Jump to content

Erfahrung mit X-Pro1 und Leica-M-Adapter?


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo alle,

 

ich hätte eine Frage: wie gut ist das Handling, vor allem das Fokussieren, der X-Pro1 mit Leica-M-Objektiven? Die Frage hat folgenden Hintergrund: Ich überlege mir noch heuer entweder die X-E1 (die ja außer des EVF kaum Unterschiede zur X-Pro1 zu haben scheint) oder eine NEX-6 zuzulegen. Preislich spielen die Gehäuse ja in einer ähnlichen Liga. Die X-E1 wäre wegen ihrer Bildqualität interessant (obwohl scheinbar nach wie vor kein RAW-Entwickler so richtig mit Fujis Sensoren zurechtkommt, ich verwende LR4), ist aber insgesamt die teurere Option, bei der ich erst mal meine M-Objektive (35/1.4, 50/2, 75/1.4 und Voigtländer 50/1.1) verwenden würde und einen Leica-M-Adapter dazukaufen müßte. Für die NEXen spricht, daß ich da schon einige Objektive (19/2.8, 30/2.8, 50/1.8, 18-55 und 55-210) nebst Adaptern für Leica-M, M39, M42 und Nikon habe und außer dem Body nichts mehr brauche.

 

Ich bin mit meiner NEX-5N mit Leica-Adapter einigermaßen zufrieden, auch wenn sich trotz focus peeking das Scharfstellen mit lichtstarken manuellen Objektiven als Glücksspiel gestaltet, aber hätte mit der NEX-6 und den NEX-Objektiven endlich eine Kamera mit schnellem Autofokus (laut Werbung), die man wegen des größeren Gehäuses und des Layouts der Bedienelemente auch vernünftig angreifen kann - was mit der 5N ein Trauerspiel ist - und eben meinem manuellen Glas, aber die X-E1 würde mich wegen der Haptik und der BQ reizen, müßte aber aus Kostengründen erst mal mit den vorhandenen M-Objektiven auskommen.

 

Macht also die X-Pro1, unter der Annahme daß sich die X-E1 da gleich verhält, mit manuellen Objektiven Sinn oder ist das eher mühsam? Oder läßt sich das wegen der unterschiedlichen Sucher nicht sagen? Vom Scharfstellen mit dem Display auf der Kamerarückseite habe ich jedenfalls genug, ich will wieder durch ein kleines Loch in der Kamera schauen, das liegt mir mehr.

Link to post
Share on other sites

Glücksspiel ist vielleicht etwas übertrieben, aber mit dem 50/1.1 liege ich häufig daneben, mit dem 75/1.4 weniger häufig, aber auch. Das Problem ist, daß wenn ich das Peaking auf die kleinste Stufe stelle, ich oft nicht sehe, ob und wo es auftaucht, stelle ich es stärker, dann ist der eingefärbte Bereich wieder zu groß.

 

Ganz ohne Hilfsmittel dürfte es auf einem EVF/Display aber doch etwas schwierig sein. Danke für den Hinweis!

Link to post
Share on other sites

...Das Problem ist, daß wenn ich das Peaking auf die kleinste Stufe stelle, ich oft nicht sehe, ob und wo es auftaucht, stelle ich es stärker, dann ist der eingefärbte Bereich wieder zu groß.

 

Ganz ohne Hilfsmittel dürfte es auf einem EVF/Display aber doch etwas schwierig sein. Danke für den Hinweis!

 

Ich nehme "mittel" und "gelb.

Rein auf das Peaking verlasse ich mich aber nicht, gerade bei hochlichtstarken Objektiven ist das Peaking m.E. zu ungenau und ich korrigiere oft mit der Lupe.

Bei der Fuji wird mir gefallen, daß man zwischen 3-facher und 10-facher Lupe wählen kann.

Link to post
Share on other sites

Guest chironer

Ich hab zwar keinen M-Adapter mit M-Objektiven im Einsatz, sondern nur Nikon F, habe aber die Erfahrung gemacht, dass es sich für mich nicht lohnt. Bei Nutzung des EVF hält der Akku nicht mal 150 Bilder. Das ist mir keinen Kompromiss wert.

Link to post
Share on other sites

Du kaufst nicht nur eine Kamera, sondern auch ein System und die damit vorhandene und zu erwartende Objektivpalette. Ich würde die Systemwahl keinesfalls auf einen Kompromiss mit einem Adapter basieren lassen. Nur die für das jeweilige System voll kompatiblen Objektive nutzen alle Möglichkeiten und werden auch bei weiteren Entwicklungen am ehesten berücksichtigt. Die X-Pro1 ist im Grunde eine AF-Kamera, mit der man auch manuell fokussieren kann, wenn man ein paar Abstriche macht. Mir gefällt die Objektivpalette der X besser die diejenige der NEX. Dies vor allem, weil ich gerne lichtstarke Festbrennweiten habe. Würde ich nur mit einem oder zwei Zooms im Automatik-Modus fotografieren und gelegentlich zum Spass mal ein altes Objektiv montieren wollen, wäre die NEX-6 sicher interessant.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...