Jump to content

Fuji Rumors: Vollformat X in Planung ?!


Recommended Posts

Ich halte das für eher unwahrscheinlich. Dass Kamerahersteller diverse mögliche Entwicklungen evaluieren, liegt auf der Hand, aber das bedeutet nicht, dass sie verwirklicht werden.

Edited by mjh
Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Auch wenn aktuell die WW Objektive noch nicht passen...... mit einem 35mm f1.4 wäre ich an einem VF X-Sensor schon ganz schön am Grinsen. Die Konkurrenz wohl eher weniger.... ;)

Solange bezahlbar wäre die Kamera ein sofortiger Kaufgrund für mich. Gleich mal sparen anfangen.......

Link to post
Share on other sites

Ich halte das für eher unwahrscheinlich. Dass Kamerahersteller diverse mögliche Entwicklungen evaluieren, liegt auf der Hand, aber das bedeutet nicht, dass sie verwirklicht werden.

 

"Unwahrscheinlich" scheint heutzutage ja eine neue Dimension zu bekommen (Apps & Co.) aber mit solch' einer wagen Aussage Richtung KBSensor bleibt man zumindest im Gespräch. Umsteiger müssen außerdem motiviert werden...

KB Sensoren sind ja derzeit wieder der Hype, wenn die Bodies dann aber 2.500-3000€ kosten ist das Geschrei wieder groß :cool:

Link to post
Share on other sites

Günstiger dürfte es jedoch kaum werden, und die Verärgerung der bestehenden Kunden wird im Interview ebenfalls thematisiert, aber das und andere dort gesagte kritische Dinge lassen sämtliche Forenbeiträge merkwürdigerweise weg. ;)

 

Wobei ich mir schon vorstellen könnte, dass Fuji diesen Schritt Ende 2013 oder 2014 unternimmt. Dann wäre es dann auch möglich, die Objektive neu aufzulegen, beispielsweise optimiert für einen bis dahin etablierten Hybrid-AF. Spekulieren kann man immer. Allerdings denke ich, dass Fuji das KB-Format wohl zuerst an einem X100-Nachfolger "testen" würde.

Link to post
Share on other sites

In dem Interview ist ja von einem neuen Anschluss die Rede; es würde dann wohl ein neues System, an das man einen Teil der vorhandenen Objektive adaptieren könnte. Ein Kleinbildsystem würde man sinnvollerweise mit größerem Bajonettdurchmesser bauen – wenn man die Bauweise der Objektive mit annähernd sensorgroßer Hinterlinse beibehalten wollte, wäre das sogar eine Notwendigkeit. Und auch bei Fuji sieht man ja offenbar, dass der Markt für ein solches System wohl deutlich kleiner wäre.

Link to post
Share on other sites

.....wenn fuji mit der x serie erfolg hat, werden sie mit sicherheit auch ein vollformatkamera bringen.

ich glaube aber, es wird dann ein total eigenständiges system sein.

also: neue kamera und neue objektive.

der zug in richtung vollformat ist einfach nicht aufzuhalten.

wobei ich persönlich den xpro 1 sensor sehr schätze und eigentlich keinen anderen sensor brauche.

cheers

andreas

Link to post
Share on other sites

Da kann man sich über manche Forenauswüchse nur wundern. Und vor allem wie schnell sich das dann unreflektiert verbreitet.

 

Na ja, gerüchte sind doch dazu da, um darüber zu diskutieren - was hier ja auch geschieht.

 

Persönlich brauche ich Vollformat auch nicht, finde generell Entwicklungen / Trends aber spannend.

Ich denke, es ist nur mit einem neuen System realisierbar, wenn sich die "Verkäufe" bspw. der Sony RX1 positiv entwickeln.

Fuji beobachtet das sicherlich sehr genau - denn sie können es besser ;)

Link to post
Share on other sites

.....wenn fuji mit der x serie erfolg hat, werden sie mit sicherheit auch ein vollformatkamera bringen.

Falls sie dafür einen Markt sehen (den Erfolg haben sie ja, wenn man danach geht, wie voll es auf dem Fuji-Stand ist). Ich habe da allerdings meine Zweifel. Letztendlich ist der Entwicklungsaufwand für die neuen Objektive ebenso groß wie der für die APS-C-Objektive, aber der Markt dafür ist kleiner. Wenn es darum geht, damit Geld zu verdienen, wäre der Einstieg ins Kleinbildformat keine gute Idee; es könnte eigentlich nur um das Renommees gehen. Aber braucht man dazu wirklich eine Kleinbildkamera? Zeigt Fujis X-Pro-System nicht gerade, dass das unnötig wäre? Eine Kamera mit Kleinbildsensor zu bauen, ist für diejenigen Hersteller naheliegend, deren Systeme noch für den Kleinbildfilm entwickelt worden waren; das gilt für Canon und Nikon sowie für Sony/Minoltas Alpha-System (Pentax hingegen scheint sich vom Kleinbildformat verabschiedet zu haben), denn da bleibt alles im System, egal ob die Kamera einen APS-C-, APS-H- oder Kleinbildsensor hat. Alle neueren Systeme sind dagegen für APS-C oder Micro-FourThirds optimiert; wenn deren Hersteller auch noch Kleinbildkameras bauen wollten, müssten sie ein weiteres System entwickeln, was relativ kostspielig und risikoreich wäre und möglicherweise wenig bringt.

Edited by mjh
Link to post
Share on other sites

Der Trend ist doch mehr das Geschrei was man gerne hätte - wenn es dann wirklich am Verkaufstresen liegt - groß und schwer und teuer - sieht die Sache doch ganz anders aus. Ich hoffe das Fuji sich nicht auf ein solches Experiment einlässt und stattdessen sein Xmount-System konsequent ausbaut.

Link to post
Share on other sites

Guest chironer

...

der zug in richtung vollformat ist einfach nicht aufzuhalten.

 

Womit begründest du das?

"Vollformat" ist mal entstanden um Kameras handlicher zu machen.

Warum soll das nicht auch heute möglich sein, durch APS-C zum Beispiel?

Link to post
Share on other sites

auch die photoindustrie muss permanent was neues auf den markt bringen.

ich glaube bei der rasenten technischen entwicklung in der industrie werden die spiegelreflexmonster eine schwere zukunft haben.

nur gibt es unendlich viele objektive fuer diese kameras. das ruft geradezu nach kompakten vollformatkameras.

..... aber ist nur meine einschaetzung.

cheers

andy

Link to post
Share on other sites

Ich hatte die Lunar heute auch in der Hand und es ist bizarr, was Hasselblad selbst dazu sagt. Es geht denen damit halt nur ums Geld verdienen, es ist ein Lifestyle-Designprodukt. Das Bildermachen, das Resultat, das ist dabei nicht so wichtig. Ich dachte ja erst, dass wäre ein Aprilscherz mitten im September ...

 

Hingegen stand dort auf dem Stand auch eine XPan - die ist ein großer, etwas veralteter, Klon der X-Pro1. Wenn Fujifilm die nicht mal als Desingvorlage genommen hat ... die Grundzüge der Kameras sind nahezu identisch ...

Link to post
Share on other sites

es ist wirklich unfassbar-jjjaaaaaa hast so recht: die xpan grandios!

wenn sie wirklich etwas in der hassi tradition haetten machen wollen, waere eine xpan digital der weg gewesen.

statt mit sony haetten sie mal lieber mit fuji cooperieren sollen- bei objektiven gibts das ja- und die qualitaet der fuji objektive ist wirklich toll. aber warum sollte fuji das auch tun- sind ja eine legendaere marke und brauchen den imagetransfer nicht.

cheers

andy

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...