Jump to content

x10 / x100 oder doch SLR ???


levi strauss

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

hallo!

ich habe schlaflose nächte wegen der x100 obwohl sie eigentlich meinen finanziellen rahmen sprengt. bisher fotografiere ich mit einer nikon D50 mit einem sigma 17-70 zoom. das ganze produziert gute fotos und gefällt mir gut nur nervt mich das hohe gewicht und die größe unheimlich. einen zoom würde ich nicht vermissen daher reizt mich die x100 sehr ... machen ich einen rückschritt in sachen bedienungsfreundlichkeit ? geschwindigkeit ? alternativ würde ich mir für meine nikon eine festbrennweite kaufen (35mm nikkor). was meint ihr ? die x10 is ja auch schön aber im vergleich zu meiner D50 finde ich sie schon recht ... verspielt und weniger aufgeräumt, unübersichtlicher ...

schöne grüße !

Link to post
Share on other sites

Willkommen im Forum!

 

Ich würde (wenn finanziell möglich) die D50 mit dem Zoom behalten und die X100 dazu kaufen. Auch wenn die X100 super Bilder macht und die Festbrennweite nur selten eine Einschränkung darstellt, so gibt es ab und an vielleicht mal doch Situationen, wo man gerne ein Zoom zur Hand hätte (also ginge alternativ auch die X-E1 +18-55mm, ist finanziell auch nicht recht viel teurer als die X100 - und die D50 dann abstoßen). Hach, es ist schwierig, ich weiß wovon ich spreche... ;)

Link to post
Share on other sites

;) ich seh schon ich bin nicht der einzige mit dem "problem" ... den fuji-sucher finde ich halt toll den fand ich auch an der x10 super! für die nikon spricht die handhabung und dass ich sie habe ;) wenn das aussehen ein argument ist dann kommt man um die x100 ja kaum drumrum ... mann is die schön !!
Link to post
Share on other sites

Ich habe für meine Nikon D5100 ein altes Sigma 24mm f2.8 für ca. 50.- ergattert. Vollformat-equivalent, ca. 36mm. Funktioniert nur im "M" Modus und zum Filmen (wozu ich es ursprünglich gekauft hatte weil es die manuelle Steuerung erst ermöglicht, mit anderen Objektiven muss man einen umständlichen Trick anwenden... ), weil die Kamera "kein Objektiv" ermittelt. Das heisst auch keine Belichtungsmessung, kein Autofokus... Mann, hab ich gelernt mit diesem Objektiv. Ist inzwischen mein Lieblingsobjektiv... Mit Retroadapter eröffnen sich zusätzlich noch unglaubliche Makrowelten, 5:1 !

 

Um den Sucher etwas grösser zu kriegen, ist bei mir ein U-13C von Seculine drauf, immerhin 30% grösser und meine Nase hat etwas mehr Platz bekommen :o

 

Weil ich so gelernt habe zu fotografieren hab ich mir auch eine Mattscheibe mir Schnittbildindikator eingebaut, super für Makroaufnamen und unerlässlich für Objektive ohne Autofokus, wovon ich einige habe... Bei sehr bis extrem kleiner Schärfentiefe bei allen Objektiven i.d.r. genauer als der AF...

 

Die Kamera macht mir unheimlich spass, aber wie du siehst konnte ich dem Sirenengesang der x100 auch nicht widerstehen ;)

Link to post
Share on other sites

Herzlich Willkommen im Forum!

 

Ich sehe das ähnlich wie PriKo.

Die x100 ist toll, keine Frage, aber als einzige Kamera für mich nicht denkbar. Eben weil es Situationen gibt wo die 23mm zu weit bzw. Zu eng sind.

Das mit dem Gewicht einer dslr und dem Wunsch nach mehr Freiheit bei der Objektivwahl, bei gleichzeitigem Wunsch nach höchstmöglicher Bildqualität ließen mich zur x-pro greifen.

 

Die x-e1 scheinst Du nicht in Betracht zu ziehen?

Warum?

Link to post
Share on other sites

Eine schwierige Frage, denn die Entscheidung hängt davon ab, was DU mit der Kamera machen möchtest. Als Anregung:

 

Heute wird vielfach die Geschwindigkeit und der Autofokus als wichtiges Kriterium angeführt. Wenn man sich jedoch im Netz die Bilder anschaut, sind fast 90% davon Stills; die hätte man sogar manuell fokussieren können;)

 

Andererseits ist die beste Kamera die, die man auch dabei hat. Denn so kann man immer mal ein Foto machen, auch im Alltagsstress, um sich fotografisch weiter zu entwickeln.

 

Eine gute Entscheidung wünschend!

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Die x-e1 scheinst Du nicht in Betracht zu ziehen?

Warum?

 

die is schon auch schön aber der sucher ist bei den beiden anderen schöner ?! das reduzierte bei der x100 macht eben grade den reiz aus. aber freilich habe ich bei einer SLR mehr flexibilität. meine nikon mit kleiner festbrennweite macht sicher auch spaß...

 

dazu kommt dass ich auch gerne mal "sportfotos" mache (mountainbike) ... mitzieher oder einfach auch die situation neben der strecke ... da ist eine SLR sicher die bessere wahl.

 

schöne grüße und danke euch für eure meinungen ;)

(der der noch einige nächte wachliegt) ;)

Edited by levi strauss
Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

meine Meinung dazu, die sich aus meiner Erfahrung ergibt:

 

D50 behalten und mit der X10 ergänzen.

 

Warum? Weil ich mit der Entscheidung gute Erfahrungen gemacht habe.

Ich nutze eine D40 und eine D90 mit diversen Linsen.

Zum Mitnehmen aber manchmal zu unhandlich. Zum Spotten ist die lange Linse auf der D90 natürlich unerlässlich ;-)

 

So habe ich schon mehrere "Kleine" probiert, zuletzt eine Panasonic TZ-7. Die war noch die Beste

in der Folge. Bis, ja bis ich auf der photokina die X10 in Händen hielt, und durch den Sucher geschaut habe...

Der fehlt nämlich zumeist, und da ich seit rund 40 Jahren einen solchen gewohnt bin, brauchte ich den

auch an der Kompakten. Die X10 hat auch sonst sehr viele positive Werte, und sie ist es geworden.

Eben als Ergänzung und keinesfalls als Ersatz.

 

Die X-E1 wäre auch hochinteressant, aber mit einem Komplettumstieg verbunden, den ich derzeit nicht

machen möchte.

 

Vielleicht helfen dir meine Erfahrungen bei der Entscheidungsfindung.

 

Ein schönes Wochenende.

 

bye

Wolfgang

Link to post
Share on other sites

Guten Morgen.

 

Ich würde mir eine Festbrennweite für die Nikon holen und eine gute Kompaktkamera für den Fall das du eben etwas "kleines" mitnehmen willst.

Die x-10 ist nur auf dem ersten Blick unübersichtlich.Es sind einige Zugriffsmöglichkeiten über Direkttasten da.Was ich als Vorteil empfinde.Die Kritik an der ümständlichen Menüfuhrung habe ich nie verstanden.

du musst dir darüber im klaren sein was du brauchst.die x-100 macht in geübten Händen tolle Bilder und hat den grösseren sensor.sie ist aber wirklich mehr ein "Luxusprodukt" in meinen Augen.Ein richtig schönes!!!

wenn du mit den Einschränkungen eines Kompaktkamerasensors nicht leben magst sicher eine sehr gute Wahl,aber da du die nikon hast würde ich in deinem Fall eher mit einem neuen Objektiv liebäugeln und mir dazu eine wirklich Kompakte holen....eher die sony rx100 oder lx-7! grösserer sensor und kleinere bauweise, bzw lichtstärke bei lx-7 ,und wirklich ein anderes Segment.Nicht zu vergessen die bessere Einbindung in der späteren EBV.mit der x-10 holst du dir letztlich eine 6 mp Kamera,das sollte dir klar sein.

Geht es dir um style und haptik und spass an diesen "sekundärtugenden" .-) dann bist du bei der x-10/x-100 auf der richtigen Seite.Ich habe mich auch irrational für die x-10 entschieden:-)) und ich nehme sie einfach sehr sehr gern in die Hand und liebe die fujifarben.

wenn du unbedingt einen Sucher brauchst ist die x-100 deine:-)

 

nun----Viel spass mit den Entscheidungen und Nächten:-)

Link to post
Share on other sites

Ja ...ist wirklich schwierig

 

bei mir ist es nicht ganz so schlimm ...eigentlich war ich jetzt erst mal satt ....und mein Plan auf den (richtigen Nachfolger der X1pro zu warten ) wackelt ....

 

Da es mir spaß macht ( bin mit allen 3 Xen zufrieden ) verspüre ich trotz dem einen Hunger auf die Pro oder die XE1 .....

 

Rein Optisch gefällt mir die Pro besser .... die XE1 sieht aus wie eine X100 die mit der Pro gekreuzt wurde ....wo bei das mit der Optik bei mir keine Rolle spielen

 

würde.

Wo bei der Preis mir noch nicht so recht in den Kopf gehen will .... ist es wirklich nur der Sucher der den Preisunterschied ausmacht ?

 

Oder habe ich da was übersehen ?

 

Auf der anderen Seite ist die frage ob die Xe1 ein wenig mehr feinschliff bekommen hat ..... Sensor / firmware und Zusammenspiel aller Komponenten ...?

 

Der preis spielt nicht allzu große Rolle da ich von meinem Händler für die Pro einen Schweine Preis bekommen würde so das die Differenz für den Body

 

minimal ist .(bei der größen Ordnung ) ( nicht das es kein Geld wäre )

 

Bin noch am hin und her schwanken .....

 

Was mich auch noch schwanken läßt ....ist gibt es wieder irgendwelche Überraschungen für die Starter .... ich gehe davon aus das Fuji sich kein Ei mehr leisten will

 

und bei der Qualitätskontrolle diesmal mehr acht gibt .....

 

 

 

 

LG MARC

Link to post
Share on other sites

... aber der sucher ist bei den beiden anderen schöner ?! das reduzierte bei der x100 macht eben grade den reiz aus.

 

Hast Du denn bei der x-e1 schon mal durch den Sucher geschaut? Oder meinst vom Design her?

 

....aber freilich habe ich bei einer SLR mehr flexibilität. meine nikon mit kleiner festbrennweite macht sicher auch spaß...

 

Nun ja, das 18-55er Zoom bietet ja auch schon mal einen gewissen Freiraum.

Das Problem was ich eben bei der x10/x100 habe ist das es eben Kompakt Kameras sind, super Kompakte keine Frage, aber eben Kompakte. Die x-pro und/oder x-e1 sind für mich eben der ideale Kompromiss zwischen meiner DSLR und einer kompakten, sprich leichten Kamera.

 

Ich würde immer wieder die x-pro/x-e1 wählen, mag auch daran liegen, das ich als Hauptberuflich reisender eben auf Größe und Gewicht achte. Wobei mir die Bildqualität letztlich die entscheidende Argumentation geliefert hat.

 

Eins noch, und ich weiß das dies für viel Besitzer von teilweise tollen/großen dslr's auch so geht: Seit dem sie die x100/x-pro/x-e1 haben verstaubt die dslr im Fotoschrank.

Link to post
Share on other sites

Ich würde mir die X100 holen, sie ist die perfekte Einstiegsdroge in diese Art des Fotografierens. Der Preis ist okay, man bekommt für das Geld der X-E1 mit Kit zur X100 auch noch den WCL dazu und hat dann zwei hervorragende Optiken und perfekte LR/ACR-Kompatibilität. Letzteres ist nett, wenn man parallel auch noch mit seiner alten DSLR fotografieren und alles in einem etablierten Workflow abhandeln möchte.

 

Wenn es passt, kann man die DSLR später immer noch gegen ein X-Mount-System eintauschen, das man dann dank X100-Erfahrung sofort beherrscht.

 

Die X10 ist etwas anderes, sie ist eine EXR-Kamera und somit eine hochwertige Weiterführung der Point&Shoot Kompaktkameras von Fuji. Genauso die X-S1 als Bridge und die XF1 als edle Hosentaschenkompakte. Haben alle den gleichen Sensor und das gleiche Konzept, können wahlweise unheimlich simpel (Deppenmodus, Motivklingel) oder auch anspruchsvoll sein.

 

Wenn du eine simple Art des Fotografierens suchst, dann denkst du vermutlich an keinen Deppenmodus und keine Motivklingel, sondern eine andere Art von Einfachheit, nämlich die Beschränkung auf wenige Parameter, die du direkt (mit manuellen, analogen Einstellungsrädern) kontrollieren möchtest. Genau das bietet die X100. Man kann sie sehr puristisch konfigurieren (quasi die Werkseinstellungen nehmen) und dann einfach Blende oder Belichtungszeit vorwählen und mit dem Daumen so lange am Korrekturrad drehen, bis das Histogramm und/oder die Helligkeit im Hybridsucher passen. Anschließend lautlos abdrücken dank Zentralverschluss, mit nahezu unbegrenzt kurzer Blitzsynchronzeit, diskret, unauffällig, harmlos wirkend, und sympahisch für das abgelichtete Gegenüber. Das so erzeugte RAW kann man dann in Lightroom/ACR entwickeln, das Bildrauschen wird dort aussehen wie teures analoges Korn von VSCO, die Bildschärfe ist atemberaubend, die Anmutung organisch, nicht klinisch oder digital. Keine Kamera für Pixelpeeper, sondern eine für Fotografen.

 

Die X100 macht quasi den Kopf frei, weil man sich (wenn man möchte) nur noch über wenige Parameter Gedanken machen muss. Diesen gewonnenen Freiraum kann man anderweitig nutzen - kreativ etwa, für eine "neue" Bildgestaltung mit einer oder zwei klassischen Brennweiten (35 und 28 mm KB-Äquivalent).

Edited by flysurfer
Link to post
Share on other sites

Hast Du denn bei der x-e1 schon mal durch den Sucher geschaut? Oder meinst vom Design her?

 

ich hab nicht durchgeschaut. auf dem land ist es schwierig so ne kamera live zu sehen ;)

ich war heute im elektronik-großmarkt und hab mal ein nikkor 35mm auf meine D50 gesteckt. auch wenn das ganze damit viel leichter und kleiner wird ... die x10 daneben sieht einfach besser aus und ist noch um welten handlicher ...

die x100 is schon schick aber eben auch nicht ganz billig und bei der x10 hab ich immerhin noch einen kleinen zoombreich. denn nur festbrennweite is evtl. doch etwas wenig... auch passt die finanziell besser zu mir :D

im grunde bin ich keinen schritt weiter :D eigentlich herrlich solche "sorgen" zu haben

schöne grüße euch

;)

Link to post
Share on other sites

.... einen zoom würde ich nicht vermissen daher reizt mich die x100 sehr ... ....

schreibst Du in Deinem Eröffnungspost und jetzt

 

....die x100 is schon schick aber eben auch nicht ganz billig und bei der x10 hab ich immerhin noch einen kleinen zoombreich. denn nur festbrennweite is evtl. doch etwas wenig.....

 

Was denn nun? :confused:

 

- x100 zu teuer und Festbrennweite nicht sooo das richtige

- da x100 schon zu teuer, erübrigt sich ja das mit der x-e1 eh

- x10 passt preislich, von der Größe, Zoom vorhanden und schick findest Du sie auch noch

 

Dann ist doch die Wahl im Grunde einfach.

Link to post
Share on other sites

eben hin und hergerissen! die x10 würde mich auch ohne zoom gefallen. ich denke auch die sollte es werden. zoom is mir nicht superwichtig aber bei der x10 lässt er sich sehr intuitiv bedienen. so ein hebelchen für's zoomen kommt mir nicht ins haus. x-e1 ist mir wirklich zu teuer aber eine schöne kamera nur nochmal die frage: der suche bei der x-e1 ist ein digitaler ? den optischen sucher bei der x10 finde ich wirklich klasse ! was für mich ein argument ist.

wenn ich sehe was ich bei ebay für meine D50 bekomme kann ich die auch behalten und in die schrankwand legen ... sollte ich eine x10/100 kaufen wird die SLR sicher verstauben ...

schöne grüße

Edited by levi strauss
Link to post
Share on other sites

Ich weiß ich laufe Gefahr wie eine Schallplatte mit Sprung zu klingen, aber hast Du denn schon mal durch den Sucher der x10 geschaut?

 

Der ist nämlich mit dem der x100, x-e1 (okay eh ein evf) oder x-pro1 zu vergleichen.

Link to post
Share on other sites

Der Sucher der x-100 ist um Welten (!!!) besser!

Der Sucher der x10 ist dagegen eher ein Guckloch. Und bevor ich gleich wütende Reaktionen ernte. Der Sucher der x10 ist im vergleich zu den anderen Kompakten einer (wenn nicht sogar der??) besten.

Aber er ist im Prinzip doch dann nur ein Guckloch, wenn man diesen mit dem der x100 vergleicht.

 

Auch die x100 hat einen EVF und der EVF der x-e1 ist wohl (ich habe die Kamera noch nicht in den Händen halten dürfen) auch in der Spitzenklasse angesiedelt.

 

Vielleicht solltest Du mal versuchen eine x100 in die Hand zu bekommen, bevor Du Dich endgültig entscheidest?

Link to post
Share on other sites

da könntest du recht haben. der sucher der x10 ist gut aber sicher ist der x100 sucher noch besser. du hast wohl recht und da mich nix drängelt werde ich auf jeden fall mal eine x100 anschauen. halten. gucken.

;)

dass ich keinen zoom vermisse ist noch immer so ich mag es puristisch egal ob beim fahrrad oder beim fotografieren ;)

Link to post
Share on other sites

mefty jetz versuch ihn doch nich die x100 anzudrehen^^

 

klar luft nach oben gibts immer.. für 3% mehr bq oder 1-2 blenden zahlen einige einen tausender und mehr

aber bedenke: nich jeder ist bereit in camp so viel zu investieren ;) für viele ist der preis einer x10 schon eine hausnummer

 

 

die x10 kostet die hälfte einer x100 und ist noch immer eine gute wahl.

 

im vergleich zum d50 alteisen ;D definitiv ein sprung nach vorn und das in kompakter bauweise.. was will man mehr

Link to post
Share on other sites

mefty jetz versuch ihn doch nich die x100 anzudrehen^^

 

....

 

???? Daigo, das habe ich doch gar nicht vor!

Im Gegenteil schau mal Post #14

Levi's Angaben sind halt bei mir widersprüchlich angekommen und da ihm der Sucher scheinbar so wichtig ist wollte ich nur herausstellen das der Sucher der x10 nicht mit dem der x100 zu vergleichen ist.

Und wenn ich ihm überhaupt eine "andrehen" wollen würde, würde ich ihm die x-e1 antun wollen.

;)

 

Soweit ich mich erinnere hast Du eine x10, oder?

Sag Du doch mal, fotografierst Du mit dem Sucher?

Wenn nein, warum?

Link to post
Share on other sites

@ levi strauss:

Dir ist aber schon klar, dass der Sucher der X10 nur den Bildausschnitt zeigt (und auch den nur zu 85%)? Keine Schärfe, keine Daten, kein Nichts ...

Das ist mit den anderen Suchertypen (Hybrid und EVF) nicht zu vergleichen.

Ich persönlich bin gerade drauf und dran meine X10 durch eine X-E1 zu ersetzen.

Link to post
Share on other sites

Soweit ich mich erinnere hast Du eine x10, oder?

Sag Du doch mal, fotografierst Du mit dem Sucher?

Wenn nein, warum?

 

hatte eine x100 die ich sehr vermisse und nun eine x10 und den sucher benutze ich sehr häufig.

 

hab auch schon eine x-e1 benutzt.. das einzige was mich bei dieser cam abschreckt ist der evf der durchaus gelungen ist aber ich kann mir nicht vorstellen ohne einen optischen sucher zu arbeiten.. selbst wenn es ein x10 "guckloch" ist, ist es immerhin optisch

 

fazit wäre für mich entweder eine x-pro1 oder die x100 wieder zu kaufen zum teil wegen des suchers aber in erster linie wegen den besseren freistellungsmöglicheiten im vergleich zur x10

Link to post
Share on other sites

hab auch schon eine x-e1 benutzt.. das einzige was mich bei dieser cam abschreckt ist der evf der durchaus gelungen ist aber ich kann mir nicht vorstellen ohne einen optischen sucher zu arbeiten..

 

Hatte die x-e1 3 Tage, dann getauscht gegen die pro1. Kam mit dem Sucher einfach nicht klar. Da legt die x100 echte Maßstäbe, besonders bei Gegenlicht und Lowlight.

Ansonsten hat Flysurfer die x100 schon Klasse beschrieben, einfach ein geniales Teil.

Link to post
Share on other sites

Naja, die x-pro solten wir hier aus dieser Diskussion wohl besser raus halten, denn hier will ja jemand eine Entscheidungshilfe und findet die x-e1 schon zu teuer.

 

Aber ich gebe Euch natürlich recht, da hat die x-pro ein paar Vorteile.

 

Anyway, sofern Dir ein reines Guckloch ohne jegliche Anzeigen reicht um Deine Sucherbedingungen zu befriedigen und Dir, wie Daigo schön erklärt, das Freistellen nicht soo wichtig ist, schnapp Dir die x10, ansonsten...tja, weiß ich auch nicht :(

 

Übrigens, ich kann meinen Post #16 jetzt nicht mehr ändern, aber ich wollte natürlich schreiben, dass man den x10 Sucher NICHT mit den anderen vergleichen kann.

Luzid sagt es auch, 85% Bildausschnitt und "Keine Schärfe, keine Daten, kein Nichts ..."

Umsonst kostet die x10 halt auch nicht fast nur die hälfte ;)

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...