Jump to content
Sevenofnine

Kann mir mal jemand den Zonenfokus mit der XE-1 erklären ?

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo Jungs und Mädels,

die ersten Tage mit der XE waren spitze ... ABER ! kann mir mal jemand in kurzen Worten erklären wie ich das mit dem Zonenfokus an der XE1 praktisch mache, berechne und welchen Modus ?

Ich besitze vorerst nur das XF35 und fotografiere gerne das was manche langläufig Streetfotografie nennen.

Mit den AF bin ich bei Schnappschüssen und Bildern aus der Hüfte etwas gehandicapt und in einem anderen Thread habt Ihr mir den Zonenfokus empfohlen den ich irgendwie nicht raffe.

Grüße und Danke im Voraus,

Marco

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah, wieder ein Kandiat für mein Buch, wie wunderbar. Da gibt es nämlich auch ein kleines Kapitel über Zonenfokussierung.

 

Leider ist das Ganze allerdings so simpel, dass ich es dir auch gleich hier sagen kann: Du nimmst die Schärfentiefeskala und wählst eine passend Blende vor, die einen Bereich abdeckt (weißer Balken in der Skala), in dem sich die von dir antizipierte "Action auf der Straße" abspielen wird.

 

In der Praxis wird das gar nicht so einfach sein, weil die Skala bei Fuji sehr konservativ ist, um auch noch scharfe Aufnahmen in der 100%-Ansicht zu gewährleisten. Wenn du mit weniger Schärfe zufrieden bist, kannst du mit einem größeren Zerstreuungskreis arbeiten, dafür gibt es Schärfentieferechner, etwa den von mjh auf seiner Digicam Experts Website.

Share this post


Link to post
Share on other sites
In der Praxis wird das gar nicht so einfach sein, weil die Skala bei Fuji sehr konservativ ist, um auch noch scharfe Aufnahmen in der 100%-Ansicht zu gewährleisten. Wenn du mit weniger Schärfe zufrieden bist, kannst du mit einem größeren Zerstreuungskreis arbeiten,

 

Hallo,

das verstehe ich nicht. was heißt die Skala ist konservativ? Wie kann ich mit einem größeren Zerstreuungskreis arbeiten? Kann ich den an der Kamera einstellen? Kannst Du mir erklären wie das funktioniert?

Danke

rené

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Heinrich Wilhelm
Hallo,

das verstehe ich nicht. was heißt die Skala ist konservativ? Wie kann ich mit einem größeren Zerstreuungskreis arbeiten? Kann ich den an der Kamera einstellen? Kannst Du mir erklären wie das funktioniert?

Danke

rené

Hallo rene,

ich versuche mal Dir das zu erklären: Das Bild besteht ja bekanntlich aus Millionen von Punkten. Wenn Du nun z.B. einen einzelnen winzigen Punkt mit der richtigen Entfernungseinstellung fotografierst,

entspricht der Punkt auf dem Sensor und später auf dem Bild, in Superschärfe genau dem Originalpunkt. Wenn Du nun die Entfernung nicht genau eingestellt hast, wird der Punkt unscharf und

vergrößert dadurch seinen Durchmesser.

Diese Vergrößerung ist der Zerstreuungskreis und wird in mm angegeben. Ein konservativer Zerstreuungskreis ist also relativ klein - bei APS-C-Kameras in etwa 0,015 - 0,018 mm.

Wenn Du nun einen etwas größeren Zerstreuungskreis akzeptierst - also auch ein wenig Unschärfe - werden die Meterangaben in der Scala entsprechend größer.

So jetzt kann ich nur noch schreiben: Viel üben hilft viel und dabei viel Erfolg.

Edited by Heinrich Wilhelm

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin.

 

Ich arbeite immer mal wieder mit einem Durchmesser von 0,025.

 

Aber: Die Theorie mag einfach klingen, in der Praxis gehört viel Übung dazu.

Ich schlage vor zunächst mit Blenden um f8 und Motivabständen um 3m zu arbeiten. Wenn das gut klappt kann man näher dran und auf f5,6 oder sogar f4 abblenden.

 

Die meisten Anhänger des Zonenfokus arbeiten mit kleineren Brennweiten, um die 23mm bei APS-C und setz(t)en manuelle Linsen mit eigener Schärfentiefeskala ein.

 

Ich adaptiere zu diesen Zwecken ein altes manuelles Minolta M-Rokkor 28/2,8. Das Objektiv kenne ich bereits ganz gut, mal sehen, ob es mir in Kombination mit der X-E1 gefällt...

 

P.S: google mal "f8 and be there!"

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Heinrich Wilhelm.

Soweit verstanden, aber warum soll ich ein unscharfes Bild akzeptieren. Wenn ich auf einen Punkt scharf stelle, sollte doch eigentlich der Zerstreuungskreis doch gleich null sein, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Soweit verstanden, aber warum soll ich ein unscharfes Bild akzeptieren. Wenn ich auf einen Punkt scharf stelle, sollte doch eigentlich der Zerstreuungskreis doch gleich null sein, oder?

Nö. Mit einem angenommenen Zerstreuungskreis von 0 gibt es keinen DOF mehr. Die Schärfentiefe ist dann also auch 0. Prinzipiell machen Zerstreuungskreise deutlich unterhalb der physischen Auflösung ja auch gar keinen Sinn, weil der defokus blur gar nicht mehr darstellbar ist.

 

mfg tc

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Heinrich Wilhelm
Wie arbeitest du damit?

etwa 0,015 - 0,018 mm sehe ich das überhaupt?

Zerstreuungskreis gleich Null, da träumen viele von. Schau mal im Internet unter 'Schärfentieferechner' z.B. von Eric Krause. Damit kannst Du praxisnahe Berechnungen durchführen. Mach Dir auch mal

Gedanken darüber was Kavenzmann geschrieben hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Kamera operiert laut Andy Westlake mit 0,005mm, was voller Schärfe in der 100% Ansicht entspricht, die bei dieser Kamera durchaus sehenswert sein kann. Insofern ist dieser COC für mich perfekt, wobei Andy schreibt, dass das Ganze nur für Blenden bis 4.0 (IIRC) sinnvoll ist, weil darüber schon die Beugung zuschlägt. Im Endeffekt bekommt man laut Andy für 0,02mm die gleiche Schärfentiefe, wenn man vier Blenden weiter aufmacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wie arbeitest du damit?

Na indem du mal relevante Werte in einen Schärfentieferechner eingibst, hat der flysurfer doch schon empfohlen. Dieser hier wird von google gleich als erstes ausgespuckt, der geht schon sehr ins Detail und ist recht frei konfigurierbar. Du kannst natürlich auch den harten Weg gehen, die Grundlagen stehen beispielsweise alle hier. Das hilft auf jeden Fall auch ein gewisses Verständnis für die Problematik zu entwickeln. Als letztes kann dir die DOF-Skala am Objektiv helfen - insofern vorhanden. Nur muss man auch erst mal rauskriegen welcher Zerstreuungskreis da überhaupt zugrunde gelegt wurde.

 

etwa 0,015 - 0,018 mm sehe ich das überhaupt?

Na wenn du mal davon ausgehst, dass du dir deine Bilder nicht in Sensorgröße anschaust ... unter Umständen schon. Sprich: Normalerweise werden Bilder ja nicht unerheblich vergrößert. 20µm Zerstreuungskreis gelten eigentlich als "normal" wenn man die Vergrößerung von APS-C auf gängige Ausgabeformate wie 15*10cm berücksichtigt.

 

mfg tc

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jo. f4 bei 0,005 entspräche demnach f1.4 bei 0,02.

Hmm, das sind 3 Blenden. Ich war auch eher davon ausgegangen, dass der DOF bei einem größeren COC auch entsprechend größer werden muss und das erreicht man ja durch abblenden.

War wohl ein Denkfehler von mir.

 

mfg tc

Share this post


Link to post
Share on other sites

Stimmt, also 5.6 statt 1.4, wenn stimmt, was Andy da schreibt. In den Foren wird darüber wild spekuliert, andere schreiben 2 Blenden, wie immer weiß keiner was, aber alle meinen was zu wissen. Der einzige, der sowas wirklich weiß, ist mjh, und der sag bisher nix dazu.

Share this post


Link to post
Share on other sites
In den Foren wird darüber wild spekuliert, andere schreiben 2 Blenden, wie immer weiß keiner was, aber alle meinen was zu wissen. Der einzige, der sowas wirklich weiß, ist mjh, und der sag bisher nix dazu.

Kann man doch im DOF-Rechner einfach mal simulieren, sollte kein Hexenwerk sein das auch als Normalsterblicher zu tun.

 

mfg tc

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bereits die 0,005 sind umstritten, andere Quellen behaupten was anderes gemessen zu haben. Mir ist diese Endlosdiskussion ehrlich gesagt zu doof, ich mag die Skala wie sie ist, weil ich meine Aufnahmen gern auf Pixelebene scharf habe und lieber auf der sicheren Seite bin.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade mal gemacht, es sind ganz präzise 4 Blenden.

 

mfg tc

 

Yep, nur wie gesagt: Stimmen die 0,005? Ich habe das mal bei mjh eingegeben, und da warf sein Rechner andere Ergebnisse aus als die Skala der Kamera. Wobei Fuji die Skala ja gerne mal stillschweigend ändert, machten sie allein bei der X100 zweimal.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hehe, das mit dem genau ablesen ist ja auch schon wieder so eine Geschichte bei den Fujis. Da habe ich damals beim Test auch alles mögliche probiert, der Unsicherheitsfakter war in der Anzeige fast immer erheblich. Viele wünschen sich deshalb eine digitale Anzeige. Ich teste es nachher mit der X-E1 und neuester Firmware am 35er und 60er.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Besser wäre wohl die Mitte der 5.0, also genau das Komma als Nahpunkt. Ich hab den DOF deshalb mal etwas reichlicher mit 5,5m angenommen und komme damit auf einen COC von z=0.00434666240670628. Bei 5m DOF wären es z=0,0040353634325557mm. Irgendwo dazwischen ist dann wohl die Wahrheit.

 

mfg tc

Edited by tabbycat

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy