Jump to content

X-Pro1 höhere Bildquali als X-E1 ?


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Moinsen allerseits,

 

Chip.de hat mittlerweile die X-E1 getestet und folgendes zu berichten:

 

"Die Detailtreue erreicht gute Werte, kommt aber nicht ganz an die exzellenten Vorgaben der teureren X-Pro1 heran."

 

Nachzulesen hier:

 

DSLM Fujifilm X-E1: Beste Bildqualität unter 1.000 € - News - CHIP Online

 

Ich dachte eigtl. die beiden Kameras liefern identische Bildqualität. Naja, vermutlich sieht das ungeübte Auge

eh' keinen Unterschied. Trotzdem finde ich diese Feststellung sehr interessant. Mal schauen ob noch weitere

ähnliche Testergebnisse auftauchen.

 

VG

midn8

Link to post
Share on other sites

Chip schreibt eigentlich immer irgendeinen Krampf, zumindest ist mir den zwei Jahren, in denen ich dort Artikel über Kameras gelesen habe, noch keiner untergekommen, in dem etwas durchweg Korrektes gestanden hätte. Aber auch der Unterhaltungswert lässt arg zu wünschen übrig (anders als etwa Kai in Hongkong).

Link to post
Share on other sites

...

Chip.de hat mittlerweile die X-E1 getestet und folgendes zu berichten:...

 

Würdes Du einen PC kaufen, wenn ColorFoto den testen würde :cool:

 

PS: Naja, ich würde auch keine Kamera kaufen, die ColorFoto empfiehlt...

Link to post
Share on other sites

Ich habe mir mal die Mühe gemacht die Bilderserie mit den Testbildern durchzugehen. Sollten das tatsächlich alle Testbilder sein dann vergleichen die bei Testbild 1 Blende 5,6 und 8 (X-Pro1) gegen 8 und 11 (X-E1) und bei Testbild 2 Blende 5 (X-Pro1) gegen Blende 2,8 (X-E1). Links:

 

Fotostrecke: Fujifilm FinePix X-E1 - Bilder - CHIP Online

Fotostrecke: Fujifilm X-Pro1 - Bilder - CHIP Online

 

Jetzt mal von der Unvergleichbarkeit allgemein abgesehen weiß man doch eigentlich als Kameratester, dass ab Blende 8 (und besonders 11) die Diffraktion merklich wird bei APS-C Kameras. Dazu übrigens auf das 60mm bezogen:

 

Fujinon XF 60mm f/2.4 R macro (Fuji X-Pro1) - Review / Test Report - Analysis

Edited by marbla
Link to post
Share on other sites

Selbst ich, der häufiger mal für das CHIP FOTO-VIDEO Printmagazin arbeitet, würde chip.de nicht in Schutz nehmen wollen, denn es wiederspricht ja auch der Aussage, die Fujifilm selbst gibt, dass der Sensor in beiden Kameras identisch ist. Da außer den Objektiven kein beeinflussendes Element hinzukommen kann, sollte dann eigentlich die Bildqualität auch indentisch sein. Wenn man natürlich die eine Kamera so und die andere so einstellt, mag es schon zu unterschieden kommen. Aber das sollten auch die Online-Macher wissen :rolleyes:

Link to post
Share on other sites

Bei niedriger Lichtempfindlichkeit stellen wir eine Kamera-interne Nachschärfung der Bilder fest, denn die gemessene Auflösung von 1.958 Linienpaaren pro Bildhöhe liegt über dem theoretischen Maximum des Bildsensors von 1.632 Linienpaaren. Die Detailtreue erreicht gute Werte, kommt aber nicht ganz an die exzellenten Vorgaben der teureren X-Pro1 heran.

Wenn ich das richtig verstehe, soll nach deren Messung die gemessene Auflösung des Sensors deutlich höher sein als physikalisch eigentlich möglich, also eine Bearbeitung der Rohdaten stattfinden. Liegen hier verschiedene Schärfungsalgorithmen zugrunde, könnte dies einen Unterschied begründen. In sich logisch, aber ob es stimmt ?

Gruss Roger

Edited by Rogerbaby
Link to post
Share on other sites

Die Chip misst öfter mal höhere Auflösungen als überhaupt theoretisch möglich; das ist schon seit Jahren so. Wenn eine Kamera im Chip-Test nicht Unmögliches bei der Auflösung leistet, kann es mit ihrer Auflösung nicht weit her sein.

Link to post
Share on other sites

Gleicher Sensor + gleiches Objektiv + gleiche Bildverarbeitung in der Kamera = Unterschiedliche Messergebnisse?

 

... nunja... wenn da tatsächlich Unterschiede gemessen wurden, denke ich mal, dass das auf Messungenauigkeiten bezieht - oder auf die Serienstreuung, die sicher auch im Bereich der Sensoren und der Objektive eine Rolle spielen kann.

 

Abgesehen davon ist Kai (DigitalRev) sicher unterhaltsamer - aber auch nicht immer glänzt er mit wissenschaftlich perfekten Messmethoden. Zumindest erhebt er diesen Anspruch aber auch gar nicht - und das macht ihn so sympathisch :-)

Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Den folgenden Test kann ich ja mal garnicht nachvollziehen:

 

fotoMAGAZIN - Kameras, Objektive, Fotopraxis, Fotografen | Test Technik | Kamerabestenliste

 

Mal abgesehen davon das fast alle aktuellen Modelle eine bessere Gesamtnote bekommen als die X-E1 (E-PL5 gleiche BQ wie die X-E1 trotz APS-C ????), kann ich auch den direkten Vergleich zwischen X Pro und X-E1 nicht ganz einordnen.

Link to post
Share on other sites

Mhhh, verstehe das einer, wobei das foMAG ja mit ganzseitiger Fuji-Werbung voll ist.

 

Nein, es stimmt einfach, habe selber BQ-Tests mit der X-E1, Nex7 und OM-D gemacht, jeweils mit Set-Optiken.

Mit dem Ergebnis das in Sachen BQ tatsächlich die OM-D die Nase vorn hat, gefolgt von der Fuji und dann mit größerem Abstand die Sony.

Bei Olympus passt das Gesammtpaket aus Objektiv, Sensor/MP und interne/externen Bildverarbeitung am Besten.

Link to post
Share on other sites

Also ich kann, wenn ich mir die Bilder der User in den Foren etc ansehe, die "Rangliste" nicht wirklich bestätigen.

Sicherlich ist die Olympus OM eine super Kamera aber trotzdem wundert mich das Ergebnis.

Vorallem stelle ich die Ergebnisse aus dem Grund in Frage, weil die BQ der X Pro und der X-E1 unterschiedlich bewertet wurden was ja eigentlich gar nicht sein kann.

Link to post
Share on other sites

Sein kann, ja entweder mal alles oder nix, und was bin ich froh, auch wenn der Beitrag hier zur Belustigung der Leserschaft beiträgt, so hab ich doch (fast) das ganze Olympus-Volk hinter mir.

Und nicht zu vergessen das foMAG u.a. :)

Edited by xcell
Link to post
Share on other sites

Sein kann, ja entweder mal alles oder nix, und was bin ich froh, auch wenn der Beitrag hier zur Belustigung der Leserschaft beiträgt, so hab ich doch (fast) das ganze Olympus-Volk hinter mir.

Und nicht zu vergessen das foMAG u.a. :)

cool! Ich hab da ein eigenes Rückrad und kann mit Augen und Verstand entscheiden :rolleyes:

Link to post
Share on other sites

Sein kann, ja entweder mal alles oder nix, und was bin ich froh, auch wenn der Beitrag hier zur Belustigung der Leserschaft beiträgt, so hab ich doch (fast) das ganze Olympus-Volk hinter mir.

Und nicht zu vergessen das foMAG u.a. :)

 

Und nicht nur die.......auch alle Deutschlehrer.

 

Vorallem hast du für dich selber eine eigene, nicht mit dem Test konform laufende, Reihenfolge festgestellt und zweifelst trotzdem nicht an dem gesamten Test ?

Irgendwie unlogisch oder ?

Edited by Grize
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...