Jump to content

Fuji x100 für Kinder? Oder lieber dslr.?


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Habe jetzt fuji seit einem Jahr und ich bin eigentlich zufrieden mit der Bildqualität.

 

Bin gerade Vater geworden. Kind fotografieren mit fuji x100 ist ziemlich mühsam. Fokus ist manchmal leicht daneben.

 

Sobald ich das Kind aus 0.5 bis 1m fotografieren will muss ich auf macro umschalten. Es nervt ziemlich.

 

Ich über lege mir gerade eine eos60d mit festbrennweite zu holen.

 

Wie ist das Bildqualität im Vergleich zum fuji.

 

Gesendet von meinem Nexus S mit Tapatalk 2

Link to post
Share on other sites

?

 

Was die X100 betrifft gibt es zum Fokussieren drei Möglichkeiten MF-AF- S und AF- C je nach Aufnahme Situation würde ich einen von denen Versuchen.

 

Natürlich gibt es andere Kameras die vielleicht für das was du machen möchtest in deinem Fall besser sind ,oder anders gesagt dir bessere Ergebnisse bescheren .

 

Die Frage ist wie bekommst du das mit der X100 hin . Die X100 kann so einiges wo man glaubt das sie es nicht kann , ich selber habe auch schon ein Fahrrad Rennen damit geschossen .Und es war jetzt nicht so das das nicht ab ging bei dem Rennen .

 

 

LG MARC

Link to post
Share on other sites

Es ist halt so das das ich schon mal eine dslr von Cannon besaß und Autofokus war immer sehr schnell und treffsicher.

 

Geister habe ich babyfüsse fotografiert (musste auch macro einschalten).

Auf dem display von fuji sah das gut aus, aber später in lightroom habe ich gesehen das Fokus doch nicht so ganz gut war.

 

Manchmal freut man sich auf ein bild, wenn man baby z.b erwischt wie sie lächelt. Dann später beim bearbeiten ist Fokus daneben

 

Gesendet von meinem Nexus S mit Tapatalk 2

Link to post
Share on other sites

Üben, üben und noch mal üben. So hab ich das gemacht. Gute Kinderbilder kann man auch zur Not mit dem Handy hinbekommen.
Im Prinzip richtig.

Wobei ein Handybild ja immer scharf ist ...

 

... im Übrigen scheint das ein Klassiker zu sein, dass Väter für die Kinderbilder (wieder) zur DSLR greifen.

oder vielleicht würde auch eine X-E1 mit dem Zoom passen? ;-)

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Bei der X100 klappt ja nach wie vor der "Autofokus-Trick"; insofern sehe ich da wenig Probleme, auch sich unvorhersehbar bewegende Kinder knackscharf abzubilden. Mit genug Versuchen erwischt man dabei dann auch oft genug schöne Momente. Ist die Bewegung wiederum vorhersehbar, gibt es genug handwerkliche Möglichkeiten, die Action auch ganz ohne AF einzufangen. Sonst hätte es im letzten Jahrtausend weder Sport- noch Kinderfotos gegeben.

Link to post
Share on other sites

Herzliche Gratulation zu deiner Vaterschaft

 

Ganz ehrlich? Ich liebe die x100... als kompakte Zweitkamera... Ich probiere im Moment viel damit rum, was auch damit zu tun hat, dass sie in die Jackentasche passt und nicht so schwer ist (habe einen gröberen Bandscheibenvorfall und kann meine DSLR-Tasche momentan nicht tragen. Die hatte ich sonst fast immer dabei...). Ich habe die x100 erst seit einigen Wochen. Sicher, sie ist unauffällig, fantastisch für street photography und stark in low light conditions, mindestens so gut wie die D7000. Aber sie hat ihre Einschränkungen.

 

Wenns aber auf exakt gesetzten Fokus mit 35/50mm Festbrennweite bei Blende ca. 1.8 - 2.0 ankommt (und ich meine: auf die Iris fokussiert), oder das einfangen von (im Falle meiner zweieinhalb jährigen Tochter) sehr lebendigen Kindern, wo man sich auch mal mit 200mm Brennweite aus dem Geschehen halten will... werde ich wohl immer die Nikon nehmen. Mindestens solange ich der x-pro 1 widerstehen kann.

 

Ich bin extrem froh, dass ich vor vier Monaten bei der Geburt meines Sohnes die -damals noch D5100- dabei hatte, mit einem 24mm f2.8 und einem 35mm f1.8. Ich habe eine Mattscheibe mit Schnittbildindikator in der Kamera, damit kann man auch manuell absolut exakt fokussieren und muss das Neugeborene nicht mit Fokushilfslicht oder gar Blitz traktieren (ist meistens nicht so hell in den Geburtsräumen). Diese Fotos kannst du nur einmal machen, und deine Frau wird dich nicht stundenlang fotografieren lassen. Ein Dreijähriges schon gar nicht...

Link to post
Share on other sites

Also ich bin für meine "Operation Conny" mit der X100 in dunkle Ställe und ebenso dunkle Tierklinik-OPs gegangen, beleuchtungstechnisch sicherlich kein Vergleich zu einem Krankenhaus für Menschen. Trotzdem hat das auch und gerade bei diesem Licht mit dem präzisen Fokus immer hingehauen. Habe dann zum Vergleich auch mal eine Sony SLT-A55 mit Zeiss-Optik mitgenommen, die ich letztes Jahr zur Verfügung hatte, das war für mich kein Riesenunterschied.

 

Bei so einer Operation kann man übrigens auch nicht sagen: "Stopp, könnt ihr das bitte nochmal machen?" ;)

 

Hier ein paar Beispiele aus der Serie...

 

6056820858_01d53e9c60_z.jpg

Untitled by ricopress, on Flickr

 

6056821348_a0849e352a_z.jpg

DSCF4432_2 by ricopress, on Flickr

 

6056821864_1fc5ba0144_z.jpg

Untitled by ricopress, on Flickr

 

6056824224_9709ba7e35_z.jpg

Untitled by ricopress, on Flickr

 

6056276623_82c018e494_z.jpg

Untitled by ricopress, on Flickr

 

6056277197_49c2a7d1ed_z.jpg

Untitled by ricopress, on Flickr

 

6056277649_741d896a42_z.jpg

DSCF4433_2 by ricopress, on Flickr

 

6056278117_8dc505b3cf_z.jpg

Untitled by ricopress, on Flickr

 

6056828904_5724cdb143_z.jpg

Untitled by ricopress, on Flickr

Link to post
Share on other sites

6056282139_ac87babe72_z.jpg

Untitled by ricopress, on Flickr

 

6056282653_605c4fb728_z.jpg

Untitled by ricopress, on Flickr

 

6056283183_891decffe4_z.jpg

Untitled by ricopress, on Flickr

 

6056283579_091ccfd331_z.jpg

Untitled by ricopress, on Flickr

 

6056832228_de99c9120f_z.jpg

Untitled by ricopress, on Flickr

 

6056832736_c0d580d847_z.jpg

Untitled by ricopress, on Flickr

 

6056833182_ddc6c0292e_z.jpg

DSCF4543_2 by ricopress, on Flickr

 

6056833614_79c3214fb4_z.jpg

Untitled by ricopress, on Flickr

 

6056834094_67ca6e4a68_z.jpg

Untitled by ricopress, on Flickr

 

6056286555_c929189937_z.jpg

Untitled by ricopress, on Flickr

Link to post
Share on other sites

Also, da melde ich mich doch gerne auch mal zu Wort.

Zunächst einmal sei gesagt, dass ich mit der x100 meinen Einstand bei Fuji gefunden hatte.

Vorher war ich fast 30 Jahre lang reiner Canonianer. Zuletzt mit der 5D MkII

 

Seit ich aber die x100 habe ich in diesen 1-2 Jahren soviele Fotos wie schon lange nicht mehr gemacht. Unter anderem Tonnenweise von meiner mittlerweile fast 2 jährigen Tochter :)

 

Also, ich sehe das ähnlich wie Neil: üben, üben, üben

Auch verstehe ich Deinen Einwand buky, das eine x100 evtl. zu langsam sein könnte.

 

Das Problem was ich bei der 60D oder wie sie alle heissen nur sehe ist eben die Größe bzw. vor allem das Gewicht.

Am Anfang wirst Du sie immer schön mit rumschleppen, aber das wird vermutlich immer weniger werden im Laufe der Zeit, tja und dann? Ja, dann wirst Du entweder Dich wieder nach einer kompakteren Kamera umsehen, oder "aufgeben" und die Babybilder einfach mit dem Handy machen.

 

Wie schon erwähnt, seit ich die x100 und mittlerweile die x-pro habe ist die Anzahl an Babybildern, die ich habe nahezu explodiert.

Allerdings, und hier muss ich Watchers Theorie bestätigen, vor allem seit dem die kleine nicht mehr nur rumliegt oder krabbelt greif ich immer mal wieder gerne zur 5D...aber dies nur selten, eben wenn ich keine Lust auf denken und künstlerisch schöne Bilder habe.

 

Ich habe halt viel geübt mit der x100 schon und bin mittlerweile meiner Tochter immer wieder mal einen Schritt voraus....noch ;)

 

Lange rede kurzer Sinn: Wenn Du auch sonst gerne fotografierst und nicht nur Deines Kindes wegen eine Kamera kaufen willst, haben die xen in Sachen Größe, Gewicht und Bildqualität die Nase vorne (was nicht heisst das ich die x100 Bildqualitätstechnisch vor der 60D sehe....oder?? :confused: )

Wenn es aber in erster Linie um Dein Baby geht....die Knirpse werden recht schnell groß und können dann verdammt schnell werden ;) Dann die DSLR....just my 2 cents.

Link to post
Share on other sites

6056836082_3e62bc4c0b_z.jpg

Untitled by ricopress, on Flickr

 

6056289493_7e8634baae_z.jpg

Untitled by ricopress, on Flickr

 

6056290605_f0a98c069f_z.jpg

Untitled by ricopress, on Flickr

 

6056841688_608b798dee_z.jpg

Untitled by ricopress, on Flickr

 

6056842216_64fc1330fd_z.jpg

DSCF4565_2 by ricopress, on Flickr

 

6056843172_300950f509_z.jpg

Untitled by ricopress, on Flickr

 

6056295649_ec573dab98_z.jpg

Untitled by ricopress, on Flickr

 

6056844350_ec35fd39dd_z.jpg

DSCF4587_2 by ricopress, on Flickr

 

6056296649_16eeec8540_z.jpg

Untitled by ricopress, on Flickr

Link to post
Share on other sites

Moin!

 

Glückwunsch auch von mir!

 

vorweg: wenn ich in einem benz forum frage ob ich mir einen bmw oder doch einen mercedes kaufen sollte, wie werden die leute da wohl antworten?^^

 

du brauchst daher eine unabhängige sachverständigen meinung.. du hast glück ich bin ja da ;):rolleyes::o

 

es ist immer sinnvoll über motive die man fotografieren möchte ein paar sachen zu wissen. daraus lassen sich dann die anforderungen an das equip ableiten.

 

(1) eines wurde ja schon gesagt das ich für wichtig halte:

 

Neugeborene nicht mit Fokushilfslicht oder gar Blitz traktieren ... Diese Fotos kannst du nur einmal machen...

 

(2) das zweite ist: mit kindern auf augenhöhe zu gehen. (wer die supernanny auf rtl gesehen hat, ist es auch nicht nur in der fotografie ein ungeschriebenes gesetz sondern auch in der Erziehung)

 

(3) kinder (ab gewissem alter) sind meist keine statischen motive

 

habe kinder sowohl mit einer x100 als auch mit einer canon+fb´s fotografiert (am liebsten zb. mit 85mm f1,8)

leichtes tele hat den riesen vorteil das die aufnahmen natürlicher & ungestellter wirken da man aus der "beobachter" perespektive arbeiten kann und viele gute aufnahmen enstehen wenn das kind in seine eigene welt abtaucht. zum anderen hat es den vorteil der freistellung die ein bild ruhiger wirken lässt.

 

hier ein paar gute beispiele eines dslr-fotografen: alex musial

 

aus meiner erfahrung: vor und nachteile einer 60d und einer x100 auf diesem gebiet:

 

x100

 

pro:

 

-kompaktheit dadurch sehr gute reportage eigenschaften --> man verpast nahezu keinen augenblick da man sie immer dabei hat

-lichtstärke und sehr gute High ISO eigenschaften (1)

-dezent & lautlos (1)

-günstiger als 60D

 

Contra:

 

-recht kurze brennweite

-dynamische motive sind mit CDAF möglich aber es ist in vielen fällen schwieriger zu arbeiten

 

60D

 

Pro:

-klappdisplay das die arbeit auf augenhöhe erleichtert (2)

-phasen af ist super für dynamische Motive (3)

-auch hier gute high iso eigenschaften (1)

-zooms lassen sich andocken

 

Contra:

 

-baugröße/gewicht

-Preis: eine 60d mit grundausstattung beziffere ich auf ca 1500€

-lautstärke: spiegelschlag

 

 

hoffe das ich etwas du deiner entscheidungsfindung beitragen konnte und du vielleicht abwägen kannst wo deine prioritäten liegen

Edited by DaigoTetto
Link to post
Share on other sites

Für mich zählt eigentich vor allem, wie wohl ich mich mit eine Kamera gut fühle bzw. ob ich mich damit ärgere. Diese ganzen "objektiven" Vergleiche, die man auch in Blogs und Testberichen immer wieder liest, sind in der Theorie ganz wunderbar, sagen aber nichts über die emotionale Bindung zwischen Fotograf und seinem Handwerkszeug aus. Das kennet man auch aus anderen Bereichen, etwa Sportgeräten (wie Golf- und Tennisschlägern) oder Schuhen. Die müssen einfach "passen", da helfen objektive Gegenüberstellungenoft wenig. Was helfen zehn seitenlange Testberichte, in denen Adidas besser abschneidet als Nike, wenn der Nike einsch besser passt und man sich darin wohler fühlt? Diese Aspekt wird leider bei technischen Geräten gern vernachlässigt, dabei ist es doch auch gerade bei den vorhin genannten Autos so, dass man sich einen BMW doch auch eher aufgrund des Fahrgefühls und einer allgemeinen Affinitität zur Marke kauft, und nicht gleich zu Mercedes wechselt, sobald dort mal der Bremsweg 50 cm kürzer ist.

Link to post
Share on other sites

<off-topic>

Moin

...

hier ein paar gute beispiele eines dslr-fotografen: alex musial

...

wenn ich mich recht entsinne, dann kennst Du den verlinkten Fotografen.

Mach ihm einen Gefallen und lass ihn wissen, dass der von Dir verlinkte URL auf 3 von 3 Browsern auf Mac NICHT funktioniert (firefox, chrome, safari)

andere Menupunkte gehen teilweise, aber lange nicht alle ...

</off-topic>

Link to post
Share on other sites

Für mich zählt eigentich vor allem, wie wohl ich mich mit eine Kamera gut fühle bzw. ob ich mich damit ärgere. Diese ganzen "objektiven" Vergleiche, die man auch in Blogs und Testberichen immer wieder liest, sind in der Theorie ganz wunderbar, sagen aber nichts über die emotionale Bindung zwischen Fotograf und seinem Handwerkszeug aus. Das kennet man auch aus anderen Bereichen, etwa Sportgeräten (wie Golf- und Tennisschlägern) oder Schuhen. Die müssen einfach "passen", da helfen objektive Gegenüberstellungenoft wenig. Was helfen zehn seitenlange Testberichte, in denen Adidas besser abschneidet als Nike, wenn der Nike einsch besser passt und man sich darin wohler fühlt? Diese Aspekt wird leider bei technischen Geräten gern vernachlässigt, dabei ist es doch auch gerade bei den vorhin genannten Autos so, dass man sich einen BMW doch auch eher aufgrund des Fahrgefühls und einer allgemeinen Affinitität zur Marke kauft, und nicht gleich zu Mercedes wechselt, sobald dort mal der Bremsweg 50 cm kürzer ist.

 

 

Ich fühle mich mit meiner D7000 genauso wohl wie mit der x100... Auch wenn die x100 zugegebenermassen viiiiel schöner ist. Ich bin allerdings weder besonders Marken-affin noch kaufe ich ein Auto nach der Farbe. Mit jeder der Kameras sind Bilder möglich, die mit der anderen schwer oder nicht zu machen sind. Die x100 ist aber eindeutig ein Nischenprodukt und entsprechend eingeschränkt... Bei aller Liebe :)

Link to post
Share on other sites

Für mich zählt eigentich vor allem, wie wohl ich mich mit eine Kamera gut fühle bzw. ob ich mich damit ärgere. Diese ganzen "objektiven" Vergleiche, die man auch in Blogs und Testberichen immer wieder liest, sind in der Theorie ganz wunderbar, sagen aber nichts über die emotionale Bindung zwischen Fotograf und seinem Handwerkszeug aus. Das kennet man auch aus anderen Bereichen, etwa Sportgeräten (wie Golf- und Tennisschlägern) oder Schuhen. Die müssen einfach "passen", da helfen objektive Gegenüberstellungenoft wenig. Was helfen zehn seitenlange Testberichte, in denen Adidas besser abschneidet als Nike, wenn der Nike einsch besser passt und man sich darin wohler fühlt? Diese Aspekt wird leider bei technischen Geräten gern vernachlässigt, dabei ist es doch auch gerade bei den vorhin genannten Autos so, dass man sich einen BMW doch auch eher aufgrund des Fahrgefühls und einer allgemeinen Affinitität zur Marke kauft, und nicht gleich zu Mercedes wechselt, sobald dort mal der Bremsweg 50 cm kürzer ist.

irgendwo muss man ja anfangen..

habe lediglich eine gegenüberstellung der eigenschaften, die ich für diese art von fotografie für wichtig halte zusammengetragen. mir ist dabei wichtig das man recht objektiv und unbefangen vorgeht und keine kamera besonders hervorhebt. was (oh wunder) in einem spezialisierten forum nicht immer besonders bei kaufberatungen funktioniert

 

 

du hast natürlich recht wenn du sagst: man muss sich in erster linie wohlfühlen.

 

doch ich sehe da ein problem wie man dieses gefühl via forum transportieren soll. keine frage: dieses gefühl bekommt man nur beim ausprobieren.

 

das was ich geschrieben habe soll nur als kleiner anhaltspunkt aus meiner erfahrung dienen.

 

unbefangenheit sicherlich für mich nicht einfach weil ich beide systeme sehr liebe.

 

bedeutet: zur arbeit nehme ich den benz um sicher und gemütlich zur arbeit zu kommen und am wochenende mache ich eine spritztour mit dem bmw . da ich mir beides leisten kann :cool::rolleyes:

 

in diesem sinne

 

<off-topic>

Moinwenn ich mich recht entsinne, dann kennst Du den verlinkten Fotografen.

Mach ihm einen Gefallen und lass ihn wissen, dass der von Dir verlinkte URL auf 3 von 3 Browsern auf Mac NICHT funktioniert (firefox, chrome, safari)

andere Menupunkte gehen teilweise, aber lange nicht alle ...

</off-topic>

 

Edit: danke dir! werde ich ihm ausrichten

Edited by DaigoTetto
Link to post
Share on other sites

Sich bewegende Pferde indes schon, und wie das dann geht, steht nicht nur in meinem Buch, sondern auch hier im Forum und in diversen Blogs. Die Serie bezog sich außerdem auf das genannte Beispiel Geburt im Krankenhaus. Das habe ich im Begleittext auch geschrieben, inkl. Hinweis auf die widrigen Umstände in einer Tierklinik, zweifellos schlechter als in einer für Menschen. Auch das zeigen meine Beispiele. Es geht also mit der X100, die Aufnahmen belegen es. :). Natürlich geht's auch anders, etwa mit DSLR, mit der Einschränkung des viel lauteren Verschlusses.

Edited by flysurfer
Link to post
Share on other sites

irgendwo muss man ja anfangen..

habe lediglich eine gegenüberstellung der eigenschaften, die ich für diese art von fotografie für wichtig halte zusammengetragen. mir ist dabei wichtig das man recht objektiv und unbefangen vorgeht und keine kamera besonders hervorhebt. was (oh wunder) in einem spezialisierten forum nicht immer besonders bei kaufberatungen funktioniert

 

 

du hast natürlich recht wenn du sagst: man muss sich in erster linie wohlfühlen.

 

doch ich sehe da ein problem wie man dieses gefühl via forum transportieren soll. keine frage: dieses gefühl bekommt man nur beim ausprobieren.

 

das was ich geschrieben habe soll nur als kleiner anhaltspunkt aus meiner erfahrung dienen.

 

unbefangenheit sicherlich für mich nicht einfach weil ich beide systeme sehr liebe.

 

bedeutet: zur arbeit nehme ich den benz um sicher und gemütlich zur arbeit zu kommen und am wochenende mache ich eine spritztour mit dem bmw . da ich mir beides leisten kann :cool::rolleyes:

 

Bei mir ist das ganz simpel. Ich habe einen Laptop und keinen Desktop, weil ich meine Daten immer mit dabei haben will. Ergo ist es mir egal, ob ein Desktop 4x so schnell ist, dabei die Hälfte kostet und nebenbei noch das Mittagessen kocht. Ich habe mich im Vorfeld für eine Klasse von Computer entschieden, die ich haben will, und dann innerhalb dieser Klasse ein Modell gesucht, das mir am besten passt.

 

Genauso bei den Kameras. Ich habe mich zuerst zwischen DSLR und MILC als Klassen entschieden und mich dann nach einer überzeugenden MILC-Lösung umgeschaut, die zu mir passt. DSLRs standen zu diesem Zeitpunkt nicht mehr zur Debatte, auch nicht geschenkt. Diese Entscheidung war da längst gefallen, es ging nur noch darum, ob es Fuji, Sony, Samsung oder Ricoh werden sollte, denn MFT war ebenfalls schon ausgeschieden.

 

Beim Autokauf entscheide ich mich ja auch eher selten zwischen dem Cabrio von BMW und dem SUV von Daimler. Nee, ich entscheide erstmal, ob ich ein Cabrio oder einen SUV brauche.

Link to post
Share on other sites

Sich bewegende Pferde indes schon, und wie das dann geht, steht nicht nur in meinem Buch, sondern auch hier im Forum und in diversen Blogs. Die Serie bezog sich außerdem auf dein Beispiel Geburt im Krankenhaus. Und genau das habe ich im Begleittext auch geschrieben, inkl. Hinweis auf die widrigen Umstände in einer Tierklinik, zweifellos schlechter als in einer für Menschen. Auch das zeigen meine Beispiele.

 

sehe ich anders.. allein aufgrund der größe (ggf. andere brennweiten für ganzkörperaufnahmen notwendig) und der umgebung

interessant wäre vielleicht zu wissen: wieviel zeit verbringen pferde draussen, kinder drinnen und umgekehrt?

 

ich mutmaße mal zu behaupten das in unseren breitengraden sich das leben von kleinkindern überwiegend drinnen abspielt

das beeinflusst maßgeblich das equip. und ist daher auch nicht zu vergleichen

 

eine parallele gibt's in der Bildgestaltung: die ungeschriebene regel auf augenhöhe zu gehen bei (jung)tieren genauso wie bei kindern

 

kinder und katzen (kinder) werden dir nicht von oben herab geknipst.. das kindchenschema wirkt dann bei weitem nicht so intensiv wenn man diese regel bricht

 

Bei mir ist das ganz simpel. Ich habe einen Laptop und keinen Desktop, weil ich meine Daten immer mit dabei haben will. Ergo ist es mir egal, ob ein Desktop 4x so schnell is, dabei die Hälfte kostet und nebenbei noch das Mittagessen kocht. Ich habe mich im Vorfeld für eine Klasse on Computer entschieden, die ich haben will, und dann innerhalb dieser Klasse ein Modell gesucht, das mir am besten passt.

 

 

wenn du dich stets für eines entscheiden kannst..komisch das du dann ein buch über eine hybrid sucher kamera geschrieben hast^^

Edited by DaigoTetto
Link to post
Share on other sites

Sich bewegende Pferde indes schon, und wie das dann geht, steht nicht nur in meinem Buch, sondern auch hier im Forum und in diversen Blogs. Die Serie bezog sich außerdem auf das genannte Beispiel Geburt im Krankenhaus. Das habe ich im Begleittext auch geschrieben, inkl. Hinweis auf die widrigen Umstände in einer Tierklinik, zweifellos schlechter als in einer für Menschen. Auch das zeigen meine Beispiele. Es geht also mit der X100, die Aufnahmen belegen es. :). Natürlich geht's auch anders, etwa mit DSLR, mit der Einschränkung des viel lauteren Verschlusses.

 

Ich weiss, war ja auch nicht ganz ernst gemeint. Der Grosse Unterschied, und hier kann die diskrete x100 genau so helfen wie ein Tele: ein Pferd unterbricht nicht sein Spiel, kommt zum Fotografen und sagt: "Papa Fötteli mache? Hä? Wott au luege!!!" Und eine Geburt ist keine ruhige, romantische Angelegenheit, wie einem oft vermittelt wird... Zuweilen sehr hektisch, mehrere Hebammen, Gerätschaften u.s.w. Das Geräusch des Verschlusses stört da nicht im geringsten. Beim ruhigen Spiel hingegen schon. Ich sag ja: Mit jeder der Kameras sind Bilder möglich, die mit der anderen nur schwer oder gar nicht möglich sind.

Link to post
Share on other sites

wenn du dich stets für eines entscheiden kannst..komisch das du dann ein buch über eine hybrid sucher kamera geschrieben hast^^

 

Der Hybridsucher ist doch ein besonderer USP dieser Systemkamera, den allerdings keineswegs alle brauchen und bezahlen wollen, wie das große Interesse für die X-E1 beweist. Die X-E1 ist mir persönlich ebenfalls lieber, leider ist der Handgriff für sie noch nicht da, nächste Woche dann. Müsste ich mich zwischen X-Pro1 und X-E1 entscheiden, würde ich Tor 2 nehmen. Nur hat das wenig mit der grundsätzlichen Frage MILC oder DSLR zu tun, da sind wir nun schon sehr viel tiefer im Entscheidungsbaum.

 

Ich habe auch schon jede Menge (lebende!) Kinder mit verschiedenen X-en fotografiert, nur zeige ich solche Fotos eher ungern öffentlich, sind schließlich nicht meine Kinder, nur meine Fotos.

Link to post
Share on other sites

Ich sag ja: Mit jeder der Kameras sind Bilder möglich, die mit der anderen nur schwer oder gar nicht möglich sind.

 

Bei mir alles viel simpler: Da ich keine DSLR haben will, mache ich sowieso nur die Aufnahmen, die mit den Kameras, die ich habe, möglich sind. Was nun konkret möglich ist, entscheidet die Kombination aus der Spezifikationen der Ausrüstung einerseits und meinen handwerklichen/fotografischen Fähigkeiten anderereits. Um nochmal zu den Autos zu kommen: Kann man mit dem Cabrio auch ins Gelände? Sicherlich, aber nicht so gut wie mit einem Allrad-SUV. Ein sehr guter und erfahrener Rallye-Fahrer wird aber vermutlich auch mit dem Cabrio nicht gleich stecken bleiben, wenn's mal etwas schlammig oder glitschig wird, und er wird auch bei anspruchsvollem Tempo nicht gleich aus der Kurve fliegen. Aber klar, mit dem Allrad-SUV bewältigt auch ein weniger guter Fahrer mit weniger Erfahrung die gleiche Aufgabe. Wenn ich nun aber eh nur das Cabrio habe, dann fahre ich damit eben dort, wo es "geht", also wo mein fahrerisches Können und die Eigenschaften des Fahrzeuges es erlauben.

 

Ich trauere keiner Aufnahme hinterher, die ich mit der X10 oder X100 oder X-E1 nicht machen kann, weil sie keine Hasselblad (hatte ich mal analog), keine Canon EOS mit 2.8/400mm (hatte ich auch mal analog) und auch keine Lytro-Lichtfeldkamera (könnte ich sofort bekommen) ist. Ich freue mich einfach über das, was mir damit gelingt, was möglich ist, und das war bisher eigentlich mehr als genug. Oder glaubt hier jemand, die Affen in meinen X-E1 Zoom-Samples sitzen brav still? Leider nicht wirklich... ;)

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...