Jump to content

X-S1 im Vergleich mit X10


titan205

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

 

also mal davon ab das sich die X-S1 im Vergleich mit X100 und X10 wie ein Plastikbomber anfühlt, mag ich den Body an sich schon und die Kamera auch,

gute Direktzugriffe

Guter Sucher

schnell, auch der AF im Tele

klappbarer guter Bildschirm

bis 624mm noch raynox250 möglich:eek:

passt von den Ergebnissen zu den anderen X-en

 

ABER:

Einstellräder lassen sich quer zur Achse verschieben, das geht auf jeden Fall besser

MF Ring extrem lose und auch sehr ungenau,mal zu langsam, mal springt er

Zoom creeping vom feinsten, geht vom Stativ gar nicht (das der Tubus wackelt stört mich nicht im geringsten denn das kommt von der Abdichtung, diese Diskussion gab es schon zu E-System Zeiten bei Olympus mal, man sieht ja auch schön die Dichtung)

 

und zu guter letzt, ich weiß noch nicht was ich davon halten soll:confused:von dem Objektiv, bei 24mm offen am Rand unbrauchbar, bei F5.6 geht es aber dann,Schwachpunkt ist irgendwo bei 100-135mm, am langen Ende lässt sich sogar was rausholen, keine CA,schönen Kontrast...

 

aber FUJI:mad:die Auflösung ist ausser im WW Mitte völlig für die Tonne! ja klar ein Superzoom, beeindruckend ohne Frage, mit Abstand zur X10 hatte ich fest gerechnet, aber nicht in diesem Ausmass und dazu muss man kein pixelpeeper sein!

 

Man hab ich mich geärgert:mad: eigentlich ne tolle Cam, ich wollte ne Bridge haben, und alles hätte gepasst.

 

bitte Fuji, macht eine mit 28-300, das 24-624 ist einfach zu viel des guten. Da bin ich an der X10 mit Canon TK und intelligentem Digitalzoom nicht schlechter! Nur mit Canon TK bei gleicher Brennweite um Klassen! besser.

 

Wenn Sie mir nur sonst nicht so gefallen hätte.:(

Link to post
Share on other sites

bitte Fuji, macht eine mit 28-300, das 24-624 ist einfach zu viel des guten.(

 

Am besten 28 - 112, dann gibt's qualitativ keine Abstriche mehr...

 

Aber der Hauptgrund für eine Bridge-Kamera gegenüber einer Kompakten oder einer DSLR ist doch der enorme "All-in-one" Brennweitenbereich. Wer das möchte, muss auch bereit sein, die qualitativen Abstriche in Kauf zu nehmen, die damit verbunden sind.

Link to post
Share on other sites

Das ist ja richtig! Aber dann gleich so extrem? Das konterkariert den Sensor ja völlig. Mal ganz abgesehen von den unnötigen qualitativen Mängeln,dafür ist der Preis dann etwas zu ambitioniert. Und wenn ein lumpiger Konverter an der X10 die XS1 völlig outperformt,dann ist da einfach was nicht gelungen.

Nachdem ich nun viele Bilder durchforstet habe,scheint es allerdings Exemplare zu geben die etwas besser abbilden,vielleicht versuche ich es noch einmal,das war eh definitiv schon wieder ein als Neuware getarnter Rückläufer.

Bei der X10 hat es ja wie bei der S5 damals auch geklappt,Karton mit 3 Siegeln und komplett eingeschweißt. Das ist eher beruhigend. Obwohl meine x100 ist völlig in Ordnung als loser Import,das war mir ja vorher klar.

Ich ärgere mich ja nur weil sie mir ja schon gut gefällt,aber die Kompromisse sind schon ziemlich extrem.

Link to post
Share on other sites

ich leider schon,oder meine X10 ist exorbitant gut.

ich sagte ja ich habe schin besseres gesehen,so kann ich leider nur die tests von digitalkamera.de oder auch die werte im fotomagazin bestätigen, auf dem bildschirm,27zoll imac in vollansicht oder auch auf einem a4 ausdruck sieht man den unterschied leider deutlich,in 100% fehlen gegenüber der x10 z.t. feine details völlig,schriften im x10 bild deutlich sind z.b. unleserlich usw.

vielleicht habe ich auch einfach zu hohe erwartungen oder die streuung der objektive ist mal wieder eklatant.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

SN war eine 23Q...... also was neueres,ohne blooming oder WDS .

sagen wir mal so, wenn sie im WW bei F2.8 so abgebildet hätte wie bei f5.6 und damit immer noch schlechter als meine X10 offen,aber eben tolerabel,hätte ich ja nix gesagt.

solche bilder habe ich in einem review schon gesehen,von daher werde ich es ja auch noch mal mit einem anderen modell versuchen.

Link to post
Share on other sites

vergleiche sind immer schwer, in den netz reviews werden zum teil aberwitzige werte verwendet.

aber eins ist sicher,es geht besser,die randunschärfen meines modells stellen sich völlig annehmbar dar.

das davon ab die darstelling der x10 nicht erreicht wird,ist klar,aber das ist der von mir erwartete rahmen und preis der flexibilität.

auf jeden fall ist das teil eine super macro maschine und harmoniert prima mit den raynoxen.

Link to post
Share on other sites

ich habe die X-S1 jetzt ein paar tage. leider war das licht draussen unterirdisch. vorher hatte ich knapp 1 jahr eine X10 .. da ich noch zugriff auf die X10 quasi habe, leihe ich selbige mir mal für ein wochenende aus und vergleiche direkt die IQ der jpegs die dort rausplumpsen, weil das will ich wirklich wissen .. bei 28mm f/5.6 bis 112mm f/5.6 .. wo der unterschied ist bei beiden .. mal schauen ..

Link to post
Share on other sites

Nah in 100% ist es eben etwas weicher und es fehlen feine Details,das ist der Kompromiss ans Zoom. Was meine abgeliefert hat war nicht in Ordnung.

Nach den Reviews kann man kaum gehen,zu hohe blenden und iso,zu lange Zeiten,nicht richtig fokussiert,mir sträuben sich die Haare,aber tolle Bildqualität im test bescheinigt.

Da Krieg ich dann fragen,solchen Ausschuss hat nicht mal meine anscheinend Defekte fabriziert.

Egal,auf dein Ergebnis bin ich gespannt.

Vom Monitor mal weg,bis A4 sollte es irrelevant sein,darüber geht's an die x10,was aber normal sein dürfte.

Link to post
Share on other sites

Also ich teste gerade X10 und X-S1 in einem Land wo gerade kein Licht ist ,

ja hier kommt die X-S1 an ihre Grenzen ,aber die X10 auch .

 

In solchen extrem Situationen liegen sie nur ein Paar Minuten auseinander wenn das Licht schwindet .

 

Klar wenn man dann noch Zoomen will wird es knapp. Da sie beide den gleichen Sensor haben verhalten sie sich auch fast gleich. Außer man zoomt noch dazu bei dem schlechten Licht .

 

Das ist klar das dann die X-S1 gegenüber der X10 abstriche machen muß wenn der Zoom im vollen Anschlag genutzt wird .

 

 

Zoom mal nur so viel wie die X10 kann und siehe da ,dann sind wie fast gleich in der Bildquallität .

 

Ich versuche wenn Manuell mit der X-S1 zu arbeiten ,und gut wäre noch ein Stativ bei schlechten Licht ( is eigentlich klar )

 

 

Plastik Bomber ? Könnte ich jetzt nicht unterschreiben ,die Haptik finde ich sehr gut ....griffig

 

Die Einstellräder gehen auch in Ordnung ....ich kann sie sogar hier in Norwegen komplett mit Handschuhen bedienen .

Selbst Akku Leistung alles gut .War heute Abend bei Minus 5 Grad + starken Wind draußen ,Fazit sie macht einen guten Job !

 

Bin mit der X-S1 Top zufrieden , ich sehe sie als das was Sie ist eine All in one Kamera.

 

Wie Flysurfer sagte kannst du hier im Forum genug Beispiele finden die zeigen das es anders geht ,selbst Street Sachen habe ich mit ihr gemacht , da kam ein Kommentar (es wäre zu scharf ) vorausgesetzt es ist Licht da .

 

Letzt endlich stelle ich fest das wenn das Licht nicht da ist,das alle meine 3 Xen irgendwann am Limit sind erst die X-S1 dann die X10 und zum Schluss die X100 (ok sie hält schön lange durch ) wenn es dunkel wird .....aber da ist Freihand auch irgendwann Schluss.

 

 

LG MARC

Edited by marc72
Link to post
Share on other sites

Auch da sind irgendwann Grenzen (Freihand ) das einzige was sich verändert ist die Zeit ,die man länger noch Fotografieren kann .

 

Ich sehe das ja bei der X100 sie bleibt als letzte meines Trios über ,aber auch da ist irgendwann (ohne Stative ) Freihand Feierabend .

 

 

LG MARC

 

 

P.s X-E1 ja kommt ( habe im Shop Reserviert ,eine Schwarze und eine Silberne ) entscheide mich dann Vorort .

 

Hätte ich gern jetzt zum Testen mit gehabt .

Link to post
Share on other sites

naja also solche briefmarkenbildchen bringen nicht viel.

im prinzip zeigen alle reviews im netz ziemlich grottige bilder,bekomme ich mit meiner x10 so jedenfalls nicht hin.

bei steves digicam finden sich noch die besten Beispiele, die zeigen zumindest mir das mein exemplar defekt war, denn der randbereich war völlig unscharf.

trotzdem macht mich das alles nicht sicherer.

Als Verdeutlichung mal Butter bei die fische, dieser allerdings wenig schmeichelhafte Schnappschuss meiner übermüdeten besseren Hälfte im ganzen und als 100% drop, das ist DSLR Qualität. OOC jpg Astia, Offenblende 112mm samt Canon TK TC52B ( ein fast 180 F2.8 ca.) in L, DR100,iso100,Schärfe STD, RU STD ( in Kamera auf -2 ging gar nicht, da wurde mir das Zeigen verweigert:)),ef-20 samt olympus flra-1 als catchlightpanel.

Sowas würde ich gern mal von der X-S1 sehen! Anscheinend spült da das objektiv zu weich.

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Edited by titan205
Link to post
Share on other sites

ich komme übrigens mit der x100 im dunkeln nicht weiter wie mit der x10, dank stabi, bei der x10 mache ich bei iso800 schluss, bei der x100 bei iso3200, das ist mehr oder weniger gleichstand.

die x100 benutze ich einfach weil es spaß macht und die bildwirkung eine andere ist.

die x-s1 soll wegen tele und macro her, ich kann gut mit den raynoxen und die x-s1 anscheinend auch und ich mag die fertigen bilder und die Farben, hatte ich schon die Farben erwähnt:)

selbst an flysurfers methode der in kamera raw entwicklung habe ich mich gewöhnt :)

die x-e1 samt tele wäre noch eine option, aber ich habe mich entschlossen im moment wegen anderer dinge kein wechselsystem zu halten, von einem teil der veräußerungen kam eben x100 und x10 und die x-s1 wäre die perfekte Ergänzung,wäre...

ich habe echt schon wieder über eine S5 nachgedacht, samt tamron vc usd 70-300, aber da fehlt mir liveview samt klappbildschirm und der EVF, für nahaufnahmen ist das alles ein segen.

 

Axo das mit dem Spiel bei den Einstellrädern gehört laut Fuji Support so, da es bei Kälte dort wohl eng werden kann.

Edited by titan205
Link to post
Share on other sites

steh ich gerade auf dem Schlauch oder finde ich das thema nicht? naja egal,

 

persönlich fehlen mir aussagekräftige Bilder in originalgrösse! das beste was ich auf den sozusagen offiziellen review seiten gefunden habe war bei steves digicam, aber selbst da gibt es deutliche qualitative abstriche. klar das sind alles noch alte sensoren, flysurfer sagt es gibt auch eine neue Optik. nach allem was ich sehe in originalgrösse, kommt die x-s1 eben deutlich nicht an die x10 heran. alles Zufall? viele reviews kann ich auch nicht ersnt nehmen, iso1600 am tag oder f11 oder was weiß ich fürn quatsch helfen mir da nicht weiter.

ich habe halt einfach keine lust auf die ganze retourniererei immer.

 

wenn ich von meinem bild oben eins mit NR auf -2 mache, dann tut sich da noch richtig was.

 

für den X-S1 look jage ich nen median filter drüber und schärfe hart nach, aber da fehlen dann details und es sieht einfach wächsern aus, man kann optikschwächen eben nur bis zu einem gewissen grad elektronisch korrigieren, und in wie weit dort die abstriche sind, das würde ich gerne klären.

Link to post
Share on other sites

im comparometer von imaging resource sieht man die unterschiede aber schon deutlich! allerdings ist deren exemplar auch völlig dezentriert,links völlig unscharf wie bei meinem Exemplar.

allerdings in der bildmitte ist es in dem rahmen den ich erwartet habe, damit würde ich leben können.

werde es wohl noch mal versuchen.

Link to post
Share on other sites

? Kann das alles nicht nachvollziehen . Das ein Mega Zoom bei gleichen Sensor zur X10 ,bei Nutzung des selben nicht die Leistung erbringt wie X10 ohne Mega Zoom ist doch klar . Also verstehe ich den Rest nicht so richtig .

 

Thread habe ich angegeben . Ich habe Bilder wo ich meine X10 mit der X-S1 vergleichen kann und da tuen sie sich beide nichts .

 

Mann kann sie vergleichen ,b.z.w nicht .

 

Es ist der gleiche Sensor ...aber das Objektiv ist nicht gleich ,also wie will man es Objektiv vergleichen ?

 

Ich kann nur sagen das bei guten licht ,(so das das Zoom das bekommt was es brauch) ist der Unterschied kaum nennenswert .

 

Ist das Licht aber knapp ist klar das durch das Ofenrohr ,nicht das Licht ankommt wie bei der kürzeren Optik der X10 .

 

LG MARC

 

 

 

P.S Ich habe mal Bienen mit X-S1 und der X10 Fotografiert im Flug , da sieht man so gut wie keinen Unterschied zwischen X10 und X-S1.***

***Bei guten Licht.

Edited by marc72
Link to post
Share on other sites

so ich habe jetzt eine neue X-S1!

 

Fazit: an der anderen war so ziemlich alles defekt würde ich sagen. nach den vielen unterschiedlichen usermeinungen würde ich sagen, das die streuung die beim endkunden ankommt, deutlich höher ist als bei der X10, bei mir wackelt weder der Tubus übermässig, noch verstellt sich jetzt das zoom von alleine, die einstellräder haben deutlich! weniger Spiel, der manuellfokusring läuft jetzt ordentlich und die schärfe springt auch nicht mehr hin und her.

 

"Schwachpunkt" ist eindeutig der AF, ich weiß nicht wie Fuji das löst, das Verspringen des AF Punktes rührt wahrscheinlich vom Stabi her, der beim Schärfesuchen stabilisieren soll, aber damit haben auch andere hersteller so ihre Probleme, anderer Stabi modus hilft, verringert aber deutlich die effektivität, die ist eben im modus 2 am höchsten, damit trifft man aber nicht ruhig genug den AF Punkt. auch ist der fokus der x10 im schlechten licht sicherer, was aber logisch ist beim CAF, da hilft eben lichtstärke dem AF.

 

Bildquali ist jetzt wie erwartet, in 100% Ansicht sieht man die Unterschiede zur X10 schon, da fährt Fuji eine etwas andere Abstimmung da sichtbar mehr Auflösung zur Verfügung steht, aber habe gerade ein A3 im Modus L iso 100, dr 100 bei 24mm gedruckst, also eher worst case und das ist völlig in Ordnung, bin daher jetzt zufrieden :)

 

wirklich klasse ist der sucher! das panel ist ja bekannt, aber die fuji optische konstruktion davor ist klasse, klar, hell, groß, auch mit brille komplett einsehbar, das ist wirklich ein riesenargument für so eine bridge, da sich lange brennweiten mit auge am sucher deutlich besser händeln lassen.

 

Mein Vorschlag zur Firmware, das Q Menü auf Fn1 und Fn2 bei der Wiedergabe zur Vergrößerung 100% zur Bildkontrolle, sowie im AF Modus vergrößerte Anzeige des Fokusbereiches wie bei der X100, das würde die Bedienung etwas annähern und würde ich persönlich sehr praktisch finden, genauso wie im MF Modus, automatische Vergrößerung beim Dreh am MF Rad nach erfolgter Vorscharfstellung über AEL, dazu noch die neuen Artfilter :-)

 

Aber vielleicht datet Fuji auch die X-S1 mal ab noch, das Modell steht wohl ohne Retrolook und als Nischengattung eher nicht so im Fokus.

Edited by titan205
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...