Jump to content

Wie kann ich prüfen ob Blendenfehler vorliegt ?


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich habe meine X100 im Juli 2011 gekauft. Die Seriennummer beginnt mit 12..... .

Hinweise für eine Fehlfunktion der Blende sind mir zumindest nicht aufgefallen. Wenn es zu Überbelichtungen kam habe ich dies auf einen Bedienfehler meinerseits - und nicht auf einen Fehler der Kamera- zurückgeführt.

Zwecks Anschaffung einer X-E1 möchte ich die Kamera nun verkaufen. Ich möchte dabei ganz sicher sein, daß kein Blendenfehler vorliegt.

 

Wie kann ich prüfen ob meine Kamera frei von SAB ist??

Ich habe bereits bei manueller Einstellung verschiedene Blendenvorgaben durchgeprüft. Ein Hängen oder "nicht Schliessen" ist mir nicht aufgefallen. Gibt es andere Möglichkeiten ?

 

Schönen Sonntag

 

 

Martin (Evelin)

Link to post
Share on other sites

Das hat sie bei mir für über 1.500 Auslösungen auch gemacht. Am zweiten Tag meines Urlaubs hat sie dann nur noch massiv überbelichtet, die Blende hat nicht mehr geschlossen. War zwar extrem ärgerlich da sie in den ersten zwei Tagen zu meiner Lieblingsreisekamera geworden ist, aber gut, ich war mir des Risikos bewusst. Nach dem ich wieder daheim war habe ich sie direkt eingeschickt, nach zwei Wochen habe ich sie zurückerhalten, mit ausgetauschtem Objektiv.

Nun funktioniert sie bislang einwandfrei. Ich werde es weiter im Auge behalten, aber die Abwicklung ist astrein verlaufen. Wobei ich mich wieder ärgere dass so viele Unternehmen mit UPS, DPD o.ä. versenden.

Link to post
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Arrgh, ich glaube, jetzt hat's mich doch noch erwischt. Hatte heute bei minusgraden plötzlich nur noch Überbelichtungen. Alles über Blende 2.8 wurde eher "hell". Mist. Ich dachte, ich würde verschont bleiben.

X-100 ist aus Anfang 2011... wie sieht denn der übliche Weg nun aus? Was tun?

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Das wurde doch schon tausend Mal hier beschrieben, Kontakt mit Fuji (auch online), abholen lassen, warten und wieder weitermachen, oder aber ab zum Händler.

Anfang 2011, was greift hier noch? Gewährleistung, Garantie oder Kulanz? (Die ersten beiden werfe ich immer in einen Topf ;-)

Link to post
Share on other sites

Gewährleistung greift 2 Jahre, im ersten halben Jahr wird davon ausgegangen, dass der Defekt bei Auslieferugn bereits vorhanden war, danach muss im Zweifel der Käufer beweisen, dass der Defekt bei Auslieferung vorhanden war. Bei Gebrauchtware kann die Gewährleistung auf 1 Jahr beschränkt werden, Privatverkäufer dürfen sie ausschliessen. Gewährleistung ist eine Leistung des Verkäufers.

 

Garantie gibt der Hersteller, Importeur oder wer auch sonst noch so lust dazu hat. Die Fristen kann jeder selbst bestimmen. Ebenso den Inhalt der Garantie und die Garantieleistungen. Im Zweifel hilft hier nur ein Blick in die Garantiebedingungen.

 

Kulanz ist, wenn einer etwas repariert, ohne es zu müssen.

 

im vorliegenden Fall dürfte noch Gewährleistung greifen und zusätzlich eine Garantie von Fuji vorliegen, wenn die Garantiebedingungen erfüllt sind.

Link to post
Share on other sites

  • 1 month later...
SAB wird von Fuji auch über die Gewährleistung hinaus kostenlos beseitigt.

 

Ach wirklich..? Wusste ich gar nicht. Meine Beginnt auch mit 12M und ist aus 2011. Eigentlich erwarte ich den Fehler schon ein bisschen (nicht "erhoffe"!). Aber es wäre nur gut wenns passiert bevor die Gewährleistung abläuft.

 

Wi sicher ist das denn, dass ich mir keine Gedanken machen muss?

Link to post
Share on other sites

Wi sicher ist das denn, dass ich mir keine Gedanken machen muss?

 

Anscheinend gibt's nirgends im Netz eine fixe Zusage von Fuji zu dem Thema, aber immer wieder Meldungen, dass X100er auch nach Ablauf der Garantiezeit repariert wurden. Worauf immer wieder hingewiesen wird, ist die Wichtigkeit des Vorliegens einer Originalrechnung.

 

Ich habe meine 12Lxxxxx vor kurzem gebraucht gekauft, Garantie läuft bis Juni '13 und ich bin auch gespannt, was passiert.

Link to post
Share on other sites

Worauf immer wieder hingewiesen wird, ist die Wichtigkeit des Vorliegens einer Originalrechnung.

 

Na gut... wer darauf beim Gebraucht kauft nicht achtet, ist selber Schuld. Der Vorbesitzer hat alles Dokumentiert... super Übergabe war das. Sogar eine Versicherung hat er, die noch ein paar Monate läuft. Allerdings lässt sich die nicht umschreiben auf mich :(

Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...
SAB wird von Fuji auch über die Gewährleistung hinaus kostenlos beseitigt.

 

Mich wurmt dieses Thema schon eine Weile... deshalb habe ich die Gelegenheit genutzt und dem Fuji-Support u.a. folgende Frage gestellt:

 

"Wird das bei den älteren X100 häufig auftretende Blendenproblem (SAB) auch noch nach der 24-monatigen Gewährleistung kostenfrei (oder zumindest kostengünstiger) behoben?"

 

Abtwort kam prompt...:

"Pauschal lässt sich die Frage nicht beantworten. Vor Ort würde die Kamera geprüft werden und ggf. auf Kulanz kostenfrei Instand gesetzt werden."

 

Wäre ja auch zu schön wenn sie sich auf so etwas mit einer verbindlichen Zusage festnageln lassen würden.. :(

Link to post
Share on other sites

Die Antwort passt für mich, denn echtes SAB wäre dann ja der "gegebene Fall", bei dem die Kamera kostenfrei auf Kulanz repariert wird.

 

Es gibt freilich auch Kunden, die gerne andere Defekte auf Kulanz repariert haben wollen und diese Defekte dann als SAB deklarieren, auch wenn die Kamera tatsächlich einen Wasser- oder Bruchschaden hat. Dass sich der Hersteller hier bei schriftlichen Auskünften absichert, verstehe ich also schon, auch wenn es irgendwie nervt und wie ein vorauseilendes Misstrauensvotum wirkt.

 

Bei WDS war es doch genauso, da musste Fuji auch einschränken, dass die eingeschickten Kameras zuerst beim Hersteller auf WDS geprüft werden. Warum? Weil manche Zeitgenossen auch WDS-freie Kameras (oder solche, bei denen schon einmal getauscht wurde) noch einmal tauschen wollten, um auf diese Weise einen neuen Sensor und vor allem auch ein neues, kratzerfreies Objektiv zu bekommen. Es gibt eine ganze Reihe von Leuten, die bei kostenlosen Angeboten zwanghaft zugreifen müssen, obwohl sie das Produkt eigentlich gar nicht brauchen.

 

Bei WDS war es zudem wirklich so, dass der Effekt bei jeder Kamera etwas anders stark ausgeprägt war, weil jeder Sensor letztlich herstellungsbedingt ein wenig anders ist. Diese Unterschiede werden dann bei der Produktion dadurch ausgeglichen, dass jede Kamera individuell eingemessen wird, bis sie im Ergebnis alle innerhalb der Spezifikationen liegen. Bei WDS war es nun offenbar so, dass man dieses Verhalten nicht per Feinjustage abstellen konnte. Fuji wusste übrigens im Vorfeld von dem Phänomen und war nach umfassender interner Diskussion der Ansicht, dass es die Benutzer in der Praxis nicht groß stören würde. Der WDS-Sensor arbeitete also tatsächlich innerhalb der Spezifikationen. Ich vermute mal, dass die Vorseriengeräte in den Fuji-Labors weniger WDS-anfällig waren als so manches Kamera aus der Serienproduktion, die dann weltweit für die Schauerbilder im Internet herhalten mussten. Es reicht ja im Prinzip, wenn 50 Kameras mit richtig miesen Sensoren bei denen im Umlauf sind, die im Netz für immer neuen Bildernachschub mit Straßenlampen und Autoscheinwerfern sorgen. Hier hat sich Fuji offenbar verkalkuliert.

Edited by flysurfer
Link to post
Share on other sites

Die Antwort passt für mich, denn echtes SAB wäre dann ja der "gegebene Fall", bei dem die Kamera kostenfrei auf Kulanz repariert wird.

 

Es gibt freilich auch Kunden, die gerne andere Defekte auf Kulanz repariert haben wollen und diese Defekte dann als SAB deklarieren, auch wenn die Kamera tatsächlich einen Wasser- oder Bruchschaden hat. Dass sich der Hersteller hier bei schriftlichen Auskünften absichert, verstehe ich also schon, auch wenn es irgendwie nervt und wie ein vorauseilendes Misstrauensvotum wirkt.

 

Bei WDS war es doch genauso, da musste Fuji auch einschränken, dass die eingeschickten Kameras zuerst beim Hersteller auf WDS geprüft werden. Warum? Weil manche Zeitgenossen auch WDS-freie Kameras (oder solche, bei denen schon einmal getauscht wurde) noch einmal tauschen wollten, um auf diese Weise einen neuen Sensor und vor allem auch ein neues, kratzerfreies Objektiv zu bekommen. Es gibt eine ganze Reihe von Leuten, die bei kostenlosen Angeboten zwanghaft zugreifen müssen, obwohl sie das Produkt eigentlich gar nicht brauchen.

 

Bei WDS war es zudem wirklich so, dass der Effekt bei jeder Kamera etwas anders stark ausgeprägt war, weil jeder Sensor letztlich herstellungsbedingt ein wenig anders ist. Diese Unterschiede werden dann bei der Produktion dadurch ausgeglichen, dass jede Kamera individuell eingemessen wird, bis sie im Ergebnis alle innerhalb der Spezifikationen liegen. Bei WDS war es nun offenbar so, dass man dieses Verhalten nicht per Feinjustage abstellen konnte. Fuji wusste übrigens im Vorfeld von dem Phänomen und war nach umfassender interne Diskussion der Ansicht, dass es die Benutzer in der Praxis nicht groß stören würde. Der WDS-Sensor arbeitete also tatsächlich innerhalb der Spezifikationen. Ich vermute mal, dass die Vorseriengeräte in den Fuji-Labors weniger WDS-anfällig waren als so manches Kamera aus der Serienproduktion, die dann weltweit für die Schauerbilder im Internet herhalten mussten. Es reicht ja im Prinzip, wenn 50 Kameras mit richtig miesen Sensoren bei denen im Umlauf sind, die im Netz für immer neuen Bildernachschub mit Straßenlampen und Autoscheinwerfern sorgen. Hier hat sich Fuji offenbar verkalkuliert.

 

Die nächste große Frage ist, ob Fuji einen echten SAB auch bei selbstverschuldetem erlöschen der Garantie auf Kulanz übernimmt. Sprich, ich tausche die Belederung... Das ist ja eigentlich kein Eingriff in der Kamera an sich..?

Link to post
Share on other sites

Die nächste große Frage ist, ob Fuji einen echten SAB auch bei selbstverschuldetem erlöschen der Garantie auf Kulanz übernimmt. Sprich, ich tausche die Belederung... Das ist ja eigentlich kein Eingriff in der Kamera an sich..?

 

Ich glaube ehrlich gesagt kaum, dass das eine "große Frage" ist, da ich nicht davon ausgehe, dass mehr als eine Handvoll User tatsächlich die Belederung tauschen und anschließend SAB bekommen. ;) Wie das Fuji sieht, kann wohl nur Fuji im konkreten Fall beantworten. Ich bezweifle sogar, dass dieser spezielle Fall überhaupt schon einmal eingetreten ist. Die Antwort würde also wohl lauten: Schicken Sie uns die Kamera, dann sehen wir sie uns an und melden uns dann bei Ihnen.

Link to post
Share on other sites

Ich glaube ehrlich gesagt kaum, dass das eine "große Frage" ist, da ich nicht davon ausgehe, dass mehr als eine Handvoll User tatsächlich die Belederung tauschen und anschließend SAB bekommen. ;) Wie das Fuji sieht, kann wohl nur Fuji im konkreten Fall beantworten. Ich bezweifle sogar, dass dieser spezielle Fall überhaupt schon einmal eingetreten ist. Die Antwort würde also wohl lauten: Schicken Sie uns die Kamera, dann sehen wir sie uns an und melden uns dann bei Ihnen.

 

Ja, ich weiß... ich bin sehr egoistisch... Die Frage ist halt wichtig für mich. Zur Zeit zumindest... ;)

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...