Jump to content

Empfohlene Beiträge

Heute wird meine X-Pro 1 ein Jahr alt. Zum Geburtstag hat es das hier bekommen:

 

Fujinon XF 14mm f2.8 - my X-Pro 1's birthday present by HamburgCam, on Flickr

 

Ist etwas ungünstig das 14'er erst jetzt zu bekommen, wo ich gerade so intensiv mit dem 8mm Fisheye gearbeitet habe. Denn der Weitwinkel-WOW Effekt fehlt dadurch etwas, aber dafür bekommt man verzerrungsfreie 90° auf den Sensor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du so ein kostspieliges Geschenk für Deine Fuji raus haust, dann mußt Du die ja verdammt lieb haben. Bleibt zu hoffen, dass es deswegen keine Beziehungskrise mit anderen gibt.

(Bei der Steilvorlage konnte ich mir das nicht verkneifen.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nur um das noch einmal klar zu stellen - die X-Pro 1 hat heute Geburtstag und nicht ich. Und das Objektiv ist das Geschenk für die Fuji

 

Schon klar. Es ist dein Geschenk an die Fuji.

 

Dann solltest du auch heute noch Blumen mit ihr aufnehmen. Macht man doch so mit den Damen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn Du so ein kostspieliges Geschenk für Deine Fuji raus haust, dann mußt Du die ja verdammt lieb haben. Bleibt zu hoffen, dass es deswegen keine Beziehungskrise mit anderen gibt. (Bei der Steilvorlage konnte ich mir das nicht verkneifen.)

 

Wie Du an meinem Fuji X-Files Blog sehen kannst, ist die X-Pro 1 (trotz einiger Macken, aber wer hat die nicht?) meine liebste Kamera. Und keine Angst, es würde keine Krise mit meiner Frau geben - die würde sich über so ein Objektiv nämlich überhaupt nicht freuen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Meine X-E1 hat ihr XF 14/2.8 schon nach drei Monaten bekommen. Wo soll das nur hin führen? Ganz schön verwöhnt die kleine...

 

Nicht das sie später noch zu einer verzogenen Leica mutiert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicht das sie später noch zu einer verzogenen Leica mutiert

 

Ich denke nicht, dass ich jemals den Move zu Leica M machen werde. Ich vermisse auch das 35 mm Vollformat nicht an meiner Fuji. Das 14 mm ist u.U. das beste 21 mm was es jemals für das 35 mm Format gegeben hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich denke nicht, dass ich jemals den Move zu Leica M machen werde. Ich vermisse auch das 35 mm Vollformat nicht an meiner Fuji. Das 14 mm ist u.U. das beste 21 mm was es jemals für das 35 mm Format gegeben hat.

 

Stimmt, habs mit dem 21 Zeiss und dem 14-24 an der D800E verglichen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

so, jetzt muss ich noch etwas zu diesem wirklich schoenem Objektiv schreiben - und zwar zu der Kombination von MF by Wire (welcher wirklich gut implementiert ist) und dieser Schiebemechanik. Das hat Fuji genial geloest, was mir erst jetzt so langsam daemmert.

 

Zur Erklaerung muss ich kurz die Funktion erklaeren.

 

- Ist der Schieber vorne, ist man ganz normal im AF-Mode

- Schiebt man den Schieber nach hinten kommt die Tiefenschaerfeskala zum Vorschein und man befindet sich im MF-Mode

Und jetzt kommt der Clou: Durch den Focus by Wire merkt sich die Kamera immer die letzte eingestellte MF-Position, heisst im AF Modus dreht sich die Skala unter dem vorgeschobenen MF-Ring nicht mit.

Leicht zu erkennen ist das, wenn man z.B. im MF auf unendlich dreht, dann auf AF "schiebt" und auf einen nahen Gegenstand fokusiert. Wenn man jetzt den MF-Ring nach hinten auf MF schiebt zeigt die Scala immer noch auf Undendlich und das Objektiv fokusiert automatisch von Nah auf den bereits eingestellten Wert 'undendlich'.

 

Und warum halte ich das fuer so genial?

Nun ganz einfach: Ich kann z.B. bei Street Fotografie auf Blende 8 gehen und im MF Mode meine gewuenschte Hyperfocaldistanz einstellen und damit durch die Gegend laufen und Fotos machen. Kommt mir jetzt irgendetwas vor die Linse bei dem ich z.B. bei 2.8 den AF nutzen moechte, drehe ich den Blendenring schnell auf 2.8 und schiebe den Fokusring nach Vorne auf AF.

Das ist zwar schon ganz nett, aber nichts so Besonderes. Wenn ich aber jetzt den Schieber wieder auf MF zureckschiebe erhalte ich sofort wieder meine vorher verwendete Focusdistanz, jetzt noch auf F8 oder 5.6 oder was auch immer verwendet wurde und ich habe die gleichen Hyperfocaleinstellungen wie zuvor.

Das Ganze geht blitzschnell und ist extrem komfortabel.

 

Um diesen Nutzen zu erkennen habe ich tatsaechlich etwas Zeit benoetigt, aber heute beim Gemuese einkaufen ist der Groschen gefallen.

 

Fuji, das ist genial geloest.

 

So, das wollte ich einfach mal los werden. Vielleicht hilft es jemanden.

 

Gruss,

Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den Tipp mit der "Memory-Funktion", ist ja eigentlich logisch. Habe heute bei Foto Gxxx in HH mein XF 14 abgeholt, am Sonntag mal sehen, freue mich schon drauf. Dem 18 mm (das ich übrigens für sehr ordentlich erachte) fehlten da doch noch ein paar Grade Bildwinkel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin auch schon gespannt: ich habe mein XF 14 gestern ebenfalls kurzentschlossen in Hamburg gekauft, nachdem mein Händler das Objektiv gerade vorrätig hatte.

 

Heute gehts zu einer kleinen Städtetour nach Berlin, nehme nur die X-Pro 1 + EF20 mit dem 18-55 und den beiden Festbrennweiten 35 und 14 mit. Alles recht übersichtlich in der Tasche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...

Heute gehts zu einer kleinen Städtetour nach Berlin, nehme nur die X-Pro 1 + EF20 mit dem 18-55 und den beiden Festbrennweiten 35 und 14 mit. Alles recht übersichtlich in der Tasche.

 

Bitte nicht falsch verstehen...

Aber wenn ich das 14er und das 35er hätte, nähme ich in der Stadt nur die beiden mit; das reicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gestern Mittag mal schnell den Verzeichnungstest mit dem XF 14mm gemacht. Da biegt sich ja gar nix! Nicht mal zum Rand hin...

 

Dampfschiff St. Georg Hamburg - Fujinon XF 14mm - Fuji X-Pro 1 by HamburgCam, on Flickr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gestern Mittag mal schnell den Verzeichnungstest mit dem XF 14mm gemacht. Da biegt sich ja gar nix! Nicht mal zum Rand hin...

 

Alleine deswegen ist das 14er seinen recht hohen Preis wert! ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn es dann mal das 23er gibt - würdet Ihr das dem 35er vorziehen?

 

 

 

Meine angestrebte "Allround-Kombi" sieht so aus:

 

- Weitwinkel: X-Pro1 mit 14er (21mm KB) angesetzt

- Standard: X100s 23er (35mm KB)

- Tele: XF 60er (90mm KB)

 

Somit hätte ich alles dabei um die meisten Situationen abdecken zu können. Linse

wechseln käme dann recht selten vor. Für meinen Geschmack recht übersichtlich und praktisch. ;-)

Das geplante XF 23 werde ich aufgrund der X100s höchstwahrscheinlich nicht anschaffen und das XF 35

ist irgendwie nur noch zu Hause...

 

Ich bin eher der 35mm (KB) Typ... komme mit 50mm (KB) nicht zurecht. Das habe ich mit der Zeit festgestellt.

Und wenn ich in Lightroom nach Brennweiten filtere sind meine besten Fotos durchweg mit 35mm (KB), sprich

der X100, gemacht worden. Wenn Du also Lightroom nutzt dann setz doch auch mal einen Filter. ;-)

 

VG

midn8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alleine deswegen ist das 14er seinen recht hohen Preis wert! ;-)

 

Die Erkenntnis mit der Verzeichnung war mir schon im Januar einen eigenen Beitrag auf FR wert. Es gibt in den Metadaten offenbar auch keine digitale Verzeichnungskorrektur, nur für die Vignette.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Und warum halte ich das fuer so genial?

Nun ganz einfach: Ich kann z.B. bei Street Fotografie auf Blende 8 gehen und im MF Mode meine gewuenschte Hyperfocaldistanz einstellen und damit durch die Gegend laufen und Fotos machen. Kommt mir jetzt irgendetwas vor die Linse bei dem ich z.B. bei 2.8 den AF nutzen moechte' date=' drehe ich den Blendenring schnell auf 2.8 und schiebe den Fokusring nach Vorne auf AF.

Das ist zwar schon ganz nett, aber nichts so Besonderes. Wenn ich aber jetzt den Schieber wieder auf MF zureckschiebe erhalte ich sofort wieder meine vorher verwendete Focusdistanz, jetzt noch auf F8 oder 5.6 oder was auch immer verwendet wurde und ich habe die gleichen Hyperfocaleinstellungen wie zuvor.

Das Ganze geht blitzschnell und ist extrem komfortabel.

 

...[/quote']

 

Sehr schöne Info und tatsächlich ein Feature.

Heute hatte ich mal die Gelegenheit mit einem 14er rum zu spielen. Dabei habe ich natürlich geschriebenes oben ausprobiert, allerdings fiel mir auf, dass dies längst nicht für alle Blenden- oder besser unendlich Einstellungen gilt.

 

Ich habe unendlich auf Blende 8 gestellt und dann wieder in Af gewechselt. Soweit, so gut!

Stelle ich unendlich aber auf Blende 11, 5.6 oder 4 funktioniert das nicht mehr. Der Fokus verschiebt sich bei unendlich auf 11 miteinmal auf 8. ebenso bei 5.6 auf 4 usw.

 

Das ist bei Euch auch so?

 

Bei Blende 8 geht das beschriebene und ich glaube nur da :/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...