Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hab zwar nicht alle Seiten hier in der Rubrik zurückblättert, aber auf einen reinen Portraitbeitrag bin ich nicht gestoßen.

(Ausnahme "Erstes Portrait Shooting mit der X-E1", der allerdings sehr zerredet ist.)

 

Deshalb hier auf ein neues und als Ergänzung zum Foto im Beitrag "Fremdobjektive an der x-pro" ;-)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast pilfi

Hallo,

 

eine gute Idee und ein guter Anfang. Der Blick des Models irritiert mich etwas. Wirkt auf mich persönlich angestrengt.

Insgesamt wirkt das Bild etwas zu dunkel, vor allem die Haare. Auch die Augenpartien wirken auf mich zu dunkel.

 

 

Gruß

Jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Insgesamt wirkt das Bild etwas zu dunkel, vor allem die Haare. Auch die Augenpartien wirken auf mich zu dunkel.

Gerade die dunkle Stimmung gefällt mir außerordentlich gut. Weiter so :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade die dunkle Stimmung gefällt mir außerordentlich gut. Weiter so :-)

 

Sehe ich genauso! Das Bild wird somit auf's wesentliche beschränkt, das Gesicht! Ein seehr gelungenes Portrait!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun, was dem eine zu dunkel, ist dem anderen zu hell.

Die Augenpartie hat aber mehr Aufmerksamkeit in der Nachbearbeitung verdient, wenn's vorher nicht richtig gepasst hat, da habt ihr natürlich Recht.

Allerdings hat sie recht tiefbraune Augen, was die Sache natürlich nicht einfacher macht.

Da ist im Studio schneller nachgeholfen, draußen ohne Reflektor zusammen mit einer/der gewünschten Blickrichtung (auch mal knapp an der Kamera vorbei)

muss man ebenso schnell mal einen Kompromiss eingehen, soll der Kopf bzw. die Augenpartie nicht ständig "hoch ins Licht" gehalten werden.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast pilfi

Hallo,

 

schöner Blick. Der HG ist gruselig.

 

 

Gruß

Jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

#6 Der Hintergrund ist tatsächlich sehr ablenkend. Links sieht das soagr etwas "kaputt" aus. Ich hätte oben weniger Luft gelassen, vielleicht sogar den Kopf angeschnitten, so kommt das Gesicht noch besser zur Geltung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das, was ihr bei #6 seht, ist Bokeh! Gruselig ist, was teilweise im Bokehthread gezeigt wird, weil viele immer noch nicht zwischen Unschärfe und Bokeh unterscheiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde, das Model ist ( für meinen Geschmack ) sehr künstlich geschminkt.

Das kommt bei mir ( reine Geschmacksache ? ) extrem unnatürlich an.

V.a. das letzte Bild fällt in der Hinsicht sehr auf... Irgendwie leblos und wird dem Model nicht gerecht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke euch für eure Meinungen, die helfen mir schon weiter und das ist ja auch gut so, deshalb jetzt zu so später Stunde noch eins.

Beschnitt und Hintergrund-Empfinden okay, da bin ich seid je her immer etwas zu großzügig, Dunkel Augen/Licht ja, gelobe Besserung, aber künstl. geschminkt?

Zu viel oder zu wenig ja, zu viel Einsatz von Hautglättungsfiltern ja oder nein, mehr oder weniger Weichzeichnereffekt.

Klar ich kann im Vorfeld die Blende beim 58er voll aufreißen, dann hab ich zwar 'ne softe Haut gerade beim Hamilton-Minolta, hätte mir dafür aber, da u.a. kein ND-Filter dabei, (ja, ja ich weiß, es war aber auch voll der Regen angesagt), viel Überstrahlungen (in der Summer aller Fotos) und mit dem äusserts engen Tiefenschärfebereich andere Problemchen eingefangen.

Dazu kommt die Tatsache, dass es bei mir des öfteren Tagesformabhängig ist, wie ich an der X-E1 mit dem Lupenfokus zurande komme.

Viel zu oft wünsche ich mir schon beim Fokussieren mit Offenblende und Brennweiten über 50mm einen Stabi ala E-M5/OM-D.

Sicher, es ist alles superhell, aber es gibt Tage, da bekomme ich die Kamera zum bedachten, konzentrierten Scharfstellen mit +Teleobjektiven nicht richtig ruhig gehalten. (Daher hab jetzt auch immer Baldrian in der Fototasche.)

Egal alle Ausreden nützen nix, das Modell hat bestimmt sein Bestes gegeben (auch beim schminken) und wenn was hängen bleibt liegt es an mir.

 

 

Sollte wenn's Montags wieder früh raus geht, doch etwas eher ins Bett und in meinem Alter Sonntags nicht mehr so lange um die Häuser ziehen.

bearbeitet von fuji-fotograf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

#13 finde ich äusserst gelungen!

Ich gebe zu ich bin ein Fan von anschneiden.

Der Hintergrund lenkt hier auch nicht vom Motiv ab und geschminkt ist sie hier auch gut

Aber die Visa/Weichzeichner hat für meinen Geschmack hier eh durchweg einen guten Job gemacht. Bei #9 hätte ich sogar noch ein bissl mehr in den digitalen Schminkkoffer gegriffen...zumindest bei der Stirn.

 

Schlaf gut fuji-fotograf!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin, Mefty u.a.

#9 "porentief" rein, nein so was gefällt mir wiederum überhaupt nicht, ich finde sogar dass das genau das Gegenteil von (extrem) unnatürlich ist, (so wie es die Kollegen mbart und margunov) in #11 beschreiben.

Da heutzutage die vornehmlich für Portraits genutzten digitalen Kameras + Objektive* jede noch so winzige Hautunreinheit aufzeichnen, hat sich das Schminkverhalten der Modells dahingehend auch (stark) angepasst.

So zumindest mein Eindruck, allerdings ist es auch schon +10 Jahre her, als ich letzte mal in die Richtung was gemacht habe. (Damals noch mit 'ner M6 + 50er Summicron und Portra ;-)

Aber gut ich habe ja hier die Möglichkeit, zumindest in der Nachbearbeitung jederzeit die Möglichkeit der Korrektur.

 

* und nicht nur DSLR, alles Spiegellose auch mit guten alten manuellen Objektiven genauso.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

#13 gefällt mir. Der An-/Auschnitt des Fotos passt. Teint, Anmutung, Farben jetzt wesentlich dezenter.

Was immer Du hier anders gemacht hast ( Filtertechnisch etc. ), ich find's gut !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...

#9 "porentief" rein, nein so was gefällt mir wiederum überhaupt nicht, ich finde sogar dass das genau das Gegenteil von (extrem) unnatürlich ist, (so wie es die Kollegen mbart und margunov) in #11 beschreiben.

....

 

Da habe ich mich evtl. falsch ausgedrückt!?

Ich meinte nicht porentief rein, sondern eher digitales Puder. Ihre Stirn glänzt mir da etwas zu sehr, ich hätte in real life oder eben digital dies korrigiert.

 

Ich finde es kommt immer auf das Ziel an. Wenn ich für ein Hochglanzmagazin eine Fashion Strecke aufnehmen muss finde ich passt u.U. mal auch was extremes. Das "natürliche" Frauenportrait würde ich aber dennoch mit Makeup machen, längst nicht so viel und extrem, aber glänzenden Haut sieht nun mal nicht erotisch/schön aus. Und jetzt erzähl mal Deinem weiblichen Model:

Ich stehe auf Natürlichkeit und wenn Du ne fettige, glänzende Haut hast dann werde ich das nicht korrigieren, denn das bist ja Du!

 

Die Dame wird sich so schnell nicht mehr für Dich als Fotograf entscheiden, auch wenn Du u.U. recht hast, aber viele Menschen wollen sich selber nicht unbedingt so sehen wie man sie eben sieht.

Und wenn ich nen Beautyshot von mir haben will, dann will ich auch einen B e a ut y shot

und keinen natural shot.

 

Das (digitale) Makeup ist für mich die gleiche Frage wie: Bildbearbeitung zulässig oder nicht?

 

 

Ach ja und: Das letzte Bild: Seeeeehr schön! Ein Like für den Aufbau, einer für den Blick/Model/Makeup und einer für die Bea

bearbeitet von Mefty

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So ein paar hab ich noch, dann ist auch hier von meiner Seite erstmal Schluss.

Wobei es mich eh wundert, dass hier kein anderer mal ein oder mehrere Portraits reinstellt?!

 

 

(Auch eins von dem ich hier 10 versch. Versionen habe, mit Weichzeichner, mit T/S-Fokus, mit viel u. mit wenig Hautglättung, mal heller - mal dunkler etc.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...

Wobei es mich eh wundert, dass hier kein anderer mal ein oder mehrere Portraits reinstellt?!

 

....

 

Ich würde ja gerne, aber ich habe neuerdings meine Lust an Shootings mit Modellen verloren und meine Familie (von den etliche schöne....behaupte ich jetzt mal ganz frech..... Bilder auf meiner Festplatte lungern) will ich hier ungern zeigen.

 

Nur um Mißverständnisse zu vermeiden: Nicht weil sie so häßlich sind

 

Aber demnächst will ich das eh ändern und wieder mal ein bissl Portraitshootings machen.

 

Das Bild aus #20: Hier finde ich den Blick des Models tatsächlich etwas angestrengt...leider!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicht weil sie so häßlich sind

Aber demnächst will ich das eh ändern (...)

 

kündigst du hier etwas schreckliches an?

 

*duckundweg*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...

Aber demnächst will ich das eh ändern und wieder mal ein bissl Portraitshootings machen.

 

Das Bild aus #20: Hier finde ich den Blick des Models tatsächlich etwas angestrengt...leider!

 

Cool Mehrdad, hab auch schon was neues in der Pipeline (blond und blauäugig, 'ner süßer kleiner Schwedenhappen ;-)

 

Nix leider ich hab hier noch einige, da kannst Du einen halben Film Noir draus machen.

Gerade die auf denen Sie auch genervt, gelangweilt oder auch nur mit leerem Blick durch einen durch schaut, gefallen mir persönlich teils gut.

 

#20 kommt eher wie "meint der das jetzt im Ernst" rüber.

bearbeitet von fuji-fotograf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×