Jump to content
strangefinder

evtl wieder zurück? vergelich zur NEX?

Empfohlene Beiträge

Hi,

nachdem ich meine X100 vor vielen Jahrhunderten verkauft habe,

damals waren der unterirdische AF und der unterirdische MF die Gründe,

überlege ich wieder zu Fujifilm zurückzukehren.

 

Das 35mm (KB50mm) "meine" Brennweite ist würde mich interessieren,

wie der AF des X system im vergleich mit dem des NEX system schlägt.

 

Ich habe im moment eine Nex7 mit dem Sony 35er.

Das Zeiss 32mm finde ich vom Preisleistung eine kleine Frechheit - somit auch keine Oprion.

Das Fuji 35mm 1,4 wäre da wohl eine zuper option!

 

Hat da jemand erfahrung? Oder etwa den von erwägten Schritt schon vollzogen?

 

Wenn ja, ... und ?

 

 

gruss

reinhard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne die Nex nun nicht, aber wenn der af damals für Dich ein Grund war die x100 zu verkaufen würde ich, an Deiner Stelle, mich nicht auf gesagtes anderer verlassen. Ausprobieren hilft Dir sicher hier mehr weiter.

 

Nur mal so als kleiner Vergleich:

Ich habe die OM-D und die x-pro. Der af der om-d ist um einiges besser (=schneller) meine (mit Abstand) Lieblingskamera ist dennoch die x-pro

Andere mögen das anders sehen, und Du bestimmt auch wieder anders.

 

Af ist seit kurzem für mich eh fast uninteressnt, da ich zu 80% manuelle Optiken benutze bzw. das 14er und selbst das zu 95% manuell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir geht es wie Mefty. Die Entdeckung der Langsamkeit und der manuelle Fokus lassen mehr Zeit für die Auswahl des Motivs und des Ausschnitts. Das heißt nicht, das der AF nicht schnell genug ist. Als Sportfotograf würde ich aber die Finger von den xen lassen. Die x-pro liegt einfach toll in der Hand und ist eine super Kamera. Die Auswahl der Objektive vergrößert sich permanent und du kannst tolles Altglas adaptieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe keine Ahnung, was Du sonst noch an Fotosystemen hast. Aber der Wechsel bzw. die Wechslerei bringt einiges an Stress mit sich. In einem halben Jahr wirst Du Deine Entscheidung wieder hinterfragen.

 

Confessions of an ex gear addict: How buying cameras and lenses made me miserable and lose thousands - Olivier "F8" Duong | Documentary & Street Photography

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Reinhard,

 

also ich besaß auch mal die NEX-7, sogar mit dem sündhaft teuren 24'er Zeiss ...

Im letzten Jahr nahm ich die X100 (ohne "S"!) und die NEX mit in den Urlaub, was glaubst Du, ist passiert?

Ich habe nach zwei Tagen nur noch die X100 mitgenommen, die NEX blieb den Rest des Urlaubs im Schrank.

 

1. Mich hat schlicht das Bedienkonzept der X100 so derart begeistert, daß ich die sicherlich einiges mehr an Auflösungsreserve bietende NEX nicht mehr zur Hand nahm.

Auch der etwas behäbige Autofokus der X100 hatte mich bei Landschaftsaufnahmen überhaupt nicht gestört.

Andererseits, hatte ich mal versucht mit der NEX und dem 50'er Sony kleine Hunde zu fotografieren ... vergiss es ;-)

 

Und die manuelle Fokussierung (Zonen Fokussierung), gelingt auch mit der X100S dank Fokus peaking ganz traumhaft, wenn es mal schnell gehen muß...

 

2. Die JPGs der NEX sind anders ... nicht so gut, wie die der Fuji im Bezug auf Rauschen und Auflösung - in Relation zum jeweiligen RAW!

Der Sensor-Auflösung werden sie nicht gerecht!

 

3. Die NEX habe ich ausschließlich nur noch im RAW-Betrieb benutzt, nachdem mir die Rauschunterdrückung der Sony JPG-Engine ein paar böse Streiche gespielt hatte, z.B. bei Party-Aufnahmen mit entsprechend schlechter Beleuchtung, hatte die Rauschunterdrückung die Strukturen von Kleidung manchmal als Rauschen völlig fehlinterpretiert. Sah grauenhaft aus.

 

4. Die sicherlich nicht große NEX-7 war mit dem 24'er Zeiss + Geli doch ein ganz schöner Brummer mit viel Potential irgendwo hängenzubleiben/anzustossen!

 

5. Schliesslich, mein sicher nicht langsamer Rechner hatte bei Import/Bearbeitung der 24MP Sony RAWs ganz schön zu schnaufen.

 

Der Auflösungs-Unterschied ist mit der 16MP X100S nun schließlich auch nicht mehr derart groß.

Meine Party-Bilder (und nicht nur die) gelingen Dank des intelligenten Blitzes der Fuji noch besser und auf den eingebauten ND-Filter will ich auch nicht mehr verzichten.

 

Inzwischen habe ich die NEX verkauft, mir die X100S zugelegt und bereue definitiv Nichts!

Viele Grüße, coma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich habe die X-E1 und noch die Nex-7... Technisch gesehen hat die Nex die höhere Auflösung (das sieht man auch mit guten Linsen) und v.a. den besseren Dynamikumfang. Bei Fuji ist aber das "Gesamtpaket" besser, v.a. die Objektive. Selbst das Zoom von Fuji (18-55, das erste) ist so scharf, wie man es sonst eher von Festbrennweite gewöhnt ist. Mit dem 35/1,4 macht man nichts falsch, es ist eines der besten 1,4 Objektive, die ich bisher hatte.

 

Anstrengend ist bei Fuji das Konvertieren, die Konverter brauchen sehr lange für einen File und selbst dann ist die Qualität nicht bei allen so besonders. Lightroom z.B. ist nur zweite Wahl.

 

Insgesamt ist es eine Bauchentscheidung, beide sind gut, aber Fuji ist ausgeglichener (Sensor, Gehäuse, Objektive), Sony hat in wenigen Bereichen die Nase vorn, hinkt in anderen hinterher. Dennoch: Wenn du den Preis des Sony 35/1,8 abziehst, ist das Touit 32 schon nicht mehr so teuer und es wertet die Nex sicher deutlich (!) auf. Da du schon eine Nex hast, würde ich raten, da zu bleiben und das Touit 32 zu kaufen. Das ist billiger als der Wechsel. Könnte ich es mir leisten, würde ich mir zu meiner Nex auch das 32/1,8 kaufen.

 

Gruß

Bernhard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Bernhard,

das war im Grunde meine grosse überlegung.

das Touit kostet immernoch 800 euro. hat einen lauten motor und fokusiert deutlich langsamer an meiner Nex7.

Es ist bestimmt schärfer als mein sony 35er aber nicht soviel und hat das schlechtere Bokeh. Alles bekannt soweit.

Aber ganz ehrlich dafür sind mir 800 tacken zu viel.

Und dann noch nur 1,8. nöh.

Ich hatte früher an meiner 5D fast nur zeiss /contax linsen. Von der Qualität, vor allendingen dem geliebten 3D effekt

ist das touit weit entfernt - ich habe ihn nicht rauskitzeln können und im www habe ich auch nix gefunden.

Als gegenbeispile das ZM Biogon 35mm 2,0 eine ganz andere Liga als das Touit. Ohne es selber getestet zu haben.

 

Wenn ich die nex und 35er verkloppe muss ich noch 100-200 drauflegen und bekomme das Fuji set mit dem 35er.

das finde ich OK. wenn ich später noch WW brauche, das neue zoom wird nicht soo teuer wird bestimmt OK sein.

 

gruss

reinhard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×