Jump to content

X-E1 oder X100S


Webmassa

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo Fotofreunde,

 

aktuell stehe ich vor der Entscheidung mir eine X-E1 oder X100S zuzulegen. Ich fotografiere schon seit einigen Jahren und habe auch eine recht gute Canon-Ausrüstung. Da ich sehr gerne immer einen Foto dabei habe, die große 5DII aber auf Dauer zu schwer und auffällig ist, bin auf Fuji aufmerksam geworden.

 

Ich möchte die Fuji in erster Linie als "Immerdabei" verwenden und mich in der Street-Photography mehr versuchen. Dabei bin auf die X100S gekommen = rel. klein, super Bildqualität im BQ und im ISO-Bereich, kommt an Vollformat ran, sieht unauffällig aber irgend wie geil aus, tolles Suchersystem, FB mit guter Optik (leider nicht wechselbar). Jetzt sind aber 1200 Euro keine Kleinigkeit... was mich etwas stört, dass ist die festverbaute Festbrennweite, also nicht die FB an sich, sondern, dass man mit dieser leben muss und nicht wechseln kann. Wobei man oft liest, dass Leute mit dieser Brennweite sehr gut leben können und diese sogar auf Reisen dabei haben, eben eine tolle "Immerdabei-Kamera" ist.

 

Jetzt bin ich auf die X-E1 gestoßen, die schon mal auch nicht übel ist und man kann doch mal auf ein anderes Objektiv ausweichen. Wobei ich eigentlich nicht vorhabe die Objektive ständig zu tauschen, den dafür habe ich meine Canon-Ausrüstung. Aber bei der X-E1 könnte ich es aber, wenns zukünftig doch mal sein sollte.

 

Wie ist den Eure Erfahrung mit den Kameras?

 

Ich konnte bisher folgende Unterschiede rauslesen:

X100S:

- besserer Sucher (optisch und digital)

- besseres Gehäuse (Ober- und Unterteil aus Metall)

- nur eine Festbrennweite, aber dafür insgesamt toll abgestimmt (viele haben kein Problem damit)

 

X-E1:

- nur digitaler Sucher

- Gehäuse nur Oberteil aus Metall (befürchte auf Dauer hässliche Abnutzungen)

- Wechselobjektive

 

Wenn man so die Berichte liest, dann ist die X100S unter der Haube und in der Verarbeitung einfach besser ausgestattet, könnt Ihr dies bestätigen?

 

Gerade beim Preis gibt es u.a. bei Foto Koch gute Sets mit FB, bei denen die X-E1 preislich top/günstiger abschneidet.

 

Lasst doch bitter mal Eure Gedanken hören, habt Ihr ähnliche Kaufentscheidungen treffen müssen, und und und

 

Danke

 

Frank

Link to post
Share on other sites

Hallo Webmassa

 

Aus meiner Erfahrung kann ich dir sagen, dass du mit der X100s unter Umständen entspannter fotografierst, weil du dir keine Gedanken übers richtige Objektiv oder die richtige Brennweite machen musst. Die Wechslerei entfällt schlichtweg. Dafür kannst du dich auf die wichtigen Dinge konzentrieren. Und sie ist übrigens auch extrem leise beim Auslösen.

 

Entscheidest du dich für eine X-E1 wage ich zu behaupten, dass du deine 5DII vermutlich immer öfter zuhause lassen wirst.. Seit ich mit kleineren spiegellosen Kameras unterwegs bin, verkommen meine DSLRs in Plastikboxen, resp. die ersten Objektive landen gerade in Online-Auktionen, die eine DSLR wird in ein paar Wochen auch in neue Hände wandern.

Link to post
Share on other sites

Hallo allerseits,

 

ich befinde mich in einer ähnlichen Überlegung wieder:

Besitze die X100 (zur bisher vollsten Zufriedenheit) und möchte die X-E1 mit dem gerade erschienen 23/er in Sachen BQ-Unterschied abschätzen. Und zwar nur in Sachen BQ, da ich mit der Festbrennweite bisher seht gut auskomme und überwiegend mit dem Digital-Sucher arbeite (auch hier soll die der X-E1 ja noch höher auflösen). Muss mich aber noch etwas gedulden und vielleicht auf die dabei gemachten Erfahrungen von Flysurfer warten...

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich stand vor kurzem vor der selben Entscheidung. Aufmerksam auf die Fuji X-Serie wurde ich durch die X100S eines Bekannten. Die hat eigentlich alles, was ich so brauche, ausser.....ja eben ausser den Wechselobjektiven. Da ich keine zusätzliche Spiegelreflexausrüstung habe gab das bei mir den Ausschlag. Wenn ich noch diese Zweitausrüstung gehabt hätte, wäre es vermutlich die X100S geworden.

 

Gruß

Volker

Link to post
Share on other sites

Hallo,

denke du musst für dich rausfinden ob DIR die Brennweite der 100s reicht, wenn ja wirst du mit der 100er bestimmt glücklich, wenn nicht...

Ich habe mich für die X-E1 entschieden weil mir die 23 zu wenig sind, nutze halt lieber die 35mm! Bin vorher bei Street auch meist mit der 5D und dem 50 1.4 rumgelaufen. Sollten sich meine Gewohnheiten ändern wechsle ich das Glas und nicht die Kamera. Habe auch noch nen 100 er weniger bezahlt, X-E1 mit 35 1.4 für 1099. Für die X100s hätte ich 1199 Zahlen müssen.

Probier am besten erst mal die verschieden Brennweiten mit deiner Canon aus, wenn die 23mm passen nimm die x100s. Dann hast auf jeden Fall eine Top Kamera!

Link to post
Share on other sites

Aber zur eigentlichen Frage des Threads:

Mir würde die x100(s) alleine nicht reichen. Ich habe ein Jahr mit der x100 fotografiert (in diesem Jahr sogar fast ausschließlich).

Ja die 23mm (35mmKB) sind vielseitig einsetzbar aber am ende war es mir zu wenig. Darum kam auch schnell der Wunsch nach einer Wechseloptik Kamera.

 

Die x100(s) ist eine tolle Kamera, nicht umsonst habe ich nun wieder eine, aber zusätzlich und nicht auschließlich.

Link to post
Share on other sites

Ja, 23mm steht auf dem Objektive. Also 23x 1.5 (Crop)= 34.5mm Brennweite KB.

Ich nutze aber lieber 50mm KB also...

X-E1 mit 35mm Objektive = 35x 1.5 (Crop) = 52.5mm Brennweite

Habe halt die Angaben vom Objektive genommen...

Link to post
Share on other sites

… X100S … sieht unauffällig aber irgend wie geil aus, … Jetzt sind aber 1200 Euro keine Kleinigkeit... was mich etwas stört, dass ist die festverbaute Festbrennweite, …

 

Ich habe zwar nur eine X10, für die ich mit Tasche und Zusatzakkus gerade mal ein viertel ausgegeben habe und kann/sollte deshalb vielleicht nicht mitreden … aber irgendwie hab ich das Gefühl, Du gehst da falsch an das Thema ran.

 

Zum einen finde ich, dass sich der Preisunterschied zwischen den von Dir aufgeführten Kameras verteilt über die zu erwartende Nutzungszeit relativiert. Dementsprechend würde ich das jetzt bei der Entscheidung nicht so stark gewichten.

 

Zum anderen fände ich die Frage, wie Du in Zukunft fotografieren möchtest, viel wichtiger. Mich hat z.B. bei meiner analogen Spiegelreflex die Technik viel zu sehr abgelenkt. Der fünffach-Zoom war schlecht, weil wenig lichtstark und bei Festbrennweiten hatte ich im Zweifelsfall immer die falsche drauf.

 

Bei einer Sucherkamera habe ich zwar weniger Kontrolle über die Tiefenschärfe, kann mich aber mehr auf Motiv, Licht, Perspektive und Bildgestaltung konzentrieren. Ob Du eine eingebaute Festbrennweite, Wechselobjektive oder Zoom nutzen möchtest, kommt auf den Einsatzzweck an. "Tiere im Zoo" ist mit einer eingebauten 35mm-Festbrennweite schwierig, Streetfotografie für Leute mit Berührungsängsten auch. Um aber blitzschnell* die Zoo-Besucher vor dem Käfig festzuhalten, wäre die X100s sicher bestens geeignet (* deshalb wohl auch die Beschwerden über einen zu langsamen Autofokus bei der X100). Für meine Wanderungen passt hingegen die X10 mit ihrem lichtstarken, gemäßigten Zoom wieder ganz prima.

 

So viele Kameras, so viele Möglichkeiten.

Edited by Pixolin
Tuppfehler
Link to post
Share on other sites

Hä? Hat die X100s nicht eine – umgerechnet auf Kleinbild! – 35mm Festbrennweite?

Hä? Und umgerechnet auf FT sind's halt 18mm. Und umgerechnet auf ifon 4,5... Mittelformat ist auch eine feine Sache, so 45mm aufwärts wären es äquivalent...

Hee, und umgerechnet auf APSc ... ach ja, stimmt ja... aber wozu braucht es schon reale Brennweiten.

 

mfg tc

Link to post
Share on other sites

Also, es gibt von Fuji eine Vorsatzoptik, da kommst Du auf 28mm (KB) und die ist gut.Dann kannst Du noch eine Vorsatzoptik von Nikon adaptieren, da kommst Du auf 24mm (KB), da mußt Du aber etwas abblenden, es sei denn, Dir gefällt eine gewisse Weichzeichnung. In beiden Fällen behältst Du die (rechnerische) Lichtstärke. Was nicht geht, ist längere Brennweite, leider.

Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für Eure wertvollen Antworten.

 

Ich hätte noch eine Frage zum Sucher der X-E1. Ist dieser noch brauchbar wenn es dunkel wird? Ich hatte mal vor Jahren eine Fuji mit elektronischem Sucher, der war in der dunkleren Umgebung absolut unbrauchbar, da man nichts mehr sah. Denkbar wäre natürlich, dass zwischenzeitlich die Technik soweit fortgeschritten ist, dass man davon nichts mehr merkt. Dann wären meine Bedenken gegen einen rein elektronischen Sucher weg.

 

Vielen Dank für Eure Antwort

 

Frank

Link to post
Share on other sites

Hä? Und umgerechnet auf FT sind's halt 18mm. Und umgerechnet auf ifon 4,5... Mittelformat ist auch eine feine Sache, so 45mm aufwärts wären es äquivalent...

Hee, und umgerechnet auf APSc ... ach ja, stimmt ja... aber wozu braucht es schon reale Brennweiten.

 

Genau deshalb :)

Link to post
Share on other sites

Nun, mir als Menschenfotografen, der hauptsächlich nicht im Metier "Street" unterwegs ist, sondern eher beim inszenierten Portrait seine Heimat gefunden hat, mir wären die äquivalenten 35 mm zu wenig. Eine, sagen wir mal Fujifilm X-200 mit 50 mm Festbrennweite, hätte ich sofort gekauft... das wären dann äquivalente 75 mm, und meiner Meinung nach recht ideal für meine Sujets. So ist es halt die X-E1 geworden. Mit 18-55 OIS und jetzt auch dem 2.4/60 Macro, bei dem ich mir allerdings auch eine Stabilisierung gewünscht hätte. 35mm bzw. echte 23 mm sind für mich für formatfüllende "Headshots" ein wirkliches "no go".

 

Für mich ist die X-100(s) daher eine reine Reportage-, Reise- und Streetkamera.

 

Der EVF der X-E1 begeistert mich, ich glaube nicht, daß ich mit dem Hybridsucher der X-100 so glücklich gewesen wäre.

 

Es kommt halt sehr auf den Einsatzzweck der Kamera an. Eben dieser legte die Entscheidung für die X-E1 nahe.

 

 

Gruß Uwe

Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ich hatte in den vergangenen Jahren mit einer 5D zu 90% mit 50mm FB fotografiert. Die 5D habe ich in 03/2013 verkauft und eine X100 Black angeschafft. Für mich stellte sich leider recht schnell heraus, dass die 35mm KB der X100 und die Haptik des kleinen Objektivs mir nicht wirklich zusagen. Vorgestern habe ich mir dann die X-Pro1 mit 35mm (53mm KB) gekauft, bin vom ersten Eindruck her sehr zu frieden und fühle mich damit schon fast wie zu Hause.

Die X100 steht hier nun seit gestern in der Pinnwand zum Verkauf.

 

Gruß René

Link to post
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Hatte das selbe Problem und mich schlussendlich für die x100s entschieden. Weil: Wenn ich noch eine Wechselobjektivkamera kaufe werde ich wieder unzählige Objektivtests lesen und Stunden damit verbringen, herauszufinden, welche Objektive ich mir nun kaufen sollte. So verliere ich Zeit und Geld - und mache schlussendlich noch weniger Fotos :( Deshalb für mich eine einfache Entscheidung ;)

Link to post
Share on other sites

Hatte das selbe Problem und mich schlussendlich für die x100s entschieden. Weil: Wenn ich noch eine Wechselobjektivkamera kaufe werde ich wieder unzählige Objektivtests lesen und Stunden damit verbringen, herauszufinden, welche Objektive ich mir nun kaufen sollte. So verliere ich Zeit und Geld - und mache schlussendlich noch weniger Fotos :( Deshalb für mich eine einfache Entscheidung ;)

 

Aber so soll doch ein Hobby auch sein... Informieren und studieren ist für mich sehr Wertvoll, da man es ja auch sehr gerne tut.... Klar... Die Cam ist zum fotos machen da, dennoch liebe ich es mir stundenlang mit der Materie auseinander zu setzen und Objektive vergleichen etc. :)

Link to post
Share on other sites

Ja ich weiss genau was du meinst :) Ich liebe es ja auch - aber ich denke, bei mir nimmt es zum Teil Züge an, die nicht mehr normal sind. Nach einem Abend auf DSLR-Testseiten/Foren etc. rumsurfen (was mir schnell passiert), denke ich manchmal schon: Wärst du lieber rausgegangen zum Fotografieren, oder Freunde treffen, joggen was auch immer. :) Haha...das Dümmste: Man findet immer etwas zum lesen/recherchieren - und wenns keine Objektive sind, ists halt irgend eine neue Fuji, die bald rauskommt :D

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...