Jump to content

Erste Aufnahmen mit Touit 12/2.8


gueli65

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Burg Perchtoldsdorf , Burg mit LR5 bearbeitet

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

2ter Versuch

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Link to post
Share on other sites

Der Bild-Upload hat jetzt insofern geklappt, dass die Forensoftware nicht mehr dran rumgepfuscht hat. (Erkennbar daran, dass die EXIF-Daten erhalten geblieben sind)

 

Das Bild sieht nicht schlecht aus, ist aber auch nicht der Brüller.

Für beindruckende Bilder braucht es auch beindruckende Motive ... oder sie müssen mindestens beindruckend in Szene gesetzt werden. oder bei tollem Licht ... whatever ... wir sehen hier ein durschnittliches sogenanntes "Testbild".

 

Man kann hier sehen, dass das Zeiss einen grossen Bildwinkel abdeckt, und das war ja auch zu erwarten.

Um zu Pixel-peepen - nicht das ich das wollte - müsste man das Original-RAW (z.B. via Dropbox) der Pixel-peep-geilen Öffentlichkeit zur Verfügung stellen,

Link to post
Share on other sites

 

 

Um zu Pixel-peepen - nicht das ich das wollte - müsste man das Original-RAW (z.B. via Dropbox) der Pixel-peep-geilen Öffentlichkeit zur Verfügung stellen,

 

Ähem. Das wär ein Bild (also #7 hier) , was mich sehr interessieren würde: Vielleicht hier? :)

Link to post
Share on other sites

Also ob nun der Kirchturm schief ist oder nicht, spielt doch mal eine untergeordnete Rolle, was hier nicht passt, ist die Belichtung und das ganze wirkt auf mich irgendwie leblos und flau. Das kann man, so denke ich, jedoch nicht dem Objektiv zuschreiben, sondern entweder deiner Belichtung mit der Kamera oder aber der Bearbeitung, wobei ich auf ersteres tippe.

 

Kannst du mal das Bild einstellen, so wie es aus der Kamera kam, nur auf Forengröße verkleinert?

Gruß Wolfgang

Link to post
Share on other sites

Ok kein Problem , OOC

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Link to post
Share on other sites

Beispielfotos mit Serienobjektiven bringen am meisten in voller Auflösung. Über das Vorserienstadium sind die Touits ja längst hinaus, sodass man sie direkt mit ihrer Fuji-Konkurrenz vergleichen kann. Habe ich vor ein paar Monaten bekanntlich selbst gemacht, wobei man wohl schon sagen kann, dass sich das Interesse der Fuji-Gemeinde an den Touits eher in Grenzen hält. Vielleicht nehme ich ein 32er als Testobjektiv, wenn ich irgendwann einmal einen Shootout zwischen X-M1 und X-A1 Serienkameras mache, aber das dauert sicherlich noch ein paar Wochen. Auch das ist eher undankbare Arbeit, aber wenigstens dürfte das Interesse bei den Usern größer sein als bei Zeiss vs. Fujinon.

 

Vom 12er bin ich nicht vollends überzeugt, offen ist es sehr gut, aber abgeblendet fehlt für mich der Oh-Effekt, da finde ich das 14er von Fuji überzeugender. Die wahre Rechtfertigung für den beachtlichen Preisunterschied ist wohl das blaue Logo seitlich auf den Objektiven. Auch der Einsatz von digitaler Verzeichnungskoorektur bei beiden Objektiven spricht nicht gerade für einen besonders großen optischen Aufwand, bei Fuji sind bekanntlich 35er, 23er und 14er rein optisch korrigiert.

Link to post
Share on other sites

hab beide XF14 und Touit 12 bei meinen Fotohändler getested und mir hat das Touit (nicht wegen dem Blauen Logo)

besser gefallen , asserdem gibt es im Internet genug Beispiele mit dem Touit 12/2.8 mit sehr guten Bilder.

 

lg günther

Edited by gueli65
Link to post
Share on other sites

Wie kann man sich so einen Vergleichstest beim Fotohändler zwischen zwei Objektiven denn praktisch vorstellen?

 

Niemand bezweifelt, dass man mit dem Objektiv sehr gute Bilder machen kann (vielleicht zeigst du ja selbst bei Gelegenheit ein paar). Ich denke, das ist bei einer Festbrennweite dieser Preisklasse selbstverständlich. Mit dem 14er und vielen anderen Objektiven kann man das allerdings ebenfalls, auch dafür findet man im Internet genug Beispiele.

 

Die Frage ist doch eher, was dieses spezielle Objektiv im direkten Vergleich erkennbar besser macht als die zahlreichen günstigeren Alternativen. Darauf habe ich bisher keine Antwort gefunden, trotz tagelanger vergleichender Tests im realen Einsatz (nicht beim Fotohändler). Wenn jemand eine bebilderte Antwort hat, bitte sofort her damit.

 

Beim 32er und 35er ist die Sache etwas klarer, da gibt es immerhin deutliche Unterschiede bei der Offenblendenschärfe im Nahbreich (Vorteil Zeiss) und beim Bokeh (Vorteil Fuji, der Mehrheitsmeinung nach).

Edited by flysurfer
Link to post
Share on other sites

das war auf jedenfall ein Hauptgrund für das Touit 12/2.8 ,

ausserdem mit etwas Übung beherrsche ich auch das entzerren mit LR5 etwas besser in Zukunft.

mit meinen Touit12 bin ich auch noch lange nicht am Ziel.

Mein großer Vorteil ist , i bin in Pension und hab jedemenge Zeit um fotografieren.

;):D

 

danke für deine Kommentare

lg günther

Edited by gueli65
Link to post
Share on other sites

Hallo Günther,

mir ging es auch weniger um die Verzeichnung als um die Belichtung selbst. Wenn ich mir dein Originalbild aus dem Forum lade und eine automatische Tonwertkorrektur darüber laufen lasse, schaut das schon ganz anders aus. Bei den Lichtern (siehe Histogramm) fehlt eine ganze Ecke, was mein Eindruck bestätigt, dass das Bild zu knapp belichtet wurde.

 

Was die Qualität des Objektives betrifft, so habe ich keine Zweifel, dass es ein sehr gutes Objektiv ist, das vielleicht nicht gerade ideal für Aufnahmen dieser Art ist. Bei Landschaften könnte ich mir vorstellen schaut das schon ganz anders aus. Sony beweist mit den Nex Kameas, dass es ein ganz hervorragendes Objektiv ist. Das man mit den Nex-Kameras bessere Ergebnisse erzielt, als mit dem gleichen Objektiv an einer Fuji resultiert vermutlich daraus, dass die Kamera-Interne Korrektur bei Sony einfach besser ist. Dies ist auch nicht weiter verwunderlich, da Sony und Zeiss, wie denke ich alle wissen, eng miteinander arbeiten.

 

Wenn du magst, stelle ich das tonwertkorrigierte Bild gern mal ein.

Gruß Wolfgang

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...