Jump to content

X-100(s) oder 23er


MrFu

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Mich würde eine 23er Brennweite sehr interessieren. Momentan nutze ich eine X-E1. Um zu einer Lösung des Problems zu kommen gäbe es die beiden genannten Möglichkeiten. Folgende Fakten sehe ich für mich:

Eine X100 nimmt in der Fototasche auch nur ein Fach ein, wie das 23er. Die Lichtstärke 2,0 würde mir wahrscheinlich reichen, es müssten keine 1,4 sein (schön sind die aber schon :)). Der Preisunterschied zwischen beiden Möglichkeiten ist nicht so gravierend. Man könnte an der X-E1 das 35er oder das 55-200 belassen und brauchte das Objektiv nicht wechseln, wenn mann die X100(s) rausziehen kann. Der Gewichtsunterschied interessiert mich auch nicht besonders, ist eh alles leichter als meine bisherige Nikon-Ausrüstung.

Eigentlich könnte nur noch die Bildqualität entscheidend sein. Dazu muss ich sagen, dass ich zwar Schärfe liebe, aber diese nicht unbedingt über eine gute Bildaussage oder -wirkung stelle. Gäbe es noch Argumente für die eine oder andere Lösung, die mir entgangen sind? Beide wird wohl niemand besitzen, um Aussagen zu Qualitätsunterschieden treffen zu können? Für nützliche Hinweise zu diesem (Luxus-) Problem danke ich sehr.

Link to post
Share on other sites

Gäbe es noch Argumente für die eine oder andere Lösung, die mir entgangen sind?

Die X100 hat einen Zentralverschluss, erweitert also die Möglichkeiten wenn es mal auf Diskretion oder kreatives Blitzen ankommt.

 

Beide wird wohl niemand besitzen, um Aussagen zu Qualitätsunterschieden treffen zu können?

Rico dürfte über wirklich ALLES verfügen was irgendwie mit Fuji-X zu tun hat. Hat das 23'er überhaupt schon einer außer ihm ;)?

 

mfg tc

Link to post
Share on other sites

Hallo tabbycat, Du hast mir doch gerade auf meine andere Frage (AF-Lock...) geantwortet, wie schnell bist Du denn? ;)

Ja, Zentralverschluss ist mir ein Begriff, allein gehört habe ich so etwas noch nicht. Man könnte am WE mal eine ausprobieren, ob das tatsächlich so viel leiser/ diskreter ist (was ich natürlich auch so glaube!).

Bei der X-100(x) fällt mir noch der OVF ein, wenn man auf so etwas Wert legt. Hier müsste ich aber erstmal sehen, ob ich was sehe. Es war der Hauptgrund, warum ich mich gegen die Pro1 entschieden hatte, da es keinen Diotrienausgleich gab (außer nachträglicher Austausch von Linsen).

Link to post
Share on other sites

Hier müsste ich aber erstmal sehen, ob ich was sehe. Es war der Hauptgrund, warum ich mich gegen die Pro1 entschieden hatte, da es keinen Diotrienausgleich gab (außer nachträglicher Austausch von Linsen).

Geht ja bei der X100 wie gewohnt per Rädchen und nicht via Diopter wie bei der X-Pro1.

 

mfg tc

Link to post
Share on other sites

Ich habe beide, also x100s und die x-pro. Gute Sache und ich bevorzuge es so sogar, da der eine Objektivwechsel den mannsich spart Gold wert ist. Zentralverschluss ist genial, habe neulich in Verbindung mit dem kleinen ef-x20 Blitz und der x100s schöne Blitzfotos gemacht. 1/2000s Blitzsynchronzeit? Genial!

 

In meiner Tasche befindet sich die x100s, die x-pro mit dem Voigtländer 50mm und das 14er ist dann auch immer dabei.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ja danke, tolle Idee. Ich unterstütze Fuji schon ganz gut, außerdem ist noch das Weitwinkelproblem zu lösen...also 14er oder 10-24. Also eine "23er-Variante" muss schon ausreichen.:( Zu Mefty: ich weis jetzt nicht, ob ich je diese Funktion der kurzen Blitzsynchronzeit ausnutze. Wäre das nicht vor allem bei Makro sinnvoll, um den Hintergrund dunkler abzubilden? Dazu würde ich aber keine X100 nehmen???

Link to post
Share on other sites

Die Frage 23er oder X100s beschäftigt mich derzeit auch, gerade aufgrund der "preislichen Nähe". Mal abgesehen von den technischen Daten, Lichtstärke und Schärfe, erhält man halt ein 2. Body dazu. Das ist bestimmt kein Nachteil.

Die wenigsten Bilder mache ich mit Offenblende, ich fotografiere eher im Bereich 2,8-8,0. Das Argument Lichtstärke ist bei der Rauscharmut in Verbindung mit hohen Isowerten eigentlich auch schon keins mehr. Und was die Schärfe angeht ( ich kenne die der X100 und des 14er, 18er und 35ers ) ist die m. E. extrem hoch. ( So das ich die meisten "Schärfediskussionen" sowieso kaum nachvollziehen kann ;) )

 

Der größte Unterschied ist für mich allerdings die Kompaktheit der X100, ob mit oder ohne S. Die x100 hatte ich ständig dabei. Das gelingt mir mit der XPRO1 und 35er oder 14er bei weitem nicht, die Objektive passen einfach nicht so leicht in Hemden und Hosentaschen. Nebenbei hat mir das Handling der X100 immer besser gefallen. :o

 

Mal sehen, X100S und XPro1 mit 35er und Rückkehr zum 18er wären vorstellbar..., aber mal lesen, was es noch für Anregungen gibt.:)

Link to post
Share on other sites

Also eine "23er-Variante" muss schon ausreichen.

 

Du hast mein vollstes Verständnis. Ich denke die technischen Fakten sind durch gekaut. Ich habe ja auch die X100 und X Pro 1 in meiner Fototasche und das ist eine feine Sache. Das 23'er würde ich mir nur aus reiner Unvernunft gönnen, also nur zum reinen Vergnügen. Aber meistens sind es solche Dinge, die einen glücklich machen. Das ist mir mit dem 14'er auch so gegangen.

 

Wenn Du auf Bilder stehst, die mit Ryan Brenzier-Methode erstellt worden sind, wärst Du mit einem 23'er näher dran, dass mit einem Schuss zu schaffen. Manchmal haben diese Bilder einen gewissen Charme, dem ich nicht wieder stehen kann. Aber wer weis, vielleicht ist es auch nur gerade in Mode und irgendwann hat man keinen Bock mehr drauf.

Edited by riesi
Link to post
Share on other sites

Wäre das nicht vor allem bei Makro sinnvoll, um den Hintergrund dunkler abzubilden? Dazu würde ich aber keine X100 nehmen???

Nein, vor allem bei Makro ist es sogar deutlich eher verzichtbar weil man eh stark abblendet und aufgrund der minimalen Entfernung nicht so viel Lichtleistung benötigt um die Workarounds (beispielsweise ND oder HSS) auszugleichen.

 

mfg tc

Link to post
Share on other sites

Hallo MrFu,

ich stehe / stand vor einer ganz ähnlichen Frage.

Ich persönlich bin kein Fan des Objektivs der X100 und werde meine unter anderem auch deshalb verkaufen. (Nein, es geht nicht um die Schärfe ;-)) Was ich vermissen werde ist der Look der Bilder. Der gefällt mir zum Teil besser als der von X-Trans Sensoren.

Ich habe die X100 neben meiner X Pro 1 verwendet und war leider sehr genervt von der unterschiedlichen Bedienung. Ein Traum wäre für mich daher zwei X Pro 1 zu besitzen.

 

Da ich das 18er mit all seinen Macken sehr mag, werde ich vom Geld der x100 aber wohl eher zuerst das 35mm kaufen und dann über das 23er nachdenken.

Edited by Maxbas
Link to post
Share on other sites

Also ich sehe das so:

 

Ich habe "bewusst" mit dem Kauf einer X-E1 in das "System-Fuji" investiert.

Die Gehäuse werden eh mit Verfügbarkeit "besserer" Sensoren und allem anderen Pipapo weiterentwickelt und zyklisch auf den Markt geworfen -

siehe der Nachfolger der X-E1, der angeblich im Oktober kommt.

Somit sind die Gehäuse - nach Bedarf - austauschbar, wenn ich "neue" oder "bessere" Technik benötige. Das klappt dann mit der X100(s) eben nicht mehr.

Auch die wird in einigen Jahren technisch "veraltet" sein. Die sehr guten Fuji-Objektive kann ich aber ( solange APSC bleibt ) problemlos an Folgegenerationen der Gehäuse adaptieren.

Für mich ein ganz klarer Vorteil ohne jetzt die Qualität der X100(s) schmälern zu wollen.

Ich stand vor der gleichen Frage, ob XF23 oder X100s - aber meine Entscheidung ist klar für das XF23 ausgefallen...

Link to post
Share on other sites

Wenn dich das Thema Blitzen bei ganz kurzen Verschlusszeiten interessieren sollte, schau dir mal diesen Artikel von David Hobby zur X100s an.

 

Im Grunde geht es um die Möglichkeit das Umgebungslicht auch bei Tageslicht kontrollieren zu könne, um dann selbst mit einem Systemblitz die Lichtqualität und Quantität zu erreichen, die man sich wünscht. Stichwort: Overpowering the Sun. Für die ganzen "wide open" Liebhaber ergeben sich da auch viele Möglichkeiten.

Link to post
Share on other sites

Ich sehe es wie mbart. Das 23 mm/1,4 macht jetzt an jedem Gehäuse eine gute Figur. Auch in 10 Jahren, wenn die Sensortechnik, und alle anderen, fortgeschritten sind, kann das 23mm eingesetzt werden.

Die X100(s) hingegen ist keine Entscheidung für das System sondern nur ein Zusatz. Die ist irgendwann veraltet und evtl. kaputt.

Daher wäre das in dem Fall für mich keine Alternative da beide Varianten andere Anforderungen voraussetzen (für mich).

 

Gruß

Matthias

Link to post
Share on other sites

Also ich sehe das so...

Ja, ich glaube das ist das eigentliche Killerargument.

Wenn man es auf den Wertverlust herunterbricht so behält ein Objektiv, solange es in Ordnung ist, zumeist selbst nach mehreren Jahren mindestens etwa 2/3 des Neupreises während ein elektronischer Konsumartikel (und nichts anderes ist eine Kamera) Jahr für Jahr 20-30% an Wert verliert.

 

mfg tc

Link to post
Share on other sites

Ja, ich glaube das ist das eigentliche Killerargument...

 

mfg tc

 

Ich denke, auch die aktuellen fotografischen "Anforderungen" jedes einzelnen sind da kaufentscheidend. Wenn ich die 23mm vorrangig für "Street" nutzen möchte,

kann ein 2. Gehäuse ( in Form einer X100(s) ) schon sinnvoll sein - da sind ja mitunter Millisekunden entscheidend für "den Schuss". Objektiv schnell wechseln

kann da sicherlich hinderlich sein - und "der Moment" ist weg.

Da ( in meinem Fall ) aber Streetfotografie nicht stattfindet und Architektur und Landschaften in der Regel nicht weglaufen, nehme ich also das fröhliche Objektivwechseln

in Kauf. Ich sehe es also eher als "kleine Grundsatzentscheidung" - ausbaufähiges System oder ( wie Matthias S. ) die X100s als Zusatz.

Link to post
Share on other sites

:) danke Mefty

 

Gerne!

Habe meinen Flieger nach Hause verpasst und sitze jetzt doof rum und habe langeweile, deshalb hoffe ich das Du mir verzeihst das ich für Dich geantwortet habe.

Ich bin mir sicher Du hättest das auch gewusst ;)

 

MAnchmal ist mein Job eben doch doof :(

Link to post
Share on other sites

Danke euch für die Antwort. Ich tendiere jetzt tatsächlich eher zum 23er. Am WE fliege ich nach Barcelona, werde dort bisschen Street versuchen. Geht sicher auch erstmal mit 18-55, 35 und 55-200. Ich sollte da jetzt keine X100 überhastet kaufen. Vielleicht nehme ich einen Tag auch nur das 35er auf die Straße mit. Soll den Blick schulen...

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...