Jump to content

Empfohlene Beiträge

Ich habe zwar noch keine Erfahrung mit Fuji, habe mir aber die MTF-Kurven für das 27er angesehen; demnach ist der Kontrast exzellent (sagt natürlich noch nichts aus über Verzeichnung und Vignettierung, aber man darf wohl vermuten, daß die Bildqualität insgesamt erstklassig ist).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, das war jetzt Psychoterror genug. Habe mir eben ein XF 27 auf ebay geschossen. Sieht aus, als könnte das aus meiner X-E1 die Immerdabeikamera machen, die ich immer wollte. Ich suche ja schon lange nach so etwas, und die X10 macht seit der E1 nicht mehr dieselbe Freude, der Unterschied in der BQ ist einfach zu deutlich. Mit meiner NEX-5N habe ich Bedienungsnotstand, und mit dem 30'er von Sigma ist sie auch nicht mehr so klein. Habe eine Weile über das XF 18 sinniert, aber das ist mir als Standardbrennweite zu weit und das XF 23, das mir immer noch Sabber in den Mundwinkel treibt, ist noch größer als mein 35'er. Mal sehen, wie das mit dem 27 wird. Schmäler als damit wird die E1 jedenfalls nicht, und optisch scheint es sehr in Ordnung zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sorry, das war nicht meine Absicht.... Aber schreib mal deine Erfahrungen mit "dem Neuen"...!

 

Na, deswegen sind wir ja hier

Und: gern, aber jetzt muß es erst mal aus Taiwan anreisen und durch den Zoll gehen. Jedenfalls war es dort für € 250 ziemlich günstig, selbst wenn man die Einfuhrgebühren dazurechnet, müßte es auf nur etwa € 320 kommen - der deutsche Fluß hat es noch nicht, und im lokalen Fachhandel ist es um € 449 gelistet, das ist mir dann doch zuviel Unterschied, um es hier zu kaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das 27 ist sehr gut. Das kann ich bestätigen. Ich habe es zusammen mit meiner X-E1 als Immer-Dabei-Kamera in einer Lowepro Rezo 60 Tasche am Gürtel hängen. Das ist sehr praktisch, wenn man nur eine ganz "kleine" Ausrüstung mitnehmen will/kann.

 

https://www.dropbox.com/sh/bm8md8kbs1huj0x/iWMBb_sVZU

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte dieses Objektiv in meinem 3-wöchigen Florida-Urlaub. Ich hab es erst ganz kurz vorher gekauft und leider ein Exemplar mit Defekt erwischt. Fuji Schweiz hat mir aber für die Zeit während der Reparatur ein Leihexemplar mitgegegen. Mittlerweile ist mein Objektiv zurück aus der Reparatur (AF-Defekt).

 

Gekauft habe ich es mit dem Hintergedanken, dass die ebenfalls frisch angeschaffte X-E1 auch meine heissgeliebte X100 ersetzen kann. Mit der X100 mache ich v.a. Street Photography und Indoor, gern bei wenig Licht.

 

In Florida hab ich das Pancake nur sehr selten verwendet. Es fokussiert an der X-E1 eher nicht so schnell wie das 18-55 Zoom und dazu deutlich hörbar. Der fehlende Blendenring lässt sich verschmerzen, aber schade ist es schon. Insgesamt wirkt es ordentlich verarbeitet, aber nicht so solide wie die beiden Zooms. Fuji wäre meiner Meinung nach besser beraten, das Pancake auch als XC und nicht XF Objektiv zu vermarkten - eben wegen des fehlenden Blendenrings und der nicht ganz so hochwertigen Verarbeitung.

 

Die Fotos, die ich mit dem Pancake gemacht habe, sehen allesamt sehr ordentlich aus - da habe ich nichts zu meckern. Mir ist wirklich nichts aufgefallen, obwohl ich von der X100 und dem 18-55mm Zoom an der X-E1 ja einigermassen verwöhnt bin.

 

Ob ich nun die X100 erkaufe oder sie behalte und dafür das Pancake wieder abgebe weiss ich noch nicht. Dazu muss sich die Kombination noch mindestens einmal bei einem Nachmittag Street Photography bewähren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich hatte dieses Objektiv in meinem 3-wöchigen Florida-Urlaub. Ich hab es erst ganz kurz vorher gekauft und leider ein Exemplar mit Defekt erwischt. Fuji Schweiz hat mir aber für die Zeit während der Reparatur ein Leihexemplar mitgegegen. Mittlerweile ist mein Objektiv zurück aus der Reparatur (AF-Defekt).

 

Gekauft habe ich es mit dem Hintergedanken, dass die ebenfalls frisch angeschaffte X-E1 auch meine heissgeliebte X100 ersetzen kann. Mit der X100 mache ich v.a. Street Photography und Indoor, gern bei wenig Licht.

 

In Florida hab ich das Pancake nur sehr selten verwendet. Es fokussiert an der X-E1 eher nicht so schnell wie das 18-55 Zoom und dazu deutlich hörbar. Der fehlende Blendenring lässt sich verschmerzen, aber schade ist es schon. Insgesamt wirkt es ordentlich verarbeitet, aber nicht so solide wie die beiden Zooms. Fuji wäre meiner Meinung nach besser beraten, das Pancake auch als XC und nicht XF Objektiv zu vermarkten - eben wegen des fehlenden Blendenrings und der nicht ganz so hochwertigen Verarbeitung.

 

Die Fotos, die ich mit dem Pancake gemacht habe, sehen allesamt sehr ordentlich aus - da habe ich nichts zu meckern. Mir ist wirklich nichts aufgefallen, obwohl ich von der X100 und dem 18-55mm Zoom an der X-E1 ja einigermassen verwöhnt bin.

 

Ob ich nun die X100 erkaufe oder sie behalte und dafür das Pancake wieder abgebe weiss ich noch nicht. Dazu muss sich die Kombination noch mindestens einmal bei einem Nachmittag Street Photography bewähren.

 

Danke für deine Einschätzungen. Das wäre auch meine Intention vielleicht die x100 dafür zu verkaufen. Der Blickwinkel mit 27mm ist ja für die Straße auch sehr passend, oder wie sind deine Erfahrungen? Die Ausmaße mit dem pancake müssten ja sehr ähnlich zur x100 sein.

 

 

Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Danke für deine Einschätzungen. Das wäre auch meine Intention vielleicht die x100 dafür zu verkaufen. Der Blickwinkel mit 27mm ist ja für die Straße auch sehr passend, oder wie sind deine Erfahrungen? Die Ausmaße mit dem pancake müssten ja sehr ähnlich zur x100 sein.

[/url]

 

Die 23 mm an der X100 sind mir fast immer ein kleines bisschen zu weit (aber besser etwas zu weit als zu eng! Croppen kann man immer noch). Mit der XE1 hab ich jetzt einen fur mich besser passenden Blickwinkel und mehr Auflösung, also sogar mehr Reserve für leichte crops.

 

Bei meiner NEX7 war ich von Anfang an, also seit fast 2 Jahren, auf der Suche nach einem geeigneten Objektiv zwischen 20 und 30mm. Das Zeiss 24mm ist mir zu teuer UND zu gross. Ein Voigtlander Ultron 28 war mir zu gross, zu schwer, und viel viel viel zu weich. Das 30mm Sigma war optisch klasse, aber haptisch und akustisch nicht mein Fall (Die Linsen klappern im ausgeschalteten Zustand). Und ansonsten gibt's fur die Sony nichts in diesem Bereich. Dieser Umstand war einer der Gründe, warum ich mich von der NEX7 trenne.

 

Und da kommt das 27er Pancake wirklich wie ein Segen. Genau meine Brennweite.

 

Die Grösse an der XE1 im Vergleich zur X100 passt. Etwas dicker/tiefer vielleicht. Allerdings fühlt sich die minimal rundere X100 deutlich kleiner an, obwohl beide praktisch gleich gross sind. Und bei einer Festbrennweite macht der OVF wirklich Sinn und Spass. An der XE1, die ich viel mit Zooms betreibe, wurde man einen OVF kaum sinnvoll einsetzen können. Diese beiden Überlegungen könnten mich bei der X100 halten - dann geht das 27er Pancake wieder weg und wird vielleicht später durch das XF 23mm ersetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wie findest du das Potential zum freistellen bzw das Bokeh beim 27 er?

[/url]

 

Die meisten Fotos mit dem 27er hab ich in einer Mall gemacht, bei Kunstlicht. Leute fotografieren. Ich habe deswegen die Blende meist auf 5.6 bis 11 gehabt, um einen ordentlichen Tiefenschärfenbereich zu haben und keine Zeit mit dem AF zu verlieren. Ich habe aber auch ein paar Fotos bei Tageslicht und auch abends bei unbewegten Motiven mit offener Blende. Ich finde das Bokeh sehr angenehm. Kleine bunte Lichterketten in 3 m Entfernung zeigen kreisrunde sehr gleichmässig ausgeleuchtete Scheiben. Keine Zwiebelringe, keine Flecken, Ecken oder gar hellere Ränder als in der Mitte. Ich beobachte auch keine nierenförmig verzerrte unscharfe Lichter zum Rand hin. Einige, v.a. ältere Objektive, zeigen so etwas. Sieht dann fast aus wie verwirbelte Lichter, die um das Zentrum kreisen. So ein Bokeh mag ich gar nicht, und das Pancake zeigt keinerlei Tendenzen in diese Richtung.

 

Wunder bezuglich Cremigkeit und Freistellungsvermögen darf man bei 27mm und Blende 2.8 aber auch nicht erwarten. Ist sicher keine Portrailinse, aber das, was physikalisch möglich ist, liefert das Pancake auch ab, finde ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier ein Beispiel für die Freistellung.

 

Offenblende iso 500, +0,33 EV

Sehr klein, Blende über das Wählrad besser bedienbar, als ich vorskeptisch dachte. Die vorgenannten Tests zeigen eine starke Vignettierung bei Offenblende. Das bestätigen die Raws Damit habe ich aber auch beim 18-50 zu kämpfen.

Ich wünschte das Objektiv einen Tick günstiger. Neben dem Zoom scheint es mir doch vor allem den Vorteil der Größe / Kleinheit zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am Wochenende ist ein XF27 bei mir eingezogen. Warum? Ich wollte ein kleines weitwinkeliges Objektiv, also 18er oder 27er. Die erste Wahl war eigentlich das 18er wegen dem Blendenring nun ist es das andere geworden:confused:. Das Einstellen der Blende funktioniert aber perfekt, ich bin's ja von der X10 gewohnt. Was mir vorher nicht klar war, zur Automatik bzw. Blendenautomatik wird die Blende auf 16 gestellt, dann eins weiter und man ist in der Automatik. Die Linse ist sehr gut verarbeitet und hat einen recht schnellen AF der jedoch etwas lauter arbeitet als das Kit-Zoom.

Leider haben wir zur Zeit kein Fotowetter, also gibts ein Katzen-Sofa-Portrait.

Aufgenommen mit f2.8 jpeg aus der Kamera ca. 0,5m vor meiner Muse, die Schärfe finde ich nicht schlecht.

 

 

Bei Sonnenschein gibts weitere Bilder um die Ecken mal genauer zu kontrollieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ein Update: nachdem mein 27er Pancake aus der Reparatur zurück kam, tritt nun der gleiche Defekt oder Fehler wieder auf. Entweder die Reparatur war nicht erfolgreich oder dieses Objektiv hat ein generelles Problem.

 

Hat noch jemand Proobleme damit?

 

Hallo Karsten,

 

ich habe den Thread nochmal überflogen, um herauszufinden, was denn dein erwähnter "Defekt oder Fehler" ist. Nichts gefunden.

Kläre uns doch bitte auf, weswegen du das Objektiv eingeschickt hast. Das würde es erheblich erleichtern, dir zu folgen. Oder habe ich etwas übersehen?

 

Gruß+Dank

Jacob

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Karsten,

 

ich habe den Thread nochmal überflogen, um herauszufinden, was denn dein erwähnter "Defekt oder Fehler" ist. Nichts gefunden.

Kläre uns doch bitte auf, weswegen du das Objektiv eingeschickt hast. Das würde es erheblich erleichtern, dir zu folgen. Oder habe ich etwas übersehen?

 

Gruß+Dank

Jacob

 

Stimmt, Jacob. Den Defekt hab ich wohl anderswo mal beschrieben und nicht hier. Ist aber schnell beschrieben.

 

Irgendwas im Objektiv scheint zu blockieren. Die Camera meldet dann "Bitte Camera ausschalten und wieder ausschalten". Danach geht's jeweils wieder für 2, 3 Aufnahmen, und das Spiel geht von vorne los.

Die Reparatur hat nichts gebracht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×