Jump to content
Vito_62

Meine erste Kamera war...

Recommended Posts

Posted (edited)

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Meine erste Kamera war eine Kodak Ektra 100 110 Film Pocket Kamera. Mit 13 bekam ich dann eine Agfa Selectronic 2 mit 1:1,4 50mm Objektiv, die es für 298 DM im Ausverkauf gab, da sich Agfa aus dem Spiegelreflexbereich zurückzog. Die Agfa besitze ich immer noch. 

 

(Mein Traum war als Jugendlicher die Canon A1. Die war meinem Vater aber viel zu teuer).

Edited by Mister.Spock

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Meine ersten Kameras bekam ich mit 9 Jahren zur Erstkommunion.

Die eine war so eine Art Plastikbox mit 120er Rollfilm. Soweit ich mich erinnere, eine (AGFA Click-I?), an der man eigentlich kaum etwas einstellen konnte.
Die andere war auch nicht viel doller, hatte diesen 126er Kassettenfilm: Vermutlich eine Kodak Instamatic oder so.

Beide haben nicht lange überlebt. Die Schenker hatten mir mit so Billigkameras keinen Gefallen getan.

Später habe ich dann lange eine PORST 135 L meines Vaters genutzt:
http://www.kamera-geschichte.de/porst-135l-d/

Mit der Verabschiedung aus dem Wehrdienst gab es erstaunlich viel Geld für einen Abiturienten. ;)
Das langte u.A. für meine erste, selbst gekaufte Spiegelreflex-Kamera, eine MINOLTA XD-7, zusammen mit einem Rokkor 50 mm/F1.8
Dazu kam dann ein 28 mm/F2.8 MD und irgend so ein Tokina Zoom 80-200 mm (in der Größenordnung jedenfalls).

Alternative wäre die CANON A-1 gewesen, die war aber merklich teurer und hatte einen hohen Batterieverbrauch, wohl wegen der LED-Anzeigen.


Leider habe ich von allen diesen Kameras keine Fotos mehr. Wobei ich die PORST erst vor ca. 8 Jahren für wenig Geld verkauft habe.
Bin halt kein Sammler. ;)

Edited by PrimaFoto

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Meine erste Kamera war eine Exacta Varex IIb von Igahee Dresden mit 2,8/50 Domiplan, die ich heute noch habe. Leider ist der Transport defekt.

Viele Grüße

Helmut

Edited by Yttrium

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Schon früh mit der Instamatic meines Vaters spielend, bekam ich irgendwann meine erste eigene Kamera.
Es war eine Canon Prima AF-7 Point-and-Shot-Knipse.
Unten eines meiner letzten Bilder mit dieser Kamera. Im Jahre 2007 wurde sie durch eine Panasonic Lumix DMC FX-7 in Rente geschickt.

Beispielfoto von appaphot.be

Damals war ich in Kaufbeuren im Allgäu, für meine Waffenausbildung an der F-4F, stationiert.
Als Flachlandtiroler haben mich damals die schier unendlichen Schneemassen und die armdicken Eiszapfen fasziniert.

Die Bildergebnisse haben mich immer genervt, die Kamera schien bloß für den Indoor-Einsatz gebaut worden zu sein. Sämtliche Landschaftsaufnahmen wurden unscharf.
Mit der Panasonic wurde das schon signifikant besser, aber das Fotografieren habe ich trotzdem erst bei Fuji gelernt.

 

Gruß
Ralf

Edited by R@lf
Interpunktion

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

schöner Thread.

Meine erste eigene Kamera war eine Minolta X-500. Ein super Gerät, allerdings hatte mein Modell eine Macke (an die ich mich nicht mehr genau erinnere, irgendetwas Elektronisches). Später habe ich mir noch weitere Minoltas gekauft, interessanterweise ältere Modelle: SRT 101 und XG 9. Dann, als Krönung meiner Minolta-Laufbahn, eine silberne und eine schwarze XD-7.

Letztere habe ich am meisten gemocht und am meisten benutzt. Interessant, dass ich damals gewissermaßen dauernd "downgegraded" habe, ohne das als Rückschritt zu empfinden. Im Gegenteil, die XD-7 war für mich immer das "Spitzenmodell". 

Leider habe ich die ganzen Minolta-Sachen Anfang der 2000er Jahre verkauft und bin dann auf Canon digital umgestiegen (300D, 20D, verschiedene 1D).

Zur Fujifilm X-Serie kommen war dann ein bißchen wie "nach Hause kommen". Endlich sahen Kameras wieder schön aus und fühlten sich wieder nach "Kleinbildfotografie" an.

VG, Christian 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
Am 9.8.2019 um 08:49 schrieb Yttrium:

Exacta Varex IIb von Igahee Dresden

Du meinst doch sicher eine Ihagee Exakta Varex IIb :D



Ich hoffe, die Bildverlinkung eines Wikipedia Fotos ist hier in Ordnung.
Der Link zur freien Lizenz:
https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

Edited by PrimaFoto

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 4 Stunden schrieb PrimaFoto:

Du meinst doch sicher eine Ihagee Exakta Varex IIb :D



Ich hoffe, die Bildverlinkung eines Wikipedia Fotos ist hier in Ordnung.
Der Link zur freien Lizenz:
https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

Genau diese habe ich noch. Ich habe viele Jahre damit fotografiert, bis sie von einer Yashica Elektro 35 GSN abgelöst wurde. Dann folgten die

 Minolta XM, XE1 und XE5 Fotoapparate.

Viele Grüße

Helmut

Edited by Yttrium

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Zunächst mal...cooler Thread/Thema - wollte ich an anderer Stelle hier in ähnlicher Form schon starten (wenn´s ihn nicht schon gibt) - "Welche Kameras hattet ihr in eurem Leben und mit welcher ging´s los".....

Meine "Erste" war die Afga Agfamatic (die bekannte "Ritsch-Ratsch") - diese durfte ich mir mit 10 Jahren kaufen - angespartes Geld von Weihnachten/Geburtstagen etc. Ich weiß noch, dass sie ziemlich genau 100 DM gekostet hat. Ich war stolz wie sonst noch was - damit ging dann alles los. Seit dem hat mich die Fotografie nicht mehr los gelassen. Zischendurch gab es eine kleine analoge Kompakte deren Namen/Modell ich nicht mehr weiß. Dann kam einiges später eine Canon EOS 600 - danach eine Fuji Finepix 6800 mit der ich in die digitale Fotografie eingesteiegen bin. (Zwischendurch hat man mit der besser Agfa der Eltern und einer Polaroid, die man sich hier und da mal kurz ausleihen durfte fotografiert) aber das waren eben nicht die eigenen Kameras. Zu analogen Zeiten war es das - die Canon hat mich sehr viele Jahre treu begleitet und ich habe sie heute noch. Dann kam ja die "neue" Zeit der digitalen Kameras - wie gesagt - witziger Weise gestartet mit Fuji - damals völlig unbewußt. Ein paar kleine Fehltritte und Versuche mit kleinen kompakten Digis gabe es - nicht viele - aber alle wieder zurück, weil einfach nichts vernünftiges dabei raus kam. Der erste richtige Einstieg dann mit der EOS D60 - dann die Canon EOS 10D (habe ich auch noch) - dann die 40D (habe ich auch noch) - dann 5DMK II - dann Fuji X10 - dann Fuji X-E2 (auch noch in meinem Besitz) - dann Fuji X-T2 (habe ich auch noch). Ein paar kleine Digitale habe ich noch - eher vom Wühltisch für 79 Euro von Panasonic ST77, aber die nutze ich nur für Videos (die sind überraschend gut - dafür die Bilder leider umso schlechter). Ja jetzt bin ich bissl über´s Ziel/Thema rausgeschossen - man möge es mir nachsehen, aber ich denke es passt halt irgendwie zum Thema "Erste Kamera"..... Gruß Marc

Edited by Marc Sigrist

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Marc Sigrist:

Ja jetzt bin ich bissl über´s Ziel/Thema rausgeschossen - man möge es mir nachsehen, aber ich denke es passt halt irgendwie zum Thema "Erste Kamera"..... Gruß Marc

Nein, genau so macht das Thema doch Spaß und Sinn.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...