Jump to content
Guest

Probleme bei der Fokussierung

Recommended Posts

Guest

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo liebe Fuji X / Gemeinde,

 

seit einem halben Jahr hab ich die XM1 mit dem Kitobjektiv 16-50mm. In letzter Zeit fotografier ich haufiger im P und A Modus (nur AF). Mir ist aufgefallen, dass meine Fotos zu mindestens 50% unscharf werden. Und zwar vor allem dann wenn ich das Fokusmessfeld manuell verstelle (hauptsächlich aber nicht ausschließlich). Meine AE-Messung ist auf Mehrfeld, FokusModus Vario AF. Was könnte der Grund für die vielen unscharfen Bilder sein? Liegt es an der Kamera oder den Objektiv? Oder sind es nur falsche Einstellungen? Über Hilfe bin ich echt dankbar

 

LG, Nina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo liebe Fuji X / Gemeinde,

 

seit einem halben Jahr hab ich die XM1 mit dem Kitobjektiv 16-50mm. In letzter Zeit fotografier ich haufiger im P und A Modus (nur AF). Mir ist aufgefallen, dass meine Fotos zu mindestens 50% unscharf werden. Und zwar vor allem dann wenn ich das Fokusmessfeld manuell verstelle (hauptsächlich aber nicht ausschließlich). Meine AE-Messung ist auf Mehrfeld, FokusModus Vario AF. Was könnte der Grund für die vielen unscharfen Bilder sein? Liegt es an der Kamera oder den Objektiv? Oder sind es nur falsche Einstellungen? Über Hilfe bin ich echt dankbar

 

LG, Nina

 

Hast du mal ein Beispiel für ein unscharfes Bild? Unscharf kann ja vieles bedeuten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Anbei ein Beispiel. Von der Bildreihe mit dem gleichen Abstand zum Objekt und den gleichen Einstellungen, waren etwa die Hälfte unscharf.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Das Problem ist ja, das Gesicht war im grünen Messfeld! Drei Sekunden später hab ich wieder ausgelöst und es war scharf, drei Sekunden später ausgelöst und das Objekt war wieder unscharf.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

@böse Fee: es war davor und danach im Messfeld

 

@Knipser: das werde ich das nächste Mal versuchen, das kein teil vom Hintergrund im Messfeld ist

Share this post


Link to post
Share on other sites

War das während des Gehens aus der Hüfte? Ich stelle meistens auf manuellen Fokus und benutze den Autofokus nur ein Mal um die Entfernung zu haben, Dann probiere ich beim Gehen den Abstand konstant zu halten. Manueller Fokus heisst ja nicht das man zum manuellen Scharfstellen nicht den Augenfokus nehmen darf, nur dass er sich nicht ohne weiteres verstellt. Für mich ist der manuelle Fokus eher ein konstanter Fokus den ich zu 90% mit dem Autofokus einstelle.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

@Hessebub....das versteh ich jetzt irgendwie nicht was du mir damit sagen willst?!

 

Also ich fotografier nur mit AF. MF eigentlich nie, das kommt noch irgendwann

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Nina,

 

Vario-AF ist eigentlich schon die richtige Autofokus-Methode dafür. Du weisst, dass Du das Fokusfeld nach der Aufnahme sehr gut kontrollieren kannst? Gehe in den Wiedergabemodus und drücke das Einstellrad, dann wird der Bereich vergrößert, den die Kamera zum fokussieren verwendet hat. Wenn das nicht der Bereich ist, den Du mit dem Vario-AF Feld ausgewählt hast ist vermutlich irgendwas defekt.

 

Gruß

Volker

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde es bei einem solchen Motiv mal mit der Gesichtserkennung versuchen.

Der Hintergrund bietet mehr Kontrast als das Gesicht, so muss man schon mit sehr kleinem AF Feld auf die Augen gezielt messen, und darf kein bisschen wackeln um nicht außerhalb des Gesichtes auf den HG zu kommen.

Diese Arbeit sollte eigentlich die Gesichtserkennung übernehmen können.

Einfach mal ausprobieren 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fürchte ich habe mir ein paar Eigenheiten angewöhnt während ich mich von den Augen-OP's erholt habe. Beim Fussball des Nachwuchses habe ich erst gar nicht probiert mit der Kamera das Spiel zu verfolgen. Bei einem Eckball habe ich den Elfmeterpunkt anvisiert und manuell auf ihn scharfgestellt. Die Kamera wurde auf Serienbildmodus gestellt. Dann habe ich sobald ich den Tritt beim Eckball gehört habe 21 gesagt und dann abgedrückt. Es gibt irgendeinen Begriff dafür, Fokusfalle oder so ähnlich. Man wartet bis das Objekt den Bereich erreicht auf den man scharfgestellt hat.

 

Mein Schuss auf der Hüfte auf die neben mir gehende Person ist ähnlich, ich setze einfach die ungefähre Entfernung voraus. Ich gehe davon aus dass ich ungefähr den gleichen Abstand während des Gehens halte, die Persone von der Seite sichtbar ist und dass ich kein Objektiv mit einer hohen Lichtstärke habe. Ich habe vorab an einem willigem Ziel trainiert:

 

Die Kamera auf Hüfthöhe an ein Stativ montiert

Die Kamera auf manuellen Fokus

Die Hüfte meiner Nebenperson anvisiert

AF-L gedrückt - die Kamera stellt sich auf die Hüfte scharf und behält die Entfernung

Die Entfernung abgelesen

Dann habe ich vom Stativ aus manuell auf die Augen scharfgestellt

Die Entfernung abgelesen.

Dann habe ich probiert wieviel Umdrehungen am Fokusrad ich brauche um von der Hüfte auf die Augen scharfzustellen.

Das habe ich für verschiedene Entfernungen ausprobiert.

 

Wenn ich jetzt Spazieren gehe stelle ich auf MF, ziele auf die Hüfte der Nebenperson, drücke AF-L, schätze grob den Abstand und kann blind die Extraentfernung zu den Augen nachjustieren. Meistens stelle ich auf Blende 8 und DIN 400 um ein bischen Spiel in der Schärfe zu haben.

 

Das funktioniert sehr gut sogar bei Bankräubern, aeh, Kindern mit Gesichtsmaske, Mütze und Schal beim Skilanglauf. Etwas bei dem zumindest meine Gesichtserkennung meistens scheitert. Ein Vorteil ist dass der Abstand zwischen den Loipen relativ konstant ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein Gott, was für ein Aufwand, da hätte ich schon keine Lust mehr zu fotografieren. Wofür hat man denn eine Kamera mit AF?

 

In den ganz wenigen Fällen, in denen der nicht greift, kann man ja immer noch manuell Scharfstellen, aber sonst verlasse ich mich au den AF, der bei einem Kontrastsystem immer perfekt sitzt, sofern man das richtige anvisiert und das AF nicht Maximalgröße hat.

 

Gruß,

 

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also so wenig Ausschuss, im Vergleich zu meinen DSLR-Zeiten, hatte ich noch nie. Von den ganzen Front- und Backfokus-Geschichten mal abgesehen, die es Prinzip-bedingt nicht geben kann, wenn man die Schärfe da misst, wo auch das Bild entsteht. Also ich bin Happy, arbeite aber auch immer mit dem kleinst möglichen AF-Feld und meistens sogar nur mittig. Unschärfe durch das Verschwenken habe ich höchstens mit dem 56er bei Offenblende.

 

#13 würde mich sofort und ohne Zwischenstopp in den Wahnsinn treiben.

 

Gruß,

 

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Solange mir 10 Minuten Aufwand mehr wie 11 Minuten Frust ersparen betreibe ich ihn.

Wenn ich aus der Hüfte fotografiere schaue ich nicht auf das Display oder in den Sucher. Das Display der X10 verwende ich zu 90% nur zum Einstellen weil es mir noch schwer fällt zwischen Entfernungen zu wechseln. Ich muss mich darauf verlassen dass meine Hand-Augenkoordination reicht um das im Bild zu haben das ich will. Meistens muss man schneiden und aber noch seltener sitzt der Autofokus da wo er soll. Der Körper ist nun einmal ein grösseres Ziel wie der Kopf.

Jeder muss seinen eigenen Stil finden und ich wollte nur erwähnen dass ich mit dem manuellen Fokus bei dieser Art von Aufnahmen den besten Erfolg habe.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Carlos W

... Und wie lange war die Belichtungszeit? Wenn Du standest und die Bäume standen und das Objekt - oder besser gesagt Subjekt - ging, dann kann die Unschärfe doch auch an einer zu langen Belichtung liegen?!

Share this post


Link to post
Share on other sites

FROHE WEIHNACHTEN AN ALLE!!!

 

 

Ich als Anfänger gebe auch meinen Senf dazu.

 

Ich habe neulich in einer Fotozeitschrift einen Text gelesen in dem man die Ungenauigkeit des AF darstellte.

Eine Fuji Kamera war es aber nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

XT1 und Landschaften. Im Vordergrund ist haeufig etwas stoerendes und nur der im Unendlichen liegende Hintergrund soll scharf sein. Auch mit dem kleinstmoeglichen AF-Feld stellt der AF meist auf den Vordergrund scharf. Besonders schlimm sind Oberleitungen im Gesichtsfeld die man bei Weitwinkel gar nicht im Sucher erkennt.

Das ist ein grundsaetzlicher Mangel eines zu "empfindlichen" AF, der zudem auf Schnelligkeit getrimmt ist. Meine Pentax kennt diesen Effekt nicht.

Die Kamera wurde vom Fuji-Service in Tokyo ueberprueft.

Sichere Abhilfe ist nur der manuelle Fokus, oder....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy