Jump to content

Empfohlene Beiträge

Bin dabei meine alten Mittelformat-Negative weiter abzufotografieren, mach mir solch einen Spaß, dass ich mich ständig dabei erwische bei Ebay nach "Mittelformat analog" zu schauen:rolleyes:

Ich zeig noch ein paar Fotos: 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch ein paar aus Bodie, aufgegebene Goldgräberstadt. Alle mit der Zenza Bronica etrs, Ilford FP4 Plus.

bearbeitet von Friedel
Zusatz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb Friedel:

Bin dabei meine alten Mittelformat-Negative weiter abzufotografieren, mach mir solch einen Spaß, dass ich mich ständig dabei erwische bei Ebay nach "Mittelformat analog" zu schauen:rolleyes:

Hallo Friedel

Sehr schön. Was war das für eine Kamera und wie fotografierst du jetzt ab?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie gerade eingefügt, eine Zenza Bronica Etrs 6x4,5. Jetzt fotografiere ich mit der X100F und der X-Pro1. Sowie mit einem relativ umfangreichen mft-System. Kürzlich konnte ich mich schon nicht zurückhalten und habe günstig eine Contax G1 mit 45er und 28er erstanden, ich hatte früher mal das ganze System. Macht wieder richtig Spaß mit der Contax. Hatte sie jetzt mit auf einer Baltikum Rundreise. Zeige gleich mal ein aktuelles Foto.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb sugus:

Hallo Friedel

Sehr schön. Was war das für eine Kamera und wie fotografierst du jetzt ab?

Das SW Negativ, Ilford FP4, auf eine Leuchtplatte gelegt, Pana GX9 mit Macro-Objektiv und Zwischenring auf ein Stativ montiert, genau ausgerichtet mir Blende 8 und Selbstauslöser ausgelöst. Raw dann in LR bearbeitet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grossartige Bilder, Friedel. Gerade die Fotos aus den USA gefallen mir sehr sehr gut.

Mir scheint, Dein Workflow steht - da gibt es nichts zu verbessern...

Grüße
Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Matthias,

ich müsste mal einen Epson V800 ausprobieren, ob ich da aus den Negativen noch mehr Details rausholen kann. Ich habe auch noch viele Mittelformat Dias zu digitalisieren.

Gruß Karl

Edinburgh, Schottland, Anfang der 80ger, Hasselblad, Ilford FP4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Karl.

Wenn Du in Deiner Reichweite ein Geschäft von Calumet hast, frage mal da nach. Die netten Mitarbeiter bei Calumet in Essen haben damals für mich einen 800er zum Testen angeschlossen, nachdem ich dort vorher angerufen hatte. Einfach etwas zum Scannen und einen USB-Stick für den Transport mitbringen...

Grüße
Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Friedel:

Was war dein Ergebnis vom Probescan?

Nicht ausreichend, ich hatte allerdings ein Kleinbildnegativ probiert. Bei größeren Formaten sollte das kein Problem sein, denke ich.

Ich habe mich dann für einen reinen Kb-Scanner entschieden und die Mittelformat-Negative scannen lassen.

Grüße
Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 25.7.2018 um 09:55 schrieb Friedel:

ich müsste mal einen Epson V800 ausprobieren, ob ich da aus den Negativen noch mehr Details rausholen kann. Ich habe auch noch viele Mittelformat Dias zu digitalisieren.

Schau doch mal in den schon etwas älteren Scan Thread, dort sind viele Infos zu finden.

Selbst mit dem vergleichsweise einfachen V550 kann man schon sehr schöne Scans von MF Vorlägen erzielen. 

Mich hat nur der Zeitfaktor davon abgehalten, das Ganze weiter zu betreiben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 16.7.2018 um 10:29 schrieb Friedel:

Hallo Matthias,

danke für deine Antwort. Für meine Mittelformat Negative und Dias reicht das Abfotografieren wirklich aus. Ich muss es auch mit 35mm Material ausprobieren, aber wahrscheinlich hast du recht. Ich zeige dann mal noch das Ergebnis.

Gruß, Karl

Kann ich nur bestätigen. Ich habe meinen Sanner auch erst einmal beiseite gelegt und fotografiere die Negative (Mittel- und Kleinbildformat) mit einer D800 und einem Sigma 150mm, 2,8 Makro ab. Dazu ein Reprostativ, Filmhalter und Leuchtplatte. Für die Filmhalter habe ich mir Führungen gebastel. Somit geht´s sehr schnell mit dem Eindigitalisieren.

Ein Bekannter meinte, dass auf diese Art der Digitalisierung das Korn irgendwie runder ist. Weiß nicht so recht, ob ich das unterschreiben würde. Die Scanner-Scans wirken allerdings übertrieben "scharf".

Gruß Manfred

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 27.7.2018 um 23:08 schrieb AS-X:

...Selbst mit dem vergleichsweise einfachen V550 kann man schon sehr schöne Scans von MF Vorlägen erzielen...

 

Ja, bei MF ist der Unterschied der Scans zu denen des V700/800 nicht besonders groß - Der Preis aber schon ...

Bei KB nehme ich lieber meinen dedizieten Filmscanner (Reflecta)

Bronica RF645  - Zenzanon 4/65 - Ilford Delta 100 - Epson V550

bearbeitet von D700

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 31.7.2018 um 10:33 schrieb manfu:

Delta 100, Mamiya645

Kompliment, eine wunderbar gelungene SW Aufnahme, die hier (bei den "anonymen A...") leider nur wenig Beachtung findet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Nikon F3, 60mm, 1:2,8 (Micro), Delta100, eindigitalisiert: D800, Sigma150mm, 1:2,8 Macro

 

Gruß Manfred

 

bearbeitet von manfu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×