Jump to content
JakobCreutzfeldt

Fotoausstellungen, die man sich ansehen sollte...

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ja. Schön wars. Gut organisiert. Tolle Bilder, schönes Ambiente und Musik, und leckere Häppchen. Danke für den Tipp!

Ich glaube ich habe noch nie so viele X100 auf einem Fleck gesehen.

 

 

 

Gruß Christian

 

◟(◔ั₀◔ั )◞

https://500px.com/christiandamm

Edited by Crischi74

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja. Schön wars. Gut organisiert. Tolle Bilder, schönes Ambiente und Musik, und leckere Häppchen. Danke für den Tipp!

Ich glaube ich habe noch nie so viele X100 auf einem Fleck gesehen.

Schade, konnte heute leider nicht dabei sein. Aber die Ausstellung läuft ja noch ein paar Tage (dann leider ohne Musik und Häppchen

)

Edited by X-dreamer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube ich habe noch nie so viele X100 auf einem Fleck gesehen.

 

Genau und eine X Pro2 war auch dabei und dann war da noch so'n fröhlicher Typ mit Pro 1.  

Ja, schön war's und sehr interessant, der Besuch hat sich gelohnt.

Danke nochmal, Torsten, für die Einladung.

Edited by DeLuX

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wien :

 

Lange Nacht der Museen

Ist eigentlich das Bestattungsmuseum wieder dabei? Mit Probeliegen im Sarg? Ich meine, irgendwann fällt auch dem engagiertesten Fotografen die Kamera aus der Hand …

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo miteinander,

 

für diejenigen die im Raum Stuttgart/Ludwigsburg wohnen würde ich gerne unsere Gruppenausstellung in der Kunstschule Labyrinth in Ludwigsburg empfehlen

 

http://www.karlskaserne.de/site/Ludwigsburg-Karlskaserne/node/2494431/Lde/zmdetail_523093430316/Ausstellung_Fotogruppe_VerschlussSache.html?zm.sid=zm4tngo1j8a1&nodeID=523093430316

Konnte heute die Ausstellung besuchen. Schönes Ambiente und ideenreiche Bilder. Danke Torsten für Deine freundliche Begleitung durch die Ausstellung!

Edited by X-dreamer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch bis 3. Dezember 2017 in Porto zu sehen:

 

The Portuguese Prison Photo Project im Centro Português de Fotografia

Erste nationale Ausstellung des "International Prison Photo Project"

 

Eine Ausstellung, die zum Einen mit sehr beeindruckenden Aufnahmen von Luis Barbosa und Peter Schulthess die Innen- und Außenperspektive des Strafvollzugs im zeitgenössischen Portugal aus der Sicht von Gefangenen, Bediensteten und des un"befangenen" Betrachters zeigt.

Zum Anderen erlaubt sie dem Besucher einen Eindruck von den individuellen Erlebniswelten des Freiheitsentzugs, des "Gefangenseins" mit vielen - auch sehr persönlichen und subjektiven - Facetten und (nur auf den ersten Blick!) trivial scheinenden Details, dies stets ohne die Würde der im Bild gezeigten (und verborgenen) Menschen zu verletzen.

 

Außerdem gibt es eine kleine Zusatzausstellung mit teilweise geschichtlich interessanten, teilweise aber auch verstörend eindringlichen Bildern aus dem Strafvollzug im Portugal der ersten und zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, dem Land übrigens, das als allererstes in Europa die Todesstrafe bereits 1867 endgültig abschaffte.

 

Der historische Ausstellungsort selbst, im Zentrum der Stadt gelegen, diente mehr als hundert Jahre lang ebenfalls als Gefängnis, was dem Projekt und der Ausstellung im oben skizzierten Kontext noch mehr Authentizität verleiht. Der Eintritt ist frei.

 

Für mich persönlich ein Highlight des kleinen 3-Tages-Ausflugs nach Portugal, für das allein sich die Reise schon gelohnt hat.

 

Herzliche Grüße

 

Bernd

 

 

Edited by uyuni

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch auf die Gefahr hin, die ohnehin schon prekäre Parkplatzsituation bei der Veranstaltung noch weiter zu verschärfen hier der Hinweis auf das Internationale Naturfotofestival in Lünen.

 

https://www.gdtfoto.de/seiten/gdt-internationales-naturfotofestival-luenen-ausstellungen.html

 

Die ausgestellten Wettbewerbsfotos sind jedes Jahr nur ein Genuss. Dazu kommen die Sonderausstellungen.

In diesem Jahr ist Michael Kenna für mich das angekündigte Highlight.

 

Die Ausstellung ist nur am WE 28./29.10. geöffnet.

 

Es gibt übrigens auch einen Ausstellerbereich für Fototechnik und Zubehör, für den man noch etwas Zeit einplanen kann.

Trotz (bisher) starker Canikon Dominanz war letztes Jahr erstmalig auch Fujifilm am Start.

 

Wer in der Region wohnt und sich für das Genre interessiert, sollte sich die Veranstaltung als Pflichttermin notieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dieses Jahr geht die stuttgartnacht auf dem Fernsehturm unter die Haut. Die sonst für Besucher nicht zugängliche Eventebene auf 144 Meter Höhe wird in eine Tattoo-Lounge mit Sofas, Bar und Stuttgarts höchstem mobilem Tattoo-Studio umfunktioniert.

 

Mutige und Kurzentschlossene können sich live tätowieren lassen – die Jungs und Mädels von Ink Station stehen mit der Nadel bereit. Wer sich dabei für ein Motiv des Stuttgarter Fernsehturms entscheidet, bekommt gleich ein Jahr lang freie Auffahrt auf denselben geschenkt!

 

 

bei der stuttgartnacht am 14. Oktober zeigt die Landeshauptstadt, welche Kreativität und Inspiration in ihr steckt. Mit Konzerten, Shows, Filmen, Lesungen und Partys wird eine Nacht lang an 60 verschiedenen Kulturorten gefeiert. Da darf der Fernsehturm natürlich nicht fehlen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Donnerstag Abend war Udo Lindenberg in Frankfurt und hat zusammen mit seiner Lebensgefährtin, von der auch alle Fotos sind, seinen neuen Bildband "Magic Moments" in der Leica-Galerie Frankfurt präsentiert. Nur bis Ende nächster Woche noch hängen einige der Bilder im Großformat in der Galerie zum Betrachten/Bestaunen/Kaufen.

 

Die Ausstellung ist nicht nur durch die Kürze der Präsentation interessant, sondern es sind fantastische Aufnahmen dabei, wirkliche "Magic Moments", die diesen deutschen Ausnahmekünstler bei Auftritten und am Rand von Auftritten zeigen.

 

Eintritt ist wie immer frei. fuji-man und ich waren gestern da. Fazit: es lohnt sich!

Share this post


Link to post
Share on other sites

[AN-]SICHTEN. VOM UMGANG MIT DER WIRKLICHKEIT

 

ÖFFENTLICHE FÜHRUNGEN:

 

An jedem letzten Freitag im Monat um 17:30 Uhr

Di. 31.10. um 15:00 Uhr Kuratorenführung mit Thomas Rietschel

Fr. 24.11. um 17:30 Uhr Kuratorenführung mit Dr. Katharina Knacker

Jeden Donnerstag um 19:00 Uhr mit Nicole Kreckel

 

Ich war mit Volker K dort, sehr sehenswert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Share this post


Link to post
Share on other sites

[AN-]SICHTEN. VOM UMGANG MIT DER WIRKLICHKEIT

 

ÖFFENTLICHE FÜHRUNGEN:

 

An jedem letzten Freitag im Monat um 17:30 Uhr

Di. 31.10. um 15:00 Uhr Kuratorenführung mit Thomas Rietschel

Fr. 24.11. um 17:30 Uhr Kuratorenführung mit Dr. Katharina Knacker

Jeden Donnerstag um 19:00 Uhr mit Nicole Kreckel

 

Ich war mit Volker K dort, sehr sehenswert.

 

 

Und wo?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich schreibe es mal hier rein, weiss nicht wo sonst, oder habe ich etwas Passenderes übersehen?

 

Am kommenden Mittwoch (1.11) um 22:45 zeigt das "Das Erste" den beeindruckenden Film "Das Salz der Erde"!  U.a. von Wim Wenders,

über das Werk und das Leben des großen Fotografen Sebastiao Salgado! (mit teilweise sehr harten Szenen und Fotos vom Völkermord in Ruanda)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...