Jump to content
outofsightdd

Meyer Optik Görlitz (aus dem 20. Jahrhundert)

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

So, auch wenn ich das jetzt nicht mit einem Bild starten kann, so soll hier der Platz geboten werden, um Bilder mit den Objektiven von der "alten" Meyer Optik Görlitz zeigen zu können. Ich muss sicher nicht extra betonen, dass für die neue Firma gleichen Namens auch ein neuer Thread genutzt werden soll. Was hier aber gezeigt werden darf, sind Bilder mit Meyer-Objektiven, die in der DDR nach der Eingliederung in das Kombinat Pentacon gebaut wurden.

 

Ich hoffe, die Tage hier ebenfalls mit einigen Beispielen weitere Inhalte bereitstellen zu können.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo outofsightdd,

 

eine sehr sinnvolle Entscheidung einen Thread zu Meyer Optik Görlitz zu eröffnen! Noch dazu hast Du ihn erfreulicherweise nicht auf eine Kamera festgelegt. So wie ich das lese, sind hier also neben den M42-Anschlüssen auch jene (moderneren) Objektive mit dem Praktica-B-Bajonett zulässig. Vermutlch gibt es auch noch Objektive mit Exakta-Anschluss, hier habe ich jedoch nur sicheres Halbwissen

.

 

Somit kann ich also mein Lydith-Nachfolgemodell mit zehn Blendenlamellen und Preset-Blendeneinstellung, bzw. dessen Ergebnisse, hier vorzeigen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Genau so habe ich mir das gedacht. Ich habe nämlich verschiedenes zur Verfügung (ich glaube  

insgesamt 4 Objektive), sowohl Exakta-Bajonett als auch M42-Gewinde und die Objektive sind eben "echte" Meyer Optik, aber auch neuere Pentacon-Modelle. Weil man an Fuji alles adaptieren kann, kann uns die Ausführung egal sein und wir können die Eigenschaften der Linsendesigns hier beurteilen.

 

Wer weiß, was andere Teilnehmer hier noch ausgraben.

 

Im Zweifelsfall hilft bei noch nicht eindeutig identifizierten Pentacon-Linsen z.B. der digicamclub weiter, um eine Meyer-Herkunft zu ergründen/hinterfragen.

Edited by outofsightdd

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest User19133

Fotos bitte!!!!!!

habe zwar welche auf Flickr gefunden, aber ich würde gerne auch die Erfahrungen an der Fuji (T1) lesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf Kickstarter.com gibt es dies zum Trioplan f2.8/100 (Passt zwar nicht ganz zum Thema, da 21. Jahrhundert):

 

 

https://www.kickstarter.com/projects/2061029467/bring-back-the-legendary-trioplan-soap-bubble-boke?ref=discovery

Edited by hpfu

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu diesem, Pardon, "Unfug" gibt es schon einen Thread.

Das Neuprojekt ist genau das Gegenteil von dem, was den Charme der Originale von Meyer für mich ausmacht: Mit alten Linsen in supersolider Verarbeitung sich freuen zu können, was für einen "besonderen" Bildeindruck man durch ihre technischen Eigenschaften erzeugen kann und das alles für wenig Geld (weil Flohmarkt usw.) oder direkt aus altem Familienbesitz zu genießen.

 

Stattdessen soll man nun irre viel Geld bezahlen, um sich die optischen Unzulänglichkeiten der Vergangenheit nachbauen zu lassen. Es mag noch reizend sein, wenn tatsächlich eine kleine Manufaktur in ursprünglicher Gegend des Originalherstellers dies baut, aber insgesamt gibt es einfach so viele nette Sachen auf dem Gebrauchtmarkt zu entdecken (auch abseits gehypter Trioplane oder Biotare), dass man es eigentlich nicht braucht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest User19133

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

und die Preis steigen und steigen.... Primoplan- falls wer eines nicht so braucht....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier mal ein paar Bilder von heute mit dem Orestegor 4/200 an der E1.....

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meyer Görlitz Primoplan 1,9/58 bei Offenblende. Man kann erkennen, daß sich in der Objektiventwicklung der letzten Jahrzehnte doch ein bißchen was getan hat... :-)

Trotzdem irgendwie ganz hübsch, finde ich.

 

Gruß, Ingo

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit dem Primoplan könnte man den nächsten Bubble-Hype konstruieren. Speziell. Für die "wichtigen" Ausflüge habe ich aber doch immer Hemmungen, ein Objektiv mit einem so speziellen Look einzupacken, könnte ja sein, dass man sich dann über die nicht zu erreichende Schärfe ärgert. Am Ende macht man dann doch mehr Testbildchen mit den richtig alten Dingern.

 

Das Beispiel vom Orestor 100/2,8 gefällt mir, vor allem in Anbetracht dessen kompakter Ausmaße. Mein 135er Orestor ist ja n ziemliches Rohr. Ach ja, meine Bildbeispiele, da war was (sucht die verstaubte To-do-Liste...).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm.... ich hab vor kurzem ein Pentacon 135mm 2.8 (15 Lamellen) auf dem Flohmarkt ergattert. Soweit ich das mitbekommen habe ist das Pentacon und das Orestor baugleich. (?)

 

Da würden Bildbeispiele hier rein Theoretisch reinpassen. Oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm.... ich hab vor kurzem ein Pentacon 135mm 2.8 (15 Lamellen) auf dem Flohmarkt ergattert. Soweit ich das mitbekommen habe ist das Pentacon und das Orestor baugleich. (?)

 

Da würden Bildbeispiele hier rein Theoretisch reinpassen. Oder?

 

Ja, ist baugleich.

Immer her mit Bildern.....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit dem Primoplan könnte man den nächsten Bubble-Hype konstruieren. Speziell. Für die "wichtigen" Ausflüge habe ich aber doch immer Hemmungen, ein Objektiv mit einem so speziellen Look einzupacken, könnte ja sein, dass man sich dann über die nicht zu erreichende Schärfe ärgert. Am Ende macht man dann doch mehr Testbildchen mit den richtig alten Dingern.

 

Das passiert ja gerade, das mit dem "Hype produzieren". Zumindest steigen die Preise für die Dinger, wenn ich das richtig sehe. Aber ich verfolge das nicht mehr so emsig wie früher. Und du hast Recht, einfach mal so auf Verdacht mitnehmen, tut man es nicht, es ist schon - nach heutigen Maßstäben - sehr speziell. Ein paar Stufen abgeblendet ist es recht scharf, aber das ist jedes andere Standardobjektiv bei 4-5,6 auch. Und kostet dann keine 250,- ...

 

 

Das Beispiel vom Orestor 100/2,8 gefällt mir, vor allem in Anbetracht dessen kompakter Ausmaße. Mein 135er Orestor ist ja n ziemliches Rohr. Ach ja, meine Bildbeispiele, da war was (sucht die verstaubte To-do-Liste...).

 

Ja, das 100er finde ich auch besser. Bzw. fände ich besser, wenn ich sowas benutzen würde :-) Eigentlich ist es mir schon zu lang, brauche ich kaum jemals. Es lag halt noch hier rum, genau wie ein 135er Orestor, das habe ich auch mal probiert, aber zumindest mein Exemplar ist offen völlig unbrauchbar. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachdem der Thread hier ins Rollen zu kommen scheint, möchte ich dem

im Wege stehen. Wie weiter oben angekündigt hier zwei Probeaufnahmen (ohne jeden gestalterischen Anspruch) mit dem Lydith-Nachfolger, ausgestattet mit einer Preset-Blende

 

Pentacon 30mm/3,5 @Offenblende

Edited by Gatopardo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Schärfeleistung dieses leichten Weitwinkels ist ganz ordentlich und seine Farbwiedergabe wie auch Bokeh gefallen mir recht gut.

 

Sieht wirklich gut aus!

 

Gibt es bei dem Objektiv auch mehrere Bauweisen wie beim 135er oder haben alle die 10 Blendlamellen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sieht wirklich gut aus!

 

Gibt es bei dem Objektiv auch mehrere Bauweisen wie beim 135er oder haben alle die 10 Blendlamellen?

 

Danke MartinBZ !!!

 

Was Deine Frage angeht, kann ich Dir nicht wirklich weiterhelfen.

 

 

Das Objektiv verfügt in jedem Fall über eine Vergütung, die sich mir aus der Bezeichnung nicht erschließt. Es ist also kein "MC" oder ähnliches zu finden, bei Gelegenheit werde ich eine Abbildung hier einstellen. Die zehn Lamellen beeindrucken und begeistern mich jedoch sehr und die Preset-Blendensteuerung erleichtert die "blinde" Bedienung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

...Ja, das 100er finde ich auch besser. Bzw. fände ich besser, wenn ich sowas benutzen würde :-) Eigentlich ist es mir schon zu lang... 

Am Speedbooster wird daraus ein 71 mm / F2.0, also ein sinnvolles Portraitobjektiv an der Fuji.

Das 135er Orestor wird dann zum 96 mm / F2.0 (richtig, da kann man sicherlich auch das Orestor 100/2,8 am normalen Adapter nutzen), bleibt immer noch ein langes Rohr, macht mir aber gelegentlich Spaß. Ist nur eben auch nichts, was man auf Verdacht einpackt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Am Speedbooster wird daraus ein 71 mm / F2.0, also ein sinnvolles Portraitobjektiv an der Fuji.

 

Einen "echten" Speedbooster fände ich auch nett, aber das Ding ist mir zu teuer. Die günstige Alternative von Enjoyyourfotoapparat macht jedes Objektiv zum Lensbaby, aber zum Glück ergibt das 50er Pancolar am stinknormalen Adapter auch ein sinnvolles Portraitobjektiv

Share this post


Link to post
Share on other sites

Einen "echten" Speedbooster fände ich auch nett, aber das Ding ist mir zu teuer...

Je größer der Linsenfuhrpark, desto mehr kann man sich so einen Adapter schön rechnen.

Meine volle Zustimmung bekommst du zur Ablehnung billiger Kopien, entweder einen richtigen Metabones (der Zhongyi LTII soll auch nicht übel sein) oder lieber ein anderes Objektiv besorgen, was am Crop direkt passt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Foren2.jpgMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Fuji X Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!