Jump to content
Sign in to follow this  
axfoto

X30 oder G7X

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo Fuji-Experten,

ich bräuchte mal eure Hilfe.

Ich möchte neben meiner Nikon DSLR auch eine gute Kompaktkamera haben und habe momentan die X30 und die G7X in der engsten Auswahl.

Zur X30:

Ich habe gelesen, dass bei Offenblende nur 1/1000s möglich ist, stimm das? Dann wäre ja bei hellem Licht Offenblende nicht möglich.

 

Es lassen sich ja für die jpegs verschieden Filmtypen (Velvia, Crome etc) verwenden. Ist da immer nur 1 Typ auswählbar, oder kann ich später ändern, z.b. von Crome in velvia oder andere? Ist die Auswahl des Filmtyps mit Picture Control Settings bei Nikon zu vergleichen?

 

Was spricht aus eurer Sicht für die X30 gegenüber G7X.

An der G7X finde ich besonders den größeren Sensor interessant.

 

Ich freue mich auf eure Antworten und Tipps!

Axel

 

P.S. ich habe gerade gesehen, dass ich das Thema in "Zubehör" eingestellt habe.

Könnte das ein Moderator entsprechend verschieben?

Danke!

Edited by axfoto

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe gelesen, dass bei Offenblende nur 1/1000s möglich ist, stimm das? Dann wäre ja bei hellem Licht Offenblende nicht möglich.

Ja ist richtig, mit einem ND-Filter ab kein Problem.

 

Es lassen sich ja für die jpegs verschieden Filmtypen (Velvia, Crome etc) verwenden. Ist da immer nur 1 Typ auswählbar, oder kann ich später ändern, z.b. von Crome in velvia oder andere? Ist die Auswahl des Filmtyps mit Picture Control Settings bei Nikon zu vergleichen?

Grob gesehen kann man das vergleichen. Wichtig ist bei der Aufnahme ein RAW mit zu speichern, so kann man mit den Bildparametern stets ein neues JPG in der Kamera erzeugen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist ein dickes PLus, da hast du Recht.

 

Wie sieht es mit der BQ aus? Ich fürchte ich bin später evtl.von dem kleinen Sensor enttäuscht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wichtig ist bei der Aufnahme ein RAW mit zu speichern, so kann man mit den Bildparametern stets ein neues JPG in der Kamera erzeugen.

 

Das kann man durchaus auch als handfesten Vorteil der X30 verkaufen, geht wohl bei der Canon nur eingeschränkt. Wenn man RAW aktiviert, deaktiviert man dort wohl auch die individuellen JPG-Anpassungen. Ein weiterer Nachteil der Canon, die fehlende Konverter-GUI, sorgt dann dafür, dass man zwingend auf einen RAW-Workflow festgelegt wird, wenn man ein RAW haben will. 

 

mfg tc

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

1. Ich habe gelesen, dass bei Offenblende nur 1/1000s möglich ist, stimm das? Dann wäre ja bei hellem Licht Offenblende nicht möglich.

 

2. Es lassen sich ja für die jpegs verschieden Filmtypen (Velvia, Crome etc) verwenden. Ist da immer nur 1 Typ auswählbar, oder kann ich später ändern, z.b. von Crome in velvia oder andere? Ist die Auswahl des Filmtyps mit Picture Control Settings bei Nikon zu vergleichen?

 

3. Was spricht aus eurer Sicht für die X30 gegenüber G7X. An der G7X finde ich besonders den größeren Sensor interessant.

 

...

 

zu 1. Das ist korrekt, bedingt durch den Zentralverschluss. Da sie keinen eingebauten ND-Filter hat, die G7X sehr wohl, ist das bei (viel) Licht definitiv ein Nachteil. Da kommste um das eher lästige mitführen und aufschrauben eines separaten 40mm ND-Filter nicht herum. Dafür sind aber auch eine 1/1000 sek. mit Blitz möglich ... Thema Zentralverschluß.

 

zu 2. Solange Du in RAW fotografierst, kannst Du direkt in der Kamera jedes Bild mit jedem Filmtyp entwickeln, so oft und lange Du möchtest. Daher fotografiere ich (wie die meisten) mit der Einstellung RAW + JPEG. Picture Control Settings von Nikon kenne ich nicht.

 

zu 3. Bei mir spricht für die X30 das nostalgische Design, Sucher + Blitz eingebaut, die ähnliche Bedienung zu meiner X-T1 und Filmtypen. Rein nüchtern betrachtet ist der große Sensor, der eingebaute ND-Filter, 24mm Anfangsbrennweite und (wer es mag/braucht) das Touchdisplay sowie 20 Mio. Pix von Vorteil.

Edited by T. B.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie bei den meisten Dingen im Leben kommt es darauf an, wo man die Prioritäten setzt. Für mich ist der EFV der X30 das Kaufkriterium gewesen, daher käme die G7X für mich nicht infrage. Andere haben andere Gewichtungen.

Gruß

cp

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Gesamtpaket der X30 hat mich überzeugt. Ich hatte/habe auch Nikon FX und bin über die x20 zurück zu FUJI gekommen, denn vor den Nikon hatte ich mal die S2. Jetzt habe ich die X30, denn der Klappmonitor der X-T1 und der EVF haben mich davon überzeugt, dass ein OVF doch nicht der Weisheit letzter Schluss ist. Die D3x liegt bei mir meist im Schrank, die Schlepperei muss ich nicht mehr haben!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...