Zum Inhalt wechseln

Das Fuji X Forum verwendet Cookies, mehr Infos unter Datenschutzbestimmungen. Um diese Meldung zu entfernen, bitte hier klicken:    Ich akzeptiere die Verwendung von Cookies.

Foto
- - - - -

Handevision Iberit - weitere unwichtige Festbrennweiten für Fuji?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
121 Antworten in diesem Thema

#1 outofsightdd

outofsightdd

    X Expert

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.553 Beiträge

Geschrieben 08. Dezember 2015 - 15:27 Uhr

Werbung (verschwindet nach kostenloser Registrierung)

Mal wieder gibt es manuelle Neuerscheinungen für spiegellose Kameras, dieses Mal wieder in der Kategorie Leica-Kopie.

 

Handevision kündigt eine neue Objektivlinie für spiegellose Systemkameras an:

 

http://www.fujirumor...-75f2-4-90f2-4/


Falls jemand das sprachliche Kauderwelsch der originalen Presseankündigung versteht, darf er gern eine schlüssige Inhaltsangabe schreiben.

 

Die optischen Anleihen an Leicas Summarit sind kaum zu übersehen, die Wahl typischer Kleinbildbrennweiten zielt mehr auf die Kundschaft von Sony A7 und Leica M. Preislich steigt man nicht so günstig ein, wie man bei einem chinesischen Produzenten vermuten würde, eher wildert man im Bereich, den Voigtländer/Cosina mit seinen M-Linsen bedient und damit auch an Sonys A7 einige tolle Sachen bietet.

 

Für APS-C finde ich die genannten Kombinationen aus Brennweite und Lichtstärke nicht so berauschend, sowohl für Sony NEX als auch für Fuji X gibt es bis 800 € einige exzellente Festbrennweiten, deren Preis mit den gelegentlichen Cashback-Aktionen voll konkurrenzfähig und deren Technik deutlich überlegen scheint. Da müsste Handevision schon einiges an optischer Qualität aufbieten, um interessant zu werden.

 

Mir scheinen vor allem Iberit 24, 35 und 50 von Anfang an obsolet, schaut man sich Marktpreise für die Objektive XF23/1,4, XF35/2 und XF60/2,4 an. Da das XF90/2 einfach jeden Cent wert zu sein scheint, sind auch 500 € für ein Iberit 90/2,4 schon rausgeschmissenes Geld. Bleibt das Iberit 75, aber so lange man an ein Voigtländer Color Heliar 75/2,5 (SL oder M39) rankommt, sehe ich auch keinen Markt für dieses.


Bearbeitet von outofsightdd, 08. Dezember 2015 - 15:28 Uhr.

  • espressor gefällt das

Fuji X-E2, XF-Linsen, adaptierte und beschleunigte adaptierte Linsen


#2 pmwtastro

pmwtastro

    Profi Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 887 Beiträge

Geschrieben 08. Dezember 2015 - 16:01 Uhr

Sehe ich aus so wie Du.

Allerdings belebt die Konkurrenz den Markt.

Und ein wenig können wir da dann schon auch profitieren.

LG Peter



#3 hna

hna

    Safado

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.259 Beiträge
  • LocationBaden-Baden

Geschrieben 08. Dezember 2015 - 16:05 Uhr

In der Tat sind diie Brennweiten für Fuji nicht so interessant, da es ähnliche sehr gut Linsen in dem Bereich von Fuji gibt und dann auch mit AF.

 

Wie ich aber gelesen haben steht aber eine renommierte deutsche Firma zumindest bei der Entwicklung dahinter, IBE Optics, sieht zumindest auf den ersten Blick etwas vertrauenserweckender aus als Meyer Optik......

 

Vielleicht ist der Name Handevision nicht gerade günstig gewählt.



#4 ALPHA

ALPHA

    sympathy for the evil

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.485 Beiträge

Geschrieben 08. Dezember 2015 - 16:14 Uhr

Auch mir scheinen das Objektive zu sein, die der geneigte X-Fotograf nicht wirklich braucht.

 

Thomas



#5 Marc G

Marc G

    Bullshitbekämpfer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.262 Beiträge
  • LocationDeutschland

Geschrieben 08. Dezember 2015 - 18:18 Uhr

Das sind Kleinbildobjektive. Noch dazu kosmetische Leica Kopien. Halte von der Firma eigentlich rein garnix. Das 40 0.85 war ein Flop und was sie jetzt damit wollen, frage ich mich auch. Finde den Thementitel aber klasse :D


  • outofsightdd gefällt das

#6 UweRichter

UweRichter

    X-Man

  • Premium Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.100 Beiträge
  • LocationBochum

Geschrieben 08. Dezember 2015 - 19:14 Uhr

Tja, wäre es endlich ein 1.4/50 gewesen, aber so ... 2.4 ? ... neee.
Dann eben weiter mit Minolta ;)
  • Ridley und achtsamantek gefällt das

flickr blog homepage
-----------------------------------------------------------------------------------------
X-Pro1 ; X-T10 ; XC 16-50mm; XC 50-230mm; diverse Altgläser
-----------------------------------------------------------------------------------------
"Eine Kamera zu tragen, ist wie eine Freikarte für das Unerwartete."
Joel Meyerowitz (⁎1938)


#7 D700

D700

    "Altglas Sammler"

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.206 Beiträge

Geschrieben 08. Dezember 2015 - 19:56 Uhr

Es sind günstige Objektive mit Leica M-Bajonett und vorrangig dafür gerechnet.

Wer keine Messsucher Objektive zu schätzen weiß, wird die "Iberite" auch nicht schätzen.

Ich finde sie sehr interessant, da sie klein und scheinbar sehr solide (Metall) gebaut sind.

Dazu der vollmechanische Fokus :wub:

 

Also für Viele hier nix, aber für die "Genießer des seidenweichen manuellen Fokussierens" vielleicht schon!

Nix Fokus-by wire ... :rolleyes: 

 

Vielleicht ist mein Post etwas provokativ, aber es soll auch in Fuji Kreisen solche "Genießer" wirklich geben ;)



#8 Pere

Pere

    SNAFU

  • Premium Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.339 Beiträge
  • LocationFrankfurt

Geschrieben 08. Dezember 2015 - 20:56 Uhr

...

 

Also für Viele hier nix, aber für die "Genießer des seidenweichen manuellen Fokussierens" vielleicht schon!

Nix Fokus-by wire ... :rolleyes:

 

Vielleicht ist mein Post etwas provokativ, aber es soll auch in Fuji Kreisen solche "Genießer" wirklich geben ;)

 

Die gibt es durchaus, aber ich genieße eben das seidenweiche Fokussieren mit meinem Takumar und meinem Rikenon mit kleineren Blendenzahlen und zu einem Bruchteil des Preises.


  • Ridley, ralf3, UweRichter und 3 anderen gefällt das

Fuji XT und Guzzi GT

Cheers!

 

μικρὸν ἀπὸ τοῦ ἡλίου μετάστηθι


#9 ralf3

ralf3

    Schwarzweiß - nicht grau in grau!

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 654 Beiträge

Geschrieben 08. Dezember 2015 - 21:47 Uhr

Die gibt es durchaus, aber ich genieße eben das seidenweiche Fokussieren mit meinem Takumar und meinem Rikenon mit kleineren Blendenzahlen und zu einem Bruchteil des Preises.


Das ist der Knackpunkt: für den Preis kaufe ich sie nicht, obwohl ich sie durchaus interessant finde.

#10 UweRichter

UweRichter

    X-Man

  • Premium Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.100 Beiträge
  • LocationBochum

Geschrieben 08. Dezember 2015 - 22:05 Uhr

Es sind günstige Objektive mit Leica M-Bajonett und vorrangig dafür gerechnet.
Wer keine Messsucher Objektive zu schätzen weiß, wird die "Iberite" auch nicht schätzen.
Ich finde sie sehr interessant, da sie klein und scheinbar sehr solide (Metall) gebaut sind.
Dazu der vollmechanische Fokus :wub:
 
Also für Viele hier nix, aber für die "Genießer des seidenweichen manuellen Fokussierens" vielleicht schon!
Nix Fokus-by wire ... :rolleyes: 
 
Vielleicht ist mein Post etwas provokativ, aber es soll auch in Fuji Kreisen solche "Genießer" wirklich geben ;)


Doch doch, die Genießer gibt es.

Meine seidenweichen Minoltas (Alu auf Messing) lassen nur nichts vermissen, was Handevision hier bietet.
  • eidos gefällt das

flickr blog homepage
-----------------------------------------------------------------------------------------
X-Pro1 ; X-T10 ; XC 16-50mm; XC 50-230mm; diverse Altgläser
-----------------------------------------------------------------------------------------
"Eine Kamera zu tragen, ist wie eine Freikarte für das Unerwartete."
Joel Meyerowitz (⁎1938)


#11 D700

D700

    "Altglas Sammler"

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.206 Beiträge

Geschrieben 09. Dezember 2015 - 10:14 Uhr

Doch doch, die Genießer gibt es.

Meine seidenweichen Minoltas (Alu auf Messing) lassen nur nichts vermissen, was Handevision hier bietet.

 

Hattest Du denn schon ein Iberit in der Hand?:confused: 



#12 D700

D700

    "Altglas Sammler"

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.206 Beiträge

Geschrieben 09. Dezember 2015 - 10:15 Uhr

Die gibt es durchaus, aber ich genieße eben das seidenweiche Fokussieren mit meinem Takumar und meinem Rikenon mit kleineren Blendenzahlen und zu einem Bruchteil des Preises.

 

Das sind aber Riesentrümmer gegen die kleinen RF Linsen - und er Adapter kommt dann noch dazu ;)



#13 Enzio

Enzio

    ewig Suchender ...

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.006 Beiträge

Geschrieben 09. Dezember 2015 - 10:19 Uhr

Nix Fokus-by wire ... :rolleyes:


ist jedenfalls ein großer Pluspunkt ... aber ich bin ohnehin mit Altglas versorgt und habe keinen Bedarf ... ;)
Grüße Enzio
 
hier könnt Ihr meine (MF + AF) Linsen mit Bildbeispielen finden ... Klick mich, hier geht's zu Flickr !!!

Der Mensch ist die dümmste Spezies!
Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare Natur, ohne zu wissen, dass die Natur, die er vernichtet, dieser unsichtbare Gott ist, den er verehrt. (Hubert Reeves)

#14 madsector

madsector

    Mehr Licht!

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 835 Beiträge
  • LocationEuropa

Geschrieben 09. Dezember 2015 - 10:25 Uhr

Sehen immerhin schick aus und scheinen sehr kompakt zu sein. Wenn der Preis sich bei 300 Euro einpendelt und die optische Qualität ordentlich ist, dann werden die Linsen sicher ihre Käufer finden. Erstaunlich finde ich die Menge an manuellen Objektiven die grade aus dem Boden wächst, von zum Teil vorher völlig unbekannten Firmen...



#15 UweRichter

UweRichter

    X-Man

  • Premium Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.100 Beiträge
  • LocationBochum

Geschrieben 09. Dezember 2015 - 11:45 Uhr

Hattest Du denn schon ein Iberit in der Hand? :confused:

Es ging um das Genießen des seidenweichen manuellen Fokussierens, nicht darum, ob ich eins in der Hand hatte.
Seidenweich sind eben auch meine Minolta und Pentax-Linsen und ich genieße sie.

Von der Größe her ist der Unterschied auch ausschließlich im Adapter zu finden.
Mein 1,4/50 Minolta wiegt 235 Gramm und ist 45mm lang ... Das Handevision 250 Gramm bei 55mm Länge.
Mein Pentax-M 50mm ist sogar noch kleiner.

Bearbeitet von UweRichter, 09. Dezember 2015 - 11:51 Uhr.

flickr blog homepage
-----------------------------------------------------------------------------------------
X-Pro1 ; X-T10 ; XC 16-50mm; XC 50-230mm; diverse Altgläser
-----------------------------------------------------------------------------------------
"Eine Kamera zu tragen, ist wie eine Freikarte für das Unerwartete."
Joel Meyerowitz (⁎1938)


#16 Pere

Pere

    SNAFU

  • Premium Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.339 Beiträge
  • LocationFrankfurt

Geschrieben 09. Dezember 2015 - 12:54 Uhr

Das sind aber Riesentrümmer gegen die kleinen RF Linsen - und er Adapter kommt dann noch dazu ;)

 

Ich werde keinen Versuch unternehmen, dich vom Kauf dieses filigranen Kleinods abzuhalten.


Bearbeitet von Pere, 09. Dezember 2015 - 12:56 Uhr.

  • UweRichter, outofsightdd und eidos gefällt das

Fuji XT und Guzzi GT

Cheers!

 

μικρὸν ἀπὸ τοῦ ἡλίου μετάστηθι


#17 outofsightdd

outofsightdd

    X Expert

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.553 Beiträge

Geschrieben 09. Dezember 2015 - 16:01 Uhr

Es sind günstige Objektive mit Leica M-Bajonett und vorrangig dafür gerechnet.

Wer keine Messsucher Objektive zu schätzen weiß, wird die "Iberite" auch nicht schätzen.

Ich finde sie sehr interessant, da sie klein und scheinbar sehr solide (Metall) gebaut sind...

Den Nutzen für KB-Kameras habe ich nicht in Frage gestellt. Der muss uns hier aber zum Glück nicht interessieren, schließlich nimmst du APS-C auch nicht mehr ernst. Solche Objektive beherrscht Voigtländer in VM vermutlich sogar besser, auch Zeiss ZM sind im Preis nicht so weit weg. Besonders kleine Baugrößen sehe ich außer beim 35er in der Iberit-Reihe nicht, durchschnittlich im Bereich der Messsucheroptiken würde ich sagen und wie schon genannt gibt es reichlich moderat lichtstarke SLR-Altgläser, die selbst mit Bajonettadapter dort gut mithalten können.

004.jpg

003.jpg

Quelle: http://www.sonyalpha...t-prime-lenses/

 

Vom Konzept ist das, was z.B. Zhongyi für Fuji X gemacht hat, deutlich spannender (klein, wertig gebaut, lichtstark, günstig). Dass IBE so viel "deutsches" Know How bringt, dass man sich qualitativ von rein chinesischen Anbietern abheben und die Preise rechtfertigen kann, werden sie erst noch beweisen müssen.

 

Dem Fuji-Forum Desinteresse am manuellen Fokussieren zu unterstellen fand ich vorsichtig gesagt etwas weltfremd von dir. Wir besprechen hier sehr vielfältig die Ergebnisse mit unseren Altlinsen, in anderen Foren habe ich das noch nicht so zu sehen bekommen.


Bearbeitet von outofsightdd, 09. Dezember 2015 - 16:03 Uhr.

  • UweRichter und achtsamantek gefällt das

Fuji X-E2, XF-Linsen, adaptierte und beschleunigte adaptierte Linsen


#18 D700

D700

    "Altglas Sammler"

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.206 Beiträge

Geschrieben 09. Dezember 2015 - 19:46 Uhr

Den Nutzen für KB-Kameras habe ich nicht in Frage gestellt. Der muss uns hier aber zum Glück nicht interessieren, schließlich nimmst du APS-C auch nicht mehr ernst. Solche Objektive beherrscht Voigtländer in VM vermutlich sogar besser, auch Zeiss ZM sind im Preis nicht so weit weg. ..


... Dem Fuji-Forum Desinteresse am manuellen Fokussieren zu unterstellen fand ich vorsichtig gesagt etwas weltfremd von dir. Wir besprechen hier sehr vielfältig die Ergebnisse mit unseren Altlinsen, in anderen Foren habe ich das noch nicht so zu sehen bekommen.

 

Doch, ich nehme APS-C schon noch ernst; habe gerade meine Fuji APS-C gegen eine kleine Sony APS-C DSLM getauscht, da diese noch kleiner als die E1/2 ist und von der BQ her mindestens vergleichbar.

Die Vorteile von APS-C sind mir schon bewußt: Wegen Crop halt für Teleanwendungen besser geeignet!... ;) 

 

Die Frage, ob die Iberite besser als die CV Linsen sind, ist aber natürlich noch offen; das werden wir im Januar wissen.

Aber die Zeiss ZM sind bis inkl. 35mm (Ausnahme das große und horrend teuere Distagon 1.4/35 ZM) an DSLMs milde ausgedrückt nicht berauschend und auch deutlich teurer.

Insofern wird es schon spannend, was die deutsch/chinesische Cooperation da bringen wird.

 

Was das mangelnde Interesse an Altglas hier betrifft .. Wo hatte ich das geschrieben? :confused:

 
 



#19 wildlife

wildlife

    niXnutz

  • Premium Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.831 Beiträge

Geschrieben 09. Dezember 2015 - 23:56 Uhr

da diese noch kleiner als die E1/2 ist und von der BQ her mindestens vergleichbar.

Die A6000 ist sicher eine gute Kamera, aber brauchts für Bildqualität nicht auch Objektive ?!?!
  • Crischi74 gefällt das

Ich bin Österreicher. Unsere Muttersprache ist Sarkasmus ;)


#20 Crischi74

Crischi74

    Junior X Professional

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.841 Beiträge

Geschrieben 10. Dezember 2015 - 05:36 Uhr

... vom "Bääh-Gefühl" beim Anfassen der A6000 ganz zu schweigen. Nee ernsthaft, ich fand es so billig und unangenehm dass mich der AF oder andere technische Faktoren nicht mehr interessierten und ich mich bis heute daran erinnere.
  • wildlife und ralf3 gefällt das


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0