Jump to content

Nikon User - Fuji Interessent


Spatatzi
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

hallo allerseits,

 

gestern gab es einen Moment, wo ich mein Baby (3 Monate) unglaublich süss fand und ihn gern aus einer interessanten Perspektive fotografiert hätte. Leider hätte ich dazu sowas wie den Live-View meiner Nikon D90 DSLR nutzen müssen, den kann man aber quasi vergessen. Und sobald ich mir die DSLR vor's Gesicht halte, ist der Moment dahin. Ich habe sehr lange darüber nachgedacht, dass dieser Moment niemals wiederkommt. Ich muss etwas tun...

 

Durch Empfehlungen in einem anderen grossen Fotoforum bin ich nämlich auf Fuji aufmerksam geworden. Ich möchte nämlich gern von meiner D90 upgraden, um für das Fotografieren meines Kindes besser gerüstet zu sein. Mir wurde dort  oft empfohlen, eine S5pro zu erwerben, um die Fuji-Hauttöne zu bekommen. Das kam zwar nicht in Frage (zu alt), jedoch habe ich mich danach bei Fuji umgesehen und auch einige Modelle wie die X-A2, X-T1 und X-T10 bereits ein bisschen begrabbeln und (sehr kurz) testen können.

 

Mir sind 2 Dinge aufgefallen, die mein Interesse an Fuji verstärkt haben:

 

  1. Viele Beispielbilder, die ich in den Foren gesehen habe, gefallen mir von den Farben und der Abbildungsqualität, Schärfe etc. wirklich ausserordentlich gut (speziell die vom 35 1.4, 56 1.2). Bei vielen Nikon Objektiven, auf die ich upgraden könnte, gefallen sie mir hingegen jedoch oft nicht.
  2. Die Fuji-Leute scheinen ihre Fujis zu lieben! Forenbeiträge, Videoreviews o.ä. sind oft sehr emotional und leidenschaftlich verfasst, das finde ich total faszinierend. Auch viele Schwächen der Fujis werden verziehen, man liebt seine Kamera. Sehr beeindruckend!

 

Last not least, das Design! So eine X-T1 sieht schon ziemlich cool aus muss ich sagen. Fässt sich auch genau so gut an und animiert zur häufigen Nutzung :)

 

Gekauft ist noch nichts, aber bin schonmal da - vielleicht hilft mir ja hier der eine oder andere bei meiner "schweren" Entscheidung... ;)

Edited by Spatatzi
Link to post
Share on other sites

Je nachdem wer sich hier meldet kriegst Du hier Empfehlungen für diese oder jenes Modell. Es gibt schon diverse Gehäuse, und viele davon sind echt gut.

Aber ob Dir die Empfehlungen dann wirklich weiterhelfen?

 

Mein Tipp:

Besuch halt mal ein Fotofachgeschäft in der Nähe und lass Dir das eine oder andere Modell vorführen. Wenn Du einen netten Verkäufer findest, dann lässt erDich evtl. mal eine halbe Stunde damit draussen spielen.

 

Link to post
Share on other sites

Das mit der emotionalen Bindung zur Kamera kann ich für mich und die X- Serie so nicht verallgemeinern. Für die X100 mag das noch zutreffen. Die X30 (die ich mal hatte) und die X-T10 machten bzw. machen mir aber lange nicht so viel Spaß. Ich glaube, meine Freude wird bei letzteren beiden hauptsächlich durch den mittigen Sucher geschmälert und zudem gehöre ich zu denen, die die Magie der OOC- JPEGs der "alten" Xen bei den neueren Modellen vermissen.

 

Flexibel (bei gutem Licht), relativ schnell, klein und unauffällig ist eine X30. Die kann man auch wirklich so gut wie immer dabei haben. Bessere Bildqualität bei schlechtem Licht bekommst Du mit einer X100 (S, T) und, finde ich, angenehmere Haptik und ergonomischere Handhabung. Die X-T10 ist dank freier Objektivwahlmöglichkeit von den dreien am vielseitigsten verwendbar, aber dann dafür (mit Objektiv) auch weit weniger handlich und etwas "fummelig".

 

Zu den anderen X-Kameras kann ich aus eigener Erfahrung nicht viel sagen, für den Einstieg ins System halte ich eine Knipse aus der X100er Reihe für gut geeignet.

Edited by photona
Link to post
Share on other sites

Ich empfehle Dir auch vor Ort ( falls denn möglich) eine Deiner auserwählten mit zu nehmen und ausgiebig zu testen. Schlecht ist keine, da geht es eher um Haptik, Klappdisplay, Sucher mittig oder seitlich angebracht. Das mit der neuen X2 s hast Du bestimmt auch schon mitbekommen......die XE's und pro's finde ich als am schönsten gelungen, dennoch habe ich mich für 100 und T1 entschieden. Deswegen- in die Hand nehmen, ausprobieren.....Herz,Bauch,Verstand entscheiden lassen ( am besten in dieser Reihenfolge :-) ) und Spaß haben

 

Achja.....und herzlich willkommen im Forum

Link to post
Share on other sites

Servus Spatatzi!

Oftmals erschrecken große Kameras mit den voluminösen Objektiven Babys und Kleinkinder. Ich bin daher auf der Suche nach einer kleinen handlichen Kamera gewesen und habe mich seinerzeit für die Canon M entschieden. Leider hatte die keine Sucher uns so war es im "Außeneinsatz" bei Sonnenstrahlung recht schwierig das Objekt der Begierde zu finden, bewegen sich doch Kleinkinder recht schnell von einem Ort zum anderen und können kaum einen Buchteil einer Sekunde ruhig sitzen. Nach der M fiel mein Blick auf die Fuji-Kameras X-Pro1, wo mich vor allem der optische Sucher begeistert hat und noch immer begeistert. Dazu hat sich dann das etwas kleine Modell die X-e1 gesellt und es macht richtig Freude, die "Kleinen" Enkelkinder zu fotografieren. Und es macht ihnen auch nichts aus, denn sowohl die Kameras als auch die Objektive sind nicht bedrohlich und liefern ohne Protz hervorragende Aufnahmen.

LG Peter

Link to post
Share on other sites

gestern gab es einen Moment, wo ich mein Baby (3 Monate) unglaublich süss fand und ihn gern aus einer interessanten Perspektive fotografiert hätte (...) Und sobald ich mir die DSLR vor's Gesicht halte, ist der Moment dahin...

 

Ich kann ja nicht so recht glauben das bei o.g. Situation eine X-T1 geholfen hätte und es an der Größe einer D90 lag, ein 3 Monate altes Kind wird nicht durch diesen Größenunterschied irritiert gewesen sein:

http://camerasize.com/compare/#520,179

 

Es gibt zudem reichlich Fotografen die Kinder in der ganzen Welt mit "schreckhaften Kameras" portraitiert und dokumentiert haben, es ist wohl mehr eine Frage des wie, als eine womit. Kleb doch oben an die Kamera mal einen bunten Clown, dann wird die Kamera zwar noch größer, aber vielleicht hilft's..

 

Ich meine, Kinder fotografieren geht auch mit einer D90.

Edited by 254
Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich kann ja nicht so recht glauben das bei o.g. Situation eine X-T1 geholfen hätte und es an der Größe einer D90 lag, ein 3 Monate altes Kind wird nicht durch diesen Größenunterschied irritiert gewesen sein:

http://camerasize.com/compare/#520,179

 

Es gibt zudem reichlich Fotografen die Kinder in der ganzen Welt mit "schreckhaften Kameras" portraitiert und dokumentiert haben, es ist wohl mehr eine Frage des wie, als eine womit. Kleb doch oben an die Kamera mal einen bunten Clown, dann wird die Kamera zwar noch größer, aber vielleicht hilft's..

 

Ich meine, Kinder fotografieren geht auch mit einer D90.

 

... so geht das aber nicht – wir sind hier doch in einer Dauerwerbesendung für Fuji, tse, tse, tse.  ;-) (natürlich hast du mit deiner Aussage recht)

 

(…)

Durch Empfehlungen in einem anderen grossen Fotoforum bin ich nämlich auf Fuji aufmerksam geworden. (…)

Gekauft ist noch nichts, aber bin schonmal da - vielleicht hilft mir ja hier der eine oder andere bei meiner "schweren" Entscheidung... ;)

 

 

... Empfehlungen wirst du hier viele bekommen, ich schätze bei zehn Einträgen werden es 18 Meinungen sein ;-) Alles hat ein Für und Wider.

Spaß beiseite: wenn dich der Sucher links nicht stört scheint mir die X-E2 gebraucht eine gute Wahl zu sein. In Kürze erhält sie ein kostenloses FirmwareUpdate und ist dann mit der neuen X-E2s relativ identisch und von der X-T10 nicht allzu weit entfernt. Vielleicht ist aber auch eine gebrauchte X-T1 oder eben eine X-T10 (beide Sucher mittig)  mehr nach deinem Geschmack. Fotos machen sie alle ;-)  Die von dir ausgesuchten Festbrennweiten machen meiner Meinung nach Sinn, unter Umständen ist das 23er noch eine gute Ergänzung.

Auf jeden Fall viel Spaß beim Fotografieren!

Link to post
Share on other sites

Gebrauchte X-E2 wäre auch meine Einstiegsempfehlung. Aber jeder hat so seine eigenen Lieblinge, und es kommt auch vor (gerade wieder), daß ich jemandem Sony empfohlen habe, schlicht wegen des typisch-digitalen Bedienkonzepts. Für mich persönlich ist eben die Retro-Bedienung wie bei meinen analogen SLRs ein Hauptkriterium für Fuji, aber Umsteiger von DSLRs sehen das oft genau anders herum und verzweifeln ohne PASM-Rädchen. :)

Was das Emotionale angeht, Fuji hat sich tatsächlich eine Fangemeinde versammelt die mich oft ein bißchen an alte Apple-Zeiten erinnert. Macht aber nichts, das Design der Kameras ist ja auch hübscher als der Rest und man kann eine emotionale Bindung zur Kamera gar nicht überbewerten - ich liebe meine und deshalb ist die auch immer in meiner Tasche und animiert mich viele Fotos zu machen. Meiner Ma habe ich mal die D90 angedreht, die wollte eine DSLR, aber bei mir entstand keine Liebe zu dem Ding. Und sie ist schon ein heftiger Klotz, die hätte ich nur zu ausgewählten Gelegenheiten dabei. 

Link to post
Share on other sites

Willkommen im Forum Spatatzi!

 

Für einen wechsel zum Fuji haben die Leute sich aus den unterschiedlichsten Gründen entschieden. Ich vermute mal, nach dem was ich so gelesen habe, war eine der häufigsten Gründe die Größe und das Gewicht der alten Ausrüstung. Das war auch bei mir so. Das man sich allerdings in ein System, in eine tolle Haptik und Verarbeitung, und in die tollen Fotos so schnell verlieben kann, hätte ich vor dem Wechsel nicht für möglich gehalten. Aber das ist auch nicht bei jedem so. Ich denke das ist eine Fragen der persönlichen Vorliebe, und der eigenen Art zu fotografieren.

 

Es wäre wahrscheinlich das beste einfach mal alle Bodys anzutesten. Ich persönlich habe einfach Bestellt (X-E2), als sie auf den Markt gekommen ist, nach dem ich viel gutes über den Vorgänger gelesen habe. Ich habe es kein einziges mal bereut. Für mich persönlich die perfekte Kamera, und sie wir mir auch noch eine Weile erhalten bleiben.

 

Ich freue mich auf jeden Fall wenn das Interesse an Fuji wächst, und ich hoffe für dich persönlich das du bei Fujifilm was passendes für dich finden wirst, was dich Glücklich macht!

 

Gruß aus dem Westen,

Thorsten

Link to post
Share on other sites

Sehr schöne Begrüssung hier, fühlt sich sehr gut an bei Euch!

 

Ich würde mich ja auch eher als Wechselinteressent beschreiben. Da ich einiges Nikon Zeugs habe (4 Objektive, 1 Blitz), will so ein Wechsel durchaus gut überlegt sein. Ein anderer Upgradepfad wäre für mich eine Nikon D750 (KB-Format) gewesen. Aber nachdem ein Freund sich nun eine solche zugelegt hat, nebst fettem 24-70 2.8 Zoom, konnte ich das Teil mal bei vollem Lebendgewicht testen, inkl. Blitz liegen wir das bei ca. 2kg. Gewichtstechnisch absolut keine Option. Da braucht mir auch meine Freundin nichts erzählen, dass das kein Problem wäre (sie liebt die D750), es ist eins. Nämlich das, das die Kamera einfach liegen bleibt und niemand Bilder macht. So eine Kamera muss Spass machen, nur dann wird sie auch benutzt.

 

Mit der D90 mache ich schon ordentliche Bilder. Ich schiesse ca. 100-200  pro Tag und produziere damit ca. 10-20, die ich per LR und VSCO (meist Astia-Profil) ausbelichte. Ich könnte auch einfach so weitermachen. Was jedoch fehlt ist ein treffsicherer Autofokus, der auch Komposition zulässt (die D90 hat leider nur 11 Felder) und ein etwas lichtstärkerer Sensor so bis ISO 3200, die man nicht als Notlösung empfindet, wären schon schön. 

 

Die Bedienung der D90 (PASM) ist mir ehrlich gesagt ein Graus. Je nach Programm wechselt die Bedeutung der Einstellräder. Selbst nach Jahren weiss ich noch nicht, welches Rad was macht, ich muss es immer wieder erst ausprobieren. Liebend gern also alle Einstellräder einer X-T1. So sieht man doch die wichtigsten Parameter direkt an den Knöpfen, finde ich genial. Auch z.B. eine Sony a6000 würde mir aufgrund des extrem digitalen Bedienkonzeptes nicht gefallen.

 

Was mir natürlich als DSLR-Nutzer Sorgen bereitet ist die Einschaltverzögerung. Bin halt Instant-On bzw. Dauer-On gewöhnt und habe immer nur die AF-Zeit als Lag.

 

LG

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...