Jump to content

Neuer Objektivtest bei Photozone


Recommended Posts

  • Replies 75
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Von einem Test erwarte ich, dass ein Exemplar getestet wird, das den Spezifikationen entspricht und kein defektes Produkt. Der Tester soll dann auch durchaus erwähnen, dass er mehr als einen Anlauf brauchte, um solch ein Exemplar zu bekommen.   Die Methode, Objektive von Benutzern anzufordern, ist höchst fragwürdig, weil die Chance besteht, dass unzufriedene Benutzer ihr (gebrauchtes) Montagsprodukt einreichen, evtl. gezielt um dem Hersteller eins auszuwischen. So wundert mich auch nicht, dass

Ich würde ja befürchten, dass sie mein Exemplar bekommen haben, aber das liegt noch hier und wartet auf Rücksendung. Immerhin ist damit klar, dass auch Testlabors keine handverlesenen Exemplare bekommen. Höchstens handverlesen schlechte. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!  Mich wundert freilich, dass ein Tester, der länger als 3 Tage im Job ist und eine minimale Mindestkompetenz besitzt, sowas dann einfach stur weitertestet, anstatt sich an den Herstel

Vielleicht wurde es im Thread noch nicht erwähnt. Photozone bekommt die Objektive von Besitzern zur Verfügung gestellt. Zumindest war es früher so. Also sind das keine handverlesenen Stücke sondern Objektive die Kunden verkauft wurden. Wenn dann eine Gurke dabei ist hat die ein Kunde bekommen. Deshalb finde ich Photozone schon sehr aussagekräftig. Es nützt nichts wenn ein handverlesenes Stück perfekte Werte abliefert das ein Käufer nicht oder nur unter größten Glücksumständen in die Finger bek

Hallo, habe hier noch keinen Hinweis gefunden (oder nur übersehen?), aber bei photozone.de wurden gerade das XF 90, das XF50-140 und das XF16-55 getestet.

 

Das XF90 scheint überragend zu sein, das XF50-140 sehr gut, aber das XF16-55 soll nicht so dolle zu sein.

 

Dagegen sieht das gute alte 18-55 2.8-4.0 ja gar nicht so schlecht aus (vor allem in der Ecken und ab 35mm sogar im Center). Und dann auch noch OIS, Preis, Gewicht........

Edited by AlexJoda
Link to post
Share on other sites

Ein Blick auf andere Testergebnisse (beispielsweise lenstip) und der Vergleich von den photozone Messungen mit dem 18-55er sagen mir, dass ich persönlich nicht all zu viel auf den Test gebe.

 

 

Was aber wirklich der Fall zu sein scheint ist, dass es beim 16-55 eine ziemliche Streuung gibt. Hier werden ja auch die unterschiedlichsten Dinge berichtet. Von scharf mit gewaltigen CAs bis ziemlich unscharf ist alles dabei. 

 

 

Wenn es bei mir irgendwann doch ein 16-55 werden sollte, dann wird das Ding auf Herz und Nieren getestet. Wenns nicht passt, wirds halt umgetauscht (ist bei mir mittlerweile die Standardvoraussetzung an den Händler) 

Link to post
Share on other sites

Der beste und für mich einzig gültige Test ist der, den ich selber mache

 

Und natürlich andere Fotografen. z.B. hier aus dem Forum

Link to post
Share on other sites

Das Urteil von dir, hna, zum 90er und 50-140er kann ich so unterschreiben. Das 90er ist Fujis bestes Objektiv, das 50-140 ist sehr gut, für ein Zoom sogar exzellent. Aber das 16-55 ist auf dem gleichen Niveau, wie das 50-140. Die Ergebnisse des Tests kann ich so nicht unterschreiben. Ich nutze das Objektiv intensiv seit Anfang Februar '15. Es ist das beste Standardzoom, das ich persönlich kenne.

Link to post
Share on other sites

Ich würde ja befürchten, dass sie mein Exemplar bekommen haben, aber das liegt noch hier und wartet auf Rücksendung. Immerhin ist damit klar, dass auch Testlabors keine handverlesenen Exemplare bekommen. Höchstens handverlesen schlechte.

 

Mich wundert freilich, dass ein Tester, der länger als 3 Tage im Job ist und eine minimale Mindestkompetenz besitzt, sowas dann einfach stur weitertestet, anstatt sich an den Hersteller zu wenden, um dezent nachzufragen, ob das so wirklich den Specs entspricht? Gerade bei Top-Objektiven wie dem 16-55 liegt bei solchen Ergebnissen doch auf der Hand, dass da etwas nicht stimmen kann.

Edited by flysurfer
Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Mich wundert freilich, dass ein Tester, der länger als 3 Tage im Job ist und eine minimale Mindestkompetenz besitzt, sowas dann einfach stur weitertestet, anstatt sich an den Hersteller zu wenden, um dezent nachzufragen, ob das so wirklich den Specs entspricht? Gerade bei Top-Objektiven wie dem 16-55 liegt bei solchen Ergebnissen doch auf der Hand, dass da etwas nicht stimmen kann.

 

Das 16-55 ist jetzt nicht so schlecht dass man gleich eine Dejustierung oder Dezentrierung vermuten könnte. In der Mitte ist es ja extrem scharf, lässt aber eben am Rand nach. Die Frage ist: Wie kommt so etwas zustande?

Link to post
Share on other sites

Ich würde ja befürchten, dass sie mein Exemplar bekommen haben, aber das liegt noch hier und wartet auf Rücksendung. Immerhin ist damit klar, dass auch Testlabors keine handverlesenen Exemplare bekommen. Höchstens handverlesen schlechte.

 

Mich wundert freilich, dass ein Tester, der länger als 3 Tage im Job ist und eine minimale Mindestkompetenz besitzt, sowas dann einfach stur weitertestet, anstatt sich an den Hersteller zu wenden, um dezent nachzufragen, ob das so wirklich den Specs entspricht? Gerade bei Top-Objektiven wie dem 16-55 liegt bei solchen Ergebnissen doch auf der Hand, dass da etwas nicht stimmen kann.

Warum lassen sich nicht einfach 2-3 davon schicken? Dann könnte man das ja ausschließen....Mach ich inzwischen auch so wenn ich Linsen kaufe...

Link to post
Share on other sites

Warum lassen sich nicht einfach 2-3 davon schicken?

 

 

Frag nach. Ich vermute aber, dass es zu viel Arbeit wäre.

Dazu gilt es herauszufinden, woher die Objektive stammen. Direkt von der Fujifilm Niederlassung? Oder von einem Händler?

 

und wenn mehrere getestet werden, was wird berichtet? Das beste? Der Durchschnitt? Wird von der Streuung berichtet?

 

 

 

Man könnte auch einfach schauen, womit solche Seiten Geld machen.

lensrental mit dem Verleih. Sind wahrscheinlich die objektivsten (höhö), nur dass es leider keine Fuji Tests dort gibt.

DXO mit ihrer Software. Nicht mehr wirklich ganz so vertrauenserweckend (vor allem weil sie die Messwerte hinter absurden Verallgemeinerungen verstecken). Auch hier ist es nichts mit Fuji

photozone, lenstip, slrgear und Co? Keine Ahnung, hab ich mir noch nie so genau angesehen. Wie so vieles aber wahrscheinlich werbefinanziert. Denen ist dann ziemlich egal, ob das Objektiv gut oder schlecht ist, ob es zentriert ist oder ob es der Lieferbote direkt vor ihren Augen aus dem Wagen geschmissen hat - Hauptsache Review mit vielen Clicks. Eigentlich ist da kontrovers noch fast besser. 

 

 

 

Meiner Meinung nach hat photozone halt einfach ein richtig besch*** Exemplar bekommen. Kommt leider vor. Rico berichtete bei seinem letzten Exemplar ja auch von Problemen und damit ist er sicher nicht alleine.

Weiterhin gilt: selber testen mit eigenen Maßstäben

Edited by wildlife
Link to post
Share on other sites

Warum lassen sich nicht einfach 2-3 davon schicken? Dann könnte man das ja ausschließen....Mach ich inzwischen auch so wenn ich Linsen kaufe...

 

 

Eben deshalb sind ja nicht mehr genug Exemplare für die Redaktionen verfügbar.

Link to post
Share on other sites

Mach ich inzwischen auch so wenn ich Linsen kaufe...

 

 

Dein Händler gibt dir 2-3 Objektive zum vergleichen? Sehr nobel.

Meiner lässt mir wenigstens eine einwöchige Möglichkeit für den Umtausch/Rückgabe - finde das schon ziemlich gut. Ich glaub der hätte nicht mal 3 Objektive parallel lagernd. 

Link to post
Share on other sites

Warum lassen sich nicht einfach 2-3 davon schicken? Dann könnte man das ja ausschließen....Mach ich inzwischen auch so wenn ich Linsen kaufe...

 

Hallo,

 

ich halte dieses Diskussion für recht abwegig. Wir sprechen hier von einem Premiumprodukt zum Listenpreis von 1.100 €. Dafür erwarte ich eine Qualität, die sich auch in einer geringen Serienstreuung niederschlägt. Es kann aber auch sein, dass die Messungen einfach die tatsächliche Qualität zeigen.

 

Gruß

 

Michael

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich halte dieses Diskussion für recht abwegig. Wir sprechen hier von einem Premiumprodukt zum Listenpreis von 1.100 €. Dafür erwarte ich eine Qualität, die sich auch in einer geringen Serienstreuung niederschlägt. Es kann aber auch sein, dass die Messungen einfach die tatsächliche Qualität zeigen.

 

Gruß

 

Michael

 

Intressant ist natürlich, dass es nicht das erste mal ist, dass Photozone ein schlechtes Objektiv von Fuji erwischt:

 

 

It is a bit worrisome, however, that this is the 2nd out of 5 tested Fuji lenses with a rather significant centering defect. We hope that this is not a trend that we will have to confirm once more in the future. Quelle

 

Vielleicht sind die Linsen von Fuji doch nicht so toll, oder man muß viel Glück haben, dass man eine von den guten bekommt, weil der Qualitätskontrolle einiges durch geht.

Link to post
Share on other sites

Vielleicht muss man auch viel Pech haben, keine Ahnung. Ich hatte bis jetzt eine Gurke (eine Sensation, die sich inzwischen bis Australien herumgesprochen haben dürfte), und die habe ich nun halt getauscht. Meine anderen ca. 25 Linsen sind bisher in Ordnung, darunter auch die eine oder andere Vorserie, die mein Gefallen fand.

 

Sollte ich trotzdem etwas Negatives ergeben, wird sich der Fuji-Service garantiert drum kümmern.

Link to post
Share on other sites

... Ich hab jetzt das zweite XF1655/2.8 und bin nun ziemlich begeistert.

 

The Fujifilm Fujinon XF 16-55mm f/2.8 is capable of delivering excellent sharpness and holds its own among the best zoom lenses currently available.

https://www.ephotozine.com/article/fujifilm-fujinon-xf-16-55mm-f-2-8-r-lm-wr-lens-review-27096

 

 

oder

 

chromatic aberration never reaching a high level,

http://www.lenstip.com/433.11-Lens_review-Fujifilm_Fujinon_XF_16-55_mm_f_2.8_R_LM_WR_Summary.html

 

 

oder

 

The Fuji XF 16-55mm f/2.8 R LM WR is Fujifilm's best midrange zoom for their X-series of cameras. It has flawless optics!

...gut, über den guten Ken kann man ja denken was man will:

http://www.kenrockwell.com/fuji/x-mount-lenses/16-55mm-f28.htm

 

 

oder

 

 

The Fujifilm 16-55mm f2.8 LM WR is an exceptional lens in pretty much every way when it comes to the image quality. The lens is sharp–sharper than most of the company’s primes in fact.

http://www.thephoblographer.com/2015/03/12/review-fujifilm-16-55mm-f2-8-lm-wr-fujifilm-x-mount/#.Vrkfk1jhCuU

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich halte dieses Diskussion für recht abwegig. Wir sprechen hier von einem Premiumprodukt zum Listenpreis von 1.100 €. Dafür erwarte ich eine Qualität, die sich auch in einer geringen Serienstreuung niederschlägt. Es kann aber auch sein, dass die Messungen einfach die tatsächliche Qualität zeigen.

 

Gruß

 

Michael

Also bei meinem 10-24 Fuji für 1000€ waren 4 nötig um ein Brauchbares zu kriegen....so viel zum Thema Premiumprodukt....
Link to post
Share on other sites

Objektive sind halt hoch komplexe optische Teile. Die werden zusätzlich noch von Hand zusammengebaut.

 

Da reicht es, wenn die Toleranzen von zwei Linsen am gegenüberliegenden Extrem sind und beim Einbau auch noch das zugehörige getan wird und schon hat man ein schlechtes Objektiv.

 

Solange man es aber austauschen kann oder es justiert wird (man müsste mal ein Fujinon aufschrauben um zu sehen, wie gut dies zu machen ist), ist es einigermaßen akzeptabel.

Deshalb geht auch kein Internettest über die eigenen Versuche. Und das ist vollkommen Markenunabhängig. Bei 1000€ sind wir bei Optiken nämlich noch fernab des Premiumbereichs. 

Link to post
Share on other sites

Warum lassen sich nicht einfach 2-3 davon schicken? Dann könnte man das ja ausschließen....Mach ich inzwischen auch so wenn ich Linsen kaufe...

 

Vielleicht wurde es im Thread noch nicht erwähnt. Photozone bekommt die Objektive von Besitzern zur Verfügung gestellt. Zumindest war es früher so. Also sind das keine handverlesenen Stücke sondern Objektive die Kunden verkauft wurden. Wenn dann eine Gurke dabei ist hat die ein Kunde bekommen.

Deshalb finde ich Photozone schon sehr aussagekräftig.

Es nützt nichts wenn ein handverlesenes Stück perfekte Werte abliefert das ein Käufer nicht oder nur unter größten Glücksumständen in die Finger bekommt.

Hier stellt sich die Frage wo die Endkontrolle stattfindet, beim Hersteller oder beim Endverbraucher.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...