Jump to content

Cosina AF 100mm f/3.5 macro an Fuji


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Liebes Forum,

ich habe hier ein Cosina AF 100mm f/3.5 macro (Anschluss Canon Eos), der berühmte Joghurtbecher, und möchte den nun gerne an meiner X-T1 nutzen. 

Leider ist es die Version ohne Blendenring. Per einfachen Adapter kann ich das Objektiv auch anschliessem, klar der AF geht nicht aber ich kann die Blende natürlich nicht verändern. Die Bilder sind auch recht gut, nur würde ich natürlich gerne auch mit der Blende arbeiten.

Gibt es da eine Lösung?

Lieben Dank und Greetz

Herr_Kömmlich

 

Link to post
Share on other sites

Nein, nur die EOS-Adapter mit der sinnigen Zusatzblende.

 

 

Verstehe ich nicht - oder ist das Ironie. Die Blende funktioniert ja gar nicht wirklich. Aber evtl. habe ich ja auch nur den Spaß nicht verstanden. Falls aber einer glaubt das der Ef Adapter mit Blende geht so täuscht der sich, und das ist schade. Jedenfalls ging es mir so. 

Link to post
Share on other sites

...oder ist das Ironie. 

So hab ichs verstanden! Schon tragisch, dass das das Fuji-Protokoll das einzige ist, dass die Metabones-Jungs nicht knacken konnten/durften. 

An Sony oder M4/3 gibts bereits Smart-Adapter für EF-Objkektive... Das Canon-Protokoll is also durchaus nicht das Problem. :(

Edited by RagingSonic
Link to post
Share on other sites

Verstehe ich nicht - oder ist das Ironie... 

Was an dem Wort "Zusatz..." ist nicht angekommen? In den bekannten Adaptern ist ein, nennen wir es anders, Vorhang drin, der die Blende im EF-Objektiv ersetzen soll, die man nicht ansteuern kann:

 

http://www.enjoyyourcamera.com/Objektivadapter/Adapter-an-Fujifilm-X-Mount/Canon-EOS-Objektiv-Fujifilm-X-Mount-Adapter-mit-Blende::6099.html

 

Man kann also durchaus "abgeblendete" Bilder machen, nur wage ich über die technische Qualität kein Urteil.

 

 

Das Canon-Protokoll is also durchaus nicht das Problem. :(

...genau so wenig wie das Fuji-Protokoll, vermute ich mal. Es ist nur so, dass der Einsatz von 10 (teuren, weil schlauen) Sklaven über ein halbes Jahr in einem geheimen Labor zum Neuerfinden des Fuji-Protokolls Geld kostet, welches man glaubt mit den geringen Stückzahlen für eine Fuji-Adaption nicht wieder rein zu bekommen. So sehen jedenfalls alle elektronischen EF-Adapter aus: Da wurde über Jahre mit einer Programmbasis langsam das nachgebildet, was eine Canon-Objektiv-Kamera-Kombi macht. Am Anfang lagen sie ja weit daneben, aber wenn man Zeit und Ressourcen investieren kann, findet man auch das raus. Metabones wird am Ende eine Chipsatzlösung dieser fernöstlichen Bastelbuden für seine Adapter zugekauft haben, als die Zeit reif war dafür. Mal eben aus der Hüfte einen Volltreffer gelandet haben die bestimmt nicht.

Edited by outofsightdd
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...