Jump to content

Ich kann mich nicht entscheiden :’(


milamber
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

hallo zusammen,

 

ich bin neu hier und werde Euch wahrscheinlich mit der meistgestellten Frage in diesem Bereich hier nerven … X-T1 oder X-T10?

Ich bin hauptsächlich Naturfotograf (Landschaften, Makro, etc. Hier mal ein paar meiner Bilder: https://500px.com/ars-informatica). Ich habe gerade damit angefangen mein Nikon-Equipment zu verkaufen, weil ich keine Lust mehr auf die Schlepperei habe. In letzter Zeit musste ich die Kamera auch deswegen zu oft daheim lassen.
Von dem Geld möchte ich mir eine Fuji kaufen.

 

Die X-T1 ist zwar abgedichtet, aber die meisten Objektive sind es nicht. Daher bin ich mir nicht so 100% sicher ob sich der Aufpreis wirklich lohnt. Die X-T1 hat offenbar einen größeren Sucher, was sicherlich toll ist. Aber ist es wirklich so viel besser?

Ansonsten sehe ich keine soooo großen Vorteile für mich. Sie schießt schneller, aber das brauche ich zu selten um dafür mehr Geld auszugeben.

 

Die X-T10 ist günstiger, leichter und kleiner. Die könnte ich vlt. sogar neu kaufen (die Objektive dann gebraucht) und hätte eine Garantie. 

 

Gibt es unter Euch Landschaftsfotografen mit Langzeiterfahrung, die den Vergleich haben?

 

Für ein paar Tipps wäre ich sehr dankbar. Ich werde sonst eine Münze werfen müssen ;).

Link to post
Share on other sites

Erstmal herzlich willkommen im Forum :-)

 

Dann zu Deiner Misere.....hast Du denn beide schon mal in der Hand gehalten? Manchmal hilft das schon weiter. Schlecht ist keine, nur ein wenig anders. Ich liebe die T1 aber das hilft Dir leider auch nicht weiter. Egal wie Du Dich entscheiden wirst, laß es uns wissen und Du wirst es bestimmt nicht bereuen umgestiegen zu sein.

Link to post
Share on other sites

Sehr schöne Strecke auf 500px Thomas

und herzlich willkommen hier.

 

Ich bin kein Naturfotograf. Wäre ich einer, würde ich aber auch an min. eine lange Tüte denken und wenn die nicht auf dem Stativ steht, muss ich das ganze halten können, da bietet die T1 etwas mehr Griffigkeit. Nur so als weiterer Aspekt.

Aber jetzt sind erstmal die Naturfotografen dran :)

Link to post
Share on other sites

Wirf eine Münze!!!

 

Dieses Thema wurde 1000mal behandelt und ist auch locker mit der Suche zu finden.

 

Es ist wirklich schwer, bei solch einem Beitrag (noch dazu der erste) noch die Nerven zu behalten....

 

Ich bin wirklich der gutmütigste Mensch, kann jeder meiner Freunde bestätigen - aber bei sowas geh ich langsam die Decke hoch :(

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Ich stand vor der selben Entscheidung.

Nachdem ich beide Kameras in der Hand hatte war klar, dass es die X-T1 werden wird.

Für mich bot die x-T10 den Eindruck, dass sie nicht so wertig, und auch ein wenig zu klein ist.

Dieses Gefühl hatte ich bei der 1er überhaupt nicht. Darum gibt es nur den Tipp: die Kamera selber in die Hand zu nehmen

Edited by X-BW
Link to post
Share on other sites

ja, ich werde beide noch in die Hand nehmen, sobald ich einen Händler gefunden habe, der sie im Laden hat.

 

Ich weiß, wie wichtig das Handling ist, aber ich muss auch auf die Größe achten. Die Größe und das Gewicht meiner D7000 + Optik haben mir das Hobby schon ziemlich versaut. In der anfänglichen Euphorie hat es mir noch gar nichts ausgemacht mit einem 70-200mm, f/2.8 Objektiv durch die Gegend zu laufen.

 

Heute habe ich deswegen auch eine anderen Einstellung zu Handling.

Wenn man ein Tele drauf hat, hängt die Kamera am Objektiv und nicht umgekehrt. Da bringt auch der beste Griff nichts, da alles auf dem Objektiv ausbalanciert wird.

Bei Makro hat man den tollen Flipscreen und die Kamera nah am Boden oder auf dem Stativ. Auch dar ist der Griff nutzlos.

Bei Landschaften ist sie auch meistens auf dem Stativ. 

 

Dieses gute Handling von dem viele sprechen ist erst bei Portraits und Sportfotografie wirklich kritisch. Und das sind nicht meine Gebiete :).

Ich hoffe, ihr wisst was ich meine :).

 

 

Im Moment tendiere ich zu der X-T10, aber wer weiß schon wie es in 5 Minuten aussieht ;).

Link to post
Share on other sites

Wegen der Handhabung würde ich mir jetzt auch nicht so einen riesen Kopf machen. Montiere Dir bei Bedarf z.B. eine MENGS LB-XT10 Schnellwechselplatte für 27 Euro und schraub deren Seitenteil ab und schon hat die kleine X-T10 eine richtige Griffwulst und lässt sich einwandfrei halten. Das kommt auch der Handlichkeit mit größeren Objektiven zugute, finde ich.

 

Der größere Sucher könnte allerdings schon ein Argument für die X-T1 sein, gerade bei Makroaufnahmen und/oder manueller Fokussierung würde dieser eventuell zu gesteigerter Freude beitragen. Aber wie wichtig Dir das ist, findest Du wirklich nur durch Ausprobieren heraus...

 

Wenn letzteres nicht so wichtig ist, würde ich Dir wegen des Preises zur X-T10 raten, um das Ersparte dann lieber in ein gutes Objektiv zu stecken.

Link to post
Share on other sites

Es gibt für die X-T1 weitere Argumente:

Der Serienbildpuffer ist deutlich größer als bei der T10.

Es gibt die Batteriegriffoption.

Neben dem viel besseren Sucher ist auch das Display besser als das der T10.

 

Gegen die X-T1 spricht, dass sie physisch nicht für die aktuelle Firmware 4 konstruiert worden war und und dadurch die vielen fest zugeordneten Rädchen, die Flexibilität der neuen Firmware etwas behindern.

Edited by Crischi74
Link to post
Share on other sites

Wegen der Handhabung würde ich mir jetzt auch nicht so einen riesen Kopf machen. Montiere Dir bei Bedarf z.B. eine MENGS LB-XT10 Schnellwechselplatte für 27 Euro und schraub deren Seitenteil ab und schon hat die kleine X-T10 eine richtige Griffwulst und lässt sich einwandfrei halten. Das kommt auch der Handlichkeit mit größeren Objektiven zugute, finde ich.

 

Der größere Sucher könnte allerdings schon ein Argument für die X-T1 sein, gerade bei Makroaufnahmen und/oder manueller Fokussierung würde dieser eventuell zu gesteigerter Freude beitragen. Aber wie wichtig Dir das ist, findest Du wirklich nur durch Ausprobieren heraus...

 

Wenn letzteres nicht so wichtig ist, würde ich Dir wegen des Preises zur X-T10 raten, um das Ersparte dann lieber in ein gutes Objektiv zu stecken.

 

Hallo...

Ich hatte die X-T1 und X-T10 gleichzeitig.... Bezüglich des Mengs LB-X-T10 kann ich sagen, zu glatt um ein gutes Handling zu ermöglichen... Das Griffteil ist glattes, lackiertes Aluminium. Dann lieber eine Halbtasche dran, gibt es ab 10 Euro, und das Handling ist sogar mit dem großen 18-135 vollkommen in Ordnung.

Zum Sucher kann ich sagen, ja, der Sucher der X-T1 ist größer.... aber löst nicht höher auf und ist zumindest mit Brille schlechter zu überschauen. Und, gerade als Landschaftsfotograf lernt man das zu schätzen, ist bei hellem Umgebungslicht deutlich besser abzulesen, da heller und automatisch angepasst....

 

Übrigens... die X-T1 ist gegangen und hat einer 2. X-T10 platz machen müssen.... ;)

 

 

Gruß Gaggel

Link to post
Share on other sites

Es gibt für die X-T1 weitere Argumente:

Der Serienbildpuffer ist deutlich größer als bei der T10.

Es gibt die Batteriegriffoption.

Neben dem viel besseren Sucher ist auch das Display besser als das der T10.

 

Gegen die X-T1 spricht, dass sie physisch nicht für die aktuelle Firmware 4 konstruiert worden war und und dadurch die vielen fest zugeordneten Rädchen, die Flexibilität der neuen Firmware etwas behindern.

 

Den Serienbildpuffer wird man als Landschaftsfotograf wohl eher nicht benötigen...

Dass der Sucher besser ist kann ich nicht bestätigen.... er ist größer    ;) , und beim Display sind es ein paar Pixel mehr (wirklich nur ein paar...), aber die Ablesbarkeit in hellem Licht ist mindestens die gleiche, bei der T10 eher besser....

Die Bedienung betreffend gefällt mir die T10 besser, allein schon wegen der Bedienräder, die auch "gedrückt" werden können.... und nicht zuletzt, für Landschaft, die T10 generiert im JPG die "Crisperen" Bilder....

 

 

Gruß Gaggel

Edited by gaggel
Link to post
Share on other sites

Als Besitzer zweier X-T10 ist ja wohl klar, wozu ich Dir raten würde :D , aber ich begründe Dir meine Wahl auch gerne:

- Der kleine Hebel zum Wechsel zwischen automatischem und manuellem Mode. Besser und schneller gehts nicht, wenn eine schnelle Aufnahme her muss.

- Kein frickeliges Umstellen durch die Lock-Buttons der Wählräder und auch der darunter liegenden kleine Hebelchen. Zumindest für mich als Gitarrenspieler mit längeren Fingernägeln an der rechten Hand fast nicht bedienbar gewesen.

- Das linke Wählrad mit dem schnellen Zugriff auf die diversen Betriebsarten.

- Kleinerer Formfaktor. Ich habe meine beiden X-T10 mit jeweils einem Zoomobjektiv bestückt und in einer sehr kleinen Umhängetasche immer mit dabei (Arbeit, Stadtbesichtigung, MTB-Ausfahrten!!, Spazierengehen etc.)

 

Letztendlich kann ich mich aber nur meinen Vorschreibern anschließen -> lesen, angrapschen, rumspielen, vergleichen bis zum erbrechen! :lol:. Vor allem aber Zeit lassen. Gerade wenn man sich so unsicher ist!

Herzliche Grüße,

Armin

Link to post
Share on other sites

Danke Euch allen für die Tipps.

 

Ich hoffe, dass ich diese Woche irgendwo einen Laden finde um sie mal in die Hand zu nehmen. Aber im Augenblick liegt die T10 nach wie vor vorne :).

Ich bin ja im Moment kameralos, das ist ein sehr seltsames Gefühl :o.

 

Und es freut mich, dass meine Bilder gefallen. :)

 

EDIT:

ich sehe aber, dass ich eine andere Klemmplatte kaufen muss. Meine würde das Batteriefach blockieren :(

Edited by milamber
Link to post
Share on other sites

b....x :)

und mach dir keinen Kopf wegen Frank, der ist hier der Hofsatiriker :)

 

 

Naja, sooo  gut kennst Du mich auch nicht.   ;)

 

@Thomas: Damit Du siehst, dass ich nicht immer "so drauf" bin: Sorry, für meinen "Beitrag" gestern. War vielleicht nervlich etwas "angeschlagen". Da sollte man einfach nichts ins Forum schreiben. Also, sorry nochmal - Deine Frage war schon ok und hat, wenn dann überhaupt hier in diesem Forum, eine Daseinsberechtigung.  

Link to post
Share on other sites

Hallo.

 

Ich hatte beide und habe die T10 relativ schnell wieder abgegeben. Für meine Hände ist sie schlicht zu klein. Selbst mit dem (wie ich finde, unverzichtbaren) Batteriegriff ist sie für mich nicht wirklich handlich. Hinzu kommt, dass ich mit montiertem Griff mit den Fingerknöcheln gegen den Blendenring größerer Objektive (1.2/56 und 2/90) gestossen bin und diesen quasi blockiert habe. Für mich ein No-Go.

 

Ob der sehr kleine Buffer für Serienaufnahmen stört, hängt natürlich von Deinem Motivbereich ab. Bei Landschaft und Natur scheint mir das verzichtbar. Auf die Abdichtung würde ich nicht verzichten wollen. Es gibt immer mehr WR-Objektive, und es gibt einfach etwas mehr Sicherheit. Der Sucher der T1 ist grandios, der Sucher der T10 aber durchaus brauchbar.

 

In Sachen Bildqualität machst Du mit keinem Modell etwas verkehrt. Wegen der hauptsächlich haptischen Unterschiede auch von mir der Tipp, beide bei einem Händler mal in die Hand zu nehmen.

 

Grüße

Matthias

Edited by Mattes
Link to post
Share on other sites

Das für ihn eigentlich blöde ist ja, dass das Handling eben nur die Kamera betrifft. Die sind beide kleiner und leichter, als seine Nikon.

 

Klar ist aber wohl auch, dass z.B. das 50-140 als Ersatz für sein 70-200 nicht viel kleiner und leichter ist.
Am Ende spart er bei seinem Einsatz nicht sooo wahnsinnig viel.

Link to post
Share on other sites

Zum Sucher kann ich sagen, ja, der Sucher der X-T1 ist größer.... aber löst nicht höher auf und ist zumindest mit Brille schlechter zu überschauen.

 

 

So unterschiedlich kann man das sehen.

 

Für mich (trage Brille mit weit über jeglichem Dioptrienausgleich liegenden Werten, noch dazu torisch) war der Sucher der X-T1 nicht einfach nur sensationell gut, sondern geradezu "alternativlos", dafür nahm ich sogar einen kompletten Systemwechsel (von MFT) mit allen seinen "Nebenwirkungen" in Kauf. T10 hatte ich beim Händler auch mal in der Hand und vor der Nase; auch eine schöne Kamera aber vom "Sucherkomfort" her nicht besser als das was ich von MFT her kannte, da war die T1 klar überlegen.

 

Aber gerae bei sowas gilt: Versuch macht kluch!

Link to post
Share on other sites

Nachdem der TO nicht nach "Entweder...oder..." gefragt hat, rate ich: Beide kaufen. Mal wirst Du die eine besser finden, mal die andere. Oder nimmst beide mit, dann hast Du das Objektivwechsel-Problem nicht. Oder nicht das Problem mit dem nervigen Anhang. Dem drückst Du dann einfach die andere in die Hand und lässt mitknipsen.   :D

 

Nicht umsonst haben hier viele eine Fuji-Zweitkamera. Also ist die Frage eher: Mit welcher soll ich starten?    :D

Link to post
Share on other sites

[...]

Klar ist aber wohl auch, dass z.B. das 50-140 als Ersatz für sein 70-200 nicht viel kleiner und leichter ist.

[...]

 

Hmm, eine Gewichts- und Größeneinsparung von rund 50 Prozent finde ich schon erheblich. Meine Gesamtbilanz Nikon vs. Fuji bei vergleichbar (aber nicht identisch) abgedeckten Brennweiten brachte sogar einen noch deutlich höheren Unterschied.

 

Grüße

Matthias

Link to post
Share on other sites

Hmm, eine Gewichts- und Größeneinsparung von rund 50 Prozent finde ich schon erheblich. Meine Gesamtbilanz Nikon vs. Fuji bei vergleichbar (aber nicht identisch) abgedeckten Brennweiten brachte sogar einen noch deutlich höheren Unterschied.

 

Grüße

Matthias

 

30 % :)

 

1542 zu 995g etwa.

 

Bei der Gesamtbilanz magst du natürlich vorne liegen. Je nachdem was der TO nebenher noch hat, bzw ersetzen möchte.

 

Es sollte aber auch nur der Hinweis sein, dass nicht das Gehäuse allein betrachtet werden sollte.

Edited by UweRichter
Link to post
Share on other sites

Guest 22944

Hallo

Brauchst du das was du für den Mehrpreis bekommst dann die X-T1 .

Wen nicht die X-T10 ( ist eh die schönere )

Bei mir ist es die X-T10 geworden .

Den Wr brauche ich nicht , die scheinbare Sicherheit taugt nichts wen sie nicht definiert ist . Die X-T1 ist im Wolkenbruch genauso Schrott wie die X-T10 .

Die Serienbild Funktion habe ich auch noch nie gebraucht .

Das ISO Rad ist schön , aber mir ist die ISO einstellerei bei der X-T10 lieber .

Die X-T10 ist nun mal die höchste Evolution Stufe bei den 16MB Sensoren , das merkt man halt . Danach kam die Pro2 .

Gruß

Oli

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...