Jump to content
Udo aus Moabit

Berliner Stammtisch - Ausflüge, Spontantreffs, Rückblick

Empfohlene Beiträge

Tina aka twincam,

die Grande Dame des Berliner Stammtisches

hatte heute die Idee,

für Ausflüge, Treffen und Fotos dieser events

einen eigenen Thread aufzumachen,

einfach damit der Stammtisch-Thread übersichtlich bleibt.

 

Wir haben darüber hart und kontrovers diskutiert und nach etwa 1/4000 sec. einstimmig beschlossen, es genauso zu machen.

Es folgen vier Bilder, die mit twincam und spatz_X10 vor dem Stammtisch entstanden sind.

 

Ich danke Euch für den charmanten Abend

bearbeitet von Udo aus Moabit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am Sonnabend, 30. April, besuchen wir Utz, den Sicherheitsingenieur des Stahlwerks Brandenburg, in seinem ehemaligen Stahlwerk.

 

Der Ablauf:

 

Das Industriemuseum befindet sich am Ende der Ofenhalle des SM-Stahlwerkes vom ehemaligen Stahl- und Walzwerk Brandenburg.
Dort steht noch der riesige Siemens-Martin-Ofen 12 innerhalb der Industrieanlage mit Chargierkran, Gießpfanne, Schlackenpfanne, Gießkran, Schienenfahrzeugen, Kokillen, Werkstätten….
Außerdem befinden sich dort noch die speziellen Museumsräume.
Im ehemaligem Stahl- und Walzwerk Brandenburg arbeiteten zuletzt ca.10.000 Mitarbeiter im SM-Stahlwerk mit 12 SM-Öfen, im Elektrostahlwerk mit 2 E-Öfen, an mehreren Walzenstraßen sowie in umfangreichen Sozialeinrichtungen.
Die Geschichte des Stahl- und Walzwerkes wird von den Mitarbeitern des Museum fachkundig vor Ort vermittelt.
Und im Museumsbereich mit den beeindruckenden Industrieanlagen auf 3400 qm Museumsfläche lassen sich viele interessante Fotomotive entdecken.

In Vorbereitung des Besuches wurde durch den Dipl. Fotografiker Hartmut Hilgenfeldt der Ablauf im Museumsbereich mit dem Leiter der Museums bereits vereinbart.

Insgesamt ergibt sich folgender Ablauf für den geplanten Besuch:

1. Anreise nach Brandenburg a. d. Havel mittels DB, RE1.
Die Fahrtzeit von Berlin Mitte bis Brandenburg Hbf. beträgt ca. 1 Stunde,Ankunft ca. 8:57 Uhr.
Auf dem Bahnhofsvorplatz werde ich Euch empfangen.

2. Kurze Verschnauf- und Kaffeepause im Bahnhofsgebäude und um ca. 9:50 Weiterfahrt mittels Straßenbahn zum Industriemuseum.
Die Tageskarten vom RE1 gelten auch für die Straßenbahn.
Gegen 10:15 Uhr werden wir im Industriemuseum eintreffen.

3. Den Aufenthalt im Industriemuseum schätze ich bis gegen 14:00 Uhr.
Folgender Ablauf ist vorgesehen:
- Vortrag zur Geschichte des Stahl- und Walzwerkes durch Mitarbeiter des Museums.
- Informationen zur Industriefotografie durch Dipl. Fotografiker Hartmut Hilgenfeldt.
- Fotografieren vor Ort (ohne kommerzielle Nutzung) ca. 2- 2,5 Stunden.
Kosten pro Person:
- Eintritt 5,- €
- Stahlvortrag 5,- €
- Fotogenehmigung 5,- €
- Industriefotografie 7,- € (für Nutzung Räume und Technik, kein Honorar).

In Summe müßte also jeder Fotofreund 22,- € aufbringen.

4.Weiterer Besuchsablauf.
Zwischen 14:00 und 14:30 Uhr werden wir mit der Straßenbahn in die Innenstadt fahren.
Dort können wir ein spätes Mittagessen einnehmen, Tisch wird von mir bestellt.
Anschließend werde ich Euch noch kurz die Innenstadt zeigen (Fotomotive), um dann zu Fuß den Bahnhof für die Rückfahrt anzusteuern. Ich schätze, dass das zwischen 17 und 18 Uhr sein wird.

 

Der Zugfahrplan:

 

Berlin Ostbahnhof 07:59 Gleis 7  

Berlin Alexanderplatz 08:03 Gleis 2  

Berlin Friedrichstraße 08:07 Gleis 3  

Berlin Hbf08:11 Gleis 14  

Berlin Zoologischer Garten 08:17 Gleis 4  

Berlin-Charlottenburg 08:21 Gleis 3  

Berlin Wannsee 08:30 Gleis 5  

Potsdam Hbf 08:39 Gleis 3  

Werder(Havel) 08:46 Gleis 3  

Brandenburg Hbf 08:57 Gleis 1

 

Wir treffen uns im letzten Wagen oben.

 

Dabei sind:

 

Udo aus Moabit
Georgios (esprit-x) + Matthias + Barbara
Armin (culpain) + Martin + Markus
Manfred (manfu)
Rudolf
Willy
Henry (hlfoto)
Eckart (Randberliner)
Manuel (madsector)

 

edit:

Wer Lust hat mitzukommen, mag die obere Liste kopieren und ihren oder seinen Namen darunter setzen.

 

Ich freue mich darauf.

bearbeitet von Udo aus Moabit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Generell zu aktivitaeten,

ich finde kleine fototreffen vor dem stammtisch ganz nett. Wir hatten gestern nicht viel glueck mit dem wetter, davor kein glueck mit der brueckenbeleuchtung, also beim naechsten mal wird es bestimmt klappen.

Ausserdem war ich die letzten 3 mal nach dem stammtisch noch knipsen. Ich finde nachtfotos auch sehr spannend, auch das koennte man gemeinsam machen. Es muss ja nicht immer die schwangere auster sein, auch reichstagsgebaeude, gold else, bahnhof und vieles mehr ist nachts beleuchtet und in reichweite.

 

w

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kleine Korrektur zu #6:

Also, die Teilnehmerliste ist aus meiner Sicht nicht geschlossen.

Wer noch kommen will oder Fotofreunde mitbringen will, ist gern gesehen !!!

Das Industriemuseum ist sooo groß.

 

Also dann, bis zum 30. 04.2016  gegen 9:00 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz von Brandenburg a.d. Havel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am Sonnabend, 30. April, besuchen wir Utz, den Sicherheitsingenieur des Stahlwerks Brandenburg, in seinem ehemaligen Stahlwerk.

 

..befindet sich am Ende der Ofenhalle des SM-Stahlwerkes..

Igitt, das ist bestimmt etwas dreckiges 

Schade das es so weit weg ist von Stuttgart, da wäre ich sofort dabei. Viel Spaß den Hauptstädter/innen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Igitt, das ist bestimmt etwas dreckiges 

Schade das es so weit weg ist von Stuttgart, da wäre ich sofort dabei. Viel Spaß den Hauptstädter/innen

Ueberregionale besuche und gegenbesuche machen wir natuerlich auch demnaechst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch was fuer die berliner, ich habe es gestern vergessen zu erwaehnen:

Das moechte ich ihn am WE, geht ja nicht mehr lange...

(weiteres)

 

w

 

Ps.: Ich weis noch nicht wann genau, wenn jemand interesse hat kann man sich gerne absprechen.

Pps.: Das ist uebrigens der der mich nach jahrzehnten pause wieder neu von der fotografie begeistert hat...

bearbeitet von Spatz_X10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kleine Korrektur zu #6:

Also, die Teilnehmerliste ist aus meiner Sicht nicht geschlossen.

Wer noch kommen will oder Fotofreunde mitbringen will, ist gern gesehen !!!

Das Industriemuseum ist sooo groß.

 

Also dann, bis zum 30. 04.2016  gegen 9:00 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz von Brandenburg a.d. Havel

 

Danke Utz,

das finde ich gut und habe #6 entsprechend angepasst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Schade das es so weit weg ist von Stuttgart, da wäre ich sofort dabei. Viel Spaß den Hauptstädter/innen

 

??? das ist doch grade mal ne schlappe Stunde mit dem Flieger und mit etwas Glück wirst Du von einem charmanten Foristen auf dem Flug begleitet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hole das nochmal rauf,

will noch jemand mit ???

 

Am Sonnabend, 30. April, besuchen wir Utz, den Sicherheitsingenieur des Stahlwerks Brandenburg, in seinem ehemaligen Stahlwerk.

 

Der Ablauf:

 

Das Industriemuseum befindet sich am Ende der Ofenhalle des SM-Stahlwerkes vom ehemaligen Stahl- und Walzwerk Brandenburg.
Dort steht noch der riesige Siemens-Martin-Ofen 12 innerhalb der Industrieanlage mit Chargierkran, Gießpfanne, Schlackenpfanne, Gießkran, Schienenfahrzeugen, Kokillen, Werkstätten….
Außerdem befinden sich dort noch die speziellen Museumsräume.
Im ehemaligem Stahl- und Walzwerk Brandenburg arbeiteten zuletzt ca.10.000 Mitarbeiter im SM-Stahlwerk mit 12 SM-Öfen, im Elektrostahlwerk mit 2 E-Öfen, an mehreren Walzenstraßen sowie in umfangreichen Sozialeinrichtungen.
Die Geschichte des Stahl- und Walzwerkes wird von den Mitarbeitern des Museum fachkundig vor Ort vermittelt.
Und im Museumsbereich mit den beeindruckenden Industrieanlagen auf 3400 qm Museumsfläche lassen sich viele interessante Fotomotive entdecken.

In Vorbereitung des Besuches wurde durch den Dipl. Fotografiker Hartmut Hilgenfeldt der Ablauf im Museumsbereich mit dem Leiter der Museums bereits vereinbart.

Insgesamt ergibt sich folgender Ablauf für den geplanten Besuch:

1. Anreise nach Brandenburg a. d. Havel mittels DB, RE1.
Die Fahrtzeit von Berlin Mitte bis Brandenburg Hbf. beträgt ca. 1 Stunde,Ankunft ca. 8:57 Uhr.
Auf dem Bahnhofsvorplatz werde ich Euch empfangen.

2. Kurze Verschnauf- und Kaffeepause im Bahnhofsgebäude und um ca. 9:50 Weiterfahrt mittels Straßenbahn zum Industriemuseum.
Die Tageskarten vom RE1 gelten auch für die Straßenbahn.
Gegen 10:15 Uhr werden wir im Industriemuseum eintreffen.

3. Den Aufenthalt im Industriemuseum schätze ich bis gegen 14:00 Uhr.
Folgender Ablauf ist vorgesehen:
- Vortrag zur Geschichte des Stahl- und Walzwerkes durch Mitarbeiter des Museums.
- Informationen zur Industriefotografie durch Dipl. Fotografiker Hartmut Hilgenfeldt.
- Fotografieren vor Ort (ohne kommerzielle Nutzung) ca. 2- 2,5 Stunden.
Kosten pro Person:
- Eintritt 5,- €
- Stahlvortrag 5,- €
- Fotogenehmigung 5,- €
- Industriefotografie 7,- € (für Nutzung Räume und Technik, kein Honorar).

In Summe müßte also jeder Fotofreund 22,- € aufbringen.

4.Weiterer Besuchsablauf.
Zwischen 14:00 und 14:30 Uhr werden wir mit der Straßenbahn in die Innenstadt fahren.
Dort können wir ein spätes Mittagessen einnehmen, Tisch wird von mir bestellt.
Anschließend werde ich Euch noch kurz die Innenstadt zeigen (Fotomotive), um dann zu Fuß den Bahnhof für die Rückfahrt anzusteuern. Ich schätze, dass das zwischen 17 und 18 Uhr sein wird.

 

Der Zugfahrplan:

 

Berlin Ostbahnhof 07:59 Gleis 7  

Berlin Alexanderplatz 08:03 Gleis 2  

Berlin Friedrichstraße 08:07 Gleis 3  

Berlin Hbf08:11 Gleis 14  

Berlin Zoologischer Garten 08:17 Gleis 4  

Berlin-Charlottenburg 08:21 Gleis 3  

Berlin Wannsee 08:30 Gleis 5  

Potsdam Hbf 08:39 Gleis 3  

Werder(Havel) 08:46 Gleis 3  

Brandenburg Hbf 08:57 Gleis 1

 

Wir treffen uns im letzten Wagen oben.

 

Dabei sind:

 

Udo aus Moabit
Georgios (esprit-x) + Matthias + Barbara
Armin (culpain) + Martin + Markus
Manfred (manfu)
Rudolf
Willy
Henry (hlfoto)
Eckart (Randberliner)
Manuel (madsector)

 

Wer Lust hat mitzukommen, mag die Teilnehmerliste kopieren und den eigenen Namen dazu setzen.

bearbeitet von Udo aus Moabit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Fotofreunde,

 

ich bin neu im Forum und würde gern mitkommen ins Stahlwerk:

 

Dabei sind:

 

Udo aus Moabit
Georgios (esprit-x) + Matthias + Barbara
Armin (culpain) + Martin + Markus
Manfred (manfu)
Rudolf
Willy
Henry (hlfoto)
Eckart (Randberliner)
Manuel (madsector)

Micaela (lumica)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

nun ist es bald soweit und ich möchte mich aktuell noch einmal melden.

 

1. Es ist alles so wie abgesprochen geregelt.

    Dem Besuch steht nichts entgegen.

    Ich freue mich auf Euch.

 

2. Beim Kauf der Fahrkarten solltet Ihr berücksichtigen, dass wir vom Hbf. Brandenburg zum Stahlwerk jeweils hin und zurück die Straßenbahn benötigen.

    Eure Fahrkarten müssen also dafür geeignet sein, um nicht extra in der Straßenbahn 2 x 1,60 € zahlen zu müssen.

    Lt. Fahrscheinauskunft währen geeignet:

    - Tageskarte für 13,80 €/Person

    - Berlin Brandenburg Ticket für 31,00 €/5 Personen (Schalterkauf) oder für 28,- €/5 Personen (Automatenkauf).

    Also nicht am falschem Ende sparen.

 

3. Wenn ich die letzte Aufstellung der Teilnehmer lese, dann sind wir mit mir jetzt 15 Personen.

    Für die Teilnahme im Stahlwerk gibt es keine Beschränkung.

    Aber als ich jetzt die Tischbestellung zum späten Mittagessen verbindlich vornahm, teilte mir die Gaststätte, dass an diesem Wochenende die Jugendweihefeiern wären und  

    alle gute Gaststätten ausgebucht sind (Brandenburg ist eben nicht Berlin). Ich habe 15 Plätze bestellt und versichert, dass wir um 17 Uhr das Lokal verlassen haben, wenn der 

    2. große Andrang kommt. Und sollten wir noch mehr Personen werdren, dann wird sich schon noch ein zusätzlicher Stuhl finden.

 

Es ist also alles in Sack und Tüten und ich erwarte Euch am Sonnabend gegen 9 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz.

 

Gruß Utz

 

 

PS. Da im Stahlwerk seit Jahren kein flüssiger Stahl mehr fließt, solltet Ihr Euch nicht zu sommerlich anziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Über diesen Link:

 

https://fahrkarten.bahn.de/privatkunde/pauschalpreisbuchen/pauschalpreis_start.post?angebotsgruppe=3&returnurl=http://www.bahn.de/p/view/angebot/regio/berlin_brbg/brandenburg-berlin-ticket.shtml&scope=standalone&dbkanal_007=L01_S01_D001_KIN0031_brandenburg-ticket-content_LZ01

 

lässt sich das Berlin-Brandenburg-Ticket auch im Netz buchen; es kostet dann 29,- Euro.

 

Ich würde dann eins für uns drei Zusteiger in Wannsee buchen oder finden sich andere, die uns auf ihr Ticket mitnehmen?

 

Beste Grüße

 

Armin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×