Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo Leute,

 

das neue Zoner Photo Studio 18 kann sich ganz gut mit Fujis RAW umgehen. Es ist so ACDSeePro-ehnlich. Hat jemand schon damit Erfahrungen gemacht?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Newbie,

 

hole Dir doch das 30-Tage-Trial vom Hersteller und probiere die Software aus. Wäre dann nett, wenn Du Deine Erfahrungen im Forum posten würdest.

 

Grüße

Henneth

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fange gerade an damit zu arbeiten. Das Preis/Leistungsverhältnis, der prima Support und die vielen ausführlichen Tutorials waren für mich der Ausschalg.

Mein bisheriger Eindruck:

- arbeitet sehr zügig.

- läuft im 64bit Modus

- NIK Filter Kolletion laufen als Plugins.

- der Viewer liefert eine weit bessere Anzeige als die Windows Version.

 

Das Programm läßt sich ganz gut und einfach an die persönlichen Bedürfnisse anpassen. Das ich z.B. Status und Menüleiste schnell ausblenden kann um mehr Platz auf der Anzeige/Arbeitsoberfläche zu haben - So was mag ich sehr.

 

Negativ bisher:

die Raw´s der X-T10 kann es nocht nicht lesen (wohl aber die der X-T1). Da muss ich leider noch den Weg über den Adobe DNG Konverter gehen. Der sich aber in den Einstellungen ins Programm integrieren läßt. Oder derweil noch zu Silkypix greifen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe die NiK Filter Collection von Goolge installiert. So weit ich das bisher überblicke, läuft die ganze Collection einwandfrei.

Ist ja auch nicht selbstverständlich. Viele andere Programme (mal ausser Adobe...) können damit ja immer noch nicht gescheit umgehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab's mal probiert und es lässt sich recht intuitiv bedienen. Allerdings vermisse ich die Objektivkorrekturen: LCP-Dateien gibt es nur für x100s und x100t, darüber hinaus für 50/1.4, 55/1.8 und 55/2.2.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab's gerade als Demo laufen, macht keinen schlechten Eindruck.

Performance ist gut und die Bedienung - wie Pere schon schrieb - intuitiv.

Fuji Kameraprofile fehlen, aber auch mein LR 5.7 enthält nicht mehr als die X100-LCP's.

Auf jeden Fall ist es nicht so resourcenhungrig wie LIghtroom.

Edited by DeLuX

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich habe die NiK Filter Collection von Goolge installiert. So weit ich das bisher überblicke, läuft die ganze Collection einwandfrei.

Ist ja auch nicht selbstverständlich. Viele andere Programme (mal ausser Adobe...) können damit ja immer noch nicht gescheit umgehen.

 

 

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fange gerade an damit zu arbeiten. Das Preis/Leistungsverhältnis, der prima Support und die vielen ausführlichen Tutorials waren für mich der Ausschalg.

Mein bisheriger Eindruck:

- arbeitet sehr zügig.

- läuft im 64bit Modus

- NIK Filter Kolletion laufen als Plugins.

- der Viewer liefert eine weit bessere Anzeige als die Windows Version.

 

Das Programm läßt sich ganz gut und einfach an die persönlichen Bedürfnisse anpassen. Das ich z.B. Status und Menüleiste schnell ausblenden kann um mehr Platz auf der Anzeige/Arbeitsoberfläche zu haben - So was mag ich sehr.

 

Negativ bisher:

die Raw´s der X-T10 kann es nocht nicht lesen (wohl aber die der X-T1). Da muss ich leider noch den Weg über den Adobe DNG Konverter gehen. Der sich aber in den Einstellungen ins Programm integrieren läßt. Oder derweil noch zu Silkypix greifen.

 

Hier gibt es Beiträge von mir wie man Zoner so anpasst das es nativ auch die anderen Fuji´s wie z.B: X-T10 etc. unterstützt:

 

https://www.dpreview.com/forums/post/60698800

http://www.digicamclub.de/showthread.php?t=17143&p=268366&viewfull=1#post268366

 

Der zweite Link ist ausführlicher, liegt aber im Member Bereich. Man muß sich also dazu registrieren.

 

Den Zoner Support empfinde ich als sehr inkompetent. Schade auch, das sie jetzt mit einem Abo-Modell arbeiten. 

Edited by cyberpunky

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den Zoner Support empfinde ich als sehr inkompetent. Schade auch, das sie jetzt mit einem Abo-Modell arbeiten. 

 

Ja, das sehe ich genau so. Seit dem bin ich da raus.

Arbeite zwar immer noch mit der letzen 18er Kaufversion. Aber lange wird das wohl nicht mehr gehen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Cyberpunky,

 

vielen Dank für deinen Beitrag. Wir möchten deine negative Kritik nicht leugnen, jedoch würde mich persönlich interessieren, warum du unseren Support inkompetent findest und worin

– wir erhalten nämlich eigentlich sehr positives Feedback zu unserem Support. Nur konstruktive Kritik hilft uns, damit wir uns verbessern können.

 

Zum Abomodell – ok ich bin auch nicht gerade der größte Fan von Abos. Wenn man aber pro Jahr ca. vier Master-Updates mit neuen Funktionen und Programmverbesserungen erhält und dies zu einem Preis von gerade mal 3,25 € pro Monat (= ca. 1 Bier in der Kneipe) und man die Software regelmäßig nutzt, dann denke ich, dass man das Abo verkraften kann. Und ca. 80 % verlängern auch das Abo, was für sich spricht, dass man mit der Software und der Entwicklung zufrieden ist. Selbstverständlich hat jeder seine eigene Meinung hierzu und diese respektieren wir auch. 

 

 

Liebe Grüße

 

Oliver

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Zum Abomodell – ok ich bin auch nicht gerade der größte Fan von Abos. Wenn man aber pro Jahr ca. vier Master-Updates mit neuen Funktionen und Programmverbesserungen erhält und dies zu einem Preis von gerade mal 3,25 € pro Monat (= ca. 1 Bier in der Kneipe) und man die Software regelmäßig nutzt, dann denke ich, dass man das Abo verkraften kann. Und ca. 80 % verlängern auch das Abo, was für sich spricht, dass man mit der Software und der Entwicklung zufrieden ist. Selbstverständlich hat jeder seine eigene Meinung hierzu und diese respektieren wir auch. 

 

 

Die meisten Abomodelle sind vom Prinzip her nicht teuer und können leicht mit (Bier, etc.) gegen gerechnet werden. Ich denke aber das Problem ist eher ein emotionales sprich mache Leute wollen kein Abo, egal wie viel es kostet.

 

Da Du anscheinend direkt vom Hersteller bist, könntest Du das ja als Feedback zurück spiegel ... und wieso nicht ein Abo / Kauf-Modell analog zu PhaseOne anbieten. Damit würde jeder "seine" Variante finden!

 

Viele Grüße, b!

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Zum Abomodell – ok ich bin auch nicht gerade der größte Fan von Abos. Wenn man aber pro Jahr ca. vier Master-Updates mit neuen Funktionen und Programmverbesserungen erhält und dies zu einem Preis von gerade mal 3,25 € pro Monat (= ca. 1 Bier in der Kneipe) und man die Software regelmäßig nutzt, dann denke ich, dass man das Abo verkraften kann. Und ca. 80 % verlängern auch das Abo, was für sich spricht, dass man mit der Software und der Entwicklung zufrieden ist. Selbstverständlich hat jeder seine eigene Meinung hierzu und diese respektieren wir auch. 

 

 

Liebe Grüße

 

Oliver

Hallo Oliver,

 

klar, du hast Recht mit deimem "Preisvergleich". Aber wenn man immer mehr Abo´s abschließt, ist man um bei deinem Beipsiel zu bleiben entweder schnell Alkoholiker oder besoffen.

Soll heißen: Zu viele Abos sind der Übersichtlichkeit gar nicht förderlich.

Das Geld das wir für unser Hobby (Die Berufsknipser nehme ich hier extra mal aus) ausgeben können, wird eh schon von vielen "Abos" a la Handyverträge, App´s etc stark belastet und da behalte ich nach Möglichkeit mit "Einmalzahlungen" lieber den Überblick.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zum Abomodell – ok ich bin auch nicht gerade der größte Fan von Abos. Wenn man aber pro Jahr ca. vier Master-Updates mit neuen Funktionen und Programmverbesserungen erhält und dies zu einem Preis von gerade mal 3,25 € pro Monat (= ca. 1 Bier in der Kneipe) und man die Software regelmäßig nutzt, dann denke ich, dass man das Abo verkraften kann. Und ca. 80 % verlängern auch das Abo, was für sich spricht, dass man mit der Software und der Entwicklung zufrieden ist. Selbstverständlich hat jeder seine eigene Meinung hierzu und diese respektieren wir auch. 

 

Sicher sind 3,25€ allein für sich genommen nicht viel. Nach einigen Jahren habe ich bei Software-Abos aber meist wesentlich mehr bezahlt, als eine echte Lizenz in der gleichen Zeit gekostet hätte. Dennoch habe ich am Ende der Laufzeit ... nichts. Die Software hat trotz vergleichsweise hoher Kosten ggü. herkömmlichen Lizenzen keinen Gebrauchswert mehr.

Werden die Lizenzserver wg. Pleite, neuer Ausrichtung, oder warum auch immer, abgeschaltet -> die Software ist nutzlos.

 

Außerdem meinen derzeit vergleichsweise viele Software-Hersteller, Abos seien eine total geniale Idee. Jeder argumentiert dabei gleich - ist ja nur ein Bier, Cappuccino, Kinobesuch oder sonstwas. Nehme ich das ernst, habe ich über den Monat ziemlich viel Lebensqualität eingebüßt oder bin sehr hungrig - ich kann ja den Entsprechungen nach dies oder jenes nicht mehr essen/trinken.

 

Ein weiteres gerne gebrachtes Argument ist, man zahle ja nur während der Nutzung. Bei beruflicher Nutzung mag das zutreffend sein. Im privaten Umfeld (also bei Hobbyisten) ist das i.d.R. Quatsch. Wohl nur wenige betreiben ihr Hobby 24/7. Ich zahle aber nicht für die Nutzung, sondern für die Zeit, in der ich die Software nutzen könnte - kleiner aber feiner Unterschied.

 

Bekäme ich eine echte Gegenleistung, wäre ein Abo sicher verhandelbar. So etwas könnten erweiterte Supportleistungen, sinnvolle Clouds, oder sonstige Services sein. Dinge also, die tatsächlich laufende Kosten allein für das Vorhalten des Services erzeugen.

Eine Software, die ausgeliefert wird, ist (hoffentlich) ersteinmal fertig entwickelt. Nach dem Kauf/Download entstehen dem Hersteller keine weiteren Kosten. Bugfixing ist dabei lediglich die Erfüllung von Gewährleistung, wie sie jeder beliebige Hardware-Hersteller im Fehlerfall auch erbringen muß. Das kann also kein Argument für fortwährende Zahlungen sein.

 

Bleiben neue Feature: deren Entwicklung kostet Geld, keine Frage. Feature-Updates zu bepreisen ist völlig legitim. Hier kann ich dann entscheiden, ob ich diese brauche und daher bereit bin, zu bezahlen. Ein gutes Product Management und gute Software-Qualität stellen dabei durchaus sicher, daß User der Software treu bleiben und somit der Geldfluß nicht abreißt.

 

Könnte ich nach einer angemessenen Mindestlaufzeit die Software auch nach Beendigung des Abos vollständig weiter nutzen - natürlich ohne Support und Updates - wäre dies deutlich fairer. Dann wären Abos sicher weit weniger problematisch.

 

Im Bereich der Unternehmenssoftware fährt man daher schon lange Mehrgleisig:

 - Verkauf echter Lizenzen: der Kunde zahlt einmalig für ein Release, kann es nutzen oder auch nicht, ohne weitere Kosten an den Hersteller

 - echtes Pay per Use: Kosten fallen nur an, wenn die Software läuft, also produktiv ist - keine Nutzung, kein Geld

 - Wartungsverträge: decken Support und Update ab (=Abo) abgedeckt. Auch ohne Wartungsvertrag bleiben die Lizenzen  trotzdem gültig

 

 

Beispiel Adobe:

Ca. 12€ für PS, LR CC Classic, 20GB Cloud sind für Berufsfotografen sicher sehr attraktiv, schon allein wegen PS.

 

Für mich ist das Paket aber unattraktiv. Ich brauche nur LR - kein PS und keine Cloud. Das Abo enthält für mich also ziemlich viel Luft. Nach 2 Jahren hätte ich ca. 280€ bezahlt ggü. ca. 150€ vor knapp 3 Jahren für eine Voll-Lizenz für LR6.

LR6 läuft immernoch, LR CC Classic stellt ohne permanenten Geldfluß die Arbeit größtenteils ein. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Zusammen!

 

Ich bin an der Entwicklung von X-Trans III raw Dateien mit Zoner Photo Studio X leider gescheitert.

Ich bekomme die Farben nicht hin, ebenso die Rauschunterdrückung, im höheren ISO Bereich finde ich oft hässliche Flecken im importierten raw, die fast nicht in den Griff zu bekommen sind. In den meisten Fällen sind die jpgs aus der Kamera deutlich schöner.

 

Hat jemand andere Erfahrungen gemacht?

 

Liebe Grüße

Robert

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Cyberpunky,

 

vielen Dank für deinen Beitrag. Wir möchten deine negative Kritik nicht leugnen, jedoch würde mich persönlich interessieren, warum du unseren Support inkompetent findest und worin

– wir erhalten nämlich eigentlich sehr positives Feedback zu unserem Support. Nur konstruktive Kritik hilft uns, damit wir uns verbessern können.

 

 

Liebe Grüße

 

Oliver

 

 

Nun. im Januar 2018 habe ich als Antwort auf eine Support Anfrage warum Zoner 18 nicht das RAF Format der X-T10 und X-T20 unterstützt die Antwort erhalten das man nicht jede Fuji Kamera unterstützen könne.

Schuld daran wäre das proprietäre Fuji RAF Format und man solle doch einfach den Adopbe DNG converter einbinden. Letzterer ist ca. Faktor 8 langsamer und die Bearbeitung wird zum Geduldspiel.

Zunächst wurde sogar behauptet Fuji RAF würde generell nur über den Converter unterstützt = Inkompetent , denn auf der Webseite steht ja das X-E1 und X-T1 sehr wohl unterstützt werden.

Ursprünglich hatte ich sogar von ZPS16 auf ZPS17 und später ZPS18 upgedated weil mir vom Support eine Fuji RAF Unterstützung versprochen wurde. Da wir in der Familie mittlerweile schon 3 Fuji´s hatten und

gerade dabei waren die Canon Landschaft zu veräußern sowie ältere Fuji´s wie die X-E1 durch neue Modelle zu ersetzen viel auf, das diese nicht unterstützt wurden. 

Warum aber war es möglich mit dem DNG Converter alle RAF´s zu lesen mit ZPS18 aber nicht ? Was war anders ? Ich konnte mir nicht vorstellen das Fuji das Format grundsätzlich verändert hat. Also habe ich die Header

(Definition und Aufbau findet man im Internet, scheint also doch nicht so ganz proprietär zu sein) mit "diff"  und "hexedit" verglichen. In den ersten Bytes des Headers verewigt sich die Kamera mit ihrem Namen, ansonsten

waren keine wesentlichen Unterschiede zu finden. Mal kurz aus der X-T10 eine X-T1 gemacht und schwups öffnete sich das RAF in ZPS18. Danach habe ich mir die ZPS18 files genauer angesehen und des Wurzels Übel

in C:\Program Files\Zoner\Photo Studio 18\Resources\cameras.xml gefunden. Datei anpassen und los geht es mit nativer RAF Unterstützung.

Genaue Anleitung siehe hier : https://www.dpreview.com/forums/post/60698800

 

Natürlich habe ich meinen "Workaround" dem Support mitgeteilt und bis heute keine Anwort erhalten, auch nicht das mein "Workaround" an die Entwicklung weitergeleitet wurde.

Dies erfuhr ich erst durch Rückfrage im März.

 

Antwort vom 17.03.2018

 

"vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

 

Ich sehe hier ein Ticket von Ihnen vom 25. Januar (native Unterstützung von Fuji Kameras), auf das ich auch geantwortet habe - Ihre Anregung dazu habe ich

auch an die Entwicklungsabteilung weiter gegeben, aber noch keine Rückmeldung dazu bekommen, gern hake ich da nochmal nach! Haben Sie noch eine andere Anfrage an uns gesendet?

 

Freundliche Grüße

xxxxxxxxxx

ZPS Kundenservice Team

"

 

Es sollte doch eigentich im Interesse des "Zoner Vertriebs" liegen möglichst ALLE Fuji Kameras zu unterstützen um eine breitere Käufeschicht anzusprechen, oder ?

Vermutlich versucht man damit das Abo zu rechtfertigen ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

... und immer noch keine Antwort, toller Support ! Ich sage euch, das machen sie nur damit man die neue Version kauft !

 

Hier mein config für die Fuji X-T2 :

 

 File C:\Program Files\Zoner\Photo Studio 18\Resources\cameras.xml 

 

"<Camera make="FUJIFILM" model="X-T2" width="6160" height="4032"> <ColorMatrix1 illuminant="17">1.3390,-0.7310,0.0216,-0.3983,1.1994,0.2238,-0.0435,0.1035,0.6328</ColorMatrix1> <ColorMatrix2 illuminant="21">1.1434,-0.4948,-0.1210,-0.3746,1.2042,0.1903,-0.0666,0.1479,0.5235</ColorMatrix2> <Crop left="16" top="16" width="6000" height="4000"/> <ActiveArea top="1" left="0" bottom="4032" right="6032"/> <Sensor CFA="FUJIX0" black="1024" white="16383" greensplit="0"/> <Baseline exposure="0.15" shadowscale="1.00"/> </Camera>"

 

und dann noch in C:\Program Files\Zoner\Photo Studio 18\Resources\camerasinfo.xml einen Eintrag für den Cropfaktor machen und schon kann die PRO Version von ZPS17+18 auch die Fuji X-T2 bedienen. 

 

Die Werte stehen übrigens alle in den DNG-Files. Man muß also nur ein RAF-DNG convertieren mit dem freien Adobe DNG Konverter und dann mit z.B: ExifTool(Gui) ansehen und übertragen. 

Danach geht es dann nativ mit ZPS. Viel Spass !

Edited by cyberpunky

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 30.4.2018 um 17:01 schrieb cyberpunky:

... und immer noch keine Antwort, toller Support ! Ich sage euch, das machen sie nur damit man die neue Version kauft !

 

Hier mein config für die Fuji X-T2 :

 

 File C:\Program Files\Zoner\Photo Studio 18\Resources\cameras.xml 

 

"<Camera make="FUJIFILM" model="X-T2" width="6160" height="4032"> <ColorMatrix1 illuminant="17">1.3390,-0.7310,0.0216,-0.3983,1.1994,0.2238,-0.0435,0.1035,0.6328</ColorMatrix1> <ColorMatrix2 illuminant="21">1.1434,-0.4948,-0.1210,-0.3746,1.2042,0.1903,-0.0666,0.1479,0.5235</ColorMatrix2> <Crop left="16" top="16" width="6000" height="4000"/> <ActiveArea top="1" left="0" bottom="4032" right="6032"/> <Sensor CFA="FUJIX0" black="1024" white="16383" greensplit="0"/> <Baseline exposure="0.15" shadowscale="1.00"/> </Camera>"

 

und dann noch in C:\Program Files\Zoner\Photo Studio 18\Resources\camerasinfo.xml einen Eintrag für den Cropfaktor machen und schon kann die PRO Version von ZPS17+18 auch die Fuji X-T2 bedienen. 

 

Die Werte stehen übrigens alle in den DNG-Files. Man muß also nur ein RAF-DNG convertieren mit dem freien Adobe DNG Konverter und dann mit z.B: ExifTool(Gui) ansehen und übertragen. 

Danach geht es dann nativ mit ZPS. Viel Spass !

Ein weiteres Jahr ging ins Land ohne Antwort oder Lösung vom Zoner Support. Mittlerweile habe ich auch die aktuellen Modelle X-T3 + X-T30 nach oben beschriebenen Verfahren angepasst. Jedenfalls ist einz sicher:

Auf ZPS-X werde ich NIE updaten, dann kaufe ich lieber Phase One Capture One Pro 12 o.ä.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy