Jump to content
Sign in to follow this  
Foldback

Großformat

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Im Oktober 2014 habe ich via Kickstarter das Projekt "Intrepid Camera" unterstützt.

 

Vor knapp 3 Wochen kam sie dann:

 

 

Ein Objektiv hatte ich schon länger gekauft:

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest X-Ercist

Sieht gut aus, die Kamera! Das notwendigste dran, kein Schnickschnack. Welches Format?

 

Viel Freude damit!

 

Gruss

X-Ercist

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die allerersten Aufnahmen wurden in der Classic Remise Düsseldorf gemacht:

 

https://www.fuji-x-forum.de/topic/28075-classic-remise-d%C3%BCsseldorf/

 

Blöd, wenn man den Belichtungsmesser nicht korrekt abliest und mit der Fuji nicht kontrolliert...

 

 

Ja, da sind 2 Skalen. Die gelbe Skala ist korrekt. Kein Wunder, dass die ersten Aufnahmen unterbelichtet waren.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heute habe ich es dann nochmal versucht. Die Negative sahen schon besser aus:

 

 

 

 

Zunächst mit unserem Haus. Leider nicht mit der Lupe scharfgestellt. Und außerdem nicht komplett entwickelt. Wahrscheinlich war der Tankinhalt etwas zu gering.

 

 

 

Dann ein Versuch mit ein paar Blümchen. Schon besser.

 

 

 

Und nochmal näher dran...

 

 

 

So sahen die Blumen tatsächlich aus:

 

 

 

Ich bin zufrieden. Im Großformat zu fotografieren ist eine völlig neue Erfahrung.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Kannst du mal darüber berichten, welches "Film" Material du verwendest, wie du es entwickelst und wie und mit was du es scannst?

 

Die Bilder haben ein ganz besonderen Charme, finde ich und das, obwohl sie ja praktisch digitalisiert sind. Kontaktabzüge würden mich wirklich mal interessieren.

 

Danke und Gruß

Wolfgang

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Film war Adox CHS 100 II im Format 4x5. Entwickelt habe ich ihn mit Rodinal 1+50. Die Entwicklungszeit beträgt 12:30 Minuten, gekippt im Ilford-Rythmus. Die fertigen Negative habe ich mit einem Epson V700 bei 2400 dpi gescannt, in Lightroom importiert und dort vor allem Staub entfernt und die Belichtung angepasst.

 

Papierabzüge kann ich leider nicht machen, da mein Vergrößerer nur 35 mm und Mittelformat kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Film war Adox CHS 100 II im Format 4x5. Entwickelt habe ich ihn mit Rodinal 1+50. Die Entwicklungszeit beträgt 12:30 Minuten, gekippt im Ilford-Rythmus. Die fertigen Negative habe ich mit einem Epson V700 bei 2400 dpi gescannt, in Lightroom importiert und dort vor allem Staub entfernt und die Belichtung angepasst.

 

Papierabzüge kann ich leider nicht machen, da mein Vergrößerer nur 35 mm und Mittelformat kann.

Vielen Dank,

da muss ich mich mal wieder einlesen, denn meine SW Ära ist schon eine Weile her

 

Kontaktabzüge müssten aber doch gehen, indem man einfach die Negative auf das Papier legt und eine Glasscheibe darüber deckt. Dann den Vergrößerer auf das Papierformat, ich habe meist vier oder sechs Negative gleichzeitig auf ein Bogen Papier gelegt, einstellen und belichten. Bei 4x5 cm kann sich das schon sehen lassen.

 

Gruß Wolfgang

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Kamera schaut sehr wertig aus und die Schichtverleihung verspricht Qualität. Gratulation zum Kauf.

Die Bilder allerdings überzeugen mich nicht, denn das schafft eine Fuji X mit links.

Obwohl ich ein Fan von Großformatkameras war/bin, möchte ich den ganzen Aufwand nicht mehr betreiben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Grossformat? Hier?

Ich bin überrascht und erfreut.

 

Foldback! Deine "Intrepid Camera" sieht toll aus. Benutzt Du sie noch?

 

Ich arbeite mit einer Sinar P. Hier mal ein Bildbeispiel:

 

 

Scan vom Negativ Ilford FP4+ entwickelt in ID 11 1+1

Sinar P

Rodenstock Apo Rodagon 240 mm bei Blende 22

Licht von Profoto

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tolles Bild, Clickma.

 

Ja, ich probiere es mal wieder in den nächsten Tagen. Meine Dunkelkammer ist fertig, die SW-Entwicklung funktioniert, und Papierabzüge kann ich bis Mittelformat auch machen. Großformat geht nur Hybrid.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe den heutigen Nachmittag genutzt und ein paar GF-Negative "gescannt" (mit der Fuji abfotografiert während das Negativ vom Diabetrachter beleuchtet war)

Burg Gräfenstein (Pfalz), 210mm bei f32 Sironar-S, FP4+ 13x18cm, nach N-1 entwicklet in HC-110

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy