Jump to content

Einwegkameras (hier Ilford)


oww

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo in die Runde!

 
Ich bin jüngst über eine HP5 Einweg-Kamera gestolpert und konnte nicht widerstehen. Nun stellt sich die Frage, wie ich den Film aus dem Gehäuse bekomme und selbst entwickeln kann,… Möglichst so, dass es im Wechselsack weder blitzt noch mir die Finger am Kondensator verbrutzelt werden,… ;) Hat die schon mal jemand auseinander genommen, oder bin ich der einzige Bekloppte, der sowas kauft? Sind die belichteten Filme in diesen Dingern in einer Patrone gespult, oder liegen die „einfach so“ in der Kamera? Fragen über Fragen,…. ;)
 
Grüße! Oli

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Link to post
Share on other sites

Ich habe früher öfters diese Kameras geöffnet um den Film selber zu entwickeln - in allen wurde der Film beim Transport zurück in die Patrone gespult.

 

Schau mal hier, da gibt es die Anleitung für das Öffnen...:

 

http://schneidan.com/2016/04/19/ilford-hp5-single-use-camera-guide/

 

Das Bild habe ich im Internet gefunden...

 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Edited by EEPROM
Link to post
Share on other sites

 

.....oder bin ich der einzige Bekloppte, der sowas kauft? ....

 

 

 

Bist Du nicht! Hilft Dir jetzt aber auch nicht bei Deinem eigentlich Problem, oder?

;)

Halte uns mal auf dem laufenden wie Du es dann lösen konntest. 

Link to post
Share on other sites

Ich habe früher öfters diese Kameras geöffnet um den Film selber zu entwickeln - in allen wurde der Film beim Transport zurück in die Patrone gespult. (...)

 

 

 

 

Hey, super! Danke für den Link & das Bild - Innenansichten von dem Ding kann ich gut gebrauchen. Schön zu sehen, dass hier ganz normale Patronen verbaut sind... Dann könnte man die Kamera ja theoretisch auch bei Tageslicht öffnen,.... Theoretisch,....;)

 

 

 

Halte uns mal auf dem laufenden wie Du es dann lösen konntest. 

 

Mach ich,.... ;) Die Kamera ist noch nicht ganz voll aber ich reiche was nach, sobald auf dem Film was zu erkennen ist,... ;)

Link to post
Share on other sites

den Film rauskriegen ist kinderleicht. einfach die verklipsungen vorsichtig lösen und die Kamera aufmachen. geht fast so seinfach wie bei ner normalen Kamera.

 

wieder einen neuen film reinfriemeln - das ist die eigentliche Herausforderung!

 

Bin mir jetzt nicht mehr ganz sicher - aber ich meine der Film ist im Original (unbelichteten) Zustand auf der andern Rolle und wird beim Transport in die Patrone gewickelt. Also kein Rückspulen wie bei der normalen KB Kamera. Wenn ich obige Bilder anschaue scheint das so zu stimmen.

 

antonio

Link to post
Share on other sites

Bin mir jetzt nicht mehr ganz sicher - aber ich meine der Film ist im Original (unbelichteten) Zustand auf der andern Rolle und wird beim Transport in die Patrone gewickelt.

 

ja. und genau das ist die Herausforderung beim Wiederbeladen der kamera: man muss den film auf die Vorratsspule kriegen. blöd dabei ist, dass die Kamera weder eine Aufwickelfunktion vorsieht, noch dass man bei der Prozedur auf Licht zurückgreifen kann um das eigene Tun zumindest halbwegs unter Kontrolle zu kriegen.

 

aber man kann das schon schaffen.

 

wenns dir zu blöd wird: PN reicht. ich hab hier noch ne Plastik-Mehrweg Kamera mit Plastiklinse rumliegen, bei der der film sich ganz einfach (konventionell) einlegen lässt. Die Ergebnisse dürften ähnlich trashig sein. und wenns garnicht trashig sein muss, könnte ich hier so diverse Kameras ähnlicher Größe anbieten. Mit AF, Belichtungssteuerung und Blitz oder wahlweise Vollmanuell, mit Spiegel oder Sucher....

Link to post
Share on other sites

  • 3 weeks later...

So,... ich hab´s nun geschafft den Film aus dem Gehäuse zu bekommen. Dank dem Link von oben war das auch kinderleicht. Danke nochmal! Den Blitz-Kondensator hab ich sicherheitshalber kurzgeschlossen/entladen und den Kontakt provisorisch mit einem Streifen Papier unterbrochen. Das funkte dann doch noch recht gut :D

 

https://www.youtube.com/watch?v=mkCVKSMLpkc

 

 

(...) wieder einen neuen film reinfriemeln - das ist die eigentliche Herausforderung!

 

Ja, und was für eine! Mir sind leider -Jack in the box- Auslöser, Zählwerk, Linse, Transportrad und diverse Federn entgegen gekommen, so dass ich mir das mit dem Nachladen erst einmal schenken durfte. Das ist doch eher etwas für seeehr lange Winterabende. Schade eigentlich, dass an den Dingern so gar nichts nachhaltig produziert ist.

 

Dafür hängt der Film gerade zum trocknen. Ich zeige die Tage mal Bilder. ;)

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...