Jump to content

X-T2 setzt Offenblende automatisch zurück, wenn keine Belichtungsmessung aktiv und AF eingestellt


fade_to_grey
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

ich bin neu hier im Forum, auch wenn ich schon einige Jahre mit dem X-System fotografiere. Angefangen (bzw. angefixt wurde ich) hat es mit de x-E1, dann ging es weiter mit der Kombi X-T1 und X-T10 und seit vorgestern nun in der Variante X-T2 und X-T1. Zugunsten der X-T2 habe ich auch endlich mein Nikon FX System aufgegeben und werde somit nur noch mit Fuji unterwegs sein.

Das aber nur zur Einleitung, der Grund meines heutigen Posts ist ein Phänomen, welches mir an der X-T2 aufgefallen ist und ich so an der X-T1 nicht kenne:

Mit ist aufgefallen, dass, wenn ich die Belichtungsmessung an der X-T2 mit dem Auslöser starte und sich dabei das Objektiv auf Offenblendenstellung befindet (z.B. 2.8 beim 50-140) und ich anschließend den Auslöser loslasse (die Belichtungsmessung somit stoppe), die Blende offenbar automatisch ein Stück geschlossen wird. Erkennbar ist das am Geräusch sowie einem mehrmaligen Ruckeln im Sucher (für jede Blendenstufe), sowie der geringen Zunahme an Schärfentiefe, die im Sucher erkennbar ist. Setzt man die Blende vor der Belichtungsmessung auf höhere Werte, werden die Ruckler zunehmend weniger, bis es bei Blende 5.6 gar nicht mehr vorkommt. Dies scheint also auch der Blendenwert zu sein, auf den die Kamera bei größeren voreingestellten Blenden automatisch zurückstellt.

Weiterhin ist mir aufgefallen, dass dieser Effekt nur dann Auftritt, wenn die Kamera sich im AF-Modus befindet. bei manueller Fokusierung passiert dies nicht. Man kann das auch gut testen, indem man die Kamera auf manuellen Fokus stellt (Blende ganz offen) und dann den Fokusschalter auf AF-S. Schaut man dabei durch den Sucher, sieht man, dass sofort etwas abgeblendet wird.
Eine Gegenprobe an meiner X-T1 zeigte diesen Effekt dort übrigens nicht, weder im AF-Modus noch im manuellen Modus. 
Auch ist das Phänomen unabhängig vom Objetiv, ich habe es sowohl mit einem 50-140 getestet, als auch mit einem 18-55, bei beiden kommt das so vor.

Abgesehen davon, dass dieses Ruckeln im Sucher und das zugehörige Geräusch nervig sind, frage ich mich, warum das überhaupt passiert. Hat jemand eine Erklärung dafür?
Achja, Belichtungsbildvorschau und Bildeffekte sind ausgeschaltet.

Gruß und schönen Sonntag
Christian

Edited by fade_to_grey
Link to post
Share on other sites

Kann das Verhalten bestätigen.

 

Die X-T1 und X-E2 blenden nach loslassen zwar auch ab, aber nicht so ruckelnd sondern sofort.

 

Würd mich auch interessieren, warum die X-T2 das macht und ob es nicht vielleicht ein Bug ist.

Edited by hyfe
Link to post
Share on other sites

Genau, dieses Stufenweise abblenden, welches recht lange dauert, meine ich. Fast so, als würde man man händisch die Blendenstufen am Blendenring durchschalten; irritiert sehr.
Verstehe auch nicht, wenn schon dieses Abblenden sein muss, warum es nicht in einem Sprung passiert - ist bei den anderen Fuji-Modellen ja auch möglich.

Übrigens tritt dieser Abblend-Effekt nur auf, wenn viel Licht da ist, in dunkleren Umgebungen passiert das nicht. Hatte zwischenzeitlich auch gelesen, dass dieses Abblenden bei hellen Umgebungen an sich wohl normal bei den Fuji-Kameras ist, fragt sich dennoch, warum das bei der X-T2 so ruckelig umgesetzt wurde.

Link to post
Share on other sites

Ich kann das an meiner nicht nachvollziehen.

 

Gruß Werner

 

Blende manuell eingestellt? Lichtstarkes Objektiv? Bei Motiv im Sonnenschein getestet?

 

Also bei mir sucht er die Blende, die er auch in der Automatik nehmen würde. So wie auch schon bei der X-T1 nur war da der Switch im Bruchteil einer Sekunde erledigt. Boost-Modus an/aus bringt übrigens nichts, dachte vll. liegts irgendwie daran.

 

EDIT: So grad nochmal an der X-E2 getestet. Die blendet beim loslassen der AF-Taste tatsächlich deutlich schneller ab. Als wüsste sie direkt wohin sie hinwill, während die X-T2 erst noch sucht. Das ganze passiert nur, wenn ich die Belichtungsvorschau deaktiviert und ich nicht komplett manuell belichte.

Edited by hyfe
Link to post
Share on other sites

Meine X-T1 schliesst im AF Modus und ohne berührten Auslöser auch die Blende je nach einfallenden Licht mal mehr oder weniger. Macht sie schon seit ich sie habe....

 

Das steht auch nicht zur Debatte. Es geht sich darum, dass die X-T2 es schrittweise und langsam macht (quasi ruckelt), während sie bei der X-T1 (etc.) gezielt zur Blende springt, zu der sie will.

Link to post
Share on other sites

Bei mir auch. Sind einige Sachen die noch nicht rund laufen.

Zum Beispiel immer nach einem Bild wird der Sucher und Monitor ganz kurz sehr hell und geht dann wieder in die ausgangshelligkeit zurück.

So ein paar Sachen die ich von der 1er nicht kannte.

Hoffe das wird noch behoben.

 

Kann ich beim meiner X-T2 nicht nachvollziehen.

Link to post
Share on other sites

Bei mir auch. Sind einige Sachen die noch nicht rund laufen.

Zum Beispiel immer nach einem Bild wird der Sucher und Monitor ganz kurz sehr hell und geht dann wieder in die ausgangshelligkeit zurück.

So ein paar Sachen die ich von der 1er nicht kannte.

Hoffe das wird noch behoben.

Kann das so auch nicht nachvollziehen, kannst du noch etwas zu den Rahmenbedingungen schreiben?

Link to post
Share on other sites

Es bleibt also die zentrale Frage, wieso dieses Zurücksetzen der Blende bei der X-T2 über mehrere Stufen realisiert wurde und somit zu Bildflackern/Ruckeln führt und nicht in einem Sprung, wie beim Vorgängermodell und offenbar auch allen anderen Fuji-Kameras.
Habe nur keine Idee, wo man dazu eine kompetente Antwort bekommen könnte. Der Fotohändler würde vermutlich einfach sagen, dass er das nicht weiß und man die Kamera im Zweifelsfall zu Fuji einsenden soll. Hat jemand Erfahrung damit, ob es sich bei so speziellen technischen Fragen lohnt, den Fuji-Support anzumailen o.Ä.?

Link to post
Share on other sites

Ich habe die Kamera nur im Laden befingert. Alles grossartig. Aber plötzlich kam der Sucher nicht hinterher. Dabei schwenkte ich die Kamera einfach so durch den Laden, quasi auf Motivsuche ...Als ich dann den Auslöser antippte, war alles wieder okay, die Anzeige wurde wieder flüssig. Ich nehme an, der Grund war die fast leere Batterie. Aber trotzdem, gewundert hat mich das schon. So ein Stottern kenne ich von meiner E2 nicht, selbst wenn die Batterieanzeige auf Rot steht. Ich habe diesen kleinen aber seltsamen Aussetzer zwar wahrgenommen, aber schnell verdrängt und vergessen. Nichts sollte einen Schatten über meine Begeisterung werfen .. Aber wenn ich hier das so lese ...

Link to post
Share on other sites

Na ob die Erklärung hilft, das ein Jahre altes Modell nicht die moderne X-T2 ist und es deshalb (?) besser macht ... mmmh ...

 

 

Besser? Die E2 spart dadurch halt weniger Energie und der Akku ist somit früher leer. Ob ich das jetzt besser finde? Nicht unbedingt. Wobei es bei der E2 vermutlich nicht so viel zu sparen gibt, weil der LCD eh langsamer arbeitet. Bei der T2 tippt man den Auslöser kurz an, wenn man der LCD wieder mit voller Kraft schwurbeln soll. Oder stellt gleich den Boost-Modus ein.

Edited by flysurfer
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...