Jump to content
joe11

Wie transportiert und tragt ihr eure Fuji Kamera?

Empfohlene Beiträge

Ein Nachtrag zu dem SpiderHolster: unpraktisch finde ich den Hüftgurt auch für die kalte Jahreszeit. Eine längere Jacke kommt dem Holster immer in den Weg. Bei BlackRapid & Co oder auch beim Holdfast geht das problemlos. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Will hoffen, das meine Frage hierhin passt. 

 

Wer kann mir bitte einen Hinweis geben, wo ich für meine X-E2s den abgebildeten Handgriff Fujifilm MHG-XE mit ÖFFNUNG für das SD- bzw. Akkufach bekomme.

Der Handgriff kann auch gebraucht sein.

Leider werden im Netz nur Handgriffe ohne diese Öffnung angeboten.

Einen solchen gesuchten Handgriff mit Öffnung hatte ich mal an meiner X-E1.

Leider habe ich den Handgriff zusammen mit der E1 verkauft, was ich jetzt bedauere.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Elmex:

Will hoffen, das meine Frage hierhin passt. 

 

Wer kann mir bitte einen Hinweis geben, wo ich für meine X-E2s den abgebildeten Handgriff Fujifilm MHG-XE mit ÖFFNUNG für das SD- bzw. Akkufach bekomme.

Der Handgriff kann auch gebraucht sein.

Leider werden im Netz nur Handgriffe ohne diese Öffnung angeboten.

Einen solchen gesuchten Handgriff mit Öffnung hatte ich mal an meiner X-E1.

Leider habe ich den Handgriff zusammen mit der E1 verkauft, was ich jetzt bedauere.

 

https://www.amazon.de/gp/offer-listing/B00HVRG9SC/ref=dp_olp_used?ie=UTF8&condition=used

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe bislang eine Ortlieb Fahrradtasche für die Fuji mit entsprechendem Kameraeinsatz. Nun möchte ich gerne etwas legereres, tageangenehmeres haben, so für Feld und Flur. Was soll rein?

 

 

X-T20 mit 3-4 kleineren Festbrennweiten (23 f2, 35 f1,4, 50 f2 und vielleicht auch noch das 27-er), sowie ein bisschen Zubehör wie Ersatzakku, Speicherkarte, Reinigungszeug, vielleicht Smartphone, Portemonnaie und Schlüssel...

Was bietet sich dafür an?

bearbeitet von graphics

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb graphics:

Ich habe bislang eine Ortlieb Fahrradtasche für die Fuji mit entsprechendem Kameraeinsatz. Nun möchte ich gerne etwas legereres, tageangenehmeres haben, so für Feld und Flur. Was soll rein?

 

 

X-T20 mit 3-4 kleineren Festbrennweiten (23 f2, 35 f1,4, 50 f2 und vielleicht auch noch das 27-er), sowie ein bisschen Zubehör wie Ersatzakku, Speicherkarte, Reinigungszeug, vielleicht Smartphone, Portemonnaie und Schlüssel...

Was bietet sich dafür an?

Ich nutze eine Billingham Hadley small Tasche mit der X-T3 und mehreren Objektiven und bin sehr zufrieden damit.

https://billingham.co.uk/products/hadley-small

 

Viele Grüße,

 

Alex

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb graphics:

Ich habe bislang eine Ortlieb Fahrradtasche für die Fuji mit entsprechendem Kameraeinsatz. Nun möchte ich gerne etwas legereres, tageangenehmeres haben, so für Feld und Flur. Was soll rein?

 

 

X-T20 mit 3-4 kleineren Festbrennweiten (23 f2, 35 f1,4, 50 f2 und vielleicht auch noch das 27-er), sowie ein bisschen Zubehör wie Ersatzakku, Speicherkarte, Reinigungszeug, vielleicht Smartphone, Portemonnaie und Schlüssel...

Was bietet sich dafür an?

Wo du wolle?
Schultertasche?
Slingbag?
Rucksack?
Koffer?

Als Schultertasche für's kleine Besteck ist die Billingham Hadley small Luxus, die Ona Bowery schön und gut, die Bundeswehr Kampftasche klein mit Tenba BYOB 7 preiswert und gut, aber vielleicht ein wenig klein.
Kleine Slingbags finde ich die Thinktank Turnstyle 5, 10 und 20 gut, solange kein iPad rein soll und auch Mindshift Gear  Photocross 10 und 13. Selbst habe ich den Hazard 4 Freelance

Rucksäcke und koffer mag ich nicht, weil man die in den Dreck stellen muss um die Sachen auszupacken. Daher kenne ich mich da nicht aus.

nimix

bearbeitet von Nimix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rein zum Fotografieren bin ich taschenmäßig gut ausgestattet mit Domke. Ich suche eine „Businesslösung“, die auch Fotografentauglich ist. Also mindestens ein 13-Zoll Ipad muss mit plus Papiere, gerne auch ein 15-Zoll-Laptop. Dazumeine H1 mit 16-55 und 1 FB, falls notwendig auch mal zusätzlich das 50-140. Als erstes sind mir die Peak-Design- Rücksäcke aufgefallen, da habe ich Sorge, dass die Inlets so sind, dass da einiges umpurzelt im Rücksack, zuletzt die WNDRD PRVKE, die einerseits gelobt, andererseits auch getadelt werden (Der Hallllooo-erstmal- Youtuber).

Gibts was anderes schönes für so eine Mischnutzung? Soll allerdings auch vom Design her businesslike sein und kein Wanderrucksack.

bearbeitet von Tommy43

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe bisher viele Taschen ausprobiert (die Perfekte gibt es eh nicht :D) aber es hat sich echt viel angesammelt ist echt schlimm :D

 

bin jetzt mit meiner Gitzo Century traveler (die kleine version) aber höchst zufrieden. Bekomme darin meine X-T3 mit 3 Linsen  und kleinkram unter.

Beim Kameragurt war ich bisher mit dem Hyperion Strap sehr zufrieden (traue ihm aber nicht zu die X-T3 mit dem 56er oder dem bald einziehenden 55 200 zu halten).

Mein Peak Design slide lite darf bald gehen dieser hat mich so gar nicht überzeugt. Das System ansich klingt super aber ich wurde damit nicht so richtig warm und gefühlt war immer irgendwas vom Gurt im weg

habe mir jetzt bei deadcameras den flat strap bestellt und bin sehr gespannt darauf :D

leidiges Thema mit den Taschen und Gurten bis man mal was für sich passendes hat

bearbeitet von Mitsch28

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb Tommy43:

Rein zum Fotografieren bin ich taschenmäßig gut ausgestattet mit Domke. Ich suche eine „Businesslösung“, die auch Fotografentauglich ist. Also mindestens ein 13-Zoll Ipad muss mit plus Papiere, gerne auch ein 15-Zoll-Laptop. Dazumeine H1 mit 16-55 und 1 FB, falls notwendig auch mal zusätzlich das 50-140. Als erstes sind mir die Peak-Design- Rücksäcke aufgefallen, da habe ich Sorge, dass die Inlets so sind, dass da einiges umpurzelt im Rücksack, zuletzt die WNDRD PRVKE, die einerseits gelobt, andererseits auch getadelt werden (Der Hallllooo-erstmal- Youtuber).

Gibts was anderes schönes für so eine Mischnutzung? Soll allerdings auch vom Design her businesslike sein und kein Wanderrucksack.

Hätte dir spontan jetzt auch zum Wandrd geraten :) habe ihn auch auf meiner liste 

Ansonsten find ich den hier noch ganz nett, hab aber keine Ahnung ob du da alles unterbekommst

https://www.vinta.co/typeii-store/type-ii-camera-backpack-kit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 23.11.2018 um 14:45 schrieb graphics:

Ich habe bislang eine Ortlieb Fahrradtasche für die Fuji mit entsprechendem Kameraeinsatz. Nun möchte ich gerne etwas legereres, tageangenehmeres haben, so für Feld und Flur. Was soll rein?

 

 

X-T20 mit 3-4 kleineren Festbrennweiten (23 f2, 35 f1,4, 50 f2 und vielleicht auch noch das 27-er), sowie ein bisschen Zubehör wie Ersatzakku, Speicherkarte, Reinigungszeug, vielleicht Smartphone, Portemonnaie und Schlüssel...

Was bietet sich dafür an?

Schau Dir mal die Dothebag Taschen an. Ich nutze meine oft mit kleinen Festbrennweiten, mit dem 1.4 35, dem 2.0 18, dem 2.4 60 und dem Summicron 2.0 90. Diese Taschen sind unauffällig und sehr robust. Der relativ hohe Preis schreckt zwar ab, aber ich schleppe meine Tasche fast zehn Jahre mit mir rum und sie sieht noch immer fast wie neu aus. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 45 Minuten schrieb paulleica:

Schau Dir mal die Dothebag Taschen an. Ich nutze meine oft mit kleinen Festbrennweiten, mit dem 1.4 35, dem 2.0 18, dem 2.4 60 und dem Summicron 2.0 90. Diese Taschen sind unauffällig und sehr robust. Der relativ hohe Preis schreckt zwar ab, aber ich schleppe meine Tasche fast zehn Jahre mit mir rum und sie sieht noch immer fast wie neu aus. 

Danke für den Tipp. Werde ich mir mal anschauen heute Abend...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat jemand Erfahrung mit dem Vanguard Havana 41 oder einem ähnlichen Modell?

Ich suche einen Daypack, der nicht gleich nach Fotorucksack aussieht und in dem ich auch noch ein paar Kleinigkeiten (Handy, Schlüssel, Geldbeutel, Tablet [ggf. auch Notebook]) transportieren kann.

bearbeitet von MarcWo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir einen Wanderrucksack mit verschiedenen Einsätzen unterschiedlicher Größe besorgt. Ist eine bequeme und sehr variable Lösung, ja nach dem wieviel Fotoequipment dabei sein soll und was sonst noch mitkommen muss, wähle ich den Einsatz.

Eine schicke Lösung bietet m.E. auch Peak Design mit dem Travel Backpack und dem Everyday Backback.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieses Thema beschäftigt mich auch regelmässig. Eine perfekte Lösung habe ich noch nicht gefunden, allenfalls gute Ansätze. Fotorucksack bietet mir bei der Grösse zu wenig Platz für andere Sachen, ein normaler Rucksack muss für objektivwechsel erstmal abgesetzt und durchsucht werden. Fotoumhängetaschen gibt's sehr schöne Modelle, passt mir aber die Grösse nicht, vor allem die ausladende Tiefe.

Aktuell gefällt mir am Besten die Hüfttasche "Jack Wolfskin Read n Sling" nach vorne gedreht für Wechselobjektiv und Kleinzeug und kleinen Rucksack für Essen, trinken etc. Foto am langen Gurt schräg über der Schulter. Ist aber nur ohne Jacke angenehm zu tragen. Gewählt habe ich dieses Modell, weil die relativ wenig absteht, dafür fast hüftbreit ist. Als Regenschutz dient ein relativ eng geschnittener Poncho, der gerade so über alles drüberpasst. Die Kamera hängt dann unter dem Poncho nur um den Hals. Als Polster in der Tasche dient eine zurechtgeschnittene Isomatte aus dem Campingbedarf. Und genau da ist noch Luft nach oben. Ein Objektiv geht gut, zwei würden aneinander schlagen. Man könnte die Kameraseitigen Objektivdeckel zusammenkleben, bei langen Objektiven mit einem Keil dazwischen, somit würde das Gebilde durch die stumpfe V-form sich dem Bauch anpassen.

Das Polster aus Isomatte gefällt mir. Ich habe einen Kontakt zu einem Klebelabor. Schön wäre, wenn es einen Kleber gibt, mit dem man ein Inlett reißfest nach eigenen Wünschen zusammenkleben kann. Ich werde die Klebespezialisten mal darauf ansprechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grundsätzlich haben sich für mich Fotorucksäcke besser bewährt als Umhängetaschen. Für kleines Gepäck und maximal ca. 2-stündige Fototouren, z.B. in Städten mit vielen Café -Besuchen nutze ich schon einmal gerne meine verschiedenen Umhängetaschen . Für mehrstündige Wanderungen mit relativ viel Fotoequipment sind Fotorucksäcke für die Rückenmuskelatur besser, weil eine gleichmäßige Lastverteilung daraus resultiert. Eine anfängliche Nichtbeachtung dieser Regeln, hat nach einer zu lange anhaltender Nutzung von Umhängetaschen in meinem Fall, massive Rücken-/Ischiasbeschwerden ausgelöst. 

bearbeitet von St.-Gaudens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei den Business-Foto-Rücksäcken, wo auch ein 12.9 IPad Pro und ab und an ein 15er Notebook dabei sein soll... Handarbeit schon jmd. Erfahrungen mit dem Peak Design und/oder Wndrs Prvke? Oder einen 3. Vorschlag?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum einen sind die Lowepro Hatchbag sehr angenehm zu tragen und bieten noch Platz für weitere Dinge, zum anderen habe ich gute Erfahrungen mit den F-stop Rucksäcken gemacht. 

Sind modular aufgebaut und man kann entscheiden wie viel Platz für welchen Zweck genutzt werden soll.

Persönlich nutze ich einen Ajna für die größeren Touren und einen Guru. Dazu jeweils drei unterschiedliche ICU.

Die Verarbeitung und das Material ist sehr gut und auch der Tragekomfort ist prima.

Der Guru in zB Blau sieht auch nicht nach Fotorucksack aus.

Beim Hatchbag war ich doch überrascht wie viel DSLM Kram in das Fotofach passt. 

 

 

bearbeitet von picmaker7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×