Jump to content
MInnime

Die Sache mit den Speedboostern....

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 21 Stunden schrieb raid:

Ich kürze den Linsenschutz immer bündig zum Linsenscheitel der Hinterlinse. Wichtig ist dies bei den lichtschwächeren Objektiven. Bei den lichtstarken Zuikos (z.B. Zuiko Auto 1.4/50) ist zwar der Anstoßschutz lang aber so weit an den Rand gerückt, dass es dort nicht benötigt wird. Notwendig war das Kürzen bei den Zuikos 1.8/50 und dem 2.8/24. Ich drehe die Objektive meist auf Stellung 1m, dann ist die hintere Fläche nie in Gefahr.

Beim 24mm f2.8 habe ich es gerade versucht. Der Linsenschutz ist schon unter dem Scheitel, aber offenbar schlägt die Rücklinse an. Optisch erreiche ich zwar unendlich, aber die Skala geht nicht weiter als ca. 3m.

Beim 21mm f3.5 habe ich auch gefeilt, da liegt es definitiv an der Rücklinse. Durch die konvexe Linse des Lens turbo ist der Linsenschutz jetzt unkritisch, aber auch hier kommt die Rücklinse zu weit raus. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Altglas-Fan:

Beim 24mm f2.8 habe ich es gerade versucht. Der Linsenschutz ist schon unter dem Scheitel, aber offenbar schlägt die Rücklinse an. Optisch erreiche ich zwar unendlich, aber die Skala geht nicht weiter als ca. 3m.

Ich leide ein bisschen mit.. .. und versuche zu verstehen. Diese Booster und Turbos sind wegen des engen Raums nicht ganz einfach zu konstruieren und anzuwenden.

Ich besitze den original Metabones Speedbooster OM-FX (4-Linsen), hier MBSB genannt. Unten ist der Schnitt aus dem White Paper von Caldwell/Bittner beigefügt. Die Vorderfläche des MBSB ist nur schwach gekrümmt, daher mein Rat zum Kürzen auf den Linsenscheitel. Bei anderen Konvertern kann dies aber anders sein. Ich hatte vorher ausgemessen, ob das 24/2.8 Zuiko passen könnte und hatte nach Abfeilen des Linsenschutzes keine Bedenken mehr.

Ich würde versuchen das optische Element des MBSB nach hinten zu justieren und dann versuchen, die Lage der vorderen Linse des MBSB zur Bajonettfläche MBSB zu bestimmen. Ausmessen mit Holzstäbchen, da geht bis auf ein 0,5mm genau. Dann das 24mm ansetzten und schauen, ob die Einstellung unendlich stimmt. Dann in kleinen Schritten durch Justieren nach vorn die richtige Einstellung finden. Anschlagen der Rückenlinse ist zwar kein ernstes Problem, sollte aber vermeiden werden. Weitwinkel sind am empfindlichsten für die Justage. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hat sich mittlerweile jemand getraut, den Lens Turbo II EF auf FX an einer XT3 zu testen? Ich habe doch etwas Angst, dass das Teil aneckt - an meiner XE-1 gibt es damit keine Probleme.

EDIT: Aha, gerade mal nachgesehen, leichte Spuren hat er auf der XE-1 und XT-20 auch hinterlassen, Probleme gab es aber nie.

Edited by tomassini

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 31.1.2019 um 12:57 schrieb Altglas-Fan:

Beim 24mm f2.8 habe ich es gerade versucht. Der Linsenschutz ist schon unter dem Scheitel, aber offenbar schlägt die Rücklinse an. Optisch erreiche ich zwar unendlich, aber die Skala geht nicht weiter als ca. 3m.

Beim 21mm f3.5 habe ich auch gefeilt, da liegt es definitiv an der Rücklinse. Durch die konvexe Linse des Lens turbo ist der Linsenschutz jetzt unkritisch, aber auch hier kommt die Rücklinse zu weit raus. 

Hast du die OM Objektive am Metabones Speedbooster oder am Zhongy Lensturbo II tetestet? Am Metabones habe ich bisher alle getesteten OM Objektive nach Abfeilen des Schutzes nutzen können, inklusive dem 50/1.4 und zuletzt dem 50/2.0 Macro.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb madsector:

Hast du die OM Objektive am Metabones Speedbooster oder am Zhongy Lensturbo II tetestet? Am Metabones habe ich bisher alle getesteten OM Objektive nach Abfeilen des Schutzes nutzen können, inklusive dem 50/1.4 und zuletzt dem 50/2.0 Macro.

Am Lens Turbo II.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb madsector:

alle getesteten OM Objektive

Metabones hat bei OM eine konkrete Inkompatibilitätsliste, die recht kurz ist: 

Zitat

Olympus OM

OM 18/3.5

OM 21/2

OM 21/3.5

OM 28/2.8

OM 50/1.8

Findet man nur nicht auf der Seite des OM-Speed-Boosters, sondern da: https://www.metabones.com/products/details/MB_SPEF-EFM-BT1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Verwende den Lens Turbo II, und zwar Canon FD auf Fuji X.
Kann nur positives darüber sagen. Alles funkt zur vollsten Zufriedenheit.

Diese Woche wird noch mein bestellter - Focal Reducer Speed Booster Adapter Minolta MD Objektiv für Fujifilm X - bei mir eintreffen.
Hoffe dieser wird dann genauso so gut funken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn er von Metabones ist, sollte er auch gut sein. Von Zhongyi gibt's für MD nur den alten, ersten Lens Turbo, der ist auch ok.

Bei anderen Herstellern würde ich nicht zu viel erwarten betreffend der Auflösung zum Rand hin oder störenden Einflüssen durch den Adapter (z.B. CA, Vignette).

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Stunden schrieb outofsightdd:

Metabones hat bei OM eine konkrete Inkompatibilitätsliste, die recht kurz ist: 

Findet man nur nicht auf der Seite des OM-Speed-Boosters, sondern da: https://www.metabones.com/products/details/MB_SPEF-EFM-BT1

Danke für den Link, hatte ich tatsächlich mal gesucht und nicht gefunden. Allerdings musste ich deutlich mehr Objektive modifizieren damit sie auf den Speedbooster passen, aber von der Liste hatte ich keines der Objektive kann also nicht sagen ob Metabones andere Kriterien anlegt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb outofsightdd:

Wenn er von Metabones ist, sollte er auch gut sein. Von Zhongyi gibt's für MD nur den alten, ersten Lens Turbo, der ist auch ok.

Bei anderen Herstellern würde ich nicht zu viel erwarten betreffend der Auflösung zum Rand hin oder störenden Einflüssen durch den Adapter (z.B. CA, Vignette).

Kipon hat anscheinend eine neue Version 2 ihres Baveyes Adapters herausgebracht, wäre neugierig ob diese tatsächlich verbessert wurde. Die erste Version war zumindest mit den OM Objektiven nur gemischt gut, was mich wundert wenn sie das gleiche System in hochwertigere Systeme wie Mittelformat an Kleinbild anbieten...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der neue Kipon Baveyes kommt aber kaum über den Status Ankündigung hinaus, bei bhphoto zum Beispiel ist immer noch vor allem die Ur-Version gelistet, die bei mir im Test auch mit Nikon-Anschluss zwar funktional passte, aber optisch ebenfalls nicht überzeugte. Adorama hatte viele Baveyes-Modelle im Abverkauf.

Etwas mit Canon EF und AF-Funktion würde mich ja noch reizen, aber die Nachahmer (Viltrox, Kipon...) scheinen alle nicht an Fringer heranzukommen und der wiederum geht wohl keine Partnerschaft mit einem Booster-Glas-Entwickler ein... einen Metabones-Smart-Booster mit Fringer-AF und Speedbooster-Ultra-Glas würde ich wohl sofort bestellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...