Jump to content

Recommended Posts

Ich dachte ich mal einen Thread auf, wir kommen ja jetzt langsam in die heiße Phase...

 

 

Gibt es schon andere Gerüchte zur kommenden Fuji X100F, als die auf FujiRumors geposteten?

 

Gruß,

 

Jens 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachdem 23mm derzeit meine Lieblingsbrennweite ist, soll die X100F nächstes Jahr meine E2 als Zweitkamera ersetzen. Auf der ist das 27er drauf, damit ist sie ähnlich kompakt, wie die X100*, aber so gut das 27er auch ist, meist vermisse ich etwas mehr Bildwinkel. Ich bin echt gespannt!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin vor allem gespannt auf den Preis, hoffentlichsteigt der nicht gegenüber den vorherigen Modellen.

 

Wovon träumst du nachts?

 

Teurer Prozessor

Teurer Sensor

Starker Yen

Fuji will endlich verdienen

.....

.....

 

30% mehr werden's sicher werden

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mich interessiert wie Fuji seine Käufer "berechnet"...

Die X100 hat ja irgendwie eine neue Ära eingeleutet. Hohe Qualität, simpel und perfektes Design.

(Fast) Jeder dieser Käuferschicht, die Interesse haben, dürfte bis zur X100T mittlerweile auf dem Trichter sein und sich eine wie geartete 100er geholt haben. Das heißt, echte "Neukunden" und Umsteiger gibts noch, aber nicht mehr wirklich viele.

Das heißt wiederum, Fuji muss mit uns verrückten rechnen, die dringend upgraden wollen.

Also: Hauptkunde X100 F ist "Umsteiger" von "X100"??

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Also: Hauptkunde X100 F ist "Umsteiger" von "X100"??

 

 

Ich denke schon, dass X100-Bestandskunden einen großen Anteil am Kauf von Nachfolgemodellen haben. Das mag auch der Grund sein, wieso Fuji bei der X100-Serie älteren Modellen kaum Firmware-Updates mit Features des Nachfolgemodells spendiert. Die X100T ist funktional praktisch noch auf dem Stand von vor zwei Jahren, was den Abstand zum Nachfolgemodell vergrößert und letzteres erstrebenswerter macht.

 

Früher war die X100 in erster Linie eine schicke Immer-dabei-Zweitkamera für DSLR-Fotografen mit schwerer Canikon-Ausrüstung. Heute ist das nicht mehr gegeben, da viele dieser DSLR-User bereits auf spiegellose Systemkameras umgesattelt haben, nicht zuletzt solche von Fuji. Wer aber bereits eine handliche X-T10 oder X-T2 besitzt, braucht nicht zwingend auch noch eine X100 als Zweitkamera. Insofern sehe ich da auch eine gewisse Kannibalisierung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich teile die Meinung nicht dass die X100 Serie hauptsächlich als Zweitkamera für DSLR-Nutzer gekauft wird, obwohl sie vielleicht als solche gedacht war.

Wenn ich mir anschaue wer hier der größten Stadt des Landes mit einer X100 rumläuft, dann scheint die X100 eher ein Lifestyle-Produkt für die Fans des Messucher-Looks zu sein. Damit verkauft sich die Kamera wahrscheinlich auch besser als unter dem Label "Kompakte Zweitkamera". Denn in dem Bereich hat sie Konkurrenz durch Ricoh und Sony, während sie im Lifestyle-Bereich eigentlich konkurrenzlos ist. (bis auf Leica)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für mich wäre es auf jeden Fall eine Zweitkamera, als Ergänzung zu meiner XP2.

Es wird sicherlich auch Leute geben, die diese Kamera als einzigste verwenden werden, aber mit einem Fixobjektiv ist man ja schon sehr limitiert (was nicht negativ sein muss).

Ich glaube, Leute die sich eine kompakte Universalkamera kaufen möchten, werden eher bei Sony schauen.

 

Für mich wäre die X100F (oder wie sie auch heissen wird) meine Immer-Dabei-Kamera, als Ergänzung zu meiner XP2, die ich dann mit verschiedenen Brennweiten nutzen kann.

 

Ich wollte mir jetzt eigentlich das 23mm F2 für die XP2 kaufen, werde aber jetzt mal abwarten, was die X100F bringen wird.

 

Gruss

Gregor

 

 

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Früher war die X100 in erster Linie eine schicke Immer-dabei-Zweitkamera für DSLR-Fotografen mit schwerer Canikon-Ausrüstung. Heute ist das nicht mehr gegeben, da viele dieser DSLR-User bereits auf spiegellose Systemkameras umgesattelt haben, nicht zuletzt solche von Fuji. Wer aber bereits eine handliche X-T10 oder X-T2 besitzt, braucht nicht zwingend auch noch eine X100 als Zweitkamera. Insofern sehe ich da auch eine gewisse Kannibalisierung.

 

Die X100F ist nicht zwingend eine Kamera welche man "braucht", aber vielleicht eine die man haben will ;-)

Ich liebäugle schon das ganze Jahr mit der X100T als Nachfolger für meine X10 (yep X10 und nicht X-T10) und brächte die Kamera eigentlich nicht, aber haben will ich sie ;-)

 

Aber Rico hat recht, von sowas wird keine Kamera-Linie finanziert ;-)

 

/b!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die X100F ist nicht zwingend eine Kamera welche man "braucht", aber vielleicht eine die man haben will ;-)

 

Vielleicht sollte Fuji vor Ankündigung der X-100F einen Blick über den Tellerrand auf die Olympus Homepage werfen und sich daran orientieren, wie Olympus die Pen F präsentiert.

Olympus versteht es wirklich, Sehnsüchte nach einem (eigentlich vollkommen unnötigen) Lifestyle-Produkt zu wecken. Auch die Präsentation der EM1 MkII ist nicht zu verachten.

Da kann die absolut nüchterne Vorstellung / Präsentation der Fuji-Produkte mE nicht mithalten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für mich wäre es auf jeden Fall eine Zweitkamera, als Ergänzung zu meiner XP2.

Es wird sicherlich auch Leute geben, die diese Kamera als einzigste verwenden werden, aber mit einem Fixobjektiv ist man ja schon sehr limitiert (was nicht negativ sein muss).

Ich glaube, Leute die sich eine kompakte Universalkamera kaufen möchten, werden eher bei Sony schauen.

 

 

 

 

 

Gruss

Gregor

 

 

 

Umso schader :-D daß Fuji keinen Nachfolger der x30 mit etwas größerem Sensor bringt ....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht sollte Fuji vor Ankündigung der X-100F einen Blick über den Tellerrand auf die Olympus Homepage werfen und sich daran orientieren, wie Olympus die Pen F präsentiert.

Olympus versteht es wirklich, Sehnsüchte nach einem (eigentlich vollkommen unnötigen) Lifestyle-Produkt zu wecken. Auch die Präsentation der EM1 MkII ist nicht zu verachten.

 

 

Damit ist Oly richtig auf die Nase geflogen – insofern habe ich lieber ein Produkt, das die Leute haben wollen als eine Website, die den Leuten ein Produkt verkaufen will, das sie nicht haben wollen.

 

Was die X100-Serie betrifft, habe ich keinen blassen Schimmer, wie die Käuferstruktur heute aussieht. Wir wissen halt, dass die Mitglieder in den Anfangszeiten dieses Forums (das bekanntlich ein reines X100-Forum war) die Kamera fast ausschließlich als Zweitkamera zur DSLR hatten. Heute ist das natürlich nicht mehr so, und beim reinen "Habenwollen koste es was wolle" hat Leica mit der Q auch eine Alternative, Sony mit der RX1 natürlich ebenfalls.

 

Lifestyle-Kunden sind eher nicht in Foren unterwegs, und sie kaufen auch selten Kamerabücher und gehen nicht auf Workshops. Insofern mag es sie schon geben, aber wir kennen sie praktisch nicht. Fujifilm ist als Marke bisher jedenfalls (noch) nicht so sehr in der Lifestyle-Premium-Sparte zuhause.

 

Zur X100 Classic gab es damals übrigens eine nett gemachte eigene Website, sogar auf Deutsch. 

Edited by flysurfer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...