Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Servus!

Ich bin seit einer Woche Besitzer der Fuji X-T2 und bisher nur begrenzt glücklich. Ich habe meine Sony A7ii mit Ausrüstung eingetauscht, weil ich etwas Neues ausprobieren wollte. Ich war mit meiner Schulklasse ein paar Tage weg und hab viele "Schnappschüsse" von ihnen gemacht. Sprich, ich wollte nicht besonders kreativ sein, sondern einfach "schnelle Bilder" machen. Die Bedienung ist natürlich zur Sony schon sehr anders. Einige Fotos sind wirklich schön, aber die meisten sind sehr verschwommen. Ich habe immer die Blende, Zeit und Belichtung auf A, so dass im Display "P" stand - was meines Erachtens dem Sony Automatikmodus nahe kommt. Ich gebe nicht der Kamera die Schuld sondern meinem "noch vorhandenen" Fuji-Unvermögen. Die Lichtverhältnisse in den Seminarräumen waren nicht die Besten, dennoch würde es mich schon interessieren, was ich hätte tun können, dass einfach das ganz Bild scharf geworden wäre und nicht nur bestimmte Punkte. Ich habe mit den Fokusmodi schon herum gespielt, aber eine befriedigende Einstellung habe ich anscheinend nur selten gefunden. Ich hätte einfach gewollt, dass alle Kinder scharf sind. Was sind den bei solchen einfachen Bildwünschen die idealen Einstellungen? Bei Sony habe ich auf A-Vollautomatik und das ganze Bild war scharf. Hier sind meist nur teile scharf und vieles verschwommen, bzw. die Auslösung hat etwas gedauert.

Sorry, falls ich jemand damit jetzt langweile, aber mir wäre geholfen. Ich finde die Fuji X-T2 eine tolle Kamera (in der Auswahl zum Wechsel waren noch die Nikon D500 bzw D750) aber das sind ja riesen Dinger im Vergleich zur handlichen Fuji.

Ist ein Unterschied ob ich im Menü den Fokus einstelle (Punkt, Weit, ..) oder rechts oben am Rädchen?

 

DANKE für deine konstruktiven Antworten.

 

Ernschie

Share this post


Link to post
Share on other sites

hmmm...

 

Selbst habe ich keine XT2, doch ich denke, das ist nicht kameraspezifisch.

Um Dir wirklich und effektiv helfen zu können, dürfte es das Einfachste sein, Du postest einmal einige von den nicht gelungenen Schnappschüssen.

 

Und wo wir gerade drüber sprechen, Ernschie, eine kurze Vorstellung der eigenen Person wird hier gern gesehen.

 

Schöne Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Emschie,

 

was zeigen denn Deine Bilder für eine Belichtungszeit an?

Und was bedeutet für dich "Belichtung auf Automatik"? Meinst Du damit die ISO-Einstellung (linkes Rädchen?)

 

Lieben Gruß

Philip

Share this post


Link to post
Share on other sites

Welche Einstellung hattest Du in ISO genommen. Stand ISO auf Automatik? Welche obere Grenze von ISO hast Du gewählt? Die Kamera kann sich nur in den vorgegebenen Grenzen, die Du im Menü gewählt hast,  bewegen. Aber das dürftest Du ja wissen. Im Menü kannst Du die Obergrenze bei Auto-ISO einstellen. Soweit ich mich erinnern kann, stand meine X-T2 bei Auslieferung aus ISO 800. Dies dürfte für die von Dir beschriebene Situation mit bescheidenen Lichtverhältnissen zu wenig sein. um Bilder mit größerer Tiefenschärfe bzw. kürzeren Verschlusszeiten zu erreichen. Die Sony tickt ja ebenfalls so.

Ich glaube daher nicht, dass es am Focus liegt. Mir fehlt leider das Gefühl dafür , wie weit Du in die Grundlagen der Fotografie bereits eingestiegen bist. Ein bisschen mehr Info wären da schon hilfreich.

 

LG

Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die XT-2 lässt sich nicht komplett automatisch bedienen wie die Sony. Die richtige ISO ist in schlecht belichteten Räumen natürlich wichtig und muss angepasst werden, sonst gibt es Unschärfe oder teilweise verschwommene Bilder. Ich habe die drei Kombis 200<>800, 200<>6400 und 200<>12800 jeweils überall mit 1/60 Verschlusszeit auf der vorderen FN Taste, das lässt sich dann schnell einstellen. Mit der mittleren meiner Einstellung fährt Du in dem meisten Situationen gut. Das Schärfeverhalten kannst Du auch einfach durch manuelles abblenden auf mittlere Blende beeinflussen, hier aber auch wieder auf einen höheren ISO Wert achten. Im Automatik Modus "P" macht die Kamera in Weitwinkelstellung immer Bilder mit offener Blende, was dann durch das Bokeh nie ein komplett scharfes Bild ergibt. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen möchtest wähle einfach die letzte von mir aufgeführten ISO Kombi. Damit sollten Dir dann im Automatik Modus "A" Zeitautomatik mit Blendenvorwahl immer scharfe Bilder gelingen

 Als Fokus Modus würde ich den Modus Zone mit mittlerer Größe nehmen. Edited by Sportler-69

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus!

 

Danke für eure Antworten. Ich bin Lehrer an einer Realchule und ambitionierter, technikbegeisterter Hobbyfotograf aus der Oberpfalz bei Regensburg.

 

Ich bin einfach nicht glücklich, dass weite teile des Bildes unscharf sind und hätte in diesem Fall, da es ja tatsächlich "Schnappschüsse" sein sollten, dass das ganze Bild scharf ist. Bei der Sony ging mit der Vollautomatik alles von selbst - quasi für Dummies.  Hier leider nicht!

 

Danke, schon mal.

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was wundert Dich jetzt bei 1/13s ?

 

Bei den schlechten Lichtverhältnissen geht das halt physikalisch nicht mit ISO3200 in Verbindung mit einem relativ lichtschwachen Zoom-Objektiv.

 

Hier hättest Du der ISO-Automatik Spielraum bis ISO 12.800 geben müssen und am besten dazu eine max. Verschlusszeit von 1/100s als Limit.

Mit dem Rauschen hättest du dann leben müssen bzw. es in der Nachbearbeitung abmildern.

Besser wäre natürlich in solchen Fällen eine lichtstärkere Festbrennweite einzusetzen. Gibt's ja tolle Sachen von Fuji: 35mm f/1.4 oder 56mm f/1.2.

 

Shit happens. Beim nächsten Mal wirds viel besser, wenn man sich in die Bedienung eingearbeitet hat.

 

 

Gruß Christian

 

◟(◔ั₀◔ั )◞

https://500px.com/christiandamm

Edited by Crischi74

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei der Belichtung sollten auch mit dem 18-55er und ISO-max 6400 eine gewisse Grundschärfe im Bild zu erkennen sein. War der OIS aktiv?

 

Ich habe einen Weihnachtsmarkt bei deutlich schlechterer Beleuchtung aber fast gleicher Hardware(T1) so aufgenommen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

1/13 Sekunde!? Viel zu lang! Du brauchst in solchen Situationen min 1/125!

Richtig! 

Auch wenn man technikbegeistert ist, kommt man nicht umhin, sich mit den Grundlagen der Fotografie und der Bedienung einer Kamera auseinanderzusetzen. Auch Automatiken bewegen sich nur in dem Rahmen, denen man ihnen vorgibt. Dein Fotobeispiel ist schlicht verwackelt. Um das zu vermeiden, muss man entweder einen Blitz einsetzen oder die ISO erhöhen, aber immer mit Blick auf die Zeit, die, wie schon gesagt, am besten bei 1/125sec liegen sollte. Meine aber, 1/60 ginge auch.

Auch wenn in diesem Forum die X-T 2 gehörig gebeutelt wird, sicher auch ab und zu mit Recht, ist sie nicht an allem Schuld. Vor allem nicht, wenn das Problem durch den Sucher schaut

Share this post


Link to post
Share on other sites

Richtig! 

Auch wenn man technikbegeistert ist, kommt man nicht umhin, sich mit den Grundlagen der Fotografie und der Bedienung einer Kamera auseinanderzusetzen. Auch Automatiken bewegen sich nur in dem Rahmen, denen man ihnen vorgibt. Dein Fotobeispiel ist schlicht verwackelt. Um das zu vermeiden, muss man entweder einen Blitz einsetzen oder die ISO erhöhen, aber immer mit Blick auf die Zeit, die, wie schon gesagt, am besten bei 1/125sec liegen sollte. Meine aber, 1/60 ginge auch.

Auch wenn in diesem Forum die X-T 2 gehörig gebeutelt wird, sicher auch ab und zu mit Recht, ist sie nicht an allem Schuld. Vor allem nicht, wenn das Problem durch den Sucher schaut

Okay, es muss ja auch nicht immer alles direkt auf Anhieb funktionieren. Mit etwas Übung bekommt Er das schon hin

 Aber eine Automatik Knippse ist die T2 beim besten Willen nicht, hier und da muss man noch was mitdenken.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest canis lupus

Servus!

 

Danke für eure Antworten. Ich bin Lehrer an einer Realchule und ambitionierter, technikbegeisterter Hobbyfotograf aus der Oberpfalz bei Regensburg.

 

Ich bin einfach nicht glücklich, dass weite teile des Bildes unscharf sind und hätte in diesem Fall, da es ja tatsächlich "Schnappschüsse" sein sollten, dass das ganze Bild scharf ist. Bei der Sony ging mit der Vollautomatik alles von selbst - quasi für Dummies.  Hier leider nicht!

 

Danke, schon mal.

 

 

 

 

Bild3.jpg

 

Lehrer lehren doch, dass man beständig üben sollte, um seine Fertigkeiten zu verbessern. Die T2 ist nichts für "Dummis" - sie fordert eine Auseinandersetzung mit ihren technischen Möglichkeiten. Sie setzt aber selbstverständlich auch das Vorhandensein von Grundkenntnissen der Fotografie voraus. Falls man die nicht hat, ist sie - zumindest vorübergehend - einfach "oversized".

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke, schon mal, ich war mit der Bildqualität der Sony sehr zufrieden, allerdings sind die orginalen Sony Objektive ziemlich teuer (24-70 2.8 GM ca. 2000 Euro). Bei der Sony war halt auf A alles passend, die Bedienung bin ich nicht gewohnt, dass ich da so "experimentieren" muss.

Wieso wird denn die X-T2 in diesem Forum anscheinend stellenweise so zerissen? In einschlägigen Seiten und Zeitschriften wird sich doch extrem gut bewertet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

"Ich habe immer die Blende, Zeit und Belichtung auf A, so dass im Display "P" stand - was meines Erachtens dem Sony Automatikmodus nahe kommt.

 

DANKE für deine konstruktiven Antworten."

 

Ernschie

-------------------------------------------------------

 

Egal was für eine Kamera ist, Du muss auch ISO-Zahl bei Autobelichtungen beachten.

Bei Deinem Bild war natürlich ISO auf 200-400 eingestellt. Du brauchst bei der Umgebung aber auf 2000-4000 ISO gehen.

Wenn Du sowieso mit Automatik arbeitest - mach dann ISO-Automatik von 200-6400 mit mind. 1/60Sek Verschlußzeit.

Eine Fuji kann aber viel mehr im "M"-Modus - dafür lieben wir diese Kameras.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Abgesehen von den Tipps für die Basics wäre der vollautomatischste Modus, den Du an der Fuji bekommst, in der Tat das, was Du bereits gemacht hast.

Blende auf A, Zeit auf A und ISO auf A. Wichtig ist es dann eben, die ebenfalls bereits erwähnten Auto-ISO-Einstellungen zu definieren. Hierfür kannst Du 3 Presets anlegen, davon z.B. eines mit Verschlusszeit von mindestens 1/125s oder 1/250s für solche Fälle wie bei dir.

 

Das ist für Schnappschüsse dann schon die halbe Miete. Beim Fotografieren dann durchaus aber noch einen Blick auf die Parameter (Blende/Verschlusszeit) haben um bei Bedarf nachzujustieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ernsschie,

das sind, wie schon von Anderen geschrieben, Bewegungsunschärfen und Verwackelunschärfen. Die Grundkenntnisse der Fotografie gelten für alle Kameras. Ist eigentlich gleich ob Sony, Nikon oder Fuji.

Vielleicht macht es Sinn die Kamera komplett manuell zu bedienen um die Zusammenhänge zu kennen. Eine Automatik macht zwar einiges automatisch, darum heißt sie so, führt aber seltenst zu den gewünschten Ergebnissen.

 

Die T2 ist eine Super Kamera mit einem einfachen Bedienkonzept, aber nur dann wenn man die Grundlagen der Fotografie kennt.

 

Viele Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke fulo und AIMi für diese tatsächlich konstruktiven und gewinnbringenden Hilfen!!. Sowas bringt mich weiter. Ich weiß dass ich der Grund dafür bin und a bissl kenn ich mich schon aus. In der Situation war meine Erwartungshaltung bzw. Gewöhnung von der Sony ein andere. Der Umstieg von Freitag gekauft und Montag aus dem Stand verwendet war durchaus kurzfristig - Danke für die Beiträge.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nutze die Iso Automatik der Fujis. Ich habe diese immer auf 200-1600 Euro stehen. So hat man immer ausreichend Spielraum, was die Belichtung betrifft. Nur in Ausnahmefällen, so bei Nachtaufnahmen oder Stativaufnahmen, oder sollen Bewegungen sichtbar sein, stelle ich die Iso so wie ich es Wünsche ein.

 

An sonst rate ich dir zu folgender Seite

Klick

 

Gruß Wolfgang

Share this post


Link to post
Share on other sites

In diesem fall hättest du ne höhere iso einstellung gebraucht, deine verschlusszeit war zu lang. Bei fuji entspricht iso 6400 sonys 3200. du hättest mindestens 6400 benötigt, eher höher um bewegungsunschärfen zu vermeiden. 1/80 ist die untergrenze bei derartigen motiven, besser 1/125

Edited by Chrisdergute

Share this post


Link to post
Share on other sites

Natürlich stellt man Auto-ISO auf 12800, aber auch das hilft hier nur bedingt, dann hätte man die "Action" eben statt mit 1/13s mit 1/50s fotografiert, was in der Regel immer noch zu Bewegungsunschärfe führt.

 

Hier hilft ein lichtstärkeres Objektiv (wobei dann bei solchen Motiven die Schärfentiefe ein Problem wird, sodass man sich für eine bestimmte Person entscheiden und die Bilder anders aufbauen muss).

 

Alternativ fotografiert man ISOlos mit entsprechender Unterbelichtung und hellt das Ganze anschließend in Lightroom oder im internen Konverter passend auf, wobei man dann praktisch auf ISOs von 25600 oder höher kommen kann. Da bietet es sich dann an, das Ganze in Schwarzweiß mit Acros zu fotografieren bzw. auszugeben. Da kann man ISO dann auch gleich manuell auf 25600 einstellen und sich am "digilogen" Korn erfreuen:

 

RP055439 – SOOC JPEG by Rico Pfirstinger, on Flickr Edited by flysurfer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ernschie...meine Erfahrung im generellen.

Aus der Hand Schnappis max 1/60 bei nicht oder kaum beweglichen Motiven. OIS AUF ON

Darüber bis max 1/40 nur wenn du mit beiden Armen festen Halt hast zb aufstützen.

Darüber Stativ

 

Bei bewegenden Motiven kommt es immer auf die Schnelligkeit der Bewegung des Motivs an. Je schneller desto kürzer die Verschlusszeit. Bei deinem pic denke ich an mindestens 1/125 besser 1/250.

 

Um diese Verschlusszeit zu erreichen brauchst du

A...eine höhere ISO (min 12800) oder

B...helleres Umgebungslicht oder

C...eine kleinere Blendenzahl oder

D... ein Blitzgerät oder

C... eine Linse mit Lichtstärke 1.4 besser 1.2

 

( man kann mit der belichtungskorrektur,oberes Rad ganz rechts, auch noch etwas an Zeit rauskitzeln....dann wird das Bild aber dunkel und muss nachbearbeitet werden.

 

Lg Tom

Edited by Tom68

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Da kann man ISO dann auch gleich manuell auf 25600 einstellen und sich am "digilogen" Korn erfreuen:

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Super Korn Rico!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy