Jump to content
bernd!

X-T2, friert ein mit Datensetup Backup

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Mit der neuen superschnellen Sony-Karte hatte ich auch einen Freeze beim letzten Workshop. Und mit meiner Lexar lief die Kamera ein Dreivierteljahr fehlerfrei ohne einen Freeze, die dann plötzlich Probleme machte. 

 

In zwei Wochen ist wieder Workshop, da werde ich es wieder ausprobieren. Es passiert ja nie beim Testen im Zimmer, immer nur draußen im "Feld", wenn tatsächliche sich bewegende Motive verfolgt werden. Zuhause kann ich die Kamera mit AF-C herumschwenken wie ich will und 1000e von Serienbildern machen, da friert nichts ein. Das Ganze ist also überhaupt nicht klar reproduzierbar. 

Edited by flysurfer

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest slind

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum hier immer wieder  "Ich lese immer nur von Lexar Karten" ständig wiederholt wird. 

 

Hatten hier inklusive mir nicht schon mehrere Nutzer kundgetan, dass die Probleme auch mit Transcend und SanDisk Karten auftreten? Überall anders sind jedenfalls ebenso alle Marken vertreten. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte vor zwei Wochen den ersten Freeze. Transcend Karte und Booster Griff. Dann gleich zwei mal am gleichen Shooting mit viel Dauerfeuer. Dann aufgrund der Berichte hier SanDisk und Lexar gekauft. Mit beiden Karten daheim im provozierten Test wieder Freezes. Mit und ohne Booster Griff. 100 Euro umsonst ausgegeben für die zwei Karten. Lohnt nicht, das Problem ist woanders. Ich beobachte auch Mikro Freezes von halber bis Sekunden Dauer, wenn ich viel Mit CL arbeite.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest slind

Deswegen vermute ich, dass es sich um einen grundlegenden Fehler in der Architektur der X-T2 handelt. Die Tatsache, dass Backup Modus und der Einsatz eines Blitzes die Freezes scheinbar noch eher auftreten lassen, deutet für mich auf ein Problem bei der Energieversorgung hin.

 

Einige Nutzer berichten auch davon, dass unkomprmierte Bilder zu speichern das Problem verringert. Könnte in dem Zusammenhang eine Rolle spielen, wenn die Komprimierung ordentlich Leistung erfordert

Edited by slind

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hatte gestern auch die Situation mit der roten leeren Batterie Anzeigen bei den Batterien im Power-Booster-Griff.

Dann Kamera ausgeschaltet und wieder eingeschaltet. Und es geht wieder.

 

FW ist 2.10. Speicherkarten sind beide SanDisk 32GB 280MB/s. Ich photographiere in RAW.

Aber es nervt.

 

FUJI sollte da endlich was machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest slind

Dann schreib denen das, und mach es möglichst publik. Wenn Du dich darüber nur im Forum echauffierst, passiert wenig

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Bei einen ähnlichen Fehler (damals an der EOS 40D), der nicht bei jedem und dann auch nur sporadisch auftrat, haben wir einmal die Seriennummern gesammelt, um zu sehen, ob es einen bestimmten Seriennummern-Bereich betrifft. Das war dann auch so. Diesen Ansatz könnte man hier doch auch gehen.

Edited by LucisPictor

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nagelneue T2, jedoch mit alter/erster Firmware.
Aktuell 2.10.
2 gleiche Lexar 2000. Immer kameraseitig formatiert.
Raw/Jpg erste Karte. CL 5/s.

Ohne Batteriegriff.
Festgefroren.

Edited by 404

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest slind

Bei mir ist es jetzt an allen sechs Bodies aufgetreten, heute am neuesten dreimal. Habe jetzt vom Fuji FPS Service eine Stellungnahme verlangt, wann da endlich mit einer Lösung zu rechnen ist. Auch reparierte Geräte haben den Fehler weiterhin. X-Photographers oder bekanntere Personen, die rund um das Thema Fuji ihr Geld verdienen, sind bei der Thematik übrigens verdächtig still. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. 

 

Kurzum: das Problem betrifft für mich jede ausgelieferte X-T2. Es ist schlicht nicht möglich, bei sechs getesteten Geräten soviel Pech zu haben. Akkus und Speicherkarten wurden stets gewechselt und sind als Fehlerquelle ausgeschlossen. Einfach nur ganz schlecht. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach 4 (!) Wochen ist die Cam vom Service zurück. Im Reparaturbericht steht, dass der BG eine neue Firmware bekommen hat.

Hab das direkt mal mit diversen Einstellungen getestet. Und ordentlich Serien mit dem BG durchgezogen.

Ergebnis: null freezes, egal was ich wie verändert habe.

Das ist natürlich nur eine Momentaufnahme. Aber zumindest eine positive. Ich bin gespannt, wie sie sich beim Shooten macht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ist die denn anders als die neueste?

 

Die FW im BG bekam ein Update. Die Cam hat nach wie vor 2.1

 

Allerdings wurde da auch die Platine getauscht, weil ich zusätzlich Probleme mit der AF-Treffequote hatte.

Edited by esdeebee

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe bisher seit dem ich die XT-2 habe ca. 11 Monate ca. 3 Freeze Abstürze gehabt, Akku raus rein hat das Problem behoben. Die Abstürze waren alle vor dem letzten Update. Ich benutze keinen Batteriegriff, habe zwei Transcend SDHC UHS-II U3 EXTREME 32GB Speicherkarte (285 MB/s Lesen, 180MB/s Schreiben) in der Kamera benutze das Speichersetup Raw/JPEG.

 

Ich finde auch das es wohl am Batteriegriff oder dem benutzen unterschiedlicher Karten liegt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest slind

Tut es leider nicht, da brauchen wir auch nicht immer wieder drüber zu diskutieren.

 

Ich hab darüber jetzt mit dem Fuji FPS Support gestern lang und ausführlich gesprochen und meine Beobachtungen der letzten Monate inkl. genauer Test-Settings etc gemailt. Soll nächste Woche nachgestellt werden. Man darf gespannt sein.

In bisher fast allen YouTube/Facebook/DPreview whatever Kommentaren ist ersichtlich - deaktivieren des Boost-Modus lässt den Fehler nicht mehr auftreten. Alle anderen Lösungsvorschläge kann man bisher (getestet) leider ausschließen. 

 

Ich habe es bei zwei X-T2 die ansonsten einfrieren getestet - und konnte auch nach mehreren Tausend Bildern kein Einfrieren mehr forcieren. 

Nochmal: Einfrieren vorher immer ohne Batteriegriff und original Akkus mit identischen Karten unterschiedlicher Hersteller. Sprich: 2x UHS-II Sandisk 300er. 

 

Das Problem liegt einzig und allein an der X-T2 und mutmaßlich der Spannungsversorgung. Das würde erklären, warum die ganzen Dritthersteller-Akkus den Fehler im Boost-Modus deutlich häufiger auftreten lassen. Mit 3 Patona Premium Akkus im Griff und der Kamera habe ich beispielsweise vor ein paar Monaten nicht mal 10 Serienbilder machen können, ohne dass das Ding verreckt wäre. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@slind: Danke für Deine Mühen und Weitergabe Deiner Informationen.

Allein den abgeschalteten "Boostmodus" hatte ich noch nicht versucht.

...was natürlich keine Dauerlösung sein kann und darf...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tut es leider nicht, da brauchen wir auch nicht immer wieder drüber zu diskutieren.

 

Ich hab darüber jetzt mit dem Fuji FPS Support gestern lang und ausführlich gesprochen und meine Beobachtungen der letzten Monate inkl. genauer Test-Settings etc gemailt. Soll nächste Woche nachgestellt werden. Man darf gespannt sein.

In bisher fast allen YouTube/Facebook/DPreview whatever Kommentaren ist ersichtlich - deaktivieren des Boost-Modus lässt den Fehler nicht mehr auftreten. Alle anderen Lösungsvorschläge kann man bisher (getestet) leider ausschließen. 

 

Ich habe es bei zwei X-T2 die ansonsten einfrieren getestet - und konnte auch nach mehreren Tausend Bildern kein Einfrieren mehr forcieren. 

Nochmal: Einfrieren vorher immer ohne Batteriegriff und original Akkus mit identischen Karten unterschiedlicher Hersteller. Sprich: 2x UHS-II Sandisk 300er. 

 

Das Problem liegt einzig und allein an der X-T2 und mutmaßlich der Spannungsversorgung. Das würde erklären, warum die ganzen Dritthersteller-Akkus den Fehler im Boost-Modus deutlich häufiger auftreten lassen. Mit 3 Patona Premium Akkus im Griff und der Kamera habe ich beispielsweise vor ein paar Monaten nicht mal 10 Serienbilder machen können, ohne dass das Ding verreckt wäre. 

 

***************************************************************************************************

 

Komisch warum tritt das dann mit dauernd aktivierten Boost Modus bei mir nicht auf? Ich benutze auch regelmäßig Dritthersteller Akkus. Das Problem ist aber wohl offensichtlich vorhanden, es gibt mittlerweile immer mehr Berichte davon.

Edited by Sportler-69

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir ist die T2 mal nicht eingefrohren, sondern hat nach dem Loslassen des Auslösers einfach eitere Aufnahmen in CL gemacht... Ausschalten hat nicht geholfen. Akku (Original) raus und wieder rein und alles war wieder o.K. - Also als Variante 'kontrafreece'..

Share this post


Link to post
Share on other sites

UND jetzt fängt das Dilemma auch bei meiner an...einfrieren, am VPBXT2 wird bei der XT-2 bei voll geladenen original Batterien "leer " angezeigt....Schön langsam bin ich ziemlich sauer, dass ich alles von Nikon verkauft habe und auf das Hypepferd Xt-2 aufgestiegen bin... echt zum Kotzen! 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest pilfi

Ich vermute, das Problem Fuji melden und hoffen, dass die neue Firmware das Problem behebt, wäre am Besten.

 

So siehts aus......wenn das nach dem FW update immer noch auftritt dann muss die gute wohl zu Fuji,

zumal es dort ja auch ein FW Update für den Booster Griff gibt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tut es leider nicht, da brauchen wir auch nicht immer wieder drüber zu diskutieren.

 

Ich hab darüber jetzt mit dem Fuji FPS Support gestern lang und ausführlich gesprochen und meine Beobachtungen der letzten Monate inkl. genauer Test-Settings etc gemailt. Soll nächste Woche nachgestellt werden. Man darf gespannt sein.

In bisher fast allen YouTube/Facebook/DPreview whatever Kommentaren ist ersichtlich - deaktivieren des Boost-Modus lässt den Fehler nicht mehr auftreten. Alle anderen Lösungsvorschläge kann man bisher (getestet) leider ausschließen. 

 

Ich habe es bei zwei X-T2 die ansonsten einfrieren getestet - und konnte auch nach mehreren Tausend Bildern kein Einfrieren mehr forcieren. 

Nochmal: Einfrieren vorher immer ohne Batteriegriff und original Akkus mit identischen Karten unterschiedlicher Hersteller. Sprich: 2x UHS-II Sandisk 300er. 

 

Das Problem liegt einzig und allein an der X-T2 und mutmaßlich der Spannungsversorgung. Das würde erklären, warum die ganzen Dritthersteller-Akkus den Fehler im Boost-Modus deutlich häufiger auftreten lassen. Mit 3 Patona Premium Akkus im Griff und der Kamera habe ich beispielsweise vor ein paar Monaten nicht mal 10 Serienbilder machen können, ohne dass das Ding verreckt wäre. 

 

ganz so einfach scheint es nicht zu sein

 

Ich stimme Dir zu, dass es wohl an der internen Energiversorgung liegt und nicht an irgendwelchen Karten usw.

Der Boostmodus als Stromfresser kann da durchaus eine Rolle spielen. Und das gleich 6 XT2 da bei Dir das selbe Phänomen zeigen, spricht auch dafür.

Aber: bei mir trat das Phänomen nur bei angesetztem BG auf - egal wie fest der war. 

Ohne BG konnte ich da nie provozieren - nicht vor dem Einschicken zum Service und jetzt auch nicht. Egal welche Einstellungen.

 

Was aber nicht gegen Deine Erfahrung spricht, sondern eher dafür, dass das Problem verschiedene Ursachen haben kann, die sich u.U. gegenseitig verstärken können. 

 

Wobei ich mich bei Deiner Häufung frage, wie dann andere User damit keine Probleme haben können. Wie zeitnah war denn die Anschaffung/Tausch der Gehäuse? Das die möglicherweise aus einer Charge mit schlechten Platinen stammen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Wobei ich mich bei Deiner Häufung frage, wie dann andere User damit keine Probleme haben können. Wie zeitnah war denn die Anschaffung/Tausch der Gehäuse? Das die möglicherweise aus einer Charge mit schlechten Platinen stammen.

 

 

Wenn es bei 6 Kameras eines Users auftritt, würde ich mir deren Einstellungen als DAT-File schicken lassen und gucken, ob es dann auch bei meiner bisher unauffälligen Kamera auftritt. Wenn ja, weiß man, dass es an bestimmten Einstellungen liegt. Wenn nein, liegt es offenbar an der Hardware/Firmware.

Edited by flysurfer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Update von mir:

 

Der weiter oben beschriebene Fehler (#23) ist erneut aufgetreten.

Mit angeschraubtem BG blinkten plötzlich beide (voll geladenen)Akkus rot. Kurz danach blieb die Kamera bei einer Serie (5B/s) nach mehreren Aufnahmen einfach stehen. Und ließ sich erst nach Abschrauben des BG wieder reaktivieren.

BG wieder dran und alles war wieder normal. Und der Fehler trat nicht wieder auf.

 

Ohne BG hatte ich das noch nicht.

Kamera steht auf Datenbackup und jpg(normal)/raw

 

Ich werde das mal meinem Händler weiter geben und schauen, was fuji da draus macht. Da ich in nächster Zeit einiges vorhab, werde ich die Kamera aber erstmal nicht einschicken. Der Fehler tritt dafür zu selten auf und ist doch recht leicht vor Ort zu beheben.

Am besten wärs natürlich, er würde gar nicht auftreten ;-)

 

Genau dieses Fehlerbild hatte ich gestern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...