Jump to content

Neuling sucht Objektive


andi555

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

 

ich bin neu hier. Im Moment habe ich noch eine Pana. will mir aber vielleicht eine XT2 zulegen.

Nun muß ich aber mit den Objektiven ein wenig umdenken.

Bisher hatte ich ein Oly 9-18mm als Weitwinkel. Bin auch ohne Stabi damit zurecht gekommen. Ist ja auch kein Problem.

Was gibt es Vergleichbares bei Fuji und Co?

Als Reisezoom wurde mir ein 18-55 angeboten. Ist das ausreichend bzw gut?

Oder gibt es andere Empfehlungen?

Ich hatte bei meiner Pana ein paar Anfängerfehler gemacht die ich nicht wiederholen will.

Gleichzeitig schreckt es mich aber auch ab wieder eine Kamera ohne eingebauten Stabi zu kaufen.

Man hat's nicht leicht.

 

f.G Andi

Link to post
Share on other sites

Aber leicht hat's einen! :-)

 

Es gibt ein 10-24mm. Ich hab's nicht – es soll aber sehr gut sein; schwer wohl auch. Leichter und auch sehr gut ist das 18-55mm. Manche sagen, es sei das beste Kitzoom überhaupt. Sicherlich ist es auf jeden Fall gut genug.

Edited by MaRiOnline
Link to post
Share on other sites

Hallo Andi,

 

das 10-24 kann ich Dir sehr empfehlen. Ich besitze es seit über 2 Jahren und erfreue mich immer noch sehr an den Ergebnissen. Im übrigen ist es nicht sooo schwer (410gr.) und hat Bildstabilisation (!) Ebenso kann ich Dir das 18-55 an Herz legen. Für mich als Reisezoom ideal. Relativ leicht (310gr) und ebenfalls mit Bildstabilisation. Mit dieser Kombi würde ich sogar eine Weltreise machen.

Link to post
Share on other sites

Tach Andi,

 

bin selbst mit der X-T1 und dem 10-24 angefangen.

Habe dann das 35/1.4 und das 55-200 direkt hinterher preisgünstig gebraucht erwerben können.

 

Mehr brauchst Du IMO für den Anfang nicht.

 

Hüte Dich vor GAS ;)

https://www.fuji-x-forum.de/topic/30857-spr%C3%BCche-aus-der-welt-der-foto-foren-jekami/?do=findComment&comment=687506

Link to post
Share on other sites

das Oly 9-18mm  auf mFT ist doch KB entsprechend 18-36mm.

Das wären 12-24mm auf den Fujis.

Bleibt als Zoom nur das 10-24er, wahrlich nicht das schlechteste, womit man Lichtstraheln zum Sensor schicken kann.

 

Soll's 'ne Festbrennweite sein, wäre das 12er Zeiss einen Blick wert.

 

Zum Starten günstig & (Sehr!-) gut kann ich das "Kitzoom" 18-55mm empfehlen!

 

Thomas

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo Andi,

 

ich hatte das 18-55mm bereits auf der X-E u. habe es nun auf der X-T2 - ein absolut empfehlenswertes Glas!

Dazugekommen ist noch das 10-24er was mich auf ganzer Linie begeistert, toll in der Leistung u.

vom Gewicht immer noch weit unter dem was ich von Nikon gewohnt bin. Sollte ich mal etwas näher

ran müssen besitze ich noch das günstige 50-230mm, was mir bis jetzt in Bezug auf die Bildqualität

immer gereicht hat. Ich denke dass Du mit den beiden erstgenannten Gläsern schon mal gut bedient bist,

anwachsen wird die Ausrüstung ohnehin von Zeit zu Zeit. Viel Spass bei Deiner Entscheidung!

Link to post
Share on other sites

Hi Andi,

das 18-55er kann ich wärmstens empfehlen. Es hat eine sehr gute Abbildungsleistung. Ein noch vielseitigeres Reisezoom ist das 18-135er. Das deckt schon einen größeren Zoombereich ab. Ich nehme als zweites Objektiv meistens noch das kleine 14er, also ein echtes Weitwinkel, mit. Dann bin ich gut gerüstet auf Reisen. Gewichtsmäßig liegt alles im grünen Bereich. Das 10-24er kann ich nicht empfehlen, da nicht verzeichnungsfrei und noch dazu sehr schwer. Habe die Linse wieder verkauft.

Link to post
Share on other sites

Moinsen Andi555,

 

was die Zoomobjektive angeht, kann ich nicht aus eigener Erfahrung urteilen, jedoch überzeugen mich die hier zu sehenden Ergebnisse allesamt. Selbst die kostengünstigeren XC-Objektive schneiden da nicht schlecht ab und sind denkbare Alternativen.

 

Hinsichtlich der Fujinon-Festbrennweiten (von denen ich einige besitze) kann man mit Fug und Recht feststellen: Es gibt keine schlechten Objektive unter ihnen. Du kannst Dich also beruhigt zurücklehnen und das passende Glas für Deine Bedürfnisse aussuchen!

 

Deine 9-18mm an MFT dürften auf Kleinbild umgerechnet 18-36mm ergeben. Rechnet man den Fuji-APS-C-Faktor mit ein, so dürfte sich für die Fujinone ein Brennweitenbereich von 12 bis 24mm ergeben. Hier gibt es im UWW-Bereich das hochgelobte hauseigene XF10-24mm sowie ein preisgünstiges Samyang 12mm/2,0 (MF) und das Zeiss Touit 12mm/2,8. Falls es etwas weniger Blickwinkel sein darf, gibt es auch noch das XF14mm/2,8. Beide, sowohl das Zeiss als auch das Fujinon, sind Objektive mit herausragenden Eigenschaften. Das Samyang ist etwas für den kleineren Geldbeutel (ca. 330€).

 

Als Alternative zum XF18-55mm/2,8-4 seien noch die beiden Versionen des XC16-50mm sowie das lichtstarke XF16-55mm/2,8 erwähnt.

 

Als Reiseobjektive sind meiner Meinung nach das XF18/2,0 sowie das XF27mm/2,8 sehr zu empfehlen, da sie aufgrund ihrer Pancakebauart Deine X-T2 zu einem "kleinen Besteck" erweitern, das Du problemlos überall dabei haben kannst.

 

Am oberen Rand der Festbrennweiten kann man auf zwei originäre 23mm-Objetive zurückgreifen, das Neuere und deutlich kleinere mit F2,0 und WR sowie das ca. zwei Jahre ältere mit maximaler Blendenöffnung F1,4.

Edited by Gatopardo
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...