Jump to content

SD Karte umbenennen


shelby

Recommended Posts

Manche Kameras behalten sich vor, alle Karten umzubenennen. Aber was soll’s: Namen sind Schall und Rauch, A rose by any other name und so weiter, Du kennst die Sprüche der Klassiker.

Link to post
Share on other sites

Gibt (leider) keine Lösung – ICH halte es für einen Makel; finde, dass der Hersteller dies korrigieren sollte! – Es ist einfach ärgerlich, daß sich (bspw.) immer wieder Fotos auf dem Mac öffnet, wenn die Fuji-Karten eingesteckt werden, weil sie eben alle »untitled« sind (und bleiben), während sich Sony, Nikon und Lumix je mit ihren Klarnamen melden und dann das wunschgemäße Bildbearbeitungsprogramm (Aperture oder Capt.One) anspringt.

 

Es ist zwar kein großes, aber doch ein (andernorts…) vermeidbares Ärgernis.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Gibt (leider) keine Lösung – ICH halte es für einen Makel; finde, dass der Hersteller dies korrigieren sollte! – Es ist einfach ärgerlich, daß sich (bspw.) immer wieder Fotos auf dem Mac öffnet, wenn die Fuji-Karten eingesteckt werden, weil sie eben alle »untitled« sind (und bleiben), während sich Sony, Nikon und Lumix je mit ihren Klarnamen melden und dann das wunschgemäße Bildbearbeitungsprogramm (Aperture oder Capt.One) anspringt.

 

Es ist zwar kein großes, aber doch ein (andernorts…) vermeidbares Ärgernis.

Kannst du Fotos aber sagen, dass es sich nicht automatisch öffnen soll.

 

 

Gruß aus Wien.

Link to post
Share on other sites

Hintergrundtask programmieren, welcher erkennt, wenn eine spezielle Device ID erkannt wird, das dann gemountete Volume automatisch umbenennt. Sowas in der Art geht mit Sicherheit, ich könnte es aber aus dem Stegreif jetzt nicht...

 

Gruß

Uli

Link to post
Share on other sites

Festplattendienstprogramm

Die richtige Platte (Karte) auswählen und Partitionieren. Dabei kannst Du einen neuen Namen vergeben. Ist aber gefährlich, da Du evtl. die falsche "Platte" erwischen könntest. Damit gehts. Da kannst Du auch einen neuen Namen vergeben. Auch wenn es jetzt #9 ist und zum Ziel führt.

Link to post
Share on other sites

Festplattendienstprogramm

Die richtige Platte (Karte) auswählen und Partitionieren. Dabei kannst Du einen neuen Namen vergeben. Ist aber gefährlich, da Du evtl. die falsche "Platte" erwischen könntest. Damit gehts. Da kannst Du auch einen neuen Namen vergeben. Auch wenn es jetzt #9 ist und zum Ziel führt.

Man braucht mitnichten das Festplattendienstprogramm um ein Volume am Mac umzubenennen und helfen tut´s auch nicht, wenn die Kamera die Karte dann sofort wieder umbenennt.

Link to post
Share on other sites

Es ist einfach ärgerlich, daß sich (bspw.) immer wieder Fotos auf dem Mac öffnet, wenn die Fuji-Karten eingesteckt werden, weil sie eben alle »untitled« sind (und bleiben)

Du kannst Fotos doch so einstellen, dass es bei diesen Karten nicht aktiv werden soll. Oder Du schaltest das automatische Öffnen komplett ab, indem Du im Terminal

 

defaults -currentHost write com.apple.ImageCapture disableHotPlug -bool true

 

eingibst.

Link to post
Share on other sites

Hmmm...   also ich habe kein Problem einer Karte den Namen der Kamera zu geben (X-Pro2 z.B.) und sie verliert den nicht...

allerdings habe ich auch einen Win Laptop und ich stecke diese Karte nur in die X-Pro2 (weshalb sollte ich sie mit dem Namen X-Pro2 versehen und dann in eine Leica M stecken ? ).

Der Name ändert sich auch nicht wenn ich die Karte im Win PC formatiere (Quickformat).

Da ist wohl ein Unterschied zwischen Apfel und Windoof...  denke ich mal ?

 

@: Wenn ich diese Karte allerdings in der Kamera formatiere ist der Name wieder weg, aber das mache ich eh nie.

Edited by helmus
Link to post
Share on other sites

Danke an alle, die sich meiner kleinen Meckerei angenommen haben – ich weiss, wie man das auto-Öffnen nach Fotos verhindern kann; das war aber doch nur ein Beispiel für ein m. E. unnötiges Problemchen, welches Fuji zu verantworten hat. Es is kein Apple-Spezifikum, daß Fuji seine Karten als »untitled« formatiert…

 

Und auch (@helmus) ein Umbenennen der Karte funktioniert mit dem Mac - das hilft aber nur temporär, denn nach Formatieren in der Kamera heißt sie doch wieder untitled.

(und ich formatiere meine Karten immer, wenn ich sie wieder einstecke, in die Cam)

 

 

Das Doofe ist doch ganz simpel, dass FUJI seine Karten nicht passend benennt, obwohl das ja VIELE andere Marken problemlos hinbekommen.

Link to post
Share on other sites

Das Doofe ist doch ganz simpel, dass FUJI seine Karten nicht passend benennt, obwohl das ja VIELE andere Marken problemlos hinbekommen.

Dass Fuji das nicht hinbekäme, stimmt ja nicht, denn längst nicht alle Fuji-Modelle benennen Speicherkarten um. Meine X10 beispielsweise tut es nicht und wie Helmut oben schreibt, tut es seine X-Pro2 auch nicht. Und wie ich schon erwähnte, stimmt es auch nicht, dass Kameras anderer Hersteller Karten nie umbenennen würden – Leicas M-Modelle tun das bei der kleinsten Gelegenheit – auch ohne Formatierung in der Kamera. Da ich gelegentlich mit verschiedenen M-Modellen arbeite, heißt die Hälfte meiner Speicherkarten „Leica M“. Und ich formatiere die Karten höchst selten – wenn man die Karte in der Kamera formatiert, darf sie sowieso einen Namen nach Gutdünken vergeben.

 

Aber wie auch immer: Wenn Du das Problem des automatischen Öffnens schon im Griff hast, was ist denn dann so schlimm dabei? Mir sind die Namen der Karten völlig egal. Wenn es Dich stört, schreibst Du halt an Fuji, dass sie es ändern sollen.

Edited by mjh
Link to post
Share on other sites

Ich formatiere meine Karten in der Kamera nach jedem Überspielen der Daten und der Name interessiert mich eigentlich nicht. Keiner meiner Macs reagiert auf SD-Karten und gut ist. Ich entscheide, was mit meinen Daten zu passieren hat. ;)

 

Aber kann ja jeder selbst entscheiden...

Link to post
Share on other sites

Vielleicht ist das ja eine Mac-Sache. Ich glaube, für PC-Anwender spielen Laufwerksbuchstaben eine größere Rolle, während Mac-Anwender ihren Platten Namen geben. Jedenfalls manche – ich habe auch viele Macs gesehen, deren Festplatte „Macintosh HD“ hieß, so wie es Apple vorgegeben hatte. Bei meinen Macs hießen die Festplattenpartitionen beispielsweise „Groucho“, „Harpo“ und „Chico“. Oder „Schröder“, „Lafontaine“ und „Scharping“. Oder „Harry“, „Hermione“ und „Ron“. Und so weiter. Aber bei Speicherkarten und USB-Speichersticks ist mir der Name echt egal.

Link to post
Share on other sites

...wenn die Karte auf dem Rechner formatiert wird und im Feld Volumenbezeichnung nichts steht, erhält die Karte auch keinen Namen.

Ich trage dort XP2-1, XP2-2, X100 oder sonst was ein, das bleibt dann so, auch beim nächsten formatieren, es sei denn, ich formatiere die Karte in der Kamera. Dann ist sie wieder namenlos....

Link to post
Share on other sites

Hmmm...   also ich habe kein Problem einer Karte den Namen der Kamera zu geben (X-Pro2 z.B.) und sie verliert den nicht...

allerdings habe ich auch einen Win Laptop und ich stecke diese Karte nur in die X-Pro2 (weshalb sollte ich sie mit dem Namen X-Pro2 versehen und dann in eine Leica M stecken ? ).

Der Name ändert sich auch nicht wenn ich die Karte im Win PC formatiere (Quickformat).

Da ist wohl ein Unterschied zwischen Apfel und Windoof...  denke ich mal ?

 

@: Wenn ich diese Karte allerdings in der Kamera formatiere ist der Name wieder weg, aber das mache ich eh nie.

 

Nun, in allen meinen Canon Kameras funktioniert das Umbenennen - aber eben: ein wirkliches Problem ist es nicht...

Link to post
Share on other sites

dem einen ist der Name egal, dem andern nicht. Erstaunlich ist tatsächlich, daß Fuji damit ein Problem hat, denn beim Transport mit Kabel meldet sich Foto mit z. B.  X T1, warum also untitled?

 

@mjh, was lagerst Du denn auf Deiner FP Scharping, oder ist das geheim?

 

paolo

Link to post
Share on other sites

Erstaunlich ist tatsächlich, daß Fuji damit ein Problem hat

Fuji hat ja kein Problem damit.

 

denn beim Transport mit Kabel meldet sich Foto mit z. B.X T1, warum also untitled?

Im einen Fall kommuniziert Fotos über das PTP-Protokoll mit der Kamera, im anderen kommuniziert der Finder über das Massenspeicherprotokoll mit der Karte. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Es gibt keinen besonderen Grund, weshalb eine Karte wie die Kamera heißen sollte, in der sie zuletzt gesteckt hat.

 

 

@mjh, was lagerst Du denn auf Deiner FP Scharping, oder ist das geheim?

Das ist Jahrzehnte her … Damals sammelte ich dort das Material für die jeweilige CD, die ich gerade produzierte – es war die kleinste Partition. „Schröder“ war das Systemvolume und auf „Lafontaine“ (der größten Partition) lagen die Daten.

Edited by mjh
Link to post
Share on other sites

Das ist Jahrzehnte her … Damals sammelte ich dort das Material für die jeweilige CD, die ich gerade produzierte – es war die kleinste Partition. „Schröder“ war das Systemvolume und auf „Lafontaine“ (der größten Partition) lagen die Daten.

die Hierarchie ist glaube ich durcheinader, nach meiner Erinnerung hat Lafontaine die Regie gehabt und hat Schröder dann den Vortritt gegeben, der die armen Sozies, klein gemacht hat.

 

Paolo

Link to post
Share on other sites

... hat Schröder dann den Vortritt gegeben, der die armen Sozies, klein gemacht hat.

Das haben die ganz allein hinbekommen. Schröder hat mit der Agenda die Prosperität geschaffen, wo der Merkel heute noch profitiert (womit ich nicht generell eine Lanze für den Neoliberalismus brechen will).

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...