Jump to content

XT 20 und Video Dateien


macrain

Recommended Posts

Transformieren mit entsprechender Software ist mir schon klar, ich dachte halt es gäbe auch noch andere Ausgabemöglichkeiten direkt aus der Kamera.

Ich habe mich heute mit diversen "kostenlosen Softwarelösungen" herumgeplagt. Entweder kosten sie dann doch Geld oder sind für Mac nicht verfügbar.

Mein Fernseher ist eigentlich recht neu und kann auf jeden Fall MP4 möglicherweise AVI lesen, aber MOV geht definitiv nicht. 

 

Rainer

Link to post
Share on other sites

MOV und AVI sind keine Videoformate, sondern nur Dateicontainer, die verschiedene Videoformate beinhalten können.

Die Kamera nimmt mit MPG4/H.264 auf und das sollten TVs zumindest mit 25/30 Bildern pro Sekunde abspielen können.

 

Im Zweifel würde ich die Datei einfach mal in MP4 umbenennen und sicherstellen, dass sie mit 25p/30p aufgenommen ist oder sicherstellen, dass der TV 50p/60p abspielen kann.

Edited by JeZe
Link to post
Share on other sites

Aha, wieder was gelernt, aber viel schlauer bin ich jetzt auch nicht. Die aufgenommene Datei (Full HD) aus der XT 20 (OOC) heißt nun mal MOV und wie man die umbenennt weiß ich nicht. Der Fernseher kann auch 4K aber er erkennt nun mal kein MOV.

Wie kann ich denn die Datei umbenennen?

Link to post
Share on other sites

Es gibt auch Software um Videos zu demuxen und in einen anderen Containertyp wieder einzupacken.

Eine heisst Super, hat die schlimmste Homepage die ich je gesehen habe und kann fast alles umrechnen und will jede Menge unnütze Zusatz-Tools installieren.

Die andere ist - glaube ich - Freemake Video Converter. Genau kann ich das am Dienstag sagen, wenn ich wieder zuhause bin. Super würde ich jedenfalls nicht empfehlen ;)

Link to post
Share on other sites

Aha, wieder was gelernt, aber viel schlauer bin ich jetzt auch nicht. Die aufgenommene Datei (Full HD) aus der XT 20 (OOC) heißt nun mal MOV und wie man die umbenennt weiß ich nicht. Der Fernseher kann auch 4K aber er erkennt nun mal kein MOV.

Wie kann ich denn die Datei umbenennen?

SD-Karte in einen am Computer angeschlossenen Kartenleser stecken, Videodatei auswählen, rechte Maustaste -> Umbenennen.

Link to post
Share on other sites

Es gibt auch Software um Videos zu demuxen und in einen anderen Containertyp wieder einzupacken.

Eine heisst Super, hat die schlimmste Homepage die ich je gesehen habe und kann fast alles umrechnen und will jede Menge unnütze Zusatz-Tools installieren.

Die andere ist - glaube ich - Freemake Video Converter. Genau kann ich das am Dienstag sagen, wenn ich wieder zuhause bin. Super würde ich jedenfalls nicht empfehlen ;)

ich denke nicht, dass was gedemuxt werden muss, sondern, dass der TV das Format abspielen könnte, aber schlicht Dateien mit Endung .MOV ignoriert.

Link to post
Share on other sites

Wobei MP4 ja im Prinzip auch auf dem Quicktime-Container basiert und in gewissen Bereichen kompatibel ist, weswegen ein Umbenennen manchmal schon hilft.

 

Ev. wäre es noch hilfreich zu wissen, um welches TV-Gerät es sich handelt...

Link to post
Share on other sites

Transformieren mit entsprechender Software ist mir schon klar, ich dachte halt es gäbe auch noch andere Ausgabemöglichkeiten direkt aus der Kamera.

Ich habe mich heute mit diversen "kostenlosen Softwarelösungen" herumgeplagt. Entweder kosten sie dann doch Geld oder sind für Mac nicht verfügbar.

Mein Fernseher ist eigentlich recht neu und kann auf jeden Fall MP4 möglicherweise AVI lesen, aber MOV geht definitiv nicht.

Rainer

Für den Mac gibt es kostenlos iMovie. Damit kannst du deine Videos mit relativ wenig Einarbeitungsaufwand schneiden oder im einfachsten Fall die Einzelsequenzen einfach nur aneinander reihen und dann den fertigen Film im gewünschten Format ausgeben.

Das ist dann zum Ansehen i.d.R. wesentlich komfortabler, als auf dem Fernseher jeden Clip einzeln aufzurufen.

Wenn du deine Videos auch anderen vorführen willst, kommst du um ein Videoschnittprogramm ohnehin nicht herum. Nichts ist ermüdender, als sich Rohmaterial anzusehen.

Link to post
Share on other sites

1. vielen Dank für den Tipp mit dem Umbenennen, werde ich heute mal probieren

2. das TV erhält die Dateien von mir per USB Stick, ist recht einfach zu handhaben

3. TV ist ein Panasonic TX-50DXF787 (die haben heute alle solche kryptischen Bezeichnungen)

4. Handbrake habe ich probiert, wird vom Mac nicht als sicheres Programm akzeptiert und rausgeschmissen

5. iMovie habe ich, kann aber nicht konvertieren, aber über Bearbeitung und dann Neuerstellung könnte ich mal probieren

6. bevor ich anderen Videos vorführe wollte ich erst mal probieren wie überhaupt der Weg ist; und das hat sich ja nun als schwieriger als gedacht herausgestellt. Es ist das erste Mal dass ich mit einer Kamera was gefilmt habe.

 

Rainer

Link to post
Share on other sites

Fuer einfaches Konvertieren reicht Handbrake, wie in #3 schon gesagt.

Nachteil von handbrake & Co. ist eben, dass der Video-Stream auf jeden Fall konvertiert wird. Den kann man mit Demuxer auch aus dem Original MOV unverändert übernehmen. Welches Format hat Audio bei der Kamera? Die X-E1 verwendet 16 Bit linear, was unnötig Platz belegt. Hier würde sich eine Konvertierung nach AAC lohnen.

Link to post
Share on other sites

3. TV ist ein Panasonic TX-50DXF787 (die haben heute alle solche kryptischen Bezeichnungen)

In der Bedienungsanleitung zu Deinem Gerät heißt es bzgl. der unterstützten Formate u.a.:

 

AVI (.avi) Videocode:
H.264, MPEG1, MPEG2, MPEG4, VC-1, WMV9 Audiocode:
AAC, ADPCM, Dolby Digital, Dolby Digital Plus, HE-AAC, LPCM, MP3, WMA, WMA Pro

MP4 (.f4v, .m4v, .mp4) Videocode:
H.264, H.265 (HEVC), MPEG1, MPEG2, MPEG4 Audiocode:
AAC, Dolby Digital, Dolby Digital Plus, HE-AAC, MP3
● Dieser Fernseher unterstützt diesen Container, wenn er mit Panasonic- Geräten aufgenommen wurde. Einzelheiten hierzu finden Sie in der Bedienungsanleitung des Gerätes.

Der letzte Satz ist etwas fragwürdig und klingt so, als ob auch noch irgendwelche Herstellerinfos in der Datei vorliegen müssen, damit abgespielt wird. Ev. hat das mit Lizenzbedingungen zu tun. 

 

Ich würde daher mit einem von Sunhillow genannten Tool  nach AVI/H.264 umwandeln, da hier nichts von einer Einschränkung bzgl. des Aufnahmegerätes steht. Hierzu muss das Video selbst nicht konvertiert werden (es ändert sich nichts an der Qualität, Auflösung, Bildrate, etc.), es wird lediglich in eine andere Datei verpackt (Container). 

Edited by JeZe
Link to post
Share on other sites

@Wittilaner - hat ja schon einen alternativen Weg vorgeschlagen. Ich würde auch die Kamera oder Deinen Mac einma per HDMI mit dem TV verbinden und als externen Player verwenden.

Sollte das klappen würden die Video-Dateien in Originalqualität erhalten und keine Verluste bei der Konvertierung erleiden.

Link to post
Share on other sites

@Wittilaner - hat ja schon einen alternativen Weg vorgeschlagen. Ich würde auch die Kamera oder Deinen Mac einma per HDMI mit dem TV verbinden und als externen Player verwenden.

Sollte das klappen würden die Video-Dateien in Originalqualität erhalten und keine Verluste bei der Konvertierung erleiden.

 

 

Konvertieren (im dem Sinne, dass die Videodateien geändert werden) muss er in keinem Fall. 

Link to post
Share on other sites

SD-Karte in einen am Computer angeschlossenen Kartenleser stecken, Videodatei auswählen, rechte Maustaste -> Umbenennen.

 

 

Du hattest recht!!  :) eine ganz simple Methode und es hat funktioniert. MOV einfach in MP4 umbenannt und alles ist gut. Super, vielen Dank!

 

Rainer

Link to post
Share on other sites

Super, dass es so einfach war, den Fernseher zu überlisten :D

Das Tool das  ich meinte heißt XMedia Recode. Das kann sowohl einzelne Streams aus einem Video remuxen und in einen anderen Container verpacken als auch neu kodieren.

(und der Name passt auch zu unseren Kameras :wub: )

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...