Jump to content
Sign in to follow this  
opa

Texas Leica

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Wer Linux laufen hat, der sollte sich nach einem gebrauchten Epson Perfection 3200 Photo umschauen. Toller Scanner, für den es nur leider keine offiziellen Treiber mehr für die neueren Versionen von Windows (ab 7) gibt. Es gibt zwar Workarounds, die funktionieren, doch bei Linux-Sytemen ist das ganz echt problemlos.

Edited by LucisPictor

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann wäre die Texas Leica für Dich genau das Richtige, da gehen ja nur 8 Aufnahmen je 120er Film ...

 

Spaß beiseite, mir gefällt die Fuji auch, aber sie ist schon ziemlich groß und ich bin eigentlich mit dem "kleinen MF" 645 von den Ergebnissen her ziemlich zufrieden.

 

Fuji GSW690 soll gross sein? Ein Jumbo Jet ist viel grösser, also .....

 

Eine Alternative wäre eine Rangefinder Kamera 6x6 / 6x7 / 6x8

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fuji GSW690 soll gross sein? Ein Jumbo Jet ist viel grösser, also .....

 

Eine Alternative wäre eine Rangefinder Kamera 6x6 / 6x7 / 6x8

 

Makina 67 oder Mamiya 7 (auch die Mamiya 6)

sind natürlich auch nicht zu verachten. Ebenso die Falterzwillinge von Fuji und Voigtländer.

 

Die Mamiya 7 hatte ich mal als Komplettausrüstung.

War seinerzeit (2008) stolz sie ohne Verlust verkauft zu haben, heute könnte ich mich deshalb in den Allerwertesten beißen

(1. weil ich sie heute wieder nutzen würde, 2. weil sie im Wert erheblich gestiegen ist).

 

Verglichen mit den o.g. Alternativen ist die Fuji GW und GSW Reihe allerdings zu Sonderangebotspreisen erhältlich.

Edited by AS-X

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann wäre die Texas Leica für Dich genau das Richtige, da gehen ja nur 8 Aufnahmen je 120er Film ...

 

Spaß beiseite, mir gefällt die Fuji auch, aber sie ist schon ziemlich groß und ich bin eigentlich mit dem "kleinen MF" 645 von den Ergebnissen her ziemlich zufrieden.

Absolut gesehen sind die 645er sicher alle nicht übel. Ich hatte vor langer Zeit auch mal eine Zenza Bronica ETRSi, die war auch klasse (saugte nur in Rekordzeit die Batterien leer). Ich würde aber heute eher 6x7 - 6x9 kaufen.

 

Wie Opa schon sagte, Vollformat halt (und mehr Potential mit bezahlbarem Scanner).

Share this post


Link to post
Share on other sites

...... heute könnte ich mich deshalb in den Allerwertesten beißen

Mach mal ein 6x9 Foto ...... 

 

Absolut gesehen sind die 645er sicher alle nicht übel. 

 

Ja, sehr gut sogar. Die behalte ich aber:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mach mal ein 6x9 Foto ......

 

Ich denke (hoffe) das will so hoch aufgelöst niemand sehen [emoji6]

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Wer Linux laufen hat, der sollte sich nach einem gebrauchten Epson Perfection 3200 Photo umschauen. Toller Scanner, für den es nur leider keine offiziellen Treiber mehr für die neueren Versionen von Windows (ab 7) gibt. Es gibt zwar Workarounds, die funktionieren, doch bei Linux-Sytemen ist das ganz echt problemlos.

 

Ich hätte noch einen praktisch neuwertigen Epson Perfection 3200 Photo hier stehen. Falls jemand Interesse hat...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh Mann, Ihr macht es einem ja echt schwer. Ich hatte gehofft, daß Ihr mir den Blödsinn ausredet, stattdessen macht Ihr es nur schlimmer!

 

Zumal vermutlich dann doch noch ein Scanner dazukommt. Ich habe keine Ahnung, was da angemessen wäre. Aber anscheinend haben ja einige hier so Dinger, auch verkäuflich. Gegebenenfalls also bitte eine pn.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Guest

1986 habe ich mir meine erste Texas Leica gekauft, 2002 verkauft und es sehr schnell bereut!

   Seit einigen Jahren, als sie ganz billig zu haben waren, kam eine Fujifilm GA 645 Zi dazu.

 

In die GW 690 III kommt SW Film und in die GA 645 Zi der beste Diafilm der Welt. Velvia 50!

 

Ich kann beide Kamera-Typen aus eigener Erfahrung wirklich empfehlen.

Edited by Udo Afalter

Share this post


Link to post
Share on other sites

… Ich lasse entwickeln und scanne mit dem Epson Perfection V850 Pro. Dies geht schnell und gut. Bearbeitung im LR6. …

 

Frage @ sugus: Wo lässt du entwickeln? Bin an einem guten Anbieter immer interessiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zwei Bilder aus meinem ersten Film: Am Hüttnersee. Fujifilm PRO 160, Scan mit 5400 x 3600 Pixel, mit Orangefilter nach SW umgewandelt.

 

Am Hüttnersee by Walter Waldis, auf Flickr

 

 

Am Hüttnersee by Walter Waldis, auf Flickr

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zwei Bilder aus meinem ersten Film: Am Hüttnersee. Fujifilm PRO 160, Scan mit 5400 x 3600 Pixel, mit Orangefilter nach SW umgewandelt.

 

 

 

Und wo hast Du jetzt entwickeln lassen?

 

---

D@niel

Edited by sugus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und wo hast Du jetzt entwickeln lassen?

 

---

D@niel

 

Da wo ich bis jetzt immer war: meinfilmlab.de. Die Möglichkeit eine professionelle Entwicklung zu haben, Wünsche oder Anmerkungen anzubringen und zusätzlich Scans in vier verschiedenen Auflösungen zu erhalten waren für mich wieder ausschlaggebend.

 

Gewählt habe ich diesmal die Scangrösse XL, also 5400 x 3600 Pixel. Film und das 6x9 cm Format würden aber mE. auch XXL, also 6600 x 4400 mit Gewinn an Auflösung erlauben. 

 

Aus der Schweiz fallen leider happige Portokosten an, sodass es sich nur rechnet wenn man mehrere Filme zusammen nach Deutschland schicken kann. Das Ergebnis und die Scanqualität sind dafür aber ausgezeichnet. Die Lieferfrist wird auf der Webseite mit zehn Tagen angegeben, ich erhielt den Download-Link aber schon nach drei Tagen. Für mich ist die Lösung gut und bequem  – da ich auch keinen passenden Scanner habe – alles aus einer Hand.

 

Ich habe parallel noch einen 135 KB-Farbfilm bei einem hiesigen, grossen Anbieter entwickeln lassen, mit Scans auf CD. Das Ergebnis ist schlicht enttäuschend. Werde wohl künftig auch bei KB diesen Weg gehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch ein Bild: MS «Limmat». Fujifilm PRO 160, Scan mit 5400 x 3600 Pixel, in etwas kühlerem Ton nach S/W umgewandelt, sonst unbearbeitet

 

In Rapperswil by Walter Waldis, auf Flickr

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und hoch mit dem Thema, irgendein Murmeltier grüßt ja immer...jetzt bin ich es halt.

 

Also: Die Bildqualität der 6x9 ist schon sehr gut, was ich bisher so gesehen hab (Auflösung), UND, und das ist nun der eigentliche Grund, warum ich mich dafür interessiere, der "look" ist definitiv anders. Wäre es nur der look, könnte mir analoges MF (KB sowieso) gestohlen bleiben, aber zusammen mit der hohen Auflösung kann ich mir sehr gut vorstellen, damit eine große Reihe Landschaft und stills zu fotografieren, die es wert wären, vorgezeigt zu werden.

 

Vielleicht hat ja hier sogar jemand eine "Texasleica" mit 90mm im Angebot...gerne im Tausch mit einer X-E2 und 18-55er Objektiv (die Kombo bekomme ich ja immer wieder für kleines Geld).

 

Und, äh, was ist der Unterschied zw. den verschiedenen Versionen der 690er (außer den Brennweiten)?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy