Jump to content

Radfahren und Fotografieren


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

... interessant ... von den diversen Slingvarianten und Rucksäcken habe ich mich schon vor 10 Jahren verabschiedet. Lediglich bei Wanderungen kommt der Deuter zum fotografischen Tragegenuss.

Link to post
Share on other sites
  • Replies 157
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ich trage meine X100V beim (auch sehr sportlichen) radln mit einem Gurt quer über den Rücken. Schnell erreichbar, halbwegs geschützt vor Schlägen etc. Radtaschen nutze ich nur bei mehrtägigen Ausfahrten oder mit kleiner Lenkertasche für Powerbank, Verpflegung bei Fahrtzeiten > 10 Stunden.  Bewährt hat sich bei mir der diagnl Ninja Guet in 38mm. Lässt sich schnell verstellen und richtig festziehen, da wackelt dann nichts mehr. Kommt aus Japan, in D etwas schwer zu bekommen. Amazon importi

Bei harten Schlägen löst sie manchmal einfach aus Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!  Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!53 km/h by JS-photographie, auf Flickr     Also wenn die Tasche gut gepolstert ist sollte eigentlich nix passieren. Ich bin sehr oft mit dem MTB + Fuji X unterwegs hab die Sachen allerdings immer im Rucksack auf dem Rücken. Für Touren über Stock und Stein ist mir das dann doch die sichere

Ich fahre viel Fahrrad (Gravel/Strasse) und gerne/oft auch weit (100 km). Bei solchen Touren hatte ich bisher die RX100 M4 mit Kameratasche, welche in der Rahmentasche war (4 Liter). Die habe ich aber verkauft. Seitdem nutze ich entweder die EOS R mit  der Kombi 35 & 50mm, welche gepolstert in der Handlebar (9 Liter) transportiert wird oder die E2s mit dem 35er (da kaufe ich vllt noch ein 27er), welche meistens in der Satteltasche (16 Liter) steckt. Bzgl. Erreichbarkeit allerdings suboptimal

Posted Images

Ich nutze verschiedene Lösungen:

Bei Radtouren eine Fotolenkertasche für X-H1 mit 16 1.4/ XF 35 2.0 und Zeiss 50mm, da passt dann außer dem Reserve-Akku auch nix mehr rein.

Das Problem ist wenn ich einige Kilometer zu einem Weiher fahren möchte um dort mit dem 100-400+TC 1.4 allerlei Getier knipsen, da habe ich noch nichts außer einem Rucksack gefunden. Da können dann auch noch das Marco und Getränke mit. Oder wen ich mit Stativ und Filter unterwegs bin, geht auch nur mit Rucksack.

Das Rad bleibt dann irgendwo stehen und den letzten "Meter" gehe ich am liebsten zu Fuß.

Link to post
Share on other sites
Am 23.3.2021 um 15:15 schrieb bernd!:

Die Kamera auf dem Rücken ist natürlich eine perfekte Entkoppelung wenn es im Gelände ruppig wird.

Wenn ich eine Kamera auf dem MTB mitnehmen, dann immer im Rucksack. Ja, der Zugriff dauert dafür länger.

/b!

Und genau deshalb trage ich die Kamera immer auf dem Rücken, weil es mir einfach zu umständlich wäre, sie stets ein- und auspacken zu müssen. Ich habe mir zum normalen Kameragurt eine Erweiterung gebastelt, damit nichts verrutscht, den  Fid-Lock-Verschluss kann ich einhändig öffnen und schließen. Entkopplung vom Gelände ist natürlich gegeben, aber nur, solange man nicht abgeworfen wird. Im letzten September hatte ich einen Sturz in der Passabfahrt, da hat es die Kamera auch ordentlich auf den Asphalt gehauen. Die Technik funktioniert noch, nur halt deutliche Kratzer an der Sonnenblende, die wieder zurechtgebogen werden musste. In einer Tasche (am besten fände ich noch eine Rahmentasche), wäre das gute Stück aber bestimmt sicherer gewesen.

Link to post
Share on other sites
Am 15.4.2021 um 13:21 schrieb Allradflokati:

So - habe mir gerade die Lowepro Slingshot SL 250 AW III bestellt.
Die soll eine Innenhöhe von 15 cm aufweisen - also genug für die H1 mit BG.
Vielleicht wird das dann auch meine neue Alltagstasche :) !

Der Rucksack ist schon angekommen - die Innenhöhe passt leider nicht für die H1 + BG. Aber die Pro3 mit angesetzten XF-70-300 + XF-18-55 + XF-10-24 + 1,4X-TC gehen gut in das unter Abteil hinein.

Sie darf also bleiben :).

Link to post
Share on other sites

Ich fahre viel Fahrrad (Gravel/Strasse) und gerne/oft auch weit (100 km). Bei solchen Touren hatte ich bisher die RX100 M4 mit Kameratasche, welche in der Rahmentasche war (4 Liter). Die habe ich aber verkauft. Seitdem nutze ich entweder die EOS R mit  der Kombi 35 & 50mm, welche gepolstert in der Handlebar (9 Liter) transportiert wird oder die E2s mit dem 35er (da kaufe ich vllt noch ein 27er), welche meistens in der Satteltasche (16 Liter) steckt. Bzgl. Erreichbarkeit allerdings suboptimal. Fotografiere auf dem Fahrrad aber auch viel mit Adobe LR auf dem Google Pixel, da es oft nur um spontane Schnappschüsse geht.

Da ich kein Fan von Rucksäcke auf Fahrradtouren bin, nutze ich bei kurzen Strecken entweder meinen Weitläufer Rucksack (Webseite), der sich dank Rollverschluss gut komprimieren lässt. Der hat aber im Hauptfach ca. 38 Liter, wiegt aber nur ca. 500gr, Aussenmaterial hält gut Regen ab, sehr robuster Rucksack, viele Stretchaussentaschen. Leider passt die mittlere Peak Design Cube nicht in den Rucksack.


Weitläufer Agilist (auf dem Bild mit Cosyspeed Camslinger)

Dafür nutze ich ab und an schon mal den Deuter Rise Pro (34 Liter, alte Version). Dann hat man quasi einen selbstgebastelten Cosyspeed Hikergedöns Rucksack ;-). Den Weitläufer gibt es übrigens auch kleiner, das Model heisst "Minimalist".


Deuter Rise Pro 34 Liter, der lässt sich von hinten aufmachen. Dort passt der PeakDesign Cube rein (Grösse M)

Da ich die üblichen Fahrradrucksäcke für mich persönlich zu teuer finde, habe ich jetzt hier vor Ort im LANDI (Schweizer kennen den) einen "Deuterklon" für 15 CHF gekauft (10 Liter) und was soll ich sagen: E2s mit 35er passt rein (inkl. Tasche), EOS R mit 35er und 50er. Trägt sich angenehm, ich merke den kaum. Werde den auch mal auf längeren Strecken nutzen.


Das Bild ist von meiner Radtour "CHUR - KÖLN"

Das ist/wäre meine PERSÖNLICHE Lösung. Ich mache aber auf dem Fahrrad auch keine reine Fototouren.

Leeven Jrooss
Westi
Link to post
Share on other sites

Als Nachtrag noch der "Weissenstein" 10 Liter Rucksack: ein "Hauptfach", wo jetzt die T1 mit 18-55 und die E2s mit 35er 1.4 inkl. Taschen drin sind. 1 Vorderfach für zb. Schlüssel, Papiere etc.! Lässt sich an der Seite mit Reissverschluss komprimieren. Hab mal gewogen: leer wiegt der ca. 400 gr, mit dem Gepudel 3000 gr. Kostenpunkt: 14.95 CHF. Wären um die 15 Euro, besser und günstiger geht nur noch umsonst. Sowas gibt es ja auch in teurer von diversen Marken (Deuter, Evoc, Osprey etc.) oder vllt. auch in Germany als Billigmarke von irgendwem.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Boah ihr seid ja alle professionell unterwegs .... ich hab sowas:

https://www.ebay.de/itm/Fahrrad-Tasche-Rahmentasche-Handy-Oberrohrtasche-Smartphone-Halterung-Bag-6-5-/402751758890?hash=item5dc5e0222a

 

Da passt mein iPhone für kommod Navi rein, ne kleine Powerbank und eine X-A2 mit XF27mm. Muss man bisschen drücken, aber geht zu ...

Link to post
Share on other sites
vor 44 Minuten schrieb Thomas-S:

Boah ihr seid ja alle professionell unterwegs .... ich hab sowas:

https://www.ebay.de/itm/Fahrrad-Tasche-Rahmentasche-Handy-Oberrohrtasche-Smartphone-Halterung-Bag-6-5-/402751758890?hash=item5dc5e0222a

 

Da passt mein iPhone für kommod Navi rein, ne kleine Powerbank und eine X-A2 mit XF27mm. Muss man bisschen drücken, aber geht zu ...

Sehe ich ähnlich. Wenn man dedizierte Fototouren macht, mögen Rucksack-lösungen praktikabel sein. Fahre ich normal ne Tour überlege ich mir 3x, ob ich nen Foto mache, wenn ich erst Rucksack abziehen und rauskramen muss. Oder halt dann nur bei Pausen. Isses dann auch nicht.
Ne zeitlang hatte ich ne RX100II in ner kleinen Oberrohr Tasche von Topeak. Diese ist aber für meine X100V zu klein.
Überlege mir jetzt, ne größere Oberrohr-Tasche von Topeak zu kaufen. Viele Alternativen gibt es da leider nicht.
Am Körper, vorne oder seitlich, ist für mich wegen des Sturzrisikos keine Option. Und zwar nicht wegen der Kamera, sondern wegen Verletzungen.

Link to post
Share on other sites
Am 17.4.2021 um 10:17 schrieb basstardo:

Als Nachtrag noch der "Weissenstein" 10 Liter Rucksack: ein "Hauptfach", wo jetzt die T1 mit 18-55 und die E2s mit 35er 1.4 inkl. Taschen drin sind. 1 Vorderfach für zb. Schlüssel, Papiere etc.! Lässt sich an der Seite mit Reissverschluss komprimieren. Hab mal gewogen: leer wiegt der ca. 400 gr, mit dem Gepudel 3000 gr. Kostenpunkt: 14.95 CHF. Wären um die 15 Euro, besser und günstiger geht nur noch umsonst. Sowas gibt es ja auch in teurer von diversen Marken (Deuter, Evoc, Osprey etc.) oder vllt. auch in Germany als Billigmarke von irgendwem.

 

 

Danke - der Weissenstein sieht interessant aus, da packst du die andere Tasche einfach ins Hauptfach vorne ?
 

Link to post
Share on other sites
Am 17.4.2021 um 08:10 schrieb basstardo:

Bzgl. Erreichbarkeit allerdings suboptimal.

Das sind, ehrlich gesagt, die allerletzten Optionen, wo ich eine Kamera unterbringen würde. Frontrolle und Satteltasche sind meines Erachtens hauptsächlich für weiche, stopfbare Gegenstände gut, und wollen gut verzurrt sein, damit das auch wirklich hält. Da würde ich wahrscheinlich den ganzen Tag lang die Kamera nicht mehr rausholen, weil es mir zu aufwendig wäre.

 

Am 19.4.2021 um 10:59 schrieb Hulster:

Überlege mir jetzt, ne größere Oberrohr-Tasche von Topeak zu kaufen. Viele Alternativen gibt es da leider nicht.

Ach, es gibt diverse Anbieter, hier eine kleine Auswahl: https://www.goldsprintshop.com/Top-Tube-Bags-Food-Pouches_2

 

Am 19.4.2021 um 10:59 schrieb Hulster:

Am Körper, vorne oder seitlich, ist für mich wegen des Sturzrisikos keine Option. Und zwar nicht wegen der Kamera, sondern wegen Verletzungen.

Mit entsprechendem Kameragurt liegt die Kamera auf dem Rücken eh komfortabler, und um bei einem Fahrradsturz auf den Rücken zu fallen, muss es schon sehr blöd laufen. In der Bikepacking-Szene fahren die meisten mit der umgehängten Kamera herum, von besonderen Risiken habe ich da noch nichts gehört. Vorne oder seitlich würde die Kamera beim Fahren ja nur stören, da hängt sie bei mir nur in seltensten Fällen. Da würde ich mir eher um am Helm montierte GoPros oder Lampen Sorgen machen.

 

Vielleicht auch interessant, falls die jeweilige Kamera mit Objektiv reinpasst: https://eu.restrap.com/products/tech-bag

Dann gibt es ja noch die gute, alte Lenkertasche: https://helmutequipement.com/produit/handlebag/

Link to post
Share on other sites
Am 20.4.2021 um 14:31 schrieb exCanon:

Danke - der Weissenstein sieht interessant aus, da packst du die andere Tasche einfach ins Hauptfach vorne ?
 

Genau, ich habe eh nur eine Kamera dabei. Dann ist sogar noch Platz für anderen (Klein)kram. Aber eben: bisher nutze ich den Rucksack hauptsächlich für den Arbeitsweg, ob das auch für längere Touren eine Option wird, weiss ich nicht. Da ich auf Radtouren nicht gezielt fotografiere, nutze ich meisten das Pixel, ab und an die E2s (mit 35er 1.4). Für den Fall hab ich dann den UltraPod II als "Stativ" dabei.

Link to post
Share on other sites
Am 20.4.2021 um 19:29 schrieb ma_kiekn:

Mit entsprechendem Kameragurt liegt die Kamera auf dem Rücken eh komfortabler, und um bei einem Fahrradsturz auf den Rücken zu fallen, muss es schon sehr blöd laufen. In der Bikepacking-Szene fahren die meisten mit der umgehängten Kamera herum, von besonderen Risiken habe ich da noch nichts gehört. Vorne oder seitlich würde die Kamera beim Fahren ja nur stören, da hängt sie bei mir nur in seltensten Fällen. Da würde ich mir eher um am Helm montierte GoPros oder Lampen Sorgen machen.

Danke erstmal für die Tips. Da muss ich Oberrohrtaschen wohl mehr mit dem Begriff Bikepacking suchen. Was sonst die bekannte Shops anbieten, ist übersichtlich.

Zu dem Zitat:
Für Bikepacking mag das ok sein. Für ambitioniert bergrunter S2-S3 mit Sicherheit nicht. Und das hat wenig mit blöd anstellen zu tun. Ich fahre grundsätzlich mit Rückenprotektor (im Rucksack). Das man bei Stürzen in richtig steilem Gelände über den Rücken rollt ist eher normal. Dinge im Brustbereich oder an anderen Stellen, die nicht durch Protektoren geschützt sind, verursacht schnell böse Aua.
Nicht missverstehen - das sind auf ner Tour nur kurze Stücke und es genauso darum die Landschaft zu genießen. Deswegen ja auch die Kamera.
 

Link to post
Share on other sites

Ach schön. Alles was ich so zuletzt anbringen  wollte, wurde derweilen erwähnt. Beim Mountainbiken würde ich die Kamera niemals nackt transportieren und niemals direkt ans Rad gekoppelt. Das ist beides die Garantie dafür, sie zu zerstören. Kamera direkt am Rad würde ich sowieso nur machen, wenn ich dick bereift und gemütlich auf Asphalt rumroller. Ansonsten dürften die eingeleiteten Vibrationen alles zerschlackern, was sich in einer Kamera bewegt (Stichwort Stabilisator).

Ich habe seit neulich einen Mindshift Rotation 180 Horizon im Einsatz. Das ist der mit 34 l, eigentlich ist das für mein Tagestoursetup mittlerweile zu groß. Aber den gab es günstig vor Ort gebraucht und ich wollte das Konzept eh erst mal testen. Ich bin nach einer ernsten Testrunde jetzt so überzeugt davon, dass ich mir dann die Updatevariante vom kleinen Bruder (22 l) holen werde. Da wurde nämlich noch ein paar Dinge verbessert, die in der alten Variante irgendwie leicht unglücklich sind.

Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb MadCyborg:

 dass ich mir dann die Updatevariante vom kleinen Bruder (22 l) holen werde. Da wurde nämlich noch ein paar Dinge verbessert, die in der alten Variante irgendwie leicht unglücklich sind.

Was wurde den an der neuen Version geändert? Gibt es irgendwo Info dazu?

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Fjrmatzi:

Gibt es irgendwo Info dazu?

Die Informationen sind wirklich sehr dünn. Ich glaube die wollen erst mal in Ruhe die alten abverkaufen und genügend neue auf Halde produzieren, ehe die mal offiziell angeboten werden. Man liest dazu praktisch nichts. 
Meine einzige Quelle:
https://www.kickstarter.com/projects/1761748628/think-tank-photo-mindshift-rotation-camera-backpack?lang=de
https://www.indiegogo.com/projects/think-tank-photo-rotation-camera-backpack#/
 

Und ich hoffe, dass es die neuen dann auch wieder in blau gibt..

Link to post
Share on other sites

Tatsächlich ein recht schlüssiges Konzept. Darf ich die 22er Variante dann mal live ansehen wenn sie bei Dir ist?

Eine selbstgestrickte Minimalvariante rein für die Kamera entsteht hier zumindest gerade im Kopf - der Warenkorb bei extremtextil würde aber nicht geringer ausfallen als bei Mindshift (ok, wegen Materialbestelung über den Rucksack hinaus).

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb s.sential:

Darf ich die 22er Variante dann mal live ansehen wenn sie bei Dir ist?

Klar gern, aber wer weiß, wann das ist. Die Kommunikation dazu ist wirklich überaus dünn und ich werde sicherlich kein Early-Adopter sein wollen. Der UVP von den "alten" Varianten war kräftig, so viel würde ich eher nicht ausgeben wollen. Bis es das Zeug zu annehmbaren Straßenpreisen gibt, wird wohl noch mehr als 1 Jahr vergehen..

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Ich habe die Kamera als Mountainbiker immer in meinem Rucksack. - Da bekommt sie die wenigsten Schläge ab. Ich stecke die Kamera einfach in den "normalen" Mountainbike-Rucksack. - Allerdings nehme ich nie die Fuji mit sondern eine Sony RX100. Die ist wirklich klein, leicht und kompakt. Eine Fuji mit Kit-Objektiv macht auch keine besseren Bilder als die kleine Sony. Festbrennweiten mitnehmen wäre mir mit dem Mountainbike zu mühsam.

LG Günter

Link to post
Share on other sites
Am 2.5.2021 um 17:52 schrieb Guenter:

Ich habe die Kamera als Mountainbiker immer in meinem Rucksack. - Da bekommt sie die wenigsten Schläge ab. Ich stecke die Kamera einfach in den "normalen" Mountainbike-Rucksack. - Allerdings nehme ich nie die Fuji mit sondern eine Sony RX100. Die ist wirklich klein, leicht und kompakt. Eine Fuji mit Kit-Objektiv macht auch keine besseren Bilder als die kleine Sony. Festbrennweiten mitnehmen wäre mir mit dem Mountainbike zu mühsam.

LG Günter

Ich habe mir mal wieder die Bilder angeschaut, die ich mit meiner RX100M3 im Jahr 2017 auf Radreise gemacht habe. Abgesehen von meinen damals noch eingeschränkten fotografischen Kenntnissen habe ich mich mit etwas Abstand doch gestern wieder sehr über die Bilder gefreut. Insbesondere die RAWs haben schon einen Farblook, der mir gefällt und eine gute Ausgangssituation für Bearbeitungen bietet. 
Trotzdem nutze ich die Fuji’s lieber, weil mir die Bedienung einfach mehr Spaß macht. Dafür ist die Sony kleiner. Da kommt es dann halt drauf an, was genau man vor hat, wenn man draußen unterwegs ist. Meine Sony lebt leider nicht mehr. Ich möchte bei Gelegenheit mal eine x100 in die Hand nehmen, um zu entscheiden, ob ich sie so ersetzen möchte.

Die Sony war jedenfalls so klein, die habe ich überall unterbringen können. Entweder direkt in Hosen- oder Jackentasche, in der Oberrohrtasche oder sonstwo. Vielleicht bekomme ich die E2 oder Pro1 aber auch besser verstaut, wenn ich mir mal ein 27er zulege.

Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb ma_kiekn:

Meine Sony lebt leider nicht mehr. Ich möchte bei Gelegenheit mal eine x100 in die Hand nehmen, um zu entscheiden, ob ich sie so ersetzen möchte.

RX100 und X100 sind grundverschiedene Kamerareihen. Abgesehen vom Namen gibt’s da nicht viel Ähnlichkeit.

Link to post
Share on other sites
Am 4.5.2021 um 14:12 schrieb ma_kiekn:

Meine Sony lebt leider nicht mehr. Ich möchte bei Gelegenheit mal eine x100 in die Hand nehmen, um zu entscheiden, ob ich sie so ersetzen möchte.

Bei mir war der Kamera-Werdegang so:

Hauptkamera - kleine Ergänzungskamera

Nikon D600 - X100T
X-T20 - RX100IV
X-T3 - XF10/X100F

Mir war seinerzeit die D600 zu groß und schwer geworden, daher der Umstieg auf Fuji. Im vergleich zur X-T20 war aber die X100T zu groß, daher habe ich mir damals die RX100IV geholt. War schon gut, aber schlussendlich hat die kleine Kamera mehr die damals noch schlechte Telefonkamera ergänzt. Das ist mittlerweile für mich nicht mehr notwendig. Und da meine Hautkamera wieder etwas gewachsen ist, war es wieder gerechtfertigt, eine X100F ins Haus zu holen. Die XF10 hatte nur einen Sommer lang ein Zwischenspiel, das Ding ist halt leider eine Xacti und keine Fuji..
Mittlerweile fahre ich oft nur noch mit Gürteltasche und ohne Rucksack, in diesem Fall ist die X100F schon signifikant groß. Da überlege ich schon, ob ich sie mitnehme, oder nicht, wenn ich eigentlich nur fahren will. Eine RX100 ist das "no-brainiger". Aber wie gesagt, was ich mit der RX100 machen wollen würde, kann eigentlich auch mein Telefon. Und aus Spaß an der Benutzung nimmt man ja doch eher keine RX100, ist ja minimal fummelig das Teil. Also in meinen Augen ist eine X100 kein Ersatz für eine RX100, die sind wirklich so sehr verschieden, dass es schon äußere Gründe dafür geben muss, die eine, oder eben die andere Serie zu nutzen.
Für Reisen in Unbekanntes würde ich z.B. ungern auf den Brennweitenbereich wie ihn die RX100IV hat verzichten, daher habe ich im Urlaub i.d.R. die X-T3 mit XF1655 (oder jetzt neu XF1680) dabei. Wenn ich genau abschätzen kann, dass ich keinerlei Tele brauche/nutzen will und den Weitwinkelbereich notfalls per Panorama erschlagen kann, dann kommt halt die X100F mit.

Link to post
Share on other sites
Am 22.4.2021 um 14:20 schrieb ma_kiekn:

@HulsterDanke für die Erklärung. Das macht dann natürlich Sinn. Letztlich gäbe es noch die Möglichkeit, eine (Oberrohr)tasche auf Maß schneidern zu lassen. Beispielsweise bei https://www.gramm-tourpacking.com/made-to-measure

Ich hab noch eine gefunden, die zum einen passen könnte und auch schnellen Zugriff ermöglicht. Hab ich mir jetzt mal bestellt.

https://www.bike-components.de/de/Revelate-Designs/Mag-Tank-Oberrohrtasche-p63780/

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...