Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ein Thema, das mich schon länger beschäftigt, ist das zunehmende Bestreben nach Anonymität im öffentlichen Raum und die panische Angst vieler Menschen, in der Öffentlichkeit fotografiert zu werden.

Im krassen Widerspruch zu diesem Wunsch nach Anonymität steht das eigene Verhalten dieser misstrauischen Menschen, die sich doch selbst öffentlich machen, wo immer es geht. Ohne Scheu legen sie sich halb oder ganz nackt an Strände, grillen im Stadtpark und tummeln sich Tag und Nacht in Online-Communities. Für mich ergibt sich hier ein recht verschwommenes Bild unserer Gesellschaft, was ich mit meinem Projekt zum Ausdruck bringen möchte. Nachstehend einige Bilder aus dem Bereich der Straßenfotografie.

 

#1

 

#2

 

#3

 

#4

 

#5

 

#6

 

#7

 

#8

 

Ich freue mich auf eure Meinungen.

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Deine Beobachtungen teile ich voll und ganz, aber Deine Bilder sprechen mich (bis auf die teilweise tollen Farben) nicht an.

 

Ich frage mich aber auch immer, warum im Fernsehen in Nachrichtensendungen z.T. Bilder von komplett unkenntlich gemachten Menschen gezeigt werden...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Detlef.

 

Ein interessantes Projekt und eine gute Umsetzung. Hast Du schon Reaktionen von Fotografierten bekommen? Immerhin "zielst" Du ja in ihre Richtung, von der Unschärfe ahnen sie ja nichts.

 

Viele Grüße

Matthias

Share this post


Link to post
Share on other sites

Politisch sehr korrekt - ich finde allerdings, dass Deine Bilder noch zu präzise sind und jeder behaupten kann, er wäre auf dem Bild. Man(n) kann noch erkennen, dass auf dem Bild Personen dargestellt sind, womöglich sogar in Räumen (!). Ich an Deiner Stelle wäre noch vorsichtiger! 

 

Zu beachten: dieser Beitrag ist als trauriger Witz gemeint

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo Detlef.

 

Ein interessantes Projekt und eine gute Umsetzung. Hast Du schon Reaktionen von Fotografierten bekommen? Immerhin "zielst" Du ja in ihre Richtung, von der Unschärfe ahnen sie ja nichts.

 

Viele Grüße

Matthias

 

Reaktionen gibt es eigentlich immer, allerdings sehr unterschiedliche.

Den misstrauischen verspreche ich, das Bild umgehend zu löschen, wenn sie erkennbar sind und von den anderen mache ich dann noch ein Portrait.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Politisch sehr korrekt - ich finde allerdings, dass Deine Bilder noch zu präzise sind und jeder behaupten kann, er wäre auf dem Bild. [...]

 

Tatsächlich gilt im Streitfall eine Person als erkennbar abgebildet, wenn die betreffende Person behauptet, sich selbst auf dem Bild erkennen zu können.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tatsächlich gilt im Streitfall eine Person als erkennbar abgebildet, wenn die betreffende Person behauptet, sich selbst auf dem Bild erkennen zu können.

Achja, die Person mit dem gelben T-Shirt auf dem ersten Bild bin ich, das weiss ich noch genau, das war doch da wo die, ähh, wo issn das überhaupt. Aber so ein gelbes T-Shirt habe ich, das steht mal fest.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Detlef sitzt im Biergarten

und es ergibt sich ein verschwommenes Bild der Gesellschaft?!

 

Ne, ich finds gut und würde gerne mehr Bilder sehen.

Nutz doch ruhig mal die komplette Kantenlänge

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Ne, ich finds gut und würde gerne mehr Bilder sehen.

Nutz doch ruhig mal die komplette Kantenlänge

+1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Detlef sitzt im Biergarten

und es ergibt sich ein verschwommenes Bild der Gesellschaft?!

 

Weder Bier noch Garten, vielmehr Kaffee auf der Straße, im Straßen-Café.

Aber, wer weiß, was die mir da hinein geschüttet haben!?

Share this post


Link to post
Share on other sites

anno dazu mal scheinen auch die Spendenbeutel gut gefüllt worden zu sein. 

Wir schreiben die Barockzeit.

Detlef Du erlaubst?

 

Dieter, das ist aber ein Promi, also ohnehin eine öffentliche Person und der lässt sich ja wirklich von jedem knipsen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

#8

XT1-005563.jpg

 

Eine sehr interessante Idee, wobei die Farbvarianten mir persönlich nicht so zusagen.

Bild 8 ist mein absoluter Favorit. Meines Erachtens ist hier die Bildaussage der Unschärfe wegen noch deutlicher.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tatsächlich gilt im Streitfall eine Person als erkennbar abgebildet, wenn die betreffende Person behauptet, sich selbst auf dem Bild erkennen zu können.

 

Damit wäre die Erfordernis der Erkennbarkeit ad absurdum geführt.

 

Vielleicht kann das hier ja Missverständnisse ausräumen: http://hoesmann.eu/erkennbarkeit-auf-fotos-das-recht-am-eigenen-bild

Share this post


Link to post
Share on other sites

informativ, inhaltlich = 0

künstlerisch, Gestaltung = interessanter Ansatz, das hat was....

 

...aber das ist ja so gewollt.

 

Zeigst du den Probanden, das sie fotografiert wurden, und vor allem wie...?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dieter, das ist aber ein Promi, also ohnehin eine öffentliche Person und der lässt sich ja wirklich von jedem knipsen.

 

Ich hätte noch zwei, die baten mich darum Bilder zu machen, sagte jedoch nie Danke, als ich sie ihr zusandte.

Eine auf der Mauer und eine deren Knöchelbeisser ich ablichten durfte. Tina kennt sie.

Vielleicht könnte ich sie hier etwas unschärfer machen in PS..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zeigst du den Probanden, das sie fotografiert wurden, und vor allem wie...?

 

Nur auf Nachfrage via Kamera-Display und manchmal gibt es einen instax-mini-print.

Share this post


Link to post
Share on other sites

informativ, inhaltlich = 0

 

Das ist interessant, würdest du mir näher erläutern, was d.E. fehlt.

Ich wollte gesichts-und konturlose Menschen zeigen (als Produkt unserer Anonymisierungswut) und hatte gehofft, dass das auch transportiert wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich mußte mir die Bilder mit einem Tag Abstand anschauen und noch leer von meinem täglichem Bilderkonsum, dann wirkt das gleich besser.

Die Gedanken, was da wohl gerade passiert und in den Köpfen (Nr.6) vorgeht, arbeiten so besser.

Die Bildanalyse auf Schärfe et ceterera fällt gnädigerweise weg.

Der Effekt mit einer gezielten Unschärfe und nicht einer generellen, könnte auch interessant sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Effekt mit einer gezielten Unschärfe und nicht einer generellen, könnte auch interessant sein.

 

Absolut, aber im Kontext mit der Umgebung steigt halt auch die Gefahr der Erkennbarkeit, was ich unbedingt vermeiden wollte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf vielfachen Wunsch einer einzelnen Person   

 hier noch zwei Bilder mit voller Kantenlänge. Weitere Bilder dieses Projekts bedürfen eines größeren Betrachtungsabstands um die Silhouetten noch zu erkennen weshalb es keinen Sinn macht, sie hier zu zeigen.

 

#9

 

#10

 

#11

 

 

Edited by DeLuX

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy