Jump to content
plantagoo

X-Pro 1 eine kleine Liebererklärung

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hi Folks,

 

nachdem ich inzwischen vollständig dem X-Virus verfallen bin, habe ich neulich - mehr aus Neugier - bei eBay eine "alte" X-Pro 1 mit Garantie in neuwertigem Zustand geschnappt. 

 

Was soll ich sagen: eigentlich habe ich so gar nichts erwartet und so ein Stück weit damit gerechnet, sie innerhalb der Rückgabefrist auch tatächlich zurück zu senden. 

 

Ich liebe sie. Sie ist so gar nicht langsam wie ich befürchtet habe. Klar hat der Kontrast-Fokus im Vergleich zur X-T2 Nachteile - aber so lahm wie es immer heisst/hiess ist er nicht. Ich bin positiv überrascht. Und auch von der Bedienung her alles soweit gut. Natürlich könnten mehr Tasten belegbar sein usw. 

 

Die Bildqualität ist super - und oftmals für mich auch auf den zweiten Blick nicht von der der neueren X-Trans Sensoren zu unterscheiden. Mit einem 35/2 macht sie eine gute Figur und aktuell habe ich sie "standesgemäß" mit einem 18/2 gepaart. Das ist ja eins der Objektive die damals mit der Kamera kamen.

 

Fazit: Ich ärgere mich, dass ich diese schöne klassische Digitalkamera nicht schon früher auf dem Schirm hatte. Wobei ich ja bis Mitte letzten Jahren sowieso einen Bogen um Fuji gemacht hatte - und jetzt gar nicht mehr weiss, warum eigentlich.

 

Jetzt habe ich entweder die X70 oder die X-Pro1 in der Tasche immer dabei.

 

Und meine Tochter mag sie auch - das Bild ist bei einem Ausflug nach Wetzlar vor zwei Wochen entstanden (OOC - nur verkleinert)...

 

Hach.

 

Sorry. Musste ich jetzt mal loswerden...



Gruß

Erik

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erik, wie lange es wohl dauert, bis Du eines Deiner Leica-Objektiven mittels Adapter an der XP1 haben wirst?

 

Buon divertimento nun mit der Neuanschaffung!

 

Grüße aus München

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erik, wie lange es wohl dauert, bis Du eines Deiner Leica-Objektiven mittels Adapter an der XP1 haben wirst?

 

Buon divertimento nun mit der Neuanschaffung!

 

Grüße aus München

Michael

Für mich keine Option. Für manuelle Linsen ist Pro mit dem mäßigen EFV einfach nichts. Da geht das Fokussieren mit dem Messsucher der Leica doch deutlich besser.

 

 

Gruß Christian

 

◟(◔ั₀◔ั )◞

https://500px.com/christiandamm

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erik, wie lange es wohl dauert, bis Du eines Deiner Leica-Objektiven mittels Adapter an der XP1 haben wirst?

 

 

Ähm. Das wird nicht passieren... Ich habe kein einziges...

Wir waren bei Leica und haben uns die M10 mal ein bisschen zum Rumspielen ausgeliehen. Meine Tochter ist blass geworden, als ich ihr sagte, sie hat da ca. 10.000 EUR in der Hand.

 

Gruß

Erik

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach 40 Jahren Leica hat die "veraltete" X-pro1 den Wechselimpuls in mir ausgelöst. Und was soll ich sagen - habe ich doch tatsächlich das ein oder andere scharfe Foto bei einer Hochzeitsfeier hinbekommen, trotz Schneckenautofokus und Blende 1,2.

Das Brautpaar & Brautmutter waren zumindest begeistert und finden meine Fotos besser als die der professionellen Fotografin, da spontaner.

Und einen Unterschied zur den Bildern mit der X-pro2 vermag ich wahrlich nicht festzustellen.

 

Wer noch keine 1er mit den "Fujicronen" hat und Messsucherfan ist, selbst schuld!

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach dem ich für die Finanzierung der XPro2 meine XPro1 abgestossen hatte; habe ich sie mir nach noch nicht mal 3Monaten

reumütig noch mal neu nachgekauft.

Sie ist für mich ganz klar eine Alternative für eine M8 oder M9; bessere noch dazu.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich liebe die Pro1 trotz ihrer Schwächen, oder vielleicht deshalb.

In manchen Situationen ärgere ich mich, nicht meine T10 mit dem besseren AF benutzt zu haben. Andererseits ist die Pro auch irgendwie die Muse, die mich zum Fotografieren bringt.

 

 

Gruß Christian

 

◟(◔ั₀◔ั )◞

https://500px.com/christiandamm

Edited by Crischi74

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Leica M ist einfach eine Legende, unabhängig von ihren technischen Möglichkeiten. Sie ist seit 103 Jahren auf dem Markt, war von ihrem Konzept her revolutionär (Filmmaterial für Einzelaufnahmen zu verwenden und das in ein kleines Gehäuse zu verpacken), so dass rechtzeitig große Photograph/innen damit begannen, mit ihr abzulichten und sich einen Namen zu machen.

 

Alle anderen Marken kamen erst nachher, zum großen Teil erst nach der Katastrophe des 2. Weltkrieges. Diesen Vorsprung aufzuholen dürfte nahezu unmöglich sein. Der Ruf einer Leica M ist einfach zu stark, ihr Konzept in seiner Schlichtheit so genial, so dass es gerne kopiert wird (Fuji X-Pro ...).

 

Aber, auch wenn ich mich wiederhole: entscheidend ist der Mensch, der hinter der Kamera steht. Und warum dann nicht auf eine günstigere Kamera wie eine X Pro ausweichen? Ich halte das für vollkommen legitim. Denn was nützt einem Menschen, der mit Licht nicht umzugehen weiß, eine 10.000-€-Kamera? Es gibt keine Garantie für gute Bilder, nur weil sie mit einer Leica M aufgenommen wurde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich verstehe den Vergleich Leica - Fuji nicht. Sie ähneln sich, jedoch sind es grundlegend unterschiedliche Kameras.

 

Es geht ja hier um die Pro1. Ich bin von dieser Kamera immer noch begeistert, auch wenn ich seit einiger Zeit eine XT1 im Schrank habe. Es gibt hier gewaltige Unterschiede. Zum einen der Sucher, dann die Möglichkeiten der XT1 und die AF Geschwindigkeit.

Hier hat sicherlich die PRO 2 und XT 2 noch mal zugelegt. Jedoch wären die 24MP für mich kein Kaufargument, weil mir bislang die 16 Mp immer ausreichten. Und auch mit den "Mängeln" der Pro 1 kann ich gut leben. Sicher ist es immer wieder ein Aha-Erlebnis, wenn ich vom Sucher der Pro 1 zur XT 1 wechsle. Doch alles in allem kann ich mit der Pro all das fotografieren, was mir so liegt und deshalb werden beide wohl bleiben dürfen, bis sie das Zeitliche segnen (oder eine Pro 3 erscheint.

)

Viel Spaß mit der PRO 1

Wolfgang

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Ich verstehe den Vergleich Leica - Fuji nicht. Sie ähneln sich, jedoch sind es grundlegend unterschiedliche Kameras.

Sie werden miteinander verglichen, weil sie von Fuji schon so konzipiert wurde, dass sie vergliechen werden soll;

Formfaktor, Grösse, Materialien und auch alle Assotiationen, die damit verbunden sind.

Ich persönlich nenne XPRO als eine Leica Alternative, weil ich mir das Original nicht leisten kann und will. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach dem ich für die Finanzierung der XPro2 meine XPro1 abgestossen hatte; habe ich sie mir nach noch nicht mal 3Monaten

reumütig noch mal neu nachgekauft.

Sie ist für mich ganz klar eine Alternative für eine M8 oder M9; bessere noch dazu.

 

Ich will dir wirklich nicht deine große Liebe madig machen, aber es interessiert mich wirklich: Was genau vermisst du von der X-Pro1, wenn du eine X-Pro2 hast?

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Ich will dir wirklich nicht deine große Liebe madig machen, aber es interessiert mich wirklich: Was genau vermisst du von der X-Pro1, wenn du eine X-Pro2 hast?

Kannst du nicht, dafür kenne ich beide viel zu gut.

 

Aber es ist das Entschleunigte, das Understatement,verkannt sein(viele haben sie nicht auf dem Schirm oder wissen sie nicht zu schätzen).

Finde sie vom Body noch robuster gebaut als die XPRO2.

Den Farblook finde ich unübertroffen neutral bzw.realitätsnaher als die über kontrastierte und überschärfte neue Sensoren.

Der WA sitzt immer perfekt.

16 MPixel nicht zu Ressourcen hungrig; 5-7 MB JPGE :-)

Die Rauschheit bis ISO 3400 ist unübertroffen.

Alles im einem demütig, zurückhaltend bei max. BQ;

und das ganze fast für Lau;auch neu :-)

Eine ole M9 kostet fast das 10x davon

Edited by mic77

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für mich keine Option. Für manuelle Linsen ist Pro mit dem mäßigen EFV einfach nichts. Da geht das Fokussieren mit dem Messsucher der Leica doch deutlich besser.

 

 

Gruß Christian

 

◟(◔ั₀◔ั )◞

https://500px.com/christiandamm

 

 

Du solltest vielleicht sagen "ist für mich nix..."

 

Ich nutze die X-Pro1 und zwar nur noch mit manuellen Linsen - mein letztes AF-Objektiv, das 23/1.4 steht zum Verkauf.

Mit der M2 bin ich auch nicht schneller beim Fokussieren, alles eine Gewohnheitsfrage.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Ich nutze die X-Pro1 und zwar nur noch mit manuellen Linsen - mein letztes AF-Objektiv, das 23/1.4 steht zum Verkauf.

Mit der M2 bin ich auch nicht schneller beim Fokussieren, alles eine Gewohnheitsfrage

für die Vergrößerung das Rädchen drücken zu müssen (manuell fokusieren),

finde ich auch nervig.Sonst funktioniert alles andere recht gut

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

mein letztes AF-Objektiv, das 23/1.4 steht zum Verkauf

das eben nicht.

Nutze bei der Xpro1 die neuen, schnellen Objektive 23/35 2.0 sehr gerne.

Sie heben die Behebigkeit der Xpro1 fast schon auf.

Man würde sich wundern, wie zügig das fokusieren dann funzt.

Der Bild Look wird durch sie auch etwas knackiger, kontrastreicher; moderner Look halt

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Ja, superscharf, steril, modern.

 

Mag ich weniger und meine Kunden ebenfalls:-)

Sie kann halt je nach Bedarf und je nach Optik beides :-)

Deshalb     my big Love :-)

Edited by mic77

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sie werden miteinander verglichen, weil sie von Fuji schon so konzipiert wurde, dass sie vergliechen werden soll;

Formfaktor, Grösse, Materialien und auch alle Assotiationen, die damit verbunden sind.

Ich persönlich nenne XPRO als eine Leica Alternative, weil ich mir das Original nicht leisten kann und will. 

Das ist ein Trugschluss, denn fast alle analogen Messsucherkameras sahen so aus. Schau dir mal diese Beispiele an

 

klick

 

Gruß Wolfgang

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kannst du nicht, dafür kenne ich beide viel zu gut.

 

Aber es ist das Entschleunigte, das Understatement,verkannt sein(viele haben sie nicht auf dem Schirm oder wissen sie nicht zu schätzen).

Finde sie vom Body noch robuster gebaut als die XPRO2.

Den Farblook finde ich unübertroffen neutral bzw.realitätsnaher als die über kontrastierte und überschärfte neue Sensoren.

Der WA sitzt immer perfekt.

16 MPixel nicht zu Ressourcen hungrig; 5-7 MB JPGE :-)

Die Rauschheit bis ISO 3400 ist unübertroffen.

Alles im einem demütig, zurückhaltend bei max. BQ;

und das ganze fast für Lau;auch neu :-)

Eine ole M9 kostet fast das 10x davon

Die Argumente für die Pro 1 und gegen die Pro 2 haben mich auch interessiert, aber das ist Nostalgie. Ist ja nicht schlimm, ich mag auch Oldtimer sehr gerne.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt mal im Ernst, ehe ich noch EBay nach einer ollen X-Pro1 durchsuchen muss:

 

Habt ihr Bildbeispiele mit Bildern, die die Pro2 nicht kann? Und ist der Look der X-T1 gleich der Pro1?

 

Gruß Tommy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...