Jump to content
Bluepixel

Gerüchte über neue DSLM von Nikon

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Gemäß eines Interviews mit einem Nikon-Manager soll Nikon jetzt doch an einer spiegellosen Systemkamera arbeiten, wohl im High-End-Segment angesiedelt.

"Something that nobody is currently making."

Offen bleibt, in welches Sensorformat Nikon rein will. Denn eigentlich gibt es ja nichts, wo nicht schon irgendein Hersteller mit DSLM drin ist.

 

https://nikonrumors.com/2010/09/29/nikon-mirrorless-camera-talk-continues.aspx/

https://nikonrumors.com/2017/07/08/nikons-president-confirms-new-mirrorless-camera-in-an-interview.aspx/

http://www.photografix-magazin.de/blog/2017/07/10/nikon-neue-dslm/

 

Insbesondere solle sich die Kamera von der Konkurrenz in Sachen Performance abheben und einen "echten Nikon Charakter" haben.

 

Starker Tobak, denn das Feld ist weit und breit von Kameras mit sehr guter Performance besetzt. Will Nikon mit DSLM in das KB-Format rein? Da ist aber schon Sony, und die Performance der neuen A9 zu toppen dürfte gelinde gesagt nicht einfach werden.

 

Nichtsdestotrotz: eine KB-DSLM mit neuem Bajonett, aber Adapter für F-Mount-Objektive wird sicher ihre Käufer finden. Nikon kann dann Zug um Zug neue Objektive für das neue Bajonett nachlegen. Nikon könnte die nach wie vor nicht wegzudiskutierende Schwäche bei Sony im Objektivsegment ausnutzen.

 

Oder sie gehen in APS-C? Halte ich aber für weniger wahrscheinlich. Es geht um Prestige und um den Erhalt der Profi-Basis mit ihren vorhandenen Nikon-KB-Objektiven.

 

Vielleicht eine DSLM-Messsucher- oder Hybridsucher-Kamera in KB-Format... das gibt es tatsächlich von Sony nicht. Man wird sehen...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich bin ja sicher nicht als großer Sony Fan bekannt, aber die Menge an neuen Objektiven, die Sony für FE bringt, ist eigentlich extrem stark. Da kann Fuji aktuell bei X nicht mithalten (die konzentrieren sich halt auf GFX und Sony vernachlässigt dafür APS-C). Aber so zu tun, als würde Nikon innerhalb kurzer Zeit die >20 Objektive einholen und dazu noch alles in hoher optischer Qualität und am besten dabei noch schön kompakt, ist halt Wunschglauben. (vor allem ist Sony ja kein Ziel, das still steht)

 

Und Adapter sind so eine Sache. Denn um wirklich viele Objektive zu unterstützen, müsste ein Adapter einen Schraubenzieher eingebaut haben. Natürlich verstehe ich, dass viele ihre alten Nikkore weiter verwenden wollen, aber gleichzeitig sind diese Objektive vermutlich sowieso längt überholt. 

 

So oder so erwarte ich mir nicht all zu viel von Nikon. Die werden jetzt noch 2 Jahre abwarten, dann ihre Spiegellose ankündigen und damit ziemlich den Bach runter gehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

zu der hier wieder so hochgelobten Sony A9 mein Erfahrungsbericht.

...

Ja, bei "So-Nie" scheitert es immer wieder mal an kleinen, dafür aber wichtigen Details. Hier: Handling mit Foto-Handschuhen, was für den Profi-Einsatz (Outdoor, Sportfotografie zu allen Jahreszeiten...) nicht unwichtig ist.

Umso größer vielleicht dann doch die Chance für Nikon.

 

 

 

Wie hält man potentielle Umsteiger davon ab, in ein System einer anderen Marke zu investieren? Man streut das Gerücht, daß man selber bald was bringt, was alles andere in den Schatten stellt...

Möglich, dass es ein Enten-Gerücht ist... aber Fake-Gerüchte werden eigentlich eher nicht in offiziellen Interviews gestreut, sondern über inoffizielle Kanäle.

Allerdings... die DL-Serie wurde ja auch vollmundig angekündigt (war auch wirklich in der Entwicklung...) und wurde dann gestoppt. Bei Nikon weiß man derzeit nicht wirklich...

 

 

Und Adapter sind so eine Sache. Denn um wirklich viele Objektive zu unterstützen, müsste ein Adapter einen Schraubenzieher eingebaut haben. Natürlich verstehe ich, dass viele ihre alten Nikkore weiter verwenden wollen, aber gleichzeitig sind diese Objektive vermutlich sowieso längt überholt.

Vielleicht nur Unterstützung der neueren in-lens-AF Objektive ohne Stangenantrieb? Und bei den älteren Verzicht auf AF?

 

 

ich bin ja sicher nicht als großer Sony Fan bekannt, aber die Menge an neuen Objektiven, die Sony für FE bringt, ist eigentlich extrem stark.

Immer noch fehlt m.W. ein lichtstarkes Tele. Und die neuen G-Objektive sind groß, schwer und sehr teuer. (Naja, Nikon ist auch nicht billig.)

Edited by Bluepixel

Share this post


Link to post
Share on other sites

zu der hier wieder so hochgelobten Sony A9 mein Erfahrungsbericht.

http://www.derbecke.de/beitrag.html?post_id=146

Deshalb bin ich jetzt ein "Neu-Fuji-janer". 

beste Grüße

Herbert

Nun ja, ein Objektivwechsel an einer Fuji ist auch nicht gerade eine Wonne. Da sitzt bei XE und Pro der Entriegelungsknopf auch zu dicht am Bajonett. Aber ob das gleich ein Argument für oder gegen den Kauf einer Kamera ist?

 

Gruß Wolfgang

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht nur Unterstützung der neueren in-lens-AF Objektive ohne Stangenantrieb?

 

Aber dann bitte auch sinnvollerweise nur die "E" Typen mit elektrischer Blende. Will doch keiner 'nen mechanischen Abblendmechnismus über einen Adapter hindurchfrickeln...

 

Gruß

Uli

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht nur Unterstützung der neueren in-lens-AF Objektive ohne Stangenantrieb?

 

Wäre zwar sinnvoll, aber die neuen E Objektive ließen sich (so wie die Canon EF Objektive) problemlos auch an andere Systeme adaptieren. Da stellt sich dann wieder die Frage: wieso muss es unbedingt eine Nikon sein?

 

Der F Mount ist gleichzeitig Nikons größter Pluspunkt und ihre größte Bremse bei einem neuen System.  

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun ja, ein Objektivwechsel an einer Fuji ist auch nicht gerade eine Wonne. Da sitzt bei XE und Pro der Entriegelungsknopf auch zu dicht am Bajonett. Aber ob das gleich ein Argument für oder gegen den Kauf einer Kamera ist?

 

Gruß Wolfgang

 

es geht nicht um irgendeinen Knopf, der schwer erreichbar ist, sondern darum, dass die Kamera mit den von mir verwendeten firmeneigenen Sony(!!)Standard-Zoom-Objektiven nicht gehalten werden konnte. 

Konkret: mit ganz normalen Foto-Handschuhen kommt man/frau nicht zwischen Griff und Objektiv. Das ist ein Schildbürgerstreich. Die A9 ist dann nur mit einem Stativ zu verwenden.

Die Kamera soll für Profi- und insbesondere Sportfotografen gebaut worden sein. Viele Sportfotografen verwenden diese dünnen klassischen Fotohandschuhen mit den abnehmbaren Fingerkuppen. Das geht bei der Sony nicht. Also nur für den Sommer ??

5 ode 6 mm mehr zwischen Griff und Bajonett oder das Gehäuse um wenige Millimeter breiter und alles wäre im "grünen Bereich".

Eine Kamera, die ich nicht in der Hand halten kann ???

So - nie

Gruß

Herbert

Edited by derBecke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja... vielleicht sind genau das und andere bekannte Sony-Nickeligkeiten (etwa das Menü, das viele nicht mögen, bzw. m.W. kein lichtstarkes Tele für die Sportfotografen verfügbar...) Gründe genug, um Nikon zu nehmen, wenn Nikon was adäquates bringt.

Vielleicht mit dem Sensor der D5, vergleichbare Performance, Messsucher oder besser Hybridsucher...

 

B.t.w. bei Fuji fehlt ja ebenfalls bisher eine lichtstarke lange Telefestbrennweite, laut roadmap soll 2018 was kommen.

Während Sony das offenbar total verpennt.

http://www.foto-schuhmacher.de/artikel/hersteller-vergleich.html

 

So werden bis Anfang 2017 nur relativ wenige Objektive für die A7- (und A9-) Modelle angeboten. Bis heute sieht es im lichtstarken Telebereich düster aus. Und der zuständige Sony-Chef hat in einem Interview im Frühjahr 2017 sogar ausdrücklich klargestellt, dass derzeit keine lichtstarken Teleobjektive für FE geplant sind.

Genau das wollen aber doch die Sportfotografen, für die eben genau die A9 entwickelt wurde... (der Landschaftsfotograf wird keine A9 kaufen, der braucht keine 20 Bilder pro sec und keine Super-BIONZ-Performance)

Das ist irgendwie typisch Sony.

Umso besser eventuell für Nikon...

Edited by Bluepixel

Share this post


Link to post
Share on other sites

...

Immer noch fehlt m.W. ein lichtstarkes Tele. Und die neuen G-Objektive sind groß, schwer und sehr teuer. (Naja, Nikon ist auch nicht billig.)

Wenn man Nikon mit Adapter für F-Mount ins Spiel bringt gelten auch die A-Mount-Objektive von Sony/Minolta als nutzbar. So oder so betrachtet, Sony ist im Ausbau recht weit. So wie quasi unerwartet ein 12-24/4 hinzugekommen ist, ist das auch im Telebereich denkbar.

 

Sind wir ehrlich wäre die Erwartungshaltung der Nikon-Fans an einen Adapter letztendlich "ganz oder gar nicht", also alles bis hin zum mechanischen Blendenmitnehmer. Vielleicht mit zwei verschiedenen Adaptern (hat Sony ja auch inkl. SLT und Stangen-AF), aber unter voller Funktion braucht keiner anzufangen.

 

Bezüglich der Größe wäre ich ebenfalls vorsichtig, Vorwürfe an Sony zu richten. Man schaue sich an, was mit dem Einbau eines Stabi bei Nikon für ein Monster von Standardzoom 24-70/2.8 herausgekommen ist. So ist das derzeit, entwickelt man neu für KB, denkt dabei kein Entwickler mehr in den Dimensionen von 24MP. Was dabei herauskommt, ist nicht nur bei Sigmas Art groß und schwer.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch wenn Nikon aus der Erfahrung mit den Nikon 1 Modellen schöpfen kann, haben doch Sony, Oly, Pana, Fuji mit ernsthaften Spiegellosen einige Jahre Vorsprung, die niemand wegzaubern kann. Trotzdem würde es mich sehr freuen, wenn Nikon irgendwie den Anschluss schafft und wieder tolle Kameras macht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest canis lupus

Pralles, vollmundiges Gebabbel von einem Hersteller, der zu viele Entwicklungen verpennt hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

es geht nicht um irgendeinen Knopf, der schwer erreichbar ist, sondern darum, dass die Kamera mit den von mir verwendeten firmeneigenen Sony(!!)Standard-Zoom-Objektiven nicht gehalten werden konnte....

 

Ach DU bist der Typ, der gerade in allen möglichen Foren den Shitstorm gegen die A9 anstiftet

 

Wenn es für Dich nix ist, warum kaufst Du dann nicht still was Anderes, statt hier und überall den beleidigten Sonybasher zu spielen?

Scheint Dich gewurmt zu haben, daß Sony für Dich nicht paßt; interessiert aber sonst vermutlich eher weniger und hier schon gar nicht ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Pralles, vollmundiges Gebabbel von einem Hersteller, der zu viele Entwicklungen verpennt hat.

 

Da hast Du völlig recht!

Aber als alter Nikonfan und -kunde hätte ich ja zumindest die Hoffnung, daß sie trotzdem überleben.

Wäre sonst schade ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich bin jetzt mal ganz ehrlich (und hoffe das ich dafür nicht geächtet werde) ...

 

aber eine spiegellose Nikon (Sensorgröße vorerst egal) ... die meine bereits vorhandenen AF-Linsen vollumfänglich unterstützt (AF und VR) ... bohhh, Kinders dann wäre die Fuji möglicherweise bei mir Geschichte ...

 

Da das ganze aber nur Gerüchte sind ... man(n) erst mal schauen müsste wie die Performance dieser Cam wäre ... ich das ganze noch in diesen Leben erleben müsste ... usw usw usw ... werde ich Euch noch länger erhalten bleiben. Meine Nikonlinsen werde ich aber trotzdem nicht verkaufen ... manchmal wird man von der Zukunft schneller überholt als man denkt ...

(ich bin IT`ler und habe in meinen 35 Berufsjahren so einiges erleben dürfen)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man Nikon mit Adapter für F-Mount ins Spiel bringt gelten auch die A-Mount-Objektive von Sony/Minolta als nutzbar. So oder so betrachtet, Sony ist im Ausbau recht weit. So wie quasi unerwartet ein 12-24/4 hinzugekommen ist, ist das auch im Telebereich denkbar.

 

Sind wir ehrlich wäre die Erwartungshaltung der Nikon-Fans an einen Adapter letztendlich "ganz oder gar nicht", also alles bis hin zum mechanischen Blendenmitnehmer. Vielleicht mit zwei verschiedenen Adaptern (hat Sony ja auch inkl. SLT und Stangen-AF), aber unter voller Funktion braucht keiner anzufangen.

 

Bezüglich der Größe wäre ich ebenfalls vorsichtig, Vorwürfe an Sony zu richten. Man schaue sich an, was mit dem Einbau eines Stabi bei Nikon für ein Monster von Standardzoom 24-70/2.8 herausgekommen ist. So ist das derzeit, entwickelt man neu für KB, denkt dabei kein Entwickler mehr in den Dimensionen von 24MP. Was dabei herauskommt, ist nicht nur bei Sigmas Art groß und schwer.

 

Für viele A-Mount-Objektive (die für SLT) braucht man m.W. den LA-EA4 mit dem teildurchlässigen Spiegel, sonst geht der AF nicht.  Das kostet 1/3 Lichtverlust, davon sind dann die Spocht-Knipser oder Bühnenfotografen nicht so begeistert. Zudem soll der AF deutlich langsamer werden. Mit dem ollen Stangenantrieb braucht man den Fussballfotografen wohl erst recht nicht kommen.

"drrrrrrrrrt..... drrrrrrrrrrrrrrrrrrt.... Tooooooooor!...drrrrrrt...drrrrrrt.... piep... zi-klack... zu spät..."

 

Wenn Nikon eine DSLM mit Adapter macht, müssten sie natürlich ein Auge auf die AF-Geschwindigkeit mit Adapter haben. Und ja, mechanischer Blendenmitnehmer müsste schon sein.

 

Ja, wenn man optisch sehr gute und lichtstarke Objektive für KB und mit OIS will, dann werden die groß und schwer. Das stimmt schon.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

aber eine spiegellose Nikon (Sensorgröße vorerst egal) ... die meine bereits vorhandenen AF-Linsen vollumfänglich unterstützt (AF und VR) ... bohhh, Kinders dann wäre die Fuji möglicherweise bei mir Geschichte ...

 

Problem ist, alle Benutzer von DSLR Systemen, welche einen gewissen Objektivpark angesammelt haben, wünschen sich von "ihrem" Hersteller eine Spiegellose mit der Option die vorhandenen Objektive möglichst mit wenig Einschränkungen nutzen zu können. Aber Leut', die Hersteller wollen doch was an dem neuen System verdienen, die wollen doch Objektive dazu verkaufen! Und vor allem Neukunden dazugewinnen! Nutz doch nix ein paar treue "Fans" damit glücklich zu machen, daß denen das Gehäuse evtl. ausreicht, die Optiken sind eh' schon da. So kann die Einführung eines neuen Systems wirtschaftlich nicht funktionieren.

 

Ich hab' mir zu Canon EOS Zeiten auch gedacht (noch vor dem M System), eine Spiegellose kommt mir erst ins Haus, wenn Canon da was bringt mit Abwärtskompatibilität zu den Objektiven. Gott sei Dank hab' ich irgendwann mal aufgehört zu warten...

 

Gruß

Uli

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nutz doch nix ein paar treue "Fans" damit glücklich zu machen, daß denen das Gehäuse evtl. ausreicht, die Optiken sind eh' schon da. So kann die Einführung eines neuen Systems wirtschaftlich nicht funktionieren.

Ich vermute mal, die Hersteller nehmen auch Spenden entgegen um dem Bankrott durch die drohende Profitlosigkeit zu entgehen.

Hut ab vor soviel Mitgefühl.

 

SCNR

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gott sei Dank hab' ich irgendwann mal aufgehört zu warten...

da hast Du ja recht Uli ... ich bin ja schon bei Fuji ... und mir würde nur eine spiegellose Nikon ins Haus kommen wenn diese meine noch vorhandenen Linsen unterstützen würde ... somit bin ich in einer viel angenehmeren Position ... ich muss nicht warten ... ich "kann warten" da ich schon alles habe was ich brauche ...

 

lassen wir uns überraschen ... Konkurrenz belebt das Geschäft ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach DU bist der Typ, der gerade in allen möglichen Foren den Shitstorm gegen die A9 anstiftet

Wenn es für Dich nix ist, warum kaufst Du dann nicht still was Anderes, statt hier und überall den beleidigten Sonybasher zu spielen?

Scheint Dich gewurmt zu haben, daß Sony für Dich nicht paßt; interessiert aber sonst vermutlich eher weniger und hier schon gar nicht ...

 

bin weder "beleidigt", noch habe ich irgendwen zu einem Shitstorm angestiftet.

Ich bin nur ein Fotograf, der ein geeignetes Handwerkszeug für möglichst gute Bilder gesucht hat.

Dabei habe ich über meine Erfahrungen mit von mir favorisierten Kameras  berichtet. Und zwar ganz sachlich und in abgewogenen Formulierungen. Übrigens waren das nicht nur meine Erfahrungen. Bitte meinen blog-Beitrag genau lesen.

Wer eine andere Erfahrung bzw. Meinung dazu hat ist ja völlig in Ordnung, dann aber bitte auch inhaltlich beschreiben und fachlich begründen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach DU bist der Typ, der gerade in allen möglichen Foren den Shitstorm gegen die A9 anstiftet

M.E. kann man ihm keinen "shitstorm" vorwerfen. Er kennzeichnet das als seine subjektive Erfahrung - für ihn ist die A9 eben nichts.

Diejenigen, die sich für die A9 interessieren, können ja immer noch ausprobieren und entscheiden, womöglich mit Fotohandschuhen, falls sie Sportfotografen sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hut ab vor soviel Mitgefühl.

 

SCNR

 

Hm, hast Du mich richtig verstanden? Mitgefühl hab' ich heutzutage mit keinem Hersteller, aber es sche+++t sich doch auch kein Hersteller mehr um seine Kundschaft, sobald die Kasse nicht mehr stimmt...

 

Gruß

Uli

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...