Jump to content
greyhound

Meike 1,7/35mm Erfahrung

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Habe mir kürzlich das 1,7/35mm zugelegt. Das Objektiv macht einen soliden und gut verabeiteten Eindruck. Die Abbildungsleistung ist überraschend gut. Einzig die manuelle Fokusierung macht mir hin und wieder Schwierigkeiten, das liegt aber nicht am Objektiv. Kann mich weder mit dem Glanzfokus noch mit dem Schnittbild an meiner E2 anfreunden.

Falls jemand Erfahrung mit dem Meike 2/50 hat würde mich eine Rückmeldung freuen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wer weitere Informationen sucht, auf ePhotozine wurden beide Meikes getestet:

Meike 50/2:

https://www.ephotozine.com/article/meike-50mm-f-2-0-lens-review-29396

Meike 35/1,7:

https://www.ephotozine.com/article/meike-35mm-f-1-7-lens-review--29407

 

Baugleich gibt es die Objektive auch von Neewer und von Bilora (Voking) - im letztem Falle etwas teurer, dafür mit Support in Deutschland.

 

Statt des Meike 50ers würde ich wohl eher zu alten Objektiven greifen. 50mm ist die Standardbrennweite für Kleinbild, und jahrelang war eine 50mm-Festbrennweite das übliche Kit-Objektiv, deshalb gibt es dort eine riesige Auswahl, auch in Lichtstärke f/2. Man könnte z. B. das Nikkor 50/1,8 E-Series (35,- Euro) nehmen. Von der Bildqualität her ist das (gefühlt) sicher nicht schlechter als das Meike. Man hat dann natürlich den dicken Adapter mit dabei (das Objektiv selbst ist aber sehr kompakt). Wer es kompakter will, nimmt ein M39-Objektiv, z. B. ein Jupiter-8 50/2, das sollte auch für unter 30 Euro auffindbar sein und ist sicher die Kopie irgendeines Zeiss- oder Leica-Objektivs. Qualität ist bei den Sowjet-Linsen aber immer Glückssache. Die Sowjet-QS war schon früher berüchtigt.

 

Beim 35/1,7 sieht es mit Altglas-Alternativen allerdings schlechter aus. Die alten 35er mit Lichtstärke 1,7 oder besser kosten auch gebraucht noch mehr als ein neues Meike. Für den, der ein kompaktes und preiswertes 35er möchte und bereit ist, in der Bildqualität Abstriche zu machen ist das Meike sicher eine Alternative.

Share this post


Link to post
Share on other sites

...Beim 35/1,7 sieht es mit Altglas-Alternativen allerdings schlechter aus. Die alten 35er mit Lichtstärke 1,7 oder besser kosten auch gebraucht noch mehr als ein neues Meike. Für den, der ein kompaktes und preiswertes 35er möchte und bereit ist, in der Bildqualität Abstriche zu machen ist das Meike sicher eine Alternative.

 

...da man ja eh für altglas einen adapter benötigt, kann man natürlich auch alternativ auf einen lens turbo oder speed booster zurückgreifen, damit hat man mit einem günstigen 50mm standardobjektiv mit f1.4 ein sehr lichtstarkes objektiv, mit ca. 35mm bildwinkeläquivalent zum 35mm meike objektiv

Edited by zzeroz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo Anthracite,

danke für die interessanten Links. Die Tests fallen ja überwiegend positiv aus. Für die Meike Obj. spricht, dass man keinen Adapter braucht. Ich nutze meine vorhandenen Leica Objektive mit Novoflex Adapter. Aber das Sumilux 1.4/35 ist auch nicht so toll an der XE2. Aber wie ich schon o. anmerkte hält sich bei dem günstigen Preis das Risiko ja in Grenzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

...da man ja eh für altglas einen adapter benötigt, kann man natürlich auch alternativ auf einen lens turbo oder speed booster zurückgreifen, damit hat man mit einem günstigen 50mm standardobjektiv mit f1.4 ein sehr lichtstarkes objektiv, mit ca. 35mm bildwinkeläquivalent zum 35mm meike objektiv

Nikon 50/1.8 - ab 50 € (Ai-S, AF, AF-D oder E-Series)

LTII - ab 150  €

no-name-Adapter Nikon F - ab 15 €

 

Klar, damit hat man 50/1.8 und 36/1.2 in einem, liegt zwar über 200 €, bekommt aber auch bessere Ränder, wenn ich mir die Meike-Bildbeispiele so ansehe. Deren Matschring außen fällt schon auf.

 

Die Geldbewertung des LTII wird nochmals besser, wenn man noch ein 24/2.8 dazu nimmt. Dann hat man von 17 - 50 mm vier Festbrennweiten in 2 Objektiven und 2 Adaptern an Fuji. 24er gibt's nicht hinterher geschmissen, aber bezahlbar.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab meins seit gestern und die ersten Testfotos sehen gut aus, auch kein "Matchring", der ins Auge springt (zumindest bei meinem Exemplar). Ich werde es auf jeden Fall behalten.

Die Beispielbilder i.o. Link auf ePhotozine sehen mMn echt mies aus, wenn man sie in der hohen Auflösung betrachtet, kein Vergleich mit meinen Testfotos. Ich verstehe nicht, wie man so was einstellen kann.

 

cp

Edited by claus-peter

Share this post


Link to post
Share on other sites
[...]

Die Geldbewertung des LTII wird nochmals besser, wenn man noch ein 24/2.8 dazu nimmt. Dann hat man von 17 - 50 mm vier Festbrennweiten in 2 Objektiven und 2 Adaptern an Fuji. 24er gibt's nicht hinterher geschmissen, aber bezahlbar.

Der Reiz der Meike-Objektive besteht mMn. darin, eine kleine und handliche Kombination für wenig Geld zu erhalten. Deine Vorschläge können zwar preiswerter sein, aber sie sind nicht so klein und handlich, weil halt immer noch ein Adapter dazwischen muss.

Für klein und handlich mit Altglas muss man sich sonst bei M39 umsehen. Ist aber etwas schwerer, entweder man spielt Lotto mit der Sowjet-Qualität, oder man muss viel Geld für Leica in die Hand nehmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu den Zonlais gibts hier auch nen eigenen Faden:
https://www.fuji-x-forum.de/topic/28585-zonlai-discover-1825-mm-und-1835mm/

Nach nem kurzen Check scheint es aber auch noch heute so zu sein, dass Zonlai noch keinen Vertriebspartner für Deutschland hat - man also in Hong Kong bestellen müsste (was allerdings problemlos war)!??

Share this post


Link to post
Share on other sites

...

Für klein und handlich mit Altglas muss man sich sonst bei M39 umsehen. Ist aber etwas schwerer, entweder man spielt Lotto mit der Sowjet-Qualität, oder man muss viel Geld für Leica in die Hand nehmen.

Bei 35mm gibt es das kleine Skopar Pancake 35/2.5 von Voigtländer (mit M39 und als Vers.II mit VM) noch erschwinglich, aber auch teuer genug, so dass man gleich ein XF35/2 nehmen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mir jetzt eine weitere (Billiglinse) das MeiKe 35/1.7 gekauft. Die technische Qualität ist sehr ansprechend, alles Metall.

 

Die optische Leistung überzeugt mich. Aber seht selbst, alle Bilder JPG mit leichter Bearbeitung mit FixFoto.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...