Jump to content
abeckers68

Welche FB Ojektiv für Familienfeiern...

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

bin ja noch recht neu in der Fuji Gemeinde und habe mir die X-T2 inkl, dem 18-55 2.8-4.0 Kit Objektiv gegönnt.

Grundsätzlich mag ist Zoom Objektive da sie so schön vielseitig sind.

 

Nun suche ich aber noch was lichtstärkeres, damit ich bei Familienfeiern in Innenräumen ein paar Fotos zur Erinnerung machen kann. Habe mal so die Fotos von Weihnachten usw. durchgeschaut und die meisten Bilder entstehen so im Bereich 24-30 mm. 

 

Möchte möglichst auf Blitz verzichten. Reichen da die neuen 2.0 Festbrennweiten oder müssen es doch die 1.4 Linsen sein?

Welche Brennweite empfehlt ihr mir dafür?

 

Gruß Andre

bearbeitet von abeckers68

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

hast du evtl. den direkten vergleich zu dem Zoom Kit? Ist der Unterschied zwischen 2.0 und 2.8 im Innenraum deutlich spürbar?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

leider habe ich keinen Vergleich, da ich keine Zooms habe.

Das 23 f1.4 gibt es  ja auch, da hättest du definitiv einen deutlichen Unterschied. Beim 1.4er soll aber der Autofokus langsamer sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde dir auch das 23mm empfehlen und denke die 2,0 reichen. 

Wie gesagt die XT-2 ist ein kleines High ISO Wunder unter den APS-C Kameras, also Probleme ohne Blitz sollten erst sehr spät auftreten.

 

Ich nutze oft das 35mm f1,4, doch für nicht so große Innenräume eher schon zu lange. 

Hier sind nur mehr Oberkörperportraits möglich.

 

Lg Didi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke schon mal.

 

Würde mich mal interessieren ob es hier jemanden gibt der zufällig genau die beiden Objektive hat (Also das 18-55 2.8-4.0 und das 23 2.0).

Evtl. hat jemand ja genau die Erfahrung gemacht wie viel das 2.0 bei schwächerem Licht noch ausmacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast Recht, hier sollte sich jemand äußern, der beide Objektive hat.

 

Da ich heute meinen bösen Tag habe würde ich sagen, der Unterschied zwischen f2 und f2.8 ist eine Blende

...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Andre,

 

dein 18-55 liegt mit seiner Anfangsblende von 2.8 ja lediglich nur eine Blenden/Zeitstufe von den 2.0 Obtiken entfernt.

Da du bei den Festbrennweiten aber auf den OIS verzichtest, ist der Gewinn eher klein.

anstatt z.B. einer 1/30 Sek. hättest du mit 2.0 Obtiken 1/60 Sek.

Gut das bringt etwas weniger Bewegungsunschärfe der Personen. Aber der OIS würde dir viel mehr Belichtungsspielraum nach unten bringen. Bei 18 bis ca 35mm sind mit OIS locker Zeiten im Bereich von 1/8 Sek noch frei Hand machbar.

bearbeitet von Andre63

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie gesagt die XT-2 ist ein kleines High ISO Wunder unter den APS-C Kameras, also Probleme ohne Blitz sollten erst sehr spät auftreten

Wie didi024 schon sagt, ist die X-T2 ein kleines High-ISO Wunder. Mit Deinem XF 18-55 bist Du m.E. für Familienfotos viel flexibler als mit einer Festbrennweite. Mit einer FB hast Du zwar eine, max. zwei Blenden mehr zur Verfügung, aber ohne Bildstabilisation! Bin sicher, dass bei Einstellung der ISO-Automatik zwischen 200 und 6400 zusammen mit Deinem Zoom alles im grünen Bereich ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, bin das halt noch von der Canon 60D gewohnt, da musste ich immer einen Blitz verwenden sonst waren die Fotos kacke.

In 2 Wochen steht bei uns wieder eine kleine Feier an da werde ich das sonst einfach mal probieren ohne Blitz ob die Linse das schafft.

bearbeitet von abeckers68

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin sicher, dass bei Einstellung der ISO-Automatik zwischen 200 und 6400 zusammen mit Deinem Zoom alles im grünen Bereich ist.

Ich habe alle drei zur Diskussion stehenden Objektive und kann für den geplanten Verwendungszweck nur zum 23/1.4er raten. Sobald es von der Beleuchtung etwas gemütlicher wird, geht bei mir selbst bei Blende 1.4 und Belichtungszeit 1/125s das Auto-ISO sehr häufig auf 6400.

 

RAW-Dateien kann man zwar am Computer immer noch ein bisschen „nachbelichten“, aber bei ISO 6400

würde ich da nicht allzuviel erwarten.

 

 

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Willst du dir denn so oder so eine FB in dem BW-Bereich zulegen, oder jetzt nur für die Feier? Wenn nur für die

Feier, würde ich das 18-55er dafür nehmen. Die T2 ist doch sooooo gut bei High ISO    

 

Wenn du aber eh nach einer FB schielst, würde ich das 23 1,4 oder das 35 1,4 empfehlen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun ja, ich würde mir gerne schon noch FB zulegen auch für draußen natürlich. Es sollte dann nicht nur im Schrank liegen und zur Feier rauskommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, das stimmt natürlich und habe ich so nicht bedacht. 

Was ist deine Empfehlung, einfach beim 18-55 bleiben oder ein 1.4'er suchen?

 

Ich hatte noch kein 1.4er zur Verfügung.

Aber für mich reicht das 18-55 in Verbindung mit OIS und etwas höheren ISOs bis max 6400 dafür aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun ja, ich würde mir gerne schon noch FB zulegen auch für draußen natürlich. Es sollte dann nicht nur im Schrank liegen und zur Feier rauskommen.

 

Hängt halt davon ab was DDu 'sonst' damit machen willst.

 

Mit dem 23 f2 kann ich 95% meiner Bilder machen (mache ich mit der X100F), wenn man mal 'das besondere Bild' machen will ist dann z.B. das 35 f1.4 eine gute Wahl.

 

'Nur' mit Festbrennweite ist auch eine ganz andere Art des Fotografierens. Ich mag das sehr, und aus der 'Beschränkung' sind schon viele tolle Bilder entstanden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also "sonst" ist bei mit eher so Landschaft (z.b. beim Wandern) und natürlich Fotos bei Städteausflügen (Gebäude, Eindrücke, Menschen...)

Mit dem 35mm 1.4 habe ich auch schon liebäugelt weil es so gute Kritiken hat und vom Preis auch echt ok ist. Weiß nur nicht ob das dann auch bei Innenaufnahmen noch passt von der Länge.

Wäre das 35mm denn vielseitiger als das 23'er auch gerade wenn man so mal an Aussenaufnahmen denkt?

bearbeitet von abeckers68

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Sven Solid

Hm... also nur für ne Familienfeier würde ich die Kasse nicht plündern, sondern das 18-55 bei 18mm stehen lassen und aufblenden. Neueinkäufe sollten langfristig betrachtet werden. An der 23mm/35mm Brennweite kommt man nur schwer vorbei, die sind sehr häufig im Einsatz. Zoom Objektive verleiten zu seelenlosem Fotografieren. Mein erster Reflex geht jetzt auch Richtung 23f2.   Spektakuläre Bilder kriegst Du aber erst, wenn Du noch weiter und offener wirst, also 16mm 1.4. Wenn Du damit dicht zwischen die Menschen gehst, die Verzerrungen voll mitnimmst, gibt`s einen herrlichen 3D Effekt. Ich mag das total.   So zaubern kann man mit der Brot- und Butter Brennweite halt nicht. Dafür wird es sauber, solide und ordentlich.  Your choice. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wäre das 35mm denn vielseitiger als das 23'er auch gerade wenn man so mal an Aussenaufnahmen denkt?

Meiner Meinung nach ist das 23er das vielseitigere Objektiv, da es den größeren Bildwinkel hat, dies vorallem in Bezug auf Deine o.g. "sonstigen" Themen.

 

Hm... also nur für ne Familienfeier würde ich die Kasse nicht plündern, sondern das 18-55 bei 18mm stehen lassen und aufblenden. Neueinkäufe sollten langfristig betrachtet werden. An der 23mm/35mm Brennweite kommt man nur schwer vorbei, die sind sehr häufig im Einsatz. Zoom Objektive verleiten zu seelenlosem Fotografieren. Mein erster Reflex geht jetzt auch Richtung 23f2. 

Einen schönen Gruß an alle Zoom Objektiv Nutzer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Sven Solid

Naja, was heisst zu weit ? Zu weit ist es, wenn Du nicht dicht genug ran gehst. Und wenn Du das machst und dabei aufblendest, erhälst Du einen Bildlook, der nicht real ist. Die Personen kommen Dir quasi entgegengefallen, im Hintergrund klappt der Raum zusammen. Das muss man mögen und dann auch konsequent einsetzen.   Wenn Du mit dem 16er auf 5 Meter Abstand gehst, hast Du halt ein normales Bild im Weitwinkel gemacht.   

 

Es kommt drauf an, welche Persönlichkeit Du hast. Der italienische Typ, der dicht rankommt, gestikuliert, lacht, stark extrovertiert ? Oder der höfliche Buddy, der gerne einer Runde beiwohnt und zuhört ?  Oder der Schleicher in der Ecke, der sich das alles mal von weitem ansieht ?

 

Deine Persönlichkeit bestimmt darüber, wie dicht Du dran bist und das wiederum bestimmt die Wahl der Brennweite.  Sehe ich Deine Bilder, weiß ich, was Du für ein Typ Mensch bist. 

 

Deswegen ist die Zoomerei so tödlich für den eigenen Bildstil. Man muss nicht ständig zoomen, kann es ja selbst steuern. Aber die Zooms verleiten eben dazu. Zumindest ist es bei mir so. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bin ja noch recht neu in der Fuji Gemeinde und habe mir die X-T2 inkl, dem 18-55 2.8-4.0 Kit Objektiv gegönnt.

 

Nun suche ich aber noch was lichtstärkeres, damit ich bei Familienfeiern in Innenräumen ein paar Fotos zur Erinnerung machen kann. Habe mal so die Fotos von Weihnachten usw. durchgeschaut und die meisten Bilder entstehen so im Bereich 24-30 mm.

Das kann so mit dem 18-55 nicht sein.

Wenn Du mit den Angaben das APS-C Äquivalent meinst, dann entspräche das im KB Bereich ca. 35-45mm.

Da ist der 16er Bildwinkel deutlich weiter!

bearbeitet von X-dreamer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das kann so mit dem 18-55 nicht sein.

Wenn Du mit den Angaben das APS-C Äquivalent meinst, dann entrspräche das im KB Bereich ca. 35-45mm.

Da ist der 16er Bildwinkel deutlich weiter!

 

Die 24-30/35 waren von meinen Fotos aus Canon Zeiten, keine auf KB umgerechneten Werte...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ok, dann bist Du doch mit dem Weitwinkel irgendwie vertraut.

Das 16er soll ja eine super Linse sein, aber für Familienfeiern wäre mir der Bildwinkel zu groß, weil Du ständig auf die Bildränder achten mußt.

Für die anderen Themen (s.o.) natürlich ausgezeichnet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×