Jump to content
undercover

Welche Objektive nehmt ihr zum Filmen?

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich bin neulich durch Zufall mal wieder über Familien Videos gesolpert, welche ich mit unserer AVCHD Canon Video Camera zwischen 2008 und 2011 gemacht hatte.

Das war dann doch wieder witzig zum anschauen. Leider mache ich eigentlich nur noch Bilder. Aber bei den Kindern sind die Videos einfach auch noch eine tolle Erinnerung... blabla...

 

Jetzt habe ich mit der T1 angefangen zu ein wenig rum zu filmen, aber das "Ruckeln" des Fokus ist bei der von mir verwendeten Linse (23/1.4) auf dem Video unangenehm zu hören.

 

Jetzt habe ich mir extra das "günstige :-)" FUJI Mikrophon ST1 gekauft. Aber auch da hört man das fokussieren recht stark. Auch wenn ich mit MF arbeite, da scheinbar trotzdem der Motor verwendet wird.

 

Geht beim Filmen überhaupt was ohne kompletten MF Optiken?

Ich könnte mir gerade in den A beißen, da ich neulich ein schönes Angebot eines SAMY 21/1.4 vorbeiziehen habe lassen. Das wäre glaube ich die perfekte Linse um Familie zu filmen?

 

Jetzt werde ich es mit meinem PENTAX 28/2.8 CANON FD 35/2 SAMY 12/2 mal testen.

 

Welche Linse(n) werden von euch "filmenden" verwendet?

 

 

Gruß,

 

Gerhard

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fürs Filmen würde ich dann auf die H1 upgraden. Die x-T1 ist nicht unbedingt für Filmer gebaut, die x-T2 ist da schon besser..aber wie gesagt abwarten und Tee trinken bis die H1 raus ist...obwohl hab ich schon mal wirklich gefilmt, außer zum Testen?..ne eigntlich noch nie

/uploads/emoticons/default_smile.png">

Jürgen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das 18-135 ist sehr gut zum Filmen geeignet. Die Schärfe stelle ich manuell ein. Ich benutze die X-T20 mit dem ST1. Der Stabi des 18-135 ist sehr gut, mit Einbein-Stativ geht es noch besser. Stabilisator oder Stativ ist Pflicht!

 

MF war früher sowieso der Standard. Wie es heute ist, weiss ich nicht. Ein pumpender AF macht die Illusion des Dabeiseins sofort zunichte. Ich empfehle Dir etwas Literatur zum Thema Filmen anzuschaffen, um Dich mit den Grundlagen vertraut zu machen. Da werden viele Fehler gemacht, die im Film ganz schlecht wirken, z.B. Zoomen während dem Filmen (Profis machen allenfalls eine Kamerafahrt), auch das Schwenken der Kamera während dem Take ist meistens nicht nötig (es gibt Ausnahmen) und macht den Film ebenfalls kaputt. Besser ist Schnitt, Gegenschnitt, usw. Die Action sollte vor der Kamera stattfinden, nicht in der Kamera.

 

Fazit: Probiere mal Dein 18-55, das geht wahrscheinlich am Besten. Das 18-135 wäre besser gewesen. Das hattest Du ja mal. Kannst Dich in den A beissen.

Edited by andreasj

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei einem Forum (analog) filmt ein Fotograf immer wieder. Ich habe ihn neulich gefragt, mit was er die Aufnahmen macht. Hier seine Antwort:

 

"Am Montagsforum filme ich mit zwei X-T2, 50-140, 23 1.4, 35 1.4, 56 1.2, Nikon 70-200 mit Adapter. Für Aufnahmen länger als 30 Minuten am Stück als externen Rekorder einen Blackmagic Assist."

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte auch mal mit dem 23 1.4 versucht zu filmen. Das ging garnicht. Motor/Fokus waren sehr laut zu hören, trotz des Einsatzes eines Sennheiser MKE440. Am besten hatte es eigentlich mit dem 16-55er geklappt. (Hätte sonst damals auch nur noch das xf56 als dritte Variante).

 

Lg

Share this post


Link to post
Share on other sites

T2, 16-55 und 55-200, externes Mikrofon (Rohde) kamerafern in Tasche über Kabel. Viel besser geht's kaum, Festivals auch mit Bühnenbeleuchtung

Edited by St.-Gaudens

Share this post


Link to post
Share on other sites

In jedem Fall ein Objektiv mit Stabi verwenden, wenn "aus der Kralle" gefilmt werden soll. Mit meinen Fujis habe ich aber noch nicht gefilmt, dafür nehme ich dann lieber meine Lumix mit 5-Achs-Stabi.

Share this post


Link to post
Share on other sites

A2 mit 16-50 im MF-Modus (Bild gut, Ton schlecht, Freihand geht) oder E2 mit 16-50 (MF) auf Stativ und externem Mikro (dann ist auch der Ton gut).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe das 23/1.4 ebenfalls auf der XT-1 zum Filmen. Im Vergleich zum Samyang 12/2.0 fällt mir auf, dass die Transmission beim Fuji @ 2.0 und darüber merklich besser ist. Grundsätzlich versuche ich die Fokussierung "by wire" während der Aufnahme zu vermeiden. Autofokus und alle anderen Automatiken sind deaktiviert, die führen alle ein reges Eigenleben. Den Ton angel ich nach Möglichkeit kabelgebunden. Die Funkstrecke (Sennheiser) geht leider nicht, am Kombi-Anschluss für Mikro/Fernauslöser liefert diese leider auch wirre Steuersignale an die Kamera anstatt nur Ton.

 

Ich bin gespannt auf die H1.

 

Grüße in die Runde

 

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gute Ergebnisse hab ich auch mit dem 10-24 gemacht ... gegen das wackeln gibt es heute ja tolle Gimbalsysteme muss ja nicht gleich ein DJI Ronin sein, aber das eröffnet neue Möglichkeiten, wenn man fleißig übt...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin neulich durch Zufall mal wieder über Familien Videos gesolpert, welche ich mit unserer AVCHD Canon Video Camera zwischen 2008 und 2011 gemacht hatte.

Das war dann doch wieder witzig zum anschauen. Leider mache ich eigentlich nur noch Bilder. Aber bei den Kindern sind die Videos einfach auch noch eine tolle Erinnerung... blabla...

 

Jetzt habe ich mit der T1 angefangen zu ein wenig rum zu filmen, aber das "Ruckeln" des Fokus ist bei der von mir verwendeten Linse (23/1.4) auf dem Video unangenehm zu hören.

 

Jetzt habe ich mir extra das "günstige :-)" FUJI Mikrophon ST1 gekauft. Aber auch da hört man das fokussieren recht stark. Auch wenn ich mit MF arbeite, da scheinbar trotzdem der Motor verwendet wird.

 

Geht beim Filmen überhaupt was ohne kompletten MF Optiken?

Ich könnte mir gerade in den A beißen, da ich neulich ein schönes Angebot eines SAMY 21/1.4 vorbeiziehen habe lassen. Das wäre glaube ich die perfekte Linse um Familie zu filmen?

 

Jetzt werde ich es mit meinem PENTAX 28/2.8 CANON FD 35/2 SAMY 12/2 mal testen.

 

Welche Linse(n) werden von euch "filmenden" verwendet?

 

 

Gruß,

 

Gerhard

 

Ich habe mal ein Testvideo mit dem Minolta 50mm F 1.4 gemacht. Sieht super aus wie ich finde.

Hier geht es zum Testvideo.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo Karlshorster,

ich kann bestätigen, dass der Fokusmotor bei Video, trotz Stellung auf MF an der X-T3, mitläuft.
Da ich Video mit cont. AF feststellen musste, dass der Fokus pumpt und viel zu langsam ist, habe ich auf MF umgeschaltet und das Objekt scharfgestellt.
Und siehe da, der selbe Effekt ---> Fokus pumpt auch bei einem sehr langsamen Schwenk.
Also wird mit dem MF Focus peaking bei Video nur vorgegaugelt, dass ein reiner manueller Betrieb stattfindet.
Für diesen Test hatte ich folgendes Equipment:
X-T3 und das XF 18-135mm

Also werde ich es mit meinem alten Tokina 135mm 1:2.8, aus Analogzeiten testen, denn diese Objektiv kann nur MF.

Grüße
Norbert

Edited by Pixelxxl

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Karlshorster;
ich bin momentan noch nicht dazu gekommen verschiedene Fuji + Fremdobjektive auszutesten, da gesundheitlich nicht auf der Höhe.
Aber was ich schon festgestellt habe, dass NICHT alle Fujiobjektive mit dem IBIS der X-H1 zufriedenstellend zusammenarbeiten.
Negativ ist das 18-135mm, meiner Meinung fast wirkungslos! Wäre ein "Immerdrauf" für den Urlaub gewesen.
Positiv ist das 16-80mm/f:4
Auf der ToDo Liste steht noch das 18-55mm 2.8-4/ das 55-200mm und diverse MF-Objektive (Tokina,Minolta,Exakta) aus meiner Analogzeit.
VG Pixelxxl

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 8.5.2020 um 14:30 schrieb Pixelxxl:

... habe ich auf MF umgeschaltet und das Objekt scharfgestellt.
Und siehe da, der selbe Effekt ---> Fokus pumpt auch bei einem sehr langsamen Schwenk.

Hallo Norbert, 

ich filme auch mit der X-T3, bislang nur mit Fujis Festbrennweiten. Das 18-135er habe ich nicht. Stattdessen habe ich auf die Schnelle mit dem 55-200er Testaufnahmen im manuellen Fokusbetrieb gemacht. Nachdem ich deinen Post gelesen hatte, hatte ich als erstes den OIS in Verdacht, aber das konnte ich mit meinem 55-200er nicht bestätigen. Da war kein Pumpen, genauso wenig wie bei meinen Festbrennweiten. Hattest du den OIS beim Filmen in Betrieb oder ausgeschaltet? Möglicherweise reagiert der OIS des 18-135er da anders.

Gruß 

Michael 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da die X-T200 im Vlogger-Kit mit dem 15-45mm angeboten wird, nehme ich mal an, dass es dazu sehr gut zu gebrauchen ist.
Das 16-50 II höre ich allerdings bei Video mit der X-T100 auch nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 27.5.2020 um 17:00 schrieb fotofrosch:

Hallo Norbert, 

ich filme auch mit der X-T3, bislang nur mit Fujis Festbrennweiten. Das 18-135er habe ich nicht. Stattdessen habe ich auf die Schnelle mit dem 55-200er Testaufnahmen im manuellen Fokusbetrieb gemacht. Nachdem ich deinen Post gelesen hatte, hatte ich als erstes den OIS in Verdacht, aber das konnte ich mit meinem 55-200er nicht bestätigen. Da war kein Pumpen, genauso wenig wie bei meinen Festbrennweiten. Hattest du den OIS beim Filmen in Betrieb oder ausgeschaltet? Möglicherweise reagiert der OIS des 18-135er da anders.

Gruß 

Michael 

Hallo Michael,
kann sein, dass das 18-135mm zu träge reagiert. Es hat ja auch viele interne Elemente bei Fokusieren in Bewegung und da die Nachregelung des Fokus nach dem Fuzzy-Prinzip arbeitet, dauert der Vorgang wohl viel zu lange.
OIS beim Filmen aus der Hand abzuschalten, macht echt keinen Sinn. Wer kann schon über längere Zeit die X-T3 ruhig halten?
Für mich hat sich das Thema erledigt, ich habe es festgestellt, und nicht nur ich!
Die meisten Zoom-Objektive sind halt zum Filmen von langsamen Bewegungen geeignet, aber nicht um schnelle Objekte zu verfolgen beim Filmen.
Selbst die in der X-T3 einschaltbare Objekt-Verfolgung liefert keine 100 % scharfe Fotos!
VG
Norbert
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Norbert, 

dann hatte ich dich falsch verstanden. Ich dachte, es ginge dir um ein Pumpen im manuellen Fokusbetrieb bei der Videoaufnahme. 

Autofokus und Filmen geht mittlerweile ganz gut, aber eben nicht mit jeder Kamera-/Objektiv-Kombination. Ich versuche es zu vermeiden. 

Gruß 

Michael 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Foren2.jpgMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Fuji X Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!