Jump to content

Empfohlene Beiträge

Es fällt mir einigermaßen schwer, als Neuling in diesem Forum, mich zu einem Beitrag zu äußern. Aber ich kann mit den Bildbeispielen aus der Tiefgarage so gar nichts anfangen. Weder kann ich eine beabsichtige Bildwirkung erkennen, noch kann ich eine künstlerisch beabsichtigte Wirkung sehen. Düsternis allein löst, zumindest bei mir, nichts aus.

 

Günther aus dem hohen Norden

Hallo Frank.HH !

 

Das sollte Dir nicht schwerfallen Frank. Ich bin froh wenn ich Rückmeldungen bekomme, sich jemand damit auseinandersetzt.

 

Im Laufe meiner Ausbildungen haben wir uns auch mit Kandinsky und dem Bauhaus beschäftigt.

Linien, Kreise und Flächen, Hell und dunkel.

Das kann man jetzt einfach so nehmen wie es ist, oder eben anfangen es selber interpretieren, aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten, damit zu experimentieren.

 

Ich provoziere mich gerne selber um meine Grenzen zu überschreiten die ich mir im Laufe der Jahre selber aufgebaut habe ohne es sehen zu wollen.

Fotografie ist für mich Bilder zu machen. Genau so wie malen oder zeichnen. Die Kamera und das Objektiv ist da nur Werkzeug um das sichtbar zu machen was ich im Kopf habe.

 

Wenn ich das mache was ich immer schon gemacht habe, bekomme ich auch nur was ich immer schon bekommen habe.

 

Servus, Cristina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe euch beide. Es ist halt wie immer mit der Kunst, man muss ja halt nicht  mit jedem und mit allem Können. So kann ich mit Werken von Beuys auch nichts anfangen, mag dafür aber Hellnwein über alles. Und ich finde es gut und richtig, wenn man sich dazu äußert.

 

@Christa

wenn du dich gern mit Kontrasten, Linien, Kreisen, Flächen, Hell und Dunkel, Farben usw. beschäftigst, kann ich dir nur das Buch von Prof. Harald Mante - Das Foto ans Herz legen.

 

Gruß Wolfgang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei der Frage, was ist Kunst stellt sich bei mir immer Ratlosigkeit ein. Ich beantworte diese Frage immer auf die Wirkung auf mich, löst es etwas bei mir aus.

Christina, ich kann deinen letzten Satz sehr nachvollziehen. Neue Wege gehen, sich immer wieder erproben.

 

Lieben Gruss

Günther

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann mit den Fotos aus der Tiefgarage eine Menge anfangen. Die Bilder werfen Fragen beim Betrachten  auf: Was liegt hinter dem, was ich sehe, wo führen Wege, Treppen, Türen hin? Sie lösen eine Menge Assoziationen aus. Mir gefällt der Ansatz, mach weiter, bitte mehr davon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mich mal interessieren würde, wäre ein Vergleich vom Artisan mit einem Minolta Rokkor PG 50mm, 1,4.

Verfügt jemand zufällig über diese beiden Linsen und kann etwas darüber sagen?

 

Das Rokkor PG ist ja bei Offenblende auch etwas weich, aber der Vergleich zum Artisan wäre interessant...

Die Preise für ein sehr gut erhaltenes Rokkor sind ja auch ähnlich dem des Artisans.

 

Grüße aus dem Allgäu

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe am Samstag mein Exemplar bekommen. Allerdings hatte ich nach den Beschreibungen hier im Forum gedacht, dass es bei offener Blend zwar recht weich, aber in der Mitte scharf ist. Allerdings bin ich doch etwas enttäuscht, wie schlecht die Auflösung feiner Strukturen ist. Erst ab Blende 2.8 ist das befriedigend, aber auch nicht wirklich gut. Bei großen Blenden kann man die Ergebnisse nur gebrauchen, wenn man Kontraste anhebt, mit dem Klarheit-Regeler die Mikrokontraste anhebt und die Schärfe korrigiert. Für die Bilddchirmbetrachtung reicht es, nicht aber für große Abzüge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun ja, was erwartet man, wenn man 100 Euro für ein 55mm f1.4 ausgibt? Eigentlich das, was du hier erhalten hast, dessen sollte man sich bei der Bestellung bewusst sein, und das ist nicht böse gemeint.

 

Wer es "besser" haben will, sollte sich für kleineres Geld ein Minolta 50mm f1.4 kaufen. Das ist mit Offenblende in der Mitte scharf, löst feine Strukturen zumindest am 16MP Sensor ausreichend auf, wird ab Blende 2,8 richtig scharf und die Kontraste sind Minoltatypisch sehr gut. Wer es genau so gut aber billiger haben will greife zum 1.7 oder gar zum 45mm f2 von Minolta.

 

Gruß Wolfgang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Das ist mal so eine Glaskugelaussage. Ohne Bild kann man sich alles oder nichts vorstellen.

Und, mit was genau soll man den ein 100 Euro Objektiv jetzt vergleichen? Es ist halt anders.

 

Ich habe mir bei Whitewall einen Ausdruck mit 87 cm auf der langen Seite machen lassen von einem Bild das ich mit Offenblende oder f2 gemacht habe.

Das war tiptop, genau wie erwarten mit angenehmer Schärfe genau da wo ich fokussiert habe.

 

 

Hier mal eine Aussenaufnahme mit Blende 2. Fokussiert habe ich auf die Buchstaben AI von SAIDA am Heck des Segelbootes.

Da kann ich nichts aussetzen.

 

 

 

 

und eines mit Offenblende.

 

 

Ich gebe aber gerne zu das es schon mal etwas "tricky" sein kann mit dem Scharfstellen.

Funktioniert bei mir aber erst seit ich das Focus Peaking ausgeschaltet habe.

 

Cristina

bearbeitet von Lithographin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Christina,

 

stimmt, wenn man mit der Suchlupe scharf stellt ist das Ergebnis besser, als Bein Focus Peaking. Das verstehe ich zwar nicht, aber die Ergebnisse sind dann sichtbar besser aufgelöst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

mal wieder was vom Balkon

 

DSCF5788 Schnittlauch 7art 55/1.4 @f1.4 by M. Schneider, auf Flickr

 

f1.4 Classic Chrome

 

edit

falsches Bild ausgewählt

bearbeitet von .dobbi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kann der ES wirklich so viele Probleme machen?

 

also ES mit 1/7500 sec, f1.4, Freihand, im Sucher waren die Blüten scharf

ich weiß zwar das der ES Zeilenweise ausließt aber nicht wie lange die Belichtung wirklich dauert

morgen versuche ich es nochmal mit Stativ 

 

DSCF5808 Strauchblüten gegenl unsch 7art 55/1.4 @f1.4 by M. Schneider, auf Flickr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da habe ich derzeit keine Probleme festgestellt. Ohne den ES wären so manche Offenblendeaufnahmen gar nicht erst möglich wenn man keinen ND Filter hat.

Mal genauer beobachten in der nächsten Zeit.

 

Cristina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nuja, die Fotos mit Offenblende vom Schnittlauch sind ja OK, sind eben mit Stativ gemacht, deswegen mein Gedanke

 

Landschaft ging immer ohne Probleme, der Strauch ist ca. 3-4m weg gewesen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das ist jetzt mit dem 55er, leider keine Sonne also nicht wirklich ein Vergleich zwischen ES und MS war nur 1/1700 zu 1/220

nicht wirklich besser als mit ES, das 25er gefällt mir besser

 

DSCF5824 test 7art 55/1.4 @f1.4 by M. Schneider, auf Flickr

 

@f1.4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Irgendwie war ich doch neugierig, was man heute für 100€ neu bekommt und wie gut es sich gegen Altglas behaupten kann. Also hab ich mir eines bestellt und wurde nicht enttäuscht.

 

 

 

 

Da heute schlechtes Wetter war und es (seit langem) mal wieder Zeit für einen neuen Beitrag auf meiner Webseite war, hab ich heute einen kleinen Test mit einigen Beispielbilder verfasst.
Wer mehr zum Objektiv sehen will: http://zenz-home.de/objektive/30-7artisans-55mm-f1-4.html.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir mal auch Eins besorgt (und das 35er!), nach dem ganzen hier bin ich neugiuerig geworden. Meine Tochter musste als Model herhalten!

 

 

X-E2S - f/4 - 1/60 - ISO 200 (Die 35mm in den Exif's sind falsch, ich vergesse immer das umzustellen!  

  )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier nochmal mit Geschlossenblende (Im Bereich von 8-16, so genau kann ich es nicht mehr sagen, da das Objektiv keine Klickstops hat und der Bereich 8-16 sehr klein ist.)

Auf jeden Fall zeichnet die Linse abgeblendet ordentlich scharf und sehr kontrastreich, auch der "3D- Pop" ist sehr gut.

Beide Bilder mit der X-E2S, f/ 8-16, 1/150, ISO 200

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×