Jump to content

Recommended Posts

Ist auch ein Buch zur X-E3 in Planung?

 

 

Nein, wird es weder auf Englisch noch Deutsch geben. Es gibt bis zur Photokina genau ein Buchprojekt, das Tipps und Tricks für alle X-Kameras abdeckt: Fuji X Secrets.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das "Klein-klein" um immer mehr X-Modelle mit immer mehr Firmware-Anpassungen in Intervallen von oft nur wenigen Monaten (GFX 2.00 kam Ende 2017, nächste Woche kommt bereits GFX 3.00) führt inzwischen zu 20-30 verschiedenen X-Modellen und Firmware-Varianten innerhalb von 24 Monaten und mutiert dadurch zu einem Hamsterrad, selbst wenn man nur für die Hälfte der Modelle Bücher in zwei Sprachen schreiben will. Kaum ist ein Buch auf dem Markt, erscheint wenige Wochen oder Tage später schon die nächste Firmware für die Kamera. Oder die nächste Firmware ist sogar schon vor dem Buch zur vorherigen Firmware auf dem Markt.

 

Ich habe beschlossen, aus diesem System auszubrechen, um mehr Zeit für nützliche Inhalte zu haben, anstatt ähnliche Inhalte immer wieder an neue Modelle und Firmwares anzupassen. Das kostet nämlich recht viel Zeit und Mühe, bringt aber kaum Neues. Wichtige Eigenschaften und Methoden wie DR-Funktion, ISOlos fotografieren, Autofokus, OIS, JPEG-Engine, Serienbildfunktion, Panorama, Tethering, Remote App etc. funktionieren ja bei allen Kameras prinzipiell gleich. Außerdem ist es in einem spezifischen Kamerabuch kaum möglich, das große Ganze anzusprechen und Unterschiede herauszuarbeiten, etwa zwischen Bayer und X-Trans, OIS und IBIS, Schlitzverschluss und Zentralverschluss. Vor allem geht es mir aber um die Gemeinsamkeiten, und wie sich diese entwickeln. Via Firmware und neue Modelle kommen immer wieder neue oder verbesserte Funktionen hinzu, sodass ich hoffe, dass Fuji X Secrets jedes Jahr in einer neuen Version erscheinen kann, die den Stand der Technik rund um Fuji X reflektiert. Für die beliebtesten Serien wie X-Tx kann ich dann weiterhin eigene Kamerabücher machen. 

Edited by flysurfer

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Nein, wird es weder auf Englisch noch Deutsch geben. Es gibt bis zur Photokina genau ein Buchprojekt, das Tipps und Tricks für alle X-Kameras abdeckt: Fuji X Secrets.

Für uns Anwender prima, aber für Dich vielleicht ein Umsatzkiller!?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für uns Anwender prima, aber für Dich vielleicht ein Umsatzkiller!?

 

 

Die gleichnamigen Workshops laufen mit diesem Konzept. Man stelle sich vor, ich müsste/würde für jedes X-Kameramodell und jede Firmware-Version einen eigenen Kamera-Workshop anbieten. 

 

Aber klar: Wenn sich so ein Buch nicht gut verkauft, wird es beim einmaligen Versuch bleiben – was den Anwendern dann freilich so wenig nützt wie mir. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Rico,

eine konkrete Frage zu den X-Modellen - hier speziell zu der X-E3, dürfte bei den anderen X_Modellen genauso sein: Wenn der EVF, per Filmsimulation, auf Scharz/Weiß gebracht wird, wird das JPG zwangsläufig auch in S/W konvertiert/gespeichert, oder läßt sich das später auch in Lr 'non destructive' einfach wieder auf Color stellen; also ohne weitere Speicherung. In der BA finde ich nichst dazu. Vorab vielen Dank!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das hättest Du auch ganz einfach probieren können. Es geht nachträglich in der Kamera auch in Farbe zu entwickeln, aber auch in der RAW-Software zu ändern

 

...hätte ich, falls ich schon Eigner der Kamera wäre - danke Dir! Falls ich Dich richtig verstehe, dann wäre das mit der Simulation angefertigte JPG 'non destructive' und ich könnte es in Lr nachträglich einfach auf 'Farbe' (oder eine andere beliebige Simulation) stellen, ohne dass ich das "Ur-JPG" dadurch nochmals angreife; richtig?! (Stichwort: Qualitätsverlust) RAW ist klar, aber eben ein ganz anderes Thema. Beim SOOC möchte ich ja nicht mehr editieren, nur evtl. umstellen. Und dies ohne Qualitätsverlust. Wie verhält sich das wirklich. Deshlab die Frage an den Experten...

 

Vorab nochmals Dank.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Falls ich Dich richtig verstehe, dann wäre das mit der Simulation angefertigte JPG 'non destructive' und ich könnte es in Lr nachträglich einfach auf 'Farbe' (oder eine andere beliebige Simulation)

Vorab nochmals Dank.

 

Ja so ist es. In der Kamera selbst hast Du auch noch eine RAW-Entwicklung zur Verfügung. Dort kannst Du auch noch ein farbiges JPG direkt aus der Kamera erzeugen. Es muß aber auch in RAW oder RAW-JPG fotografiert werden um nachträglich was ändern zu können.

 

 

PS. Ich hoffe hier sind auch Antworten die nicht von Rico stammen erlaubt

Edited by Der Karlshorster

Share this post


Link to post
Share on other sites

... dann wäre das mit der Simulation angefertigte JPG 'non destructive' und ich könnte es in Lr nachträglich einfach auf 'Farbe' (oder eine andere beliebige Simulation) stellen, ohne dass ich das "Ur-JPG" dadurch nochmals angreife; richtig?! ...

Um das nochmal klar zu stellen: Du kannst das S/W JPEG(!) nicht in Farbe "umarbeiten". Das geht nur über das gleichzeitig mitaufgenommene RAW. Im externen Konverter oder intern in der Kamera. Das ursprüngliche JPEG bleibt dabei natürlich erhalten. Du hast dann zwei JPEGs.

Share this post


Link to post
Share on other sites

JPEGs sind JPEGs, an denen kann und will man nicht mehr viel ändern. Ganz sicher hat noch kein Mensch aus einem S/W-JPEG ein farbiges gemacht, das wäre dann nämlich Handkolorierung, so wie mit einigen alten Spielfilmen. Wenn man neue Farben will, entwickelt man das RAW eben neu, das RAW hat immer alle Farbinformationen drin.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ihr Lieben, ich versuche es nochmal anders: Wenn ich RAW + JPG (Fine) fotografiere und die S/W-Simulation aktiv habe (EVF = S/W), dann erhalte ich ein SOOC (JPG) auch in S/W.

 

Frage: Stelle ich dieses SOOC-JPG nachträglich in Lr auf eine andere Simulation (Farbe), wird es in Lr dadurch verändert (also destructive), oder erhält es eben nur einen anderen Look, also ohne weiteren softwaretechnischen Eingriff in der Datei selbst? Vielleicht drücke ich mich auch zu kompliziert aus?! ;-))  [ich möchte NICHT in/mittels der Kamera entwicklen]

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ihr Lieben, ich versuche es nochmal anders: Wenn ich RAW + JPG (Fine) fotografiere und die S/W-Simulation aktiv habe (EVF = S/W), dann erhalte ich ein SOOC (JPG) auch in S/W.

 

Frage: Stelle ich dieses SOOC-JPG nachträglich in Lr auf eine andere Simulation (Farbe), wird es in Lr dadurch verändert (also destructive), oder erhält es eben nur einen anderen Look, also ohne weiteren softwaretechnischen Eingriff in der Datei selbst? Vielleicht drücke ich mich auch zu kompliziert aus?! ;-))  [ich möchte NICHT in/mittels der Kamera entwicklen]

 

 

Lightroom ist ein RAW-Konverter, da importiert und bearbeitet man das RAW, nicht das JPEG. Dort kannst du dann die Filmsimlation beliebig ändern.

Edited by flysurfer

Share this post


Link to post
Share on other sites

...okay, ihr wart schneller - danke, das wollte ich wissen. Möchte ich EVF = S/W, dann würde bei gleichzeitiger JPG-Aufzeichnung auch (nur) ein S/W-JPG gespeichert werden; und das ist es eben. Wollte ich SOOC (JPG) in Farbe, dann muss der EVF auch auf Farbe stehen. Alles andere geht dann über RAW-Editing. Vielen Dank für eure Bemühungen und Antworten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wollte ich SOOC (JPG) in Farbe, dann muss der EVF auch auf Farbe stehen.

 

Du hättest aber trotzdem noch die Möglichkeit ein zweites oder drittes..... JPG mit einer anderen Simulation in der Kamera selbst mit der RAW-Datei zu erzeugen.

Wenn Du Deine Kamera dann hast kannst Du ohne ende probieren

/uploads/emoticons/default_wink.png"> 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du hättest aber trotzdem noch die Möglichkeit ein zweites oder drittes..... JPG mit einer anderen Simulation in der Kamera selbst mit der RAW-Datei zu erzeugen.

Wenn Du Deine Kamera dann hast kannst Du ohne ende probieren

/uploads/emoticons/default_wink.png">

 

Mit der RAW-Datei kann ich das auch in Lr - in meinem "jugendlichen Leichtsinn" hatte ich mir erhofft, dass ich einen S/W-EVF einstellen kann, ohne das zwingend auch ein S/W-JPG erstellt würde. Ich habe jetzt gelernt: Möchte man einen S/W-EVF, dann erzeugt man zwangsläufig immer auch ein S/W-JPG. (WYSIWYG) Ich würde gerne ein aber ein Color-JPG aufzeichnen und mit S/W-EVF fotografieren. Das geht aber nicht; schade. Aber so ist es eben...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

ich kenne mich nicht so gut aus, aber würde bei dem Fall, dass man eine SW Variante im Sucher sehen möchte

(mache ich z.B. gern, weil man das Fokuspeaking da sehr gut erkennt) und trotzdem im Anschluss ein farbiges

jpg nutzen möchte es nicht helfen ein Film Simulations Braketing zu machen?

so könnte man parallel farbige jpgs abspeichren, wenn man den Weg über RAW und Konverter nicht gehen möchte?

 

Ich habe es noch nicht ausprobiert, da ich immer RAW nutze

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy