Jump to content

Empfohlene Beiträge

Heute wurde das angekündigte Firmware-Update veröffentlicht:
 
http://www.fujifilm.com/support/digital_cameras/software/firmware/x/xt20/index.html
 
http://www.fujifilm.com/support/digital_cameras/software/firmware/x/xt20/download.html
 
http://www.fujifilm.com/support/digital_cameras/manuals/pdf/index/x/fujifilm_xt20_manual_de.pdf
 
hier nochmals die Anleitung von Rico (gilt für alle Fujifilm X Kameras):
 
https://fuji-x-secrets.net/2017/11/30/tipps-tricks-zum-firmware-update/#more-2156

Ergänzung Admin (12. April 2018 11:28 Uhr): Hier die offizielle Meldung, was sich geändert hat

 

Neues Firmware-Update erweitert Funktionalität der spiegellosen Systemkamera FUJIFILM X-T20
Kleve, 15. Februar 2018. FUJIFILM kündigt ein Firmware-Update für die spiegellose Systemkamera FUJIFILM X-T20 an. Die kostenlose Aktualisierung erweitert den Funktionsumfang und verbessert die Bedienung der Kamera.
Mit der neuen Firmware ist die X-T20 kompatibel mit der RAW-Konvertierungs- software „FUJIFILM X RAW STUDIO“. Diese ermöglicht es, die RAW-Daten direkt in der Kamera zu entwickeln, wenn diese über ein USB-Kabel mit einem Computer ver- bunden ist. Das Update eröffnet Fotografen zudem erweiterte Blitzfunktionen bei der Funkfernbedienung von kompatiblen Studioblitzgeräten anderer Hersteller. Darüber hinaus bringt es einen neuen Algorithmus zur verbesserten AF-C-Nachführung.
Das Firmware-Update für die X-T20 wird Anfang April 2018 verfügbar sein.

 

Firmware Version: FUJIFILM X-T20 (Ver. 2.00)

1. Verbesserte AF-Verfolgung
Mit dem neu entwickelten Motiverkennungs-Algorithmus kann die Kamera selbst kleinere sich bewegende Objekte doppelt so schnell verfolgen wie mit der vorherigen Firmware-Version.
2. Verbesserte Touchscreen-Bedienung
Mit dem Update erhält die X-T20 viele der Touchscreen-Funktionen, die bereits von der FUJIFILM X-E3 bekannt sind:

  • Darstellung vergrößern: Bei zweimaligem Tippen wird das Bild vergrößert dargestellt und auf den Fokuspunkt zentriert.
  • Fokusbereich Auswahl: Der Benutzer kann den Fokus-Punkt auch bei vergrößerter Darstellung verschieben.
  • Hinein-/Herauszoomen: Wenn man zwei Finger auf dem Display aus- einander- bzw. zusammenzieht, kann man nun auch die Miniaturansicht verändern (9 Bilder / 100 Bilder).
  • Auswahl eines Bildes aus der Miniaturansicht über Antippen bzw. Ziehen des Bildes oder mit zweimaligem Tippen zur Vollansicht wechseln.
  • Funktionsauswahl über Schnellmenü (Q)
  • Bildschirmtastatur*
*Ausgenommen für einige Funktionen.

3. Kompatibel mit „FUJIFILM X RAW STUDIO“
Mit der Software „FUJIFILM X RAW STUDIO“ können RAW-Daten mithilfe des kamerainternen X-Prozessor Pro konvertiert werden, wenn die Kamera über ein USB-Kabel mit dem Computer verbunden ist. Auch eine schnelle Stapelverarbeitung mehrerer Aufnahmen direkt hintereinander ist möglich. „FUJIFILM X RAW STUDIO“ ist als kostenloser Download auf der FUJIFILM Website erhältlich.

4. Benutzerdefinierte Funktionsweise des FUJINON XC15-45mmF3.5-5.6 OIS PZ
Nach dem Update der Firmware lässt sich die Funktionsweise des neuen Zoom- objektivs FUJINON XC15-45mmF3.5-5.6 OIS PZ wie folgt konfigurieren:
  • Fokusring mit Zoomfunktion belegen
  • Beibehalten der Zoomstellung während Zeitraffer-Aufnahme
  • Beibehalten der Zoomstellung im Wiedergabe-Modus (schnellere Bereitschaft nach Reaktivierung des Aufnahme-Modus)
5. Mehr Blitzfunktionen bei Funkfernsteuerung von Studioblitzgeräten
Mit dem Update können die Highspeed-Blitzsynchronisation und der TTL-Blitz- belichtungsmodus jetzt auch bei Funkfernsteuerung kompatibler Studioblitzgeräte anderer Hersteller genutzt werden.

6. Anzeige RGB-Histogramm und Überbelichtungswarnung
Über eine Funktionstaste lassen sich RGB-Histogramm einblenden sowie die Überbelichtungswarnung (Blinken überbelichteter Bereiche) aktivieren.

7. Vergrößerte und benutzerdefinierte Sucheranzeige
Mit dem Firmware-Update können die im Sucher und auf dem Display eingeblendeten Informationen vergrößert dargestellt werden. Auch die Position der Anzeige lässt sich jetzt vom Benutzer wählen.

 

bearbeitet von FXF Admin
Offizielle Meldung eingebaut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Besten Dank, bin schon dabei.

Jeden Tag habe ich geschaut, nun war ich sicher, dass es morgen kommt. Umso besser, dass es heute ist.

Das Update war problemlos, die neuen Funktionen teste ich die Tage.

bearbeitet von MorganX

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

.... das wird man dann rechtzeitig lesen können, bevor es evtl. Wochen später kommt oder Fuji Ankündigungen macht - da muß man jetzt nicht extra spekulieren.

 

Oder bei "Fragen an Rico" mal hinterfragen !

 

Ich muss einmal fragen bzw. will dazu jetzt keinen neuen Thread eröffnen, weiss jemand ob es auch für die XT10 ein neues Firmware Update geben wird ?

bearbeitet von der_molch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

.... das wird man dann rechtzeitig lesen können, bevor es evtl. Wochen später kommt oder Fuji Ankündigungen macht - da muß man jetzt nicht extra spekulieren.

 

Oder bei "Fragen an Rico" mal hinterfragen !

Danke Dir

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ickser - Herzlichen Glückwunsch! Du hast Gewonnen!

Unter 1 Million Forenbesuchern wurdest Du mittels eines Zufallsgenerators auserwählt, das neue Firmware Update auf Herz und Nieren zu prüfen.

Hals und Beinbruch! (Wie sagt eigentlich der Fotograf?) Optik Funghi und Filmriss!

bearbeitet von FxF.jad

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi,

 

@ickser - Herzlichen Glückwunsch! Du hast Gewonnen!

Unter 1 Million Forenbesuchern wurdest Du mittels eines Zufallsgenerators auserwählt, das neue Firmware Update auf Herz und Nieren zu prüfen.

Hals und Beinbruch! (Wie sagt eigentlich der Fotograf?) Optik Funghi und Filmriss!

 

würde ich tun - wenn...

 

...es die Möglichkeit gäbe, ohne Weiteres wieder auf den vorherigen Stand zurückzusetzen.

Ich hatte bisher zwar keine Probleme mit Updates, aber die eine oder andere heftige Geburtswehe der H1 stimmen mich ein wenig defensiv. 

 

Ich lasse gerne den Vortritt den Kollegen, die akzeptieren, dass Fehler normal sind. 

   

 

Gruß,

ickser

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir funktioniert nach dem Update auch soweit alles.

 

Bin total begeistert vom neuen Histogramm, das ist wirklich groß, Überbelichtungen werden auch im Bild durch Blinken sofort angezeigt und können gleich nachgeregelt werden. So macht Fotografieren Spaß.

Da kann man vor Fuji nur den Hut ziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige RGB-Histogramm und Überbelichtungswarnung

Über eine Funktionstaste lassen sich RGB-Histogramm einblenden sowie die Überbelichtungswarnung (Blinken überbelichteter Bereiche) aktivieren.

 

Ich glaube ich bin zu doof das RGB-Histogramm zu finden. Bei den Display-Einstellungen kann ich nach wie vor nur das s/w Histogramm anwählen.

 

Danke für einen Klaps auf den Hinterkopf!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi,

 

habe das Update durchgeführt (no risk no fun 

  ) , alles funktioniert soweit.

 

Zum Thema Überarbeitung AF fiel mir auf: Im AF Modus Single Point hat man der X-T20 leider nicht die kleinste Punktgröße wie z.B in der X-E3 gegönnt.

 

Gruß,

ickser

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@tomassini

 

Du musst eine Funktionstaste mit der Zuweisung Histogramm belegen. Dann siehst Du nach Druck auf diese Taste das RGB Histogramm.

bearbeitet von MorganX

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi,

 

Anzeige RGB-Histogramm und Überbelichtungswarnung

Über eine Funktionstaste lassen sich RGB-Histogramm einblenden sowie die Überbelichtungswarnung (Blinken überbelichteter Bereiche) aktivieren.

 

Ich glaube ich bin zu doof das RGB-Histogramm zu finden. Bei den Display-Einstellungen kann ich nach wie vor nur das s/w Histogramm anwählen.

 

Danke für einen Klaps auf den Hinterkopf!

 

du musst einfach einer Taste (z.B. Fn) im Menü Tasten/Rad-Einstellungen die Funktion "Histogramm" zuordnen. Drücken der Taste toggled die RGB-Histogramm Anzeige ein/aus. (Ok, man hätte das eleganter haben können...)

 

Gruß,

ickser

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neben den Performance-Verbesserungen unter der Haube sehe ich beim Update den Vorteil des RGB-Histogramms mit Blinkies, das man von der GFX, X-E3, X-Pro2, X-T2 und X-H1 ja bereits kennt. Außerdem kann man das Fokusfeld mit dem Daumen am Touch-Screen recht bequem verstellen, wenn man durch den EVF schaut. Ersetzt teilweise den fehlenden Fokus-Stick.

 

Unverständlich für mich das Fehlen des AF-Modus ALLE, mit dem man eine Fn-Taste einspart. Davon hat die X-T20 ja bekanntlich eher wenig. Genauso unverständlich das Fehlen von Touch-Fn-Optionen, wie man sie von der X-E3 oder X-H1 her kennt. Bei der X-T20 bin ich nun soweit, dass ich mit ihr nicht mehr komfortabel arbeiten kann, weil ich einfach nicht genug Fn-Tasten für die Funktionen habe, für die ich Fn-Tasten oder Touch-Fn brauche. Einiges musste deshalb nun ins Q-Menü und Mein Menü verlegt werden. Fast unglaublich, dass die X-E3 für mich inzwischen komfortabler ist.

 

Der neue Anzeigemodus mit den großen Symbolen wird vermutlich politisch maximal unkorrekt als "Rentermodus" oder "Blindenmodus" in die Annalen eingehen. Gehört für mich nach kurzer Prüfung in die Rubrik "Dinge, die die Welt nicht braucht", sprich: weniger Information als vorher, die jedoch mehr vom Bild verdeckt als vorher. Zumal die lebenswichtige Entfernungsskala in diesem Modus offenbar nicht mehr verfügbar ist. Dass man zwischen den Anzeigemodi schnell per Fn schnell umschalten könnte, ist Realsatire und ein Schlag ins Gesicht, denn welche Fn-Taste sollte dafür denn bitte noch frei sein?!

 

Alles in allem für mich ein unvollständiges und wenig durchdachtes Update.

bearbeitet von flysurfer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bleiben denn nach dem Update alle Konfigurationen, die man vorher im Menü gemacht hat, erhalten? Ich frage, weil ich mich als Fuji-Neueinsteiger eben erst durch's ganze Menü gekämpft habe und auch das Q-Menü jetzt endlich so ist, dass ich damit gut arbeiten kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bleiben denn nach dem Update alle Konfigurationen, die man vorher im Menü gemacht hat, erhalten? Ich frage, weil ich mich als Fuji-Neueinsteiger eben erst durch's ganze Menü gekämpft habe und auch das Q-Menü jetzt endlich so ist, dass ich damit gut arbeiten kann.

 

Ja, bleiben erhalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte gehofft, dass man einzelne Icons vergrößern kann, also z.B. nur die Lichtwaage links. So wie das jetzt ist, ist es in der Tat recht sinnlos.

Erschrocken bin ich bei den RGB-Histogrammen, die den halben Sucher verdecken...naja. Gewöhnungsbedürftig.

 

Frage: nur die Blinkies ohne Histogramme anzuzeigen ist nicht möglich? Hab da keine Einstellung gefunden.

 

Edit: hab die Lösung gefunden.

bearbeitet von TauCeti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi,

 

Neben den Performance-Verbesserungen unter der Haube sehe ich beim Update den Vorteil des RGB-Histogramms mit Blinkies, das man von der GFX, X-E3, X-Pro2, X-T2 und X-H1 ja bereits kennt. Außerdem kann man das Fokusfeld mit dem Daumen am Touch-Screen recht bequem verstellen, wenn man durch den EVF schaut. Ersetzt teilweise den fehlenden Fokus-Stick.

 

Unverständlich für mich das Fehlen des AF-Modus ALLE, mit dem man eine Fn-Taste einspart. Davon hat die X-T20 ja bekanntlich eher wenig. Genauso unverständlich das Fehlen von Touch-Fn-Optionen, wie man sie von der X-E3 oder X-H1 her kennt. Bei der X-T20 bin ich nun soweit, dass ich mit ihr nicht mehr komfortabel arbeiten kann, weil ich einfach nicht genug Fn-Tasten für die Funktionen habe, für die ich Fn-Tasten oder Touch-Fn brauche. Einiges musste deshalb nun ins Q-Menü und Mein Menü verlegt werden. Fast unglaublich, dass die X-E3 für mich inzwischen komfortabler ist.

 

Der neue Anzeigemodus mit den großen Symbolen wird vermutlich politisch maximal unkorrekt als "Rentermodus" oder "Blindenmodus" in die Annalen eingehen. Gehört für mich nach kurzer Prüfung in die Rubrik "Dinge, die die Welt nicht braucht", sprich: weniger Information als vorher, die jedoch mehr vom Bild verdeckt als vorher. Zumal die lebenswichtige Entfernungsskala in diesem Modus offenbar nicht mehr verfügbar ist. Dass man zwischen den Anzeigemodi schnell per Fn schnell umschalten könnte, ist Realsatire und ein Schlag ins Gesicht, denn welche Fn-Taste sollte dafür denn bitte noch frei sein?!

 

Alles in allem für mich ein unvollständiges und wenig durchdachtes Update.

 

ich muss hier mal Fujifilm (bedingt) in Schutz nehmen:

 

Die Größe der aktuellen Firmwaredatei (ca. 52 MB) entspricht ziemlich genau der Größe der Vorversion. Ich schließe daraus, dass sie da Oberkannte Unterlippe noch ein gewisses Optimum herausgeholt haben, +- Einverständnis bei der Prioritätensetzung. Wenn nicht mal mehr simple Features wie etwa Benennung der Q-Menues möglich sind, sind sie wohl speichermäßig am Anschlag. Meine Einschätzung: da kommt nichts mehr - schade.

 

Fundamentalkritik: € 2,75 am Speicher gespart - aber toter Gaul.

 

Gruß, 

ickser

 

ps: die x-t20 ist nach wie vor ein Schätzelchen - und hat noch mal deutlich zugelegt. 

bearbeitet von ickser

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Firmware-Dateien sind für jedes Modell unabhängig vom Inhalt immer gleich groß, da besteht wie bei allen seit 2011 erschienenen Modellen keinerlei Zusammenhang. Ein paar Fn-Tasten mehr kosten zudem viel weniger Programmspeicher als der unsägliche "Blindenmodus", den man in jeder unwichtigen Hinsicht konfigurieren kann, nur nicht in den wichtigen. 

bearbeitet von flysurfer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi,

 

Die Firmware-Dateien sind für jedes Modell unabhängig vom Inhalt immer gleich groß, da besteht wie bei allen seit 2011 erschienenen Modellen keinerlei Zusammenhang. Ein paar Fn-Tasten mehr kosten zudem viel weniger Programmspeicher als der unsägliche "Blindenmodus", den man in jeder unwichtigen Hinsicht konfigurieren kann, nur nicht in den wichtigen. 

 

und irgendwann sind sie halt voll.

 

Gruß,

ickser

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×